1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Betrunkener hält Polizei auf Trab

  6. >

Mann schläft gleich zweimal auf der Wache seinen Rausch aus

Betrunkener hält Polizei auf Trab

Dülmen

Gleich zweimal landete ein betrunkener Autofahrer jetzt auf der Wache in Dülmen- und durfte hier dann jeweils seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Foto: dpa

Ein betrunkener Autofahrer hat die Polizisten in Dülmen auf Trab gehalten. Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Mittwoch gegen 20 Uhr auf der Polizeiwache einen stark betrunkenen Autofahrer, der kurz zuvor auf das Gelände einer Tankstelle gefahren sei.

Dort trafen die Beamten den Mann an, bei dem ein Alkoholtest einen Wert von über drei Promille ergab. Als er zur Wache gebracht werden sollte, war er kaum in der Lage sich auf den Beinen zu halten. Er schwankte sehr stark und musste sich mehrfach festhalten.

Während des Aufenthaltes in der Wache legte sich der 48-Jährige mit Wohnsitz in Erfurt auf die Untersuchungsliege und schlief dort ein. Aufgrund von fehlenden Kontakten wurde der Mann nach der Entnahme der Blutprobe zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen, so die Polizei.

Betrunken zum Schlüssen-Abholen erschienen

Am heutigen Morgen, nach der ersten Ausnüchterung, wurde der Mann entlassen. Seine Autoschlüssel blieben jedoch zunächst auf der Wache - der 48-Jährige war noch nicht wieder fahrbereit. Rund drei Stunden später wollte der Mann seine Schlüssel dann abholen.

Bei einer erneuten Alkoholkontrolle staunten die Polizisten nicht schlecht: Anstatt weiter auszunüchtern, hatte der Mann erneut getrunken. Von einer „erheblichen Alkoholkonzentration in seinem Blut“ spricht die Polizei.

Freundlicherweise, so heißt es abschließend, durfte der Mann erneut in seine Zelle, wo er nun zum zweiten Mal seinen Rausch ausschläft.

Startseite