Mi., 05.10.2016

Naturschützer zufrieden Positive Bilanz nach Welt-Artenschutzkonferenz

Sichergestelltes Elfenbein in einer Asservatenkammer im kenianischen Nairobi. Der internationale Handel mit Elfenbein bleibt weiterhin verboten.

Es geht um Schuppentiere, Tropenhölzer und Löwen: Fast zwei Wochen lang verhandelten 183 Länder über den Schutz von bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Gezüchteten Löwen hätten Naturschützer mehr gegönnt. Von dpa

Mi., 05.10.2016

Invasive Art Invasion der Schwarzmundgrundel in der Ostsee

Mit der Schwarzmundgrundel verbreitet sich eine eingeschleppte Fischart ungewöhnlich schnell in der Ostsee.

Glubschaugen und ein breites Maul: Die Schwarzmundgrundel breitet sich explosionsartig in der Ostsee aus. Schadet das dem Ökosystem? Von dpa


Di., 04.10.2016

Mission verlängert Marsrover «Curiosity» wagt sich in neue Höhen

Vom Wind auf der Marsoberfläche geformt: Der Marsrover «Curiosity» hat Nasa-Wissenschaftler mit gestochen scharfen Farbbildern von Gesteinsformationen begeistert.

Marsrover «Curiosity» ist unermüdlich und wagt sich auf dem Roten Planeten an eine neue Aufgabe. Ursprünglich war die Mission nur auf zwei Jahre angelegt, inzwischen rollt der Rover aber schon seit mehr als vier Jahren auf dem Mars herum. Von dpa


So., 02.10.2016

Artenschutzkonferenz Graupapageien bekommen höchsten Schutzstatus

Mit 95 Stimmen gegen 35 Ablehnungen wurde der Graupapagei in Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens (Cites) aufgenommen.

Johannesburg (dpa) - Wildgefangene Graupapageien sollen künftig nicht mehr international kommerziell gehandelt werden. In einer geheimen Abstimmung auf der Welt-Artenschutzkonferenz ist der rechtliche Schutz für die sprachbegabten Vögel erhöht worden. Von dpa


Fr., 30.09.2016

Deutsche angesteckt Zika-Alarm in Südostasien   

Der Moskito «Aedes aegypti» oder auch «Stegomyia aegypti».

Zika im Urlaubsparadies: In Thailand wird das Virus erstmals bei Babys mit Schädelfehlbildungen nachgewiesen. Deutsche stecken sich auf den Malediven an. Breitet sich die Infektion aus oder achten die Behörden nur mehr darauf? Von dpa


Fr., 30.09.2016

164 Wildpilz-Proben Wildpilze oft mit Quecksilber belastet

Voller Pilzkorb.

Berlin (dpa) - Wildpilze sind Untersuchungen zufolge stärker mit Schwermetallen belastet als andere Lebensmittel. Bei Tests von 164 Wildpilz-Proben fanden sich durchweg erhöhte Quecksilber-Konzentrationen, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mitteilte. Von dpa


Do., 29.09.2016

Über 1800 beschlagnahmte Tiere Online-Datenbank soll Handel mit Menschenaffen einschränken

Gerettetes Schimpansenweibchen in Kenia.

Johannesburg (dpa) - Das UN-Umweltprogramm Unep hat eine neue Datenbank zu illegal gehandelten Menschenaffen vorgestellt. Über 1800 beschlagnahmte Tiere seien darin aufgenommen worden, teilte die Great Apes Survival Partnership (Grasp) auf der Welt-Artenschutzkonferenz in Johannesburg mit. Von dpa


Do., 29.09.2016

Was hilft? Kurzsichtigkeit bei Kindern - Augentropfen ein Gegenmittel?

Das Einträufeln von Augentropfen.

Grundschulkinder und Jugendliche können ihren Blick oft kaum von Spielkonosole oder Smartphone lösen. Das häufige Nahsehen ist einer der Gründe, dass sie immer häufiger Sehschwächen bekommen. Von dpa


Do., 29.09.2016

Vergessliche Doktorfische? Das echte Leben von Film-Fisch Dorie

Ein Paletten-Doktorfisch.

Sie sind farbenfroh und die Vorlage für die ziemlich vergessliche Leinwandheldin Dorie: Paletten-Doktorfische. Im echten Leben leiden sie zwar nicht an Amnesie, haben dafür aber ein ganz anderes Problem. Von dpa


Mi., 28.09.2016

Evolutionsbiologie Hang zur Gewalt ist tief im menschlichen Stammbaum verankert

Mord und Totschlag sind zumindest zum Teil ein Erbe unserer evolutionären Vergangenheit.

Aufgrund seines evolutionären Stammbaums ist der Mensch gewaltbereit, wie Forscher ermittelt haben. Die Gesellschaft kann dies aber stark verringern. Von dpa


Mi., 28.09.2016

Elons Musks Besiedlungspläne Eine Million Mars-Menschen

Eine SpaceX-Raumschiff auf dem Weg zum Mars. Illustration: SpaceX

Menschliche Siedlungen auf dem Mars - zu denjenigen, die sich das gut vorstellen können, gehört der Milliardär Elon Musk. Nun hat er Details seiner Ideen dafür genannt. Von dpa


Di., 27.09.2016

Dank neuer Technik Baby hat Erbgut dreier Menschen

In einem Speziallabor in Dresden wird zu Demonstrationszwecken eine menschliche Eizelle injiziert.

Ein neues Verfahren hat einem Paar geholfen, ein gesundes Baby zu bekommen. Der Nachwuchs hat drei genetische Eltern. Von dpa


Di., 27.09.2016

Hochansteckende Virusinfektion Masern in Amerika für ausgerottet erklärt

In den USA sind Masernimpfungen für Kinder vorgeschrieben und müssen in Schule und Kindergarten vorgewiesen werden.

Offiziell sind die Masern nun Vergangenheit in Nord- und Südamerika. Vereinzelte Fälle wird es trotzdem weiter geben - als Importe. Von dpa


Di., 27.09.2016

Simulationsmodell geplant Potsdam-Institut will Schuld an Klimaschäden errechnen

Der ausgetrocknete Lago Poopo in Bolivien.

Berlin (dpa) - Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) will ein Simulationsmodell entwickeln, um die Schuld einzelner Staaten an den Folgen der Erderwärmung berechnen zu können. Von dpa


Di., 27.09.2016

Wasser unter Eisoberfläche Vermutlich Fontänen aus Dampf auf Jupitermond Europa

Links unten sieht man die Eruptionen.

Kilometerhoch schießen die dampfenden Fontänen ins All. Die Entdeckung auf einem Jupiter-Trabanten wecken Hoffnungen auf aussagekräftige Proben. Könnte das Wasser auf Europa ein Lebensraum sein? Von dpa


Mo., 26.09.2016

Innerhalb von drei Tagen Polio-Impfaktion in Pakistan für 37 Millionen Kinder

Schluckimpfung: Ein kleiner Junge in Pakistan bekommt das Impfmittel verabreicht.

Pakistan geht massiv gegen Kinderlähmung vor. Eine gewaltige Impfaktion ist im Gange. Von dpa


Mo., 26.09.2016

«Sind wir allein?» Weltgrößtes Radioteleskop sucht auch Leben im All

Das weltgrößte Radioteleskop in Pingtang in der chinesischen Provinz Guizhou hat einen Durchmesser von 500 Metern.

China will tiefer ins All blicken als andere je zuvor. Mit einem riesigen Radioteleskop werden bestimmte Neutronensterne und Gravitationswellen erforscht. Auch Signale von möglichen Außerirdischen haben die Wissenschaftler auf dem Schirm. Von dpa


Mo., 26.09.2016

Komplexe Mission Indische Trägerrakete erreicht zwei Umlaufbahnen

Raketenstart im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh.

Indiens Weltraumbehörde hat es geschafft, innerhalb einer Mission verschiedene Satelliten in zwei Umlaufbahnen zu platzieren. Damit festigt das Land seinen guten Ruf in der Branche. Von dpa


Mo., 26.09.2016

«Neue Ära der Astronomie» Gravitationswellen-Entdeckung: Deutsche Forscher denken groß

Spürt den von Albert Einstein vor 100 Jahren vorhergesagten Gravitationswellen schon seit 1989 nach: Physiker Karsten Danzmann.

Am ersten direkten Nachweis von Gravitationswellen waren Wissenschaftler aus Hannover und Potsdam maßgeblich beteiligt. «Jetzt herrscht Aufbruchstimmung», sagt Max-Planck-Direktor Karsten Danzmann. Am 4. Oktober winkt möglicherweise sogar der Nobelpreis. Von dpa


Sa., 24.09.2016

33 Teilnehmer aus 19 Ländern Weltmeisterschaft der Kopfrechner in Bielefeld gestartet

Höchste Konzentration: Die Kopfrechner machen unter sich den Weltmeister aus.

Bielefeld (dpa) - In Bielefeld hat die Weltmeisterschaft im Kopfrechnen begonnen. Bis Sonntag ermitteln 33 Teilnehmer aus 19 Ländern die Titelträger in den Wettbewerben «Kombination» und «Vielseitiger Kopfrechner». Von dpa


Sa., 24.09.2016

Professor Michael Baumann Dresdner Mediziner rückt an Spitze deutscher Krebsforschung

Professor Michael Baumann Dwird wird neuer Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg.

Dresden/Heidelberg (dpa) - Der Direktor der Strahlentherapie am Universitätsklinikum Dresden, Michael Baumann, wird zum 1. November Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg. Von dpa


Fr., 23.09.2016

46 Rudel nachgewiesen Wolf vermehrt sich weiter in Deutschland

Die wenigsten Wölfe in Deutschland sterben eines natürlichen Todes.

Der Wolf ist um die Jahrtausendwende aus Polen nach Deutschland zurückkehrt. Inzwischen sind die Tiere in mehreren Bundesländern heimisch - Experten sehen aber noch Luft nach oben und warnen vor unbegründeten Ängsten. Von dpa


Do., 22.09.2016

Kampf gegen Krankheiten Zuckerberg und Ehefrau spenden drei Milliarden Dollar

Kampf gegen Krankheiten : Zuckerberg und Ehefrau spenden drei Milliarden Dollar

Schon im vergangenen Jahr sorgte Mark Zuckerberg für Aufsehen und hochgezogene Augenbrauen mit der Ankündigung, alle Krankheiten heilen zu wollen. Jetzt macht er erste Schritte auf diesem Weg mit einer Milliardenspende. Von dpa


Mi., 21.09.2016

Welchen Weg nahm Homo sapiens? Blick ins Erbgut liefert Karte der menschlichen Wanderwege

Tänzer mit traditioneller Bemalung in Papua Neu Guinea. Noch ist nicht eindeutig bewiesen, auf welchen Wegen sich der Homo sapiens über die Welt verbreitet hat.

Aus Afrika heraus eroberte Homo sapiens die Welt. Wann und auf welchen Wegen unsere Vorfahren um die Welt zogen, untersuchten nun mehrere Forscherteams. Von dpa


Mi., 21.09.2016

Besser als künstliche Milch Muttermilch tut Frühchen gut

An der Kinderklinik an der Universität Greifswald setzt man auf die Gabe von roher - also nicht pasteurisierter Frauenmilch.

Frühchen gedeihen Studien zufolge besser, wenn sie Muttermilch erhalten. Doch nicht alle Mütter können stillen. Ein alter Trend erlebt wieder Aufwind: Frauenmilchbanken. Der Bedarf nach Frauenmilch - gerade in den Frühgeborenenzentren - ist größer als das Angebot. Von dpa


2876 - 2900 von 3680 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige