Mo., 05.12.2016

Krabbe statt Scholle Klimawandel beeinflusst wichtige Nordsee-«Kita»

Wattenmeer und Nordee werden wärmer. Das mögen zum Beispiel Strandkrabben, aber nicht Scholle und Kabeljau.

Strandkrabbe statt Scholle: Nordseefischer müssen sich wohl auf veränderte Fänge einstellen. In den Kinderstuben der Nordseelebewesen wandelt sich der Arten-Mix. Von dpa

Fr., 02.12.2016

Forschung Affen erkennen einander am Hintern

Affen erkennen einander am Hinterteil wieder.

Familienmitglieder schnell am nackten Po erkennen? Für Schimpansen ist das Alltag, wie eine Studie der Universität Leiden ergab. Ihnen liefern Hinterteile ähnlich wichtige Informationen wie Gesichter. Von dpa


Do., 01.12.2016

«Sensationsfund» Mittelalterliche Hanse-Koggen werden geborgen

Im Hafen von Wismar hebt ein Forschungstaucher ein Holzstück einer mittelalterlichen Kogge aus der Ostsee.

Beim Baggern im Wismarer Hafen kamen im Frühjahr gut erhaltene Wracks zum Vorschein. Die Holzschiffe sollen aus dem Mittelalter stammen. Sie werden jetzt Spant für Spant aus der Ostsee gehievt. Und selbst erfahrene Forschungstaucher sind überrascht. Von dpa


Mi., 30.11.2016

Wissenschaftler von TU Dresden Deutscher Zukunftspreis für Entwicklung von Carbonbeton

Bundespräsident Joachim Gauck verleiht den Deutschen Zukunftspreis an Peter Offermann (l) und Manfred Curbach von der TU Dresden.

Unzählige Brücken und Häuser sind baufällig geworden, weil der verbreitete Stahlbeton anfällig ist für Korrosion. Bundespräsident Gauck hat mit dem Zukunftspreis nun eine Alternative gewürdigt. Von dpa


Mi., 30.11.2016

Kein Helfer mehr nötig Münchner Forscher entwickeln Rollstuhl zum Treppensteigen

Der treppensteigende Rollstuhl wird an der Technischen Universität in München vorgeführt.

Eine Treppe - das ist für Rollstuhlfahrer oft das Hindernis, das ihnen alltäglich den Zugang verwehrt: zu Sehenswürdigkeiten, Ämtern, Wohnungen, Freunden, gesellschaftlichen Events. Forscher haben eine Lösung ausgetüftelt. Von dpa


Di., 29.11.2016

Nicht optimal versorgt AOK dringt auf bessere Qualität der Notfallversorgung

Nicht optimal versorgt : AOK dringt auf bessere Qualität der Notfallversorgung

Das Gesundheitssystem in Deutschland ist eines der teuersten weltweit, aber es ist keineswegs immer das beste. Umsteuern tut in einigen Bereichen not - etwa bei der Krankenhausstruktur, meint die AOK. Von dpa


Di., 29.11.2016

84 700 Menschen mit HIV HIV nach wie vor ernstes Problem in Europa

Zwei Teststreifen an HIV-Schnelltests: Die Zahl der neu diagnostizierten HIV-Infektionen in Europa ist stabil.

Stockholm (dpa) - Die Zahl der neu diagnostizierten HIV-Infektionen in Europa ist stabil - doch viele wissen nichts von ihrer Erkrankung. Von dpa


Mo., 28.11.2016

Mais-Wachstum hörbar gemacht Die das Gras wachsen hören

Amerikanische Wissenschaftler haben das Wachsen von Maisstängeln hörbar gemacht.

Das Gras wachsen hören - geht doch gar nicht. Oder etwa doch? US-Forscher haben es versucht. Von dpa


Fr., 25.11.2016

Sieben Grad mehr als normal Forscher registrieren Hitzewelle am Nordpol

Mit Lücken: Die Eisdecke des arktischen Meeres am Nordpol.

Am Nordpol und auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen wurden für Oktober Rekordtemperaturen gemessen. «Das kann katastrophal enden, wenn wir nicht etwas unternehmen», warnt ein Klimaforscher. Von dpa


Do., 24.11.2016

Weiter verbreitet als Zika Chikungunya-Fallzahlen in Brasilien steigen dramatisch

Weiter verbreitet als Zika : Chikungunya-Fallzahlen in Brasilien steigen dramatisch

Brasília (dpa) - In Brasilien hat die Zahl der Erkrankungen durch Chikungunya-Fieber in diesem Jahr dramatisch zugenommen. Es wurden bereits mehr als 251.000 Fälle registriert, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Von dpa


Do., 24.11.2016

Hunderttausende Menschen Alkoholmissbrauch zweithäufigste Krankenhausdiagnose

Zwei Jugendliche halten einen Schlauch mit aufgesetzem Trichter fest, mit dessen Hilfe man in kurzer Zeit alkoholische Getränke zu sich nehmen kann.

Nicht nur ein, sondern etliche Gläser Wein, Bier oder Schnaps zuviel brachten auch im vergangenen Jahr wieder hunderttausende Menschen in Kliniken und Notaufnahmen - auch Kinder und Jugendliche. Immerhin: Statistiker sehen einen leichten Rückgang. Von dpa


Do., 24.11.2016

Schmetterling noch ungefährdet Goldene Acht ist «Schmetterling des Jahres 2017»

Die BUND NRW Naturschutzstiftung und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben die «Goldene Acht» zum Schmetterling des Jahres 2017 gekürt.

Berlin (dpa) - «Schmetterling des Jahres 2017» ist die Goldene Acht. Damit solle auf die Gefährdung des Falters aufmerksam gemacht werden, teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin mit. Von dpa


Mi., 23.11.2016

Episodisches Gedächtnis Ich weiß, was Du getan hast: Hunde erinnern sich gut

Der Hund der Forscherin Claudia Fugazza beim «Do As I Do Method (Machs mir nach!)».

Hunde lassen sich nicht so leicht an der Nase herumführen. Sie erinnern sich auch an Dinge, die eigentlich gar nicht im Mittelpunkt einer Aktion standen. Von dpa


Di., 22.11.2016

Beinlose Echse Blindschleiche ist «Reptil des Jahres 2017»

Die Blindschleiche ist zum «Reptil des Jahres 2017» gekürt worden.

Als Reptil des Jahres 2017 wird eine beinlose Echse mit gespaltener Zunge in den Fokus gerückt: die Blindschleiche. Von dpa


Di., 22.11.2016

Erkältungsviren machen krank Grippe-Saison steht bevor

Viele Menschen sind zur Zeit erkältet.

Die Jahreszeit des Schniefens und Hustens ist angebrochen. Noch verursachen vor allem Erkältungsviren diese Symptome. Aber auch die echte Grippe steht vor dem Start. Von dpa


Di., 22.11.2016

Studie Ärzte röntgen bei Rückenbeschwerden vorschnell und zu oft

Rückenschmerzgeplagte Patienten werden einer aktuellen Studie zufolge zu häufig geröntgt oder in die Röhre geschoben.

Wenn der Rücken weh tut, sofort zum Arzt und möglichst schnell geröntgt werden? Bei Schmerzen im Kreuz reagieren Patienten und Ärzte häufig übertrieben, wie eine Studie zeigt. Denn bildgebende Verfahren können auch kontraproduktiv sein. Von dpa


Mo., 21.11.2016

Trotz Impfung Masern in Deutschland noch lange nicht ausgerottet

Ein junger Mann wird gegen Masern geimpft.

Die Weltgesundheitsorganisation würde die Masern gern ausgerottet sehen. Als erstes hat das im Herbst der amerikanische Kontinent geschafft. Und wo bleibt Deutschland? Von dpa


Mo., 21.11.2016

Ameisenart kultiviert Pflanzen Pflanzen, düngen, ernten: Ameisen als Gärtner

Die auf den Fidschi-Inseln lebende Ameisen-Art Philidris säht Samen von Kaffeegewächsen in Baumrinde. Die Tiere bewachen und düngen die heranwachsenden Pflanzen dann, um später den Nektar zu ernten.

Einige Ameisen melken Blattläuse, andere halten sich Raupen - jetzt haben Forscher eine Art entdeckt, die sät, düngt und erntet. Mit planerischer Vernunft ist die landwirtschaftlich ambitionierte Ameise nicht begabt: Ihr Verhalten ist angeboren. Von dpa


Mo., 21.11.2016

3D-Ultraschall Forscher kombinieren Ultraschall und MRT

3D-Blick in den Mutterleib: So könnte in Zukunft die Ultraschall-Untersuchung aussehen.

Ein virtueller Blick in den Mutterleib, fast als läge das Baby direkt vor einem? Eine neue Technik soll das zusammen mit einer Spezialbrille ermöglichen. Von dpa


Fr., 18.11.2016

Hohe Wachsamkeit nötig WHO erklärt globalen Zika-Notstand für beendet

Zika wird vor allem durch Moskitos verbreitet.

Entwarnung bei der Zika-Epidemie. Doch die möglichen Gefahren durch teils noch unbekannte Wirkungen des Virus bleiben bestehen. Weitere Forschungen und hohe Wachsamkeit sind nötig. Von dpa


Fr., 18.11.2016

Wettlauf mit der Zeit Resistente Keime: Was Ärzte, Kliniken, Patienten tun können

Eine Indikatorkulturplatte zum Nachweis von resistenten Bakterien.

Am Tag gegen Antibiotika-Resistenzen versuchen Gesundheitsexperten, das Bewusstsein für die Risiken zu schärfen. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit - aber nicht aussichtslos. Von dpa


Fr., 18.11.2016

Nach Rekordflug Chinesisches Raumschiff «Shenzhou 11» gelandet

Die chinesischen Astronauten Jin Haipeng (l) and Chen Dong sind wieder auf der Erde gelandet.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der bisher längsten Weltraumreise hat China erneut einen großen Sprung im All gemacht. Die Raumfahrernation hat ehrgeizige Pläne. Bis 2022 soll eine Raumstation gebaut werden. Auch den Mars nehmen die Chinesen ins Visier. Von dpa


Fr., 18.11.2016

Für halbes Jahr ins All Drei Raumfahrer zur ISS gestartet

Die Sojus-Rakete mit Thomas Pesquet, Oleg Nowizki und Peggy Whitson an Bord hebt vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab.

Europas neuer Mann im All ist ein Franzose. In seiner Heimat wird Thomas Pesquet bereits als Held gefeiert. Mit Amerikanern und Russen lebt und forscht er ein halbes Jahr auf der Raumstation ISS. Von dpa


Do., 17.11.2016

Weltweit rund 100 Fälle Forscher entdecken «Struwwelpeter-Gene»

Das undatierte Handout der Universität Bonn zeigt einen Jungen mit unkämmbaren Haaren am Strand.

Haarekämmen bei Kindern kann für Eltern eine Herausforderung sein. Wenn Kinder «Strwuwwelpeter-Haare» haben, macht schon der Versuch schon keinen Sinn. Forscher können den Grund dafür jetzt erklären. Von dpa


Do., 17.11.2016

Zufallsfund Kepler 11145123 Göttinger Forscher finden rundesten Stern des Weltalls

Das Handout der Max-Planck-Gesellschaft zeigt eine Grafik des Sterns Kepler (l.) 11145123 und der Sonne.

Göttingen (dpa) - Astronomen haben das rundeste bisher vermessene natürliche Objekt des Alls entdeckt. Es handele sich um einen langsam rotierenden Stern mit Namen Kepler 11145123, sagte eine Sprecherin des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen. Von dpa


2776 - 2800 von 3680 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige