1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Auf der Suche nach dem Publikum

  6. >

„Hille Puppille“ startet am Freitag ein neues Projekt

Auf der Suche nach dem Publikum

Dülmen

Klaus und Hille Menning vom Figurentheater Hille Pupille starten Freitag vor dem Stadtquartier ein neues Projekt: Ein Ü-Wagen spielt beim „Stück im Stück“ eine wichtige Rolle.

Von Christian Besse

Hille und Klaus Menning mit den titelgebenden „3 kleinen Schweinchen“ und dem Wolf, der hier gar nicht so böse ist wie sonst. Foto: Besse

Angst vorm Wolf - die haben viele. Viele im wirklichen Leben, weit mehr noch in den Märchen, wo das Tier bekanntlich als groß und böse beschrieben wird. So sehen ihn auch zwei der drei Schweinchen aus dem Stück des Dülmener Figurentheaters „Hille Puppille“. Das dritte jedoch freundet sich mit ihm an.

Eine 25-minütige Kurzfassung der „3 kleinen Schweinchen“ können die Dülmener am kommenden Freitag erleben, wenn Hille und Klaus Menning mit ihrem Figurentheater um 10 Uhr vor dem Stadtquartier Station machen. Dabei ist diese Kurzversion nur ein Stück im Stück.

Der insgesamt dreistündige Auftritt vor dem Stadtquartier ist die Premiere des Projektes „Theater am Rande“. 20 Mal fahren die Mennings in den nächsten eineinhalb Monaten mit ihrem „Übertragungswagen“ und ihren Puppen im Münsterland vor - unter anderem auch in Buldern (27. Juli), Hausdülmen (4. August), Merfeld (5. August) und Hiddingsel (10. August). Beginn ist auch hier jeweils um 10 Uhr.

Startseite