Mi., 10.08.2016

Wissenschaft Schiffslärm stört Buckelwale bei der Nahrungssuche

Wissenschaft : Schiffslärm stört Buckelwale bei der Nahrungssuche

Die riesigen Buckelwale werden durch Schiffsgeräusche bei ihrer Nahrungssuche gestört. Das haben US-Forscher nun belegt. Besonders empfindlich reagieren Weibchen auf die Schallwellen. Von dpa

Di., 09.08.2016

Wissenschaft «Klimawandel zum Anfassen» - 25 Jahre Deutsche Arktisbasis

Die Sonne geht in der Forschungsstation Kings Bay in Ny-Ålesund auf Spitzbergen (Norwegen) unter. In der deutsch-französischen Forschungsbasis AWIPEV arbeiten Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts mit dem französischen Polarinstitut Paul Émile Victor in der biologischen, geologischen und meteorologischen Forschung.

Ny-Ålesund ist die nördlichste Siedlung der Welt: Dort, im Nordpolarmeer, arbeitet eine internationale Gemeinschaft von Arktis-Forschern. Nach den Norwegern waren die Deutschen die ersten, die dort 1991 eine Basis errichteten. Von dpa


Mo., 08.08.2016

Tiere Islandponys stammen wahrscheinlich aus England

Alles nur geklaut? Gangpferde, die ihren Reitern mehr als Schritt, Trab und Galopp bieten, stammen wahrscheinlich weder aus Island noch aus Skandinavien. Vielmehr haben Wikinger die Vorfahren heutiger Islandponys von England nach Island gebracht - das verrät ein Gen. Von dpa


Fr., 05.08.2016

Umwelt Mit Gift-Dingos und Viren: Australiens Kampf gegen Plagen

Mit Giftkapseln präparierte Wildhunde hetzt Australien auf wilde Ziegen, die eine kleine Insel am Great Barrier Reef zertrampeln und kahl fressen. Die kastrierten Dingos sollen die rund 300 vermehrungsfreudigen Ziegen jagen. Die Hunde sollen dann nach zwei Jahren an dem Gift sterben.

Eingeschleppte Arten richten auf dem fünften Kontinent verheerende Schäden an. Wie wird man sie wieder los? Die Australier lassen sich einiges einfallen. Ein Überblick. Von dpa


Fr., 05.08.2016

Tiere Schlechtes Jahr für Störche: Zu wenig Nachwuchs

Ein Weißstorch fliegt über dem brandenburgischen Sieversdorf. Für Störche in Deutschland ist es nach einer ersten Bilanz des Naturschutzbundes kein gutes Jahr.

Berlin (dpa) - Für Störche in Deutschland ist es bislang kein gutes Jahr. Es fehlt an Nachwuchs. Vor allem in Ostdeutschland sei die Zahl der Brutpaare um fünf bis zehn Prozent zurückgegangen, sagte Christoph Kaatz, Sprecher der Nabu-Gruppe Weißstorchschutz. Von dpa


Do., 04.08.2016

Wissenschaft Forscher lassen Frauenporträt unter Degas-Gemälde erscheinen

Forscher machten das übermalte Degas-Gemälde mit neuen Techniken sichtbar.

Warum der französische Künstler Degas das Porträt einer jungen Frau im 19. Jahrhundert übermalt hat, ist nicht geklärt. Dank besonderer Strahlen ist es nun aber detailliert zu bewundern. Von dpa


Do., 04.08.2016

Wissenschaft US-Gesundheitsbehörde testet Zika-Impfstoff an Menschen

Sicherheit und Funktionsfähigkeit des Impfstoffs werden untersucht.

New York (dpa) - Die US-Gesundheitsbehörde NIH testet einen Zika-Impfstoff erstmals an Menschen. Mindestens 80 Menschen zwischen 18 und 35 Jahren würden an drei US-Standorten an der Studie teilnehmen, teilte das NIH am Mittwoch (Ortszeit) mit. Von dpa


Mi., 03.08.2016

Wissenschaft Studie: Schlafstörungen erhöhen Schlaganfall-Risiko

Wissenschaftler haben Hinweise darauf gefunden, das Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit, zu viel Schlaf und Atemaussetzer das Schlaganfallrisiko erhöhen.

Schlafstörungen und Schlaganfälle bilden oft ein Gespann. Forscher sehen deshalb die Notwendigkeit, Schlafstörungen besser auf den Grund zu gehen - und sie geben Hinweise für besseren Schlaf. Von dpa


Mi., 03.08.2016

Umwelt Mit Holzschiffchen dem Müll in der Nordsee auf der Spur

Mit Hilfe solcher in der Nordsee ausgesetzten Klötze soll der Strömungsverlauf und damit der Lauf des Plastikmülls im Meer nachvollzogen werden.

Hunderte Millionen Tonnen Plastik werden jedes Jahr weltweit produziert. Ein Zehntel davon landet im Meer. Zehntausende Holzschiffchen sollen nun das Problem in der Nordsee ergründen. Von dpa


Mi., 03.08.2016

Wissenschaft Fregattvögel schlafen fliegend - mit einem offenen Auge

Fregattvogel schlafen beim Fliegen und halten dabei meistens doch ein Auge offen. Erstmals haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Ornithologie dieses Phänomen durch Messungen der Gehirnströme nachgewiesen.

Vögel können während des Fluges schlafen. Wie geht das und warum stürzen sie nicht ab? Deutsche Forscher haben es herausgefunden. Von dpa


Di., 02.08.2016

Wissenschaft Segelflieger lernen von Zugvögeln

Zwei Wildgänse segeln vor einem blauen Himmel durch die Luft.

Schon Flugpionier Lilienthal schaute sich vieles von Vögeln ab. US-Forscher tun es ihm nun gleich: Sie wollen erreichen, dass Segelflieger mehr von Aufwinden profitieren. Von dpa


Di., 02.08.2016

Gesundheit Zika-Übertragung durch Mücken in den USA steigt weiter

Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus). US-Bundesstaat Florida hat einen Notfalleinsatz der US-Gesundheitsbehörde beantragt.

Washington (dpa) - Nach einem Anstieg der Zika-Übertragungen durch Mückenstiche hat Floridas Gouverneur Rick Scott einen Notfalleinsatz der US-Gesundheitsbehörde beantragt. Von dpa


Mo., 01.08.2016

Medizin EU-Behörde: Reserveantibiotikum Colistin seltener einsetzen

Nachweis von resistenten Bakterien: Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA fordert, die Verwendung des Antibiotikums Colistin bei Tieren drastisch einzuschränken.

London (dpa) - Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA fordert, die Verwendung des Antibiotikums Colistin bei Tieren drastisch einzuschränken. Der Verkauf von colistinhaltigen Medikamenten in der EU solle um 65 Prozent verringert werden, um die Entwicklung von resistenten Erregern einzuschränken. Von dpa


Mo., 01.08.2016

Wissenschaft Pflanzliche Eiweiße sind gesünder als tierische

Gesund: Ein vegetarisches Mittagsgericht, bestehend aus einem Soja-Schnitzel, Gemüse und einer Ofenkartoffel.

Insbesondere Menschen, die rauchen und Übergewicht haben, sollten Forschern zufolge mehr pflanzliche Proteine essen. Tierische Proteine erhöhten in einer Studie das Sterberisiko, und das vor allem für Menschen mit weiteren gesundheitlichen Risikofaktoren. Von dpa


Mo., 01.08.2016

Umwelt Mikroplastik am Meeresboden hoch belastet mit Schadstoffen

Ein weggeworfener roter Plastikbecher schwimmt im Hafen von Stralsund im Wasser.

Sie flutschen durch die Kläranlagen oder entstehen durch Verrottung: Kleinste Plastikpartikel finden sich in den deutschen Küstengewässern und werden dort zur Gefahr für Kleinlebewesen und Fische. Von dpa


So., 31.07.2016

Wissenschaft Roboter nur mit den Augen steuern: Hoffnung für ALS-Kranke?

Der israelische AlS-Kranke Schai Rischoni in seinem Wohnzimmer. Kommunizieren kann Rischoni nur, indem er seinen Blick auf eine virtuelle Tastatur fixiert und so Botschaften schreibt.

Die Nervenkrankheit ALS schließt Menschen immer weiter im eigenen Körper ein - bis hin zur kompletten Lähmung. Mit einem Roboter wollen Forscher dieses Schicksal etwas erleichtern. Von dpa


So., 31.07.2016

Naturschutz Der Luchs soll wieder Pfälzer werden

Naturschutz : Der Luchs soll wieder Pfälzer werden

Seit Jahrhunderten gilt der Luchs in Rheinland-Pfalz als ausgestorben. Das soll sich nun ändern. Von dpa


So., 31.07.2016

Agrar Blauzungenkrankheit: Keine erkrankten Tiere, aber Impfungen

Eine von der Blauzungen-Krankheit betroffenen Kuh in einem Stall bei Aachen.

An der Blauzungenkrankheit verendeten vor rund zehn Jahren viele Schafe und Rinder. Inzwischen gibt es Impfstoffe. Weil die Krankheit derzeit im Ausland auftritt, wird geimpft. Von dpa


Fr., 29.07.2016

Wissenschaft Deutsche Forscher ziehen zwei neue Krebsarten aus der Tiefe

Munidopsis tuerkayi: In den Tiefen des Meeres haben Wissenschaftler der Senckenberg Gesellschaft diese und eine weitere neue Krebsart entdeckt.

Wilhelmshaven (dpa) - In den Tiefen des Meeres haben Wissenschaftler der Senckenberg Gesellschaft zwei neue Krebsarten entdeckt. Von dpa


Fr., 29.07.2016

Tiere Tintenfische mit buntem Macho-Gehabe

Anstarren, Mantel aufbauschen, Farben spielen lassen: Riesensepien zeigen, wenn sie angriffslustig sind.

Sydney (dpa) - Wenn zwei Tintenfisch-Männchen um eine Dame buhlen, kann es bunt werden. Riesensepien versuchen dabei, ihren Gegner unter anderem mit einem Farbenspiel im Mantel einzuschüchtern. Von dpa


Do., 28.07.2016

Wissenschaft Studie: Mondfahrer sterben eher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die Besatzung von «Apollo 11», die Astronauten Neil Armstrong (l-r), Michael Collins und Edwin Aldrin (Foto vom Juli 1969).

Sie flogen zum Mond und wurden berühmt - doch einige der Apollo-Astronauten zahlten nach Forscherannahmen einen hohen Preis. Eine solche Reise könne unter anderem aufs Herz gehen. Von dpa


Do., 28.07.2016

Wissenschaft Doppelsternsystem: Weißer Zwerg grillt Roten Zwerg

Das Duo im Sternbild Skorpion besteht aus einem Roten Zwergstern und einem Weißen Zwergstern, der seinen roten Begleiter regelmäßig mit energiereicher Strahlung röstet.

Forscher haben einen ungewöhnlichen Doppelstern entdeckt. Das System besteht aus einem weißen Zwerg, der mit seinem roten Begleiter nicht gerade zimperlich umgeht. Von dpa


Mi., 27.07.2016

Wissenschaft Neue Antibiotika-Klasse entdeckt - in der Nase!

Neues Antibiotikum an einem ungewöhnlichen Ort entdeckt: In der menschlichen Nase. Symbolbild: Stephan Jansen/Archiv

Tübinger Forscher haben ein neues Antibiotikum an einem ungewöhnlichen Ort entdeckt: In der menschlichen Nase. Es hat eine völlig andere Struktur als die bisher bekannten. Nun sind jedoch noch einige Hürden zu überwinden, bis es im Apothekerregal landen könnte. Von dpa


Di., 26.07.2016

Wissenschaft Auch Klonschafe können im Alter gesund sein

Die geklonten Schafe sind gesundheitlich fit.

Das Klonschaf Dolly erkrankte an Gelenkentzündung und starb früh. Doch dieses Schicksal erleiden nicht alle Klontiere. Von dpa


Mo., 25.07.2016

Gesundheit Zika-Baby mit Hirnschäden in Spanien geboren

Der Zika-Virus wird vor allem von Gelbfiebermücken übertragen.

Die Bilder von Zika-infizierten Babys aus Südamerika gingen um die Welt. Nun wurde die Geburt eines Kindes mit einer entsprechenden Schädelfehlbildung in Spanien bekannt. Von dpa


2976 - 3000 von 3680 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige