1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Auf der Bühne war Platz für alle

  6. >

Preisträgerkonzert bestach durch Vielfältigkeit

Auf der Bühne war Platz für alle

Dülmen.

Zum 36. Mal luden die städtische Musikschule und die VR-Bank Westmünsterland zum Preisträgerkonzert im Rahmen des „Förderpreis der Dülmener Musikschüler“ ein. Da es weniger Teilnehmer gegeben hatte als in der Vergangenheit, durften nicht nur die Preisträger ihr Können auf der Bühne zeigen.

Von Tatjan Thüner

Beim Preisträgerkonzert gab es von Blasinstrumenten über Gitarren bis hin zu reinem Gesang viel zu hören. Foto: Tatjana Thüner

Verena Voß, Leiterin der Musikschule zeigte sich von dem Niveau des Wettbewerbs begeistert: „In diesem Jahr konnte bei unseren Wertungsspielen sogar die Höchstpunktzahl von 25 erreicht werden! Das ist wirklich selten.“ Die besondere Wertung ging dabei an das Gesangsduo Annika und Sarina Schulz.

Die Beteiligung an den Wertungsspielen fiel mit 27 Teilnehmern geringer aus als sonst. Normalerweise gäbe es rund 40 Teilnehmer. Verena Voß: „Dies führt dazu, dass in diesem Jahr alle Teilnehmer aus den Wertungsspielen die Chance hatten, auch am Preisträgerkonzert teilzunehmen.“

In dieser Form findet der Musikwettbewerb zum letzten Mal statt, ab nächstem Jahr ist er nicht mehr nur für Schüler der Musikschule zugänglich, sondern für alle Interessierten. Vorbild hierfür ist Haltern.

Ausführlicher Bericht über das Konzert in der Dienstagsausgabe der DZ.

Startseite
ANZEIGE