1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Duelmen
  4. >
  5. Ab sofort haben hier Räder Vorfahrt

  6. >

Olfener Weg als Fahrradstraße freigegeben

Ab sofort haben hier Räder Vorfahrt

Dülmen

Die erste Fahrradstraße der Stadt ist fertig. Zur offiziellen Freigabe des Olfener Weges am Montagmorgen war unter anderem Bürgermeister Carsten Hövekamp gekommen. Und lange wird es nicht dauern, bis die nächste Fahrradstraße in Angriff genommen wird.

Gehörten zu den ersten, die mit ihren Rädern über die neuen Markierungen rollten: Bürgermeister Carsten Hövekamp (4.v.l.), Stadtbaurat Markus Mönter (3.v.l.), Pierre Wessendorf vom Fachbereich Tiefbau (3.v.r.), die Fahrradbeauftragte Anja Althoff (r.) sowie Vertreter des ADFC Dülmen. Foto: Stadt Dülmen/Kannacher

Mit dem Olfener Weg ist die erste von zunächst vier neuen Fahrradstraßen in Dülmen seit Montagmorgen offiziell freigegeben. Bürgermeister Carsten Hövekamp, Stadtbaurat Markus Mönter sowie Vertreter der Verwaltung und vom ADFC gehörten zu den ersten, die mit ihren Fahrrädern über die vor wenigen Tagen frisch aufgetragenen Markierungen rollten.

Piktogramme mit dem Schriftzug „Fahrradstraße“, weiße Markierungslinien an den Fahrbahnrändern und rote Einfärbungen in Kreuzungsbereichen machen zusammen mit neuen Verkehrsschildern deutlich: Fahrräder haben hier Vorrang! PKW und Motorräder sind zwar nicht verboten, haben sich dem Radverkehr aber unterzuordnen.

Radverkehr soll vernetzt werden

„Unser Ziel ist die weitere Förderung eines sicheren Radverkehrs in Dülmen sowie eine sinnvolle Vernetzung der Routen für Radfahrerinnen und Radfahrer“, betonte Hövekamp. Mit dem Olfener Weg sei nun der Auftakt gemacht.

Neben der Einrichtung der Fahrradstraßen gehöre dazu auch die klima- und fahrradfreundliche Neugestaltung des Bahnhofes als wichtigem Knotenpunkt. „Auch hier steht das Fahrrad besonders im Fokus“, so der Bürgermeister. „Wir möchten möglichst viele Dülmenerinnen und Dülmener überzeugen, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen.“

Arbeiten an der Sendener Straße starten noch 2021

„Hier am Olfener Weg waren nur einige Markierungsarbeiten und neue Schilder erforderlich, um die Fahrradstraße umzusetzen“, berichtete Stadtbaurat Markus Mönter. Als nächstes werde nun die Sendener Straße in Angriff genommen, teilte die Stadt mit.

Dort wird noch in diesem Jahr zunächst die Asphaltdecke erneuert, bevor die Markierungsarbeiten erfolgen können. Der Haverlandweg und die Overbergstraße werden im kommenden Jahr zu Fahrradstraßen umgebaut.

Diese Regeln gelten auf der Fahrradstraße

Um alle Verkehrsteilnehmer über die auf Fahrradstraßen gültigen Regeln zu informieren, hat die Stadt Dülmen am Olfener Weg große Infobanner aufgestellt und Flyer in umliegenden Haushalten und Einrichtungen verteilt. „Auf Fahrradstraßen gilt grundsätzlich Tempo 30“, erläutert Fahrradbeauftragte Anja Althoff von der Stadt Dülmen. „Radfahrende dürfen hier die gesamte Fahrbahnbreite nutzen und auch nebeneinander fahren – wir dürfen uns den Platz nehmen, den wir brauchen.“

Die vier Streckenabschnitte für die Fahrradstraßen wurden ausgewählt, da sie über bereits bestehende Velorouten führen und aus den vier Himmelsrichtungen zu zentralen Punkten in der Innenstadt wie Schulen oder Freizeit- und Infrastruktureinrichtungen führen. Das Land NRW fördert den Ausbau der Fahrradstraßen in Dülmen mit 80 Prozent.

Einige  Vertreter der Initiative DüNaMi nahmen nach Angaben der Stadt die Eröffnung der Fahrradstraße am Olfener Weg zum Anlass, sich für die schnelle Umsetzung weiterer Maßnahmen in Dülmen einzusetzen.

Startseite