1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Dülmen
  4. >
  5. Abschied mit Kunstwerk

  6. >

Fanfarenzug bedankt sich bei Hans Streitenberger

Abschied mit Kunstwerk

Buldern

45 Jahre war Hans Streitenberger Schatzmeister des Fanfarenzugs Buldern, dessen Gründungsmitglied er zugleich ist. Nun wurde er auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand verabschiedet.

Von Gründungsmitglied Hans Streitenberger (2.v.r.), der sich nach 45 Jahren im Vorstand zurückzog, verabschiedeten sich (v.l.) Volker Adelt, Wolfgang Hooghoff, Andreas Schlüter und Richard Wewering. Foto: privat

Die Gründungsversammlung des Fanfarenzuges Buldern fand am 3. September 1978 statt. Damals bestimmten die Mitglieder Hans Streitenberger zum ersten Schatzmeister des neuen Vereins.

Ein Amt, das der Bulderaner 45 Jahre ununterbrochen innehatte. Bis jetzt: Aus privaten Gründen trat Streitenberger bei der aktuellen Mitgliederversammlung nicht erneut an.

Zu seiner Verabschiedung hielt der Ehrenvorsitzende Richard Wewering die Laudatio und erinnerte dabei an so manche Anekdote. Als besondere Erinnerung erhielt Hans Streitenberger als Kunstfreund eine von der „Kreativwerkstatt“ (Marcel Jasper, Wolfgang Hooghoff, Andreas Schlüter) erstellte Metallskulptur.

Ausführliche Berichterstattung über die Versammlung des Fanfarenzugs Buldern in der Dienstagsausgabe der DZ.

Startseite
ANZEIGE