1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Beim Urlaub wird nicht gespart

  6. >

Reiseboom nach zweijähriger Corona-Krise und trotz hoher Inflation

Beim Urlaub wird nicht gespart

Dülmen

In vielen Bereichen müssen die Deuschen derzeit höhere Preise in Kauf nehmen. Von der Urlaubsbuchung hält das, zumindest die Dülmener, aber scheinbar nicht ab. Für die Reisebüros vor Ort  läuft es aktuell fast so gut wie vor der Pandemie.

Von Jan Assenkamp

Die schönen Strände des Mittelmeers sind nach der Pandemie bei den Dülmenern besonders beliebt. Foto: dpa

Der Tourismus lässt die Coronakrise hinter sich. Die Nachfrage ist groß und trotz Rekordinflation wieder fast auf Vorkrisenniveau, berichten die Dülmener Reisebüros. „Wir haben 150 Prozent mehr Buchungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum“, erzählt Daniela Janz vom Reisebüro Meimberg.

Auch Alexandra Volkmer vom Reisebüro Moll sagt: „Wir können wieder normal arbeiten, es ist nicht vergleichbar mit vergangenem Jahr, als wir uns fast komplett in Kurzarbeit befanden.“ Stefan Bücker von der Reiselounge spricht von etwa 70 Prozent mehr Buchungen.

Auch überregional lässt sich eine Erholung in der Branche feststellen. So hat das weltgrößte Touristikunternehmen TUI, laut Quartalsbericht, 90 Prozent des Buchungsniveaus vom Sommer 2019 erreicht.

Mehr lesen Sie in der DZ-Ausgabe von Donnerstag oder im E-Paper.

Startseite
ANZEIGE