1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Abriss des alten Bahnhofs Merfeld

  6. >

Raiffeisen Steverland plant neue Halle

Abriss des alten Bahnhofs Merfeld

Merfeld

Es ist das Ende einer Ära: Der alte Merfelder Bahnhof ist abgerissen worden. Das Gebäude, das aus den 1920er-Jahren stammte, sei zuletzt baufällig gewesen, so die Raiffeisen Steverland. Was sie jetzt plant, lesen Sie hier.

Von Kristina Kerstan

Vom altem Bahnhof Merfeld ist nicht mehr viel übrig geblieben. Foto: Horst Legler

Der alte Bahnhof Merfeld ist Geschichte: Abrissbagger haben das in den 1920er-Jahren errichtete Gebäude in den vergangenen Tagen abgetragen, nur noch jede Menge Schutt war hier am Montagnachmittag übrig.

Die Abrissarbeiten fanden im Auftrag der Raiffeisen Steverland GmbH statt, die hier ein Düngelager betreibt. Das alte Gebäude, in dem früher unter anderem auch eine Gaststätte untergebracht war, sei jedoch marode und baufällig gewesen, erläutert Geschäftsführer Michael Grewe die Gründe für den Abriss. Zudem spiele das Bahnverladen im Geschäftsbereich der Steverland keine Rolle mehr.

Wie es jetzt weitergeht? „Wir werden eine neue Halle bauen“, kündigt Grewe an. Zum genauen Nutzen und auch zur Entwicklung des Standortes liefen aktuell Gespräche, so der Geschäftsführer weiter.

Startseite
ANZEIGE