Di., 18.10.2016

Im Museum Forscher entdecken bislang unbekannten Schmetterling

Das Tier wurde von Chemnitzer Biologen des Naturkundemuseums entdeckt. Benannt wurde der Gnophopsodos hilmari nach dem Chemnitzer Künstler Hilmar Messenbrink.

Chemnitz (dpa) - Wissenschaftler des Chemnitzer Naturkundemuseums haben eine neue Schmetterlingsart entdeckt. «Hilmars Steinspanner» - so die Übersetzung des lateinischen Namens Gnophopsodos hilmari - wurde das Insekt zu Ehren des Chemnitzer Künstlers Hilmar Messenbrink getauft, wie die Stadt Chemnitz mitteilte. Von dpa

Di., 18.10.2016

Plastik im Peeling Kosmetik enthält noch immer viel Mikroplastik

Viele Hersteller hatten sich dazu verpflichtet, bis Ende 2014 ganz oder zumindest teilweise auf Mikroplastik in ihren Produkten zu verzichten.

Vor einem Jahr erklärte der europäische Kosmetikverband, auf ganz feines Plastik in seinen Produkten zu verzichten. Eine Untersuchung kommt zu dem Ergebnis: Es hat sich wenig getan. Experten halten die Aussagen jedoch für fragwürdig. Von dpa


Mo., 17.10.2016

Heruntergefahrene Gene Warum gekühlte Tomaten fade schmecken

Durch Kühlung unter zwölf Grad Celsius büßen Tomaten an Geschmack ein.

Oft schon recht geschmacklose Tomaten werden noch fader, wenn sie im Kühlschrank liegen. Die Ursache liegt in heruntergefahrenen Genen. Von dpa


Mo., 17.10.2016

Korallenbleiche Behörde: Barrier Reef angegriffen, aber nicht «tot»

Das Naturwunder Great Barrier Reef ist eines der größten Organismen der Erde.

Die verheerende Korallenbleiche hat das Barrier Reef in Australien schwer getroffen. Umweltschützer werfen der Regierung mangelnde Fürsorge vor. Die Marineparkbehörde wehrt sich. Von dpa


Mo., 17.10.2016

Andocken an Raumlabor China schickt erfolgreich zwei Astronauten ins All

Die Trägerrakete vom Typ «Langer Marsch-2F» hebt vom Raumfahrtzentrum Jiuquan am Rande der Wüste Gobi ab.

Nach dem Start hat Chinas sechster bemannter Weltraumflug eine wichtige Mission vor sich: Die Raumfahrer sollen an das neue Raumlabor «Tiangong 2» andocken. Nach Experimenten dort will die Volksrepublik bald eine Raumstation in die Umlaufbahn schießen. Von dpa


So., 16.10.2016

Deutscher Vorschlag EU reicht Antrag für Meeresschutzgebiet in Antarktis ein

Riesiger Eisberg im nahezu unberührten antarktischen Weddellmeer. Die EU hat einen deutschen Antrag für ein Meeresschutzgebiet in Antarktis bei der Internationalen Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze in der Antarktis eingereicht.

Berlin (dpa) - Die Europäische Union hat einen von Deutschland ausgearbeiteten Antrag für das größte Meeresschutzgebiet der Welt in der Antarktis bei der zuständigen Kommission eingereicht. Von dpa


So., 16.10.2016

Europäisch-russisches Projekt ExoMars-Sonde nimmt Kurs auf Roten Planeten

Europäisch-russisches Projekt : ExoMars-Sonde nimmt Kurs auf Roten Planeten

Moskau (dpa) - In einem schwierigen technischen Manöver hat sich eine europäisch-russische Mars-Sonde von einem Satelliten gelöst und soll nun Kurs auf den Roten Planeten nehmen. Von dpa


Sa., 15.10.2016

Wegen seiner Schönheit Weißes Waldvöglein zur Orchidee des Jahres 2017 gekürt

Das Weiße Waldvöglein wurde von den Mitgliedern des Arbeitskreises zur Orchidee des Jahres 2017 gekürt. In vielen Bundesländern in Deutschland ist die wildwachsende Orchidee Cephalanthera damasonium, die auch Bleiches Waldvöglein genannt wird, zu finden.

Seine Blütenform gleicht einem Vogel mit ausgebreiteten Flügeln. Wegen seiner Schönheit und Gefährdung ist das Weiße Waldvöglein zur Orchidee des Jahres 2017 gewählt worden. Von dpa


Fr., 14.10.2016

Was wiegen Neutrinos? Forscher geben Startschuss zum Wiegen von Geisterteilchen

Mit einem Druck auf den roten Knopf im provisorischen Kontrollraum feuern am Projekt beteiligten Kollegen die ersten Elektronen ab.

Lange glaubten Physiker, dass Neutrinos keine Masse besitzen. Nun sollen sie sogar gewogen werden. Forscher in Karlsruhe wollen damit Rückschlüsse auf die Entstehungsgeschichte des Universums ziehen. Von dpa


Fr., 14.10.2016

Entdeckung aus der Tiefe Unwetter spült Blindfisch ans Licht

Forscher haben im Irak einen Blindfisch entdeckt, der bis dahin unerreichbar in den Tiefen des Grundwassers lebte.

Bonn/Berlin (dpa) - Forscher haben im Irak einen Blindfisch entdeckt, der bis dahin unerreichbar in den Tiefen des Grundwassers lebte. Heftige Regenfälle mit Überschwemmungen hatten mehrere etwa acht Zentimeter große, farblose Fische ohne Augen und Schuppen an die Erdoberfläche gespült. Von dpa


Fr., 14.10.2016

Geisterteilchen Experimente zum Wiegen von Neutrinos starten in Karlsruhe

Der 200 Tonnen schwere Hauptspektrometer des Karlsruhe Tritium Neutrino Experiments (Katrin). Mit seinen 24 Metern Länge, 10 Metern Durchmesser und 800 Quadratmeter Innenfläche, beherbergt der zylindrische Riesentank den größten luftleeren Raum auf der Erde.

Karlsruhe (dpa) - Neutrinos sind überall: Die winzigen Elementarteilchen entstehen bei atomaren Zerfallsprozessen, etwa in der Sonne. Billionenfach prasseln sie ohne Unterlass auf uns ein – völlig unbemerkt. Von dpa


Fr., 14.10.2016

Naturschutzbund Deutschland Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017

Der Waldkauz ist der Vogel des Jahres 2017.

Die einen hielten sie für weise Tiere, die anderen für Todesboten. Seit Harry Potter haben Eulen einen tadellosen Ruf. Mit dem Waldkauz wird eine Eulenart 2017 Vogel des Jahres. Von dpa


Do., 13.10.2016

Neue «Hubble»-Aufnahmen Das All hat zehnmal so viele Galaxien wie gedacht

Neue «Hubble»-Aufnahmen : Das All hat zehnmal so viele Galaxien wie gedacht

Weißt du, wieviel Sternlein stehen an dem blauen Himmelszelt? Bislang haben selbst die Astronomen die Zahl der Galaxien und damit der Sterne ganz gewaltig unterschätzt. Von dpa


Mi., 12.10.2016

Von bunt bis hell Die Farben der Städte: Ein Forscher geht auf Reisen

Der Professor für Farbenlehre am Fachbereich Gestaltung der Hochschule Mainz hat entlang des 26. Längengrades 22 europäische Städte bereist und deren individuelle Farbsignaturen ermittelt.

Gibt es charakteristische Farben für Städte? Ein Mainzer Forscher hat das herausfinden wollen und ist quer durch Europa gereist. In Deutschland haben die Städte durchaus Einfluss darauf, wie bunt oder auch nicht es bei ihnen aussieht. Von dpa


Di., 11.10.2016

Langlebige Supernager Was Nacktmulle schmerzresistent macht

Der Nacktmull, ein mausgroßer Nager, ist schmerzfrei - im wahrsten Sinne des Wortes. Forscher haben nun herausgefunden, warum die Nager bestimmten Reizen gegenüber unempfindlich sind.

Sie sind krebsresistent, enorm schmerzunempfindlich und langlebig: Nacktmulle gehören zu den wohl außergewöhnlichsten Säugetieren der Welt. Forscher sind den Eigenschaften der Nager schon auf der Spur - nun wurde eine weitere Superkraft entschlüsselt. Von dpa


Di., 11.10.2016

Ströumgsverlauf von Müll Bürger sollen Wege des Plastiks finden helfen

Holzdrifter mit Infotext zur Erfassung des Meeresmülls des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) in Wilhelmshaven.

Wilhelmshaven (dpa) - Den Weg von Plastikmüll im Meer wollen Oldenburger Wissenschaftler in einem Mitmach-Projekt nachzeichnen. Am Dienstag setzten sie in Wilhelmshaven 800 sogenannte Holzdrifter auf der Nordsee aus. Von dpa


Di., 11.10.2016

Verkannte Krankheit Rheuma trifft auch Kinder

Fernsehmoderator Jörg Pilawa ist Botschafter der Deutschen Rheuma-Liga und liegt hier in Hamburg mit rheuma-erkrankten Kindern in einer Physiotherapie.

Rheuma gilt als Krankheit älterer Leute. Wenn es Kinder trifft, sind ihre Eltern geschockt und können es im ersten Moment kaum glauben. Von dpa


Di., 11.10.2016

Fragen und Antworten Krebs mit 19 - die Krankheit trifft junge Erwachsene hart

Auf der Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-Mammographie ist ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin zu sehen.

Die Diagnose Krebs ist immer niederschmetternd. Besonders einschneidend ist sie für junge Erwachsene. Sie profitieren in der Regel nicht mehr von den guten Angeboten für Kinder und Jugendliche - und stehen noch nicht mit beiden Beinen im Leben. Von dpa


Mo., 10.10.2016

Neue Studien Mehr Sturmfluten und Waldbrände in Teilen der USA

Land unter im New Yorker Stadtteil Queens: Heftige Sturmfluten wie die durch Hurrikan «Sandy» im Jahr 2012 werden New York künftig deutlich häufiger treffen, sagen Wissenschaftler voraus.

Gerade erst tobte «Matthew» an der US-Ostküste. Dazu passend legen US-Forscher eine Studie zu Hurrikanen und Sturmfluten vor. Die verheißt nichts Gutes. Von dpa


Mo., 10.10.2016

Einfallstor Flughafen Forscher wollen Pandemien verhindern

In Rahmen des Projektes «HyFly» des Konsortiums InfectControl 2020 erforschen Wirtschaftsunternehmen und akademische Partner, wie sich Pandemien an Flughäfen verhindern lassen könnten.

Flughäfen sind Drehscheiben für Menschen und Güter - aber auch für gefährliche Viren. Wie sich deren Ausbreitung innerhalb der Gebäude verhindern lässt, erforschen Architekten an der Uni Braunschweig. Für die Flughäfen ist das ein sensibles Thema. Von dpa


Sa., 08.10.2016

Cybathlon in der Schweiz Athleten mit robotischen Hilfsmitteln liefern sich Wettkampf

Ein Cybathlon-Teilnehmer nimmt am Antriebs-Armprothesen-Rennen teil.

Bern (dpa) - Rund 70 auf robotische Hilfsmittel angewiesene Sportler sind zum weltweit ersten Cybathlon in der Schweiz zusammengekommen. Von dpa


Fr., 07.10.2016

Erreger wieder sehr aktiv Usutu-Virus tötet Vögel derzeit «besonders weitflächig»

Erreger wieder sehr aktiv : Usutu-Virus tötet Vögel derzeit «besonders weitflächig»

Ein aus Afrika stammendes Virus tötete vor einigen Jahren im Südwesten Hunderttausende Vögel. Nun ist der Erreger wieder sehr aktiv - und zwar in vielen Teilen der Republik. Von dpa


Do., 06.10.2016

Nur in deinem Kopf Menschenaffen sehen Irrtümer anderer voraus

Wissenschaftler fanden heraus: Einige Menschenaffen können Irrtümer anderer doch vorhersehen.

Menschen können zuweilen erkennen, wenn andere sich irren. Forscher haben nun erstmals Hinweise darauf, dass dies auch Menschenaffen gelingt. Von dpa


Do., 06.10.2016

«Bedeutenden Entdeckung» Mehr als zehn Millionen Jahre altes Walskelett freigelegt

Teile eines fossilen Walskeletts in Groß Pampau. Hobby-Paläontologen hatten in der Kiesgrube bei Hamburg ein rund elf Millionen Jahre altes Walskelett entdeckt.

Groß Pampau (dpa) - Hobby-Paläontologen haben in einer Kiesgrube bei Hamburg ein rund elf Millionen Jahre altes Walskelett entdeckt. Auch ein Beckenknochen des Tieres wurde gefunden. Von dpa


Mi., 05.10.2016

Rekord liegt bei 122 Jahren Forscher streiten über maximale Lebenszeit des Menschen

Rekord liegt bei 122 Jahren : Forscher streiten über maximale Lebenszeit des Menschen

Können Menschen theoretisch quasi unbegrenzt leben oder gibt es eine natürliche Obergrenze für die maximale Lebenszeit? Über diese Frage sind Forscher uneins. Eine aktuelle Studie liefert neuen Zündstoff für die Diskussion. Von dpa


2851 - 2875 von 3683 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige