Gesundheit
Höhepunkt der Grippewelle überschritten

Berlin (dpa) - Die Grippewelle in Deutschland schwächt sich ab. In der zehnten Kalenderwoche steckten sich rund 7600 Menschen neu an.

Mittwoch, 11.03.2015, 17:17 Uhr

Das waren deutlich weniger als in der Vorwoche mit fast 12 000 neuen Patienten, wie aus den jüngsten Daten des Robert Koch-Instituts hervorgeht. Bis zum 6. März wurden für die laufende Influenza-Saison rund 47 700 Fälle gemeldet.

Nach Einschätzung der Forscher sinkt die Grippe-Aktivität zwar langsam ab, bleibt aber nach wie vor auf einem hohen Niveau. Nach 2008/09 und 2012/13 gilt die laufende Saison ebenfalls als schwer. Deshalb rechnen die Experten auch mit mehr Todesfällen. Für Prognosen ist es aber noch zu früh.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3128379?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F2819805%2F
Nachrichten-Ticker