Kreis meldet 55 weitere Infektionen

13 neue Corona-Fälle in Dülmen

Dülmen. Kreisweit die meisten aktiven Corona-Fälle gibt es derzeit in Dülmen. So sind jetzt 13 weitere Neuinfektionen gemeldet worden. Gestiegen ist auch wieder der Sieben-Tage-Inzidenzwert.

Kristina Kerstan

Foto: dpa

Es ist leider mal wieder ein deutlicher Anstieg: 13 weitere Corona-Fälle meldet der Kreis Coesfeld jetzt für Dülmen (Stand 31. März, 0 Uhr). Die Anzahl der aktiven Infektionen erhöhte sich damit auf 53.

Das ist kreisweit der höchste Wert, wobei Dülmen auch die größte Stadt im Kreis ist. Auf Platz zwei liegt Coesfeld mit derzeit 49 aktiven Fällen, dahinter Lüdinghausen (29).

Kreisweit sind zuletzt 55 weitere Ansteckungen dazu gekommen. Da gleichzeitig 21 Personen wieder als genesen gelten, erhöhte sich die Anzahl der aktiven Fälle auf 277.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Kreis ist am Mittwoch im Vergleich zum Vortag wieder gestiegen. Er liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 87,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, am Dienstag waren es 77,5.

Startseite