1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Bäume der Hoffnung erinnern an Corona-Opfer

  6. >

Am Totensonntag wurden sie eingepflanzt

Bäume der Hoffnung erinnern an Corona-Opfer

Dülmen.

Bäume der Hoffnung stehen seit Totensonntag auf dem evangelischen Friedhof. Damit endet eine Aktion, die im Sommer ihren Anfang genommen hatte.

 Von Dülmener Zeitung

Pfarrer Gerd Oevermann pflanzte nach der Andacht die Bäume auf dem evangelischen Friedhof mit Unterstützung von Gemeindegliedern. Foto: privat

Pfarrer Gerd Oevermann pflanzte die Bäume - es handelt sich um zwei Ebereschen, eine Dülmener Rose und eine Stechpalme - zusammen mit Gemeindegliedern. Die Bäume der Hoffnung sollen an die Opfer der Corona-Pandemie erinnern.

Das Pflanzen der Bäume war der Abschluss einer Spenden- oder Fundraising-Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde Dülmen, an der sich viele Gemeindeglieder beteiligt hatte. Auch in anderen Gemeinden wurden Bäume der Hoffnung gepflanzt - die Aktion war von der evangelischen Landeskirche in Westfalen ins Leben gerufen und von den Pfarrgemeinden vor Ort aufgegriffen worden.

Startseite
ANZEIGE