Jahreswechsel
UN-Klimachefin führt Liste der «Nature»-Wissenschaftler an

London (dpa) - Die UN-Klimachefin Christiana Figueres ist für ihre Verdienste um den Weltklimavertrag von Paris vom Fachjournal «Nature» auf den ersten Platz der Liste bedeutender Menschen des Jahres gewählt worden.

Donnerstag, 17.12.2015, 18:25 Uhr

Die UN-Klimachefin Christiana Figueres führt die Liste der «Nature»-Wissenschaftler 2015 an. Sie ist seit 20 Jahren an den Verhandlungen zur Begrenzung der Erderwärmung beteiligt.
Die UN-Klimachefin Christiana Figueres führt die Liste der «Nature»-Wissenschaftler 2015 an. Sie ist seit 20 Jahren an den Verhandlungen zur Begrenzung der Erderwärmung beteiligt. Foto: Oliver Berg

Die 59 Jahre alte Costa-Ricanerin war seit 20 Jahren an den Verhandlungen über die Begrenzung der Erderwärmung beteiligt und ist seit 2010 Generalsekretärin des UN-Klimasekretariats. Auf der Klimakonferenz in Paris hatten sich am 12. Dezember 195 Länder geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen.

Das britische Wissenschaftsmagazin «Nature» zeichnet jedes Jahr zehn Menschen aus, die in der Wissenschaft eine besondere Rolle gespielt haben. 2015 ist auch ein Chemiker vom Mainzer Max-Planck-Institut für Chemie dabei. Der Weißrusse testet, wie Materialien sich unter sehr großem Druck verhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3692795?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F2819805%2F
Nachrichten-Ticker