Di., 28.07.2015

Wissenschaft 16-jährige Französin findet 560 000 Jahre alten Zahn

Sieht aus wie ein unbedeutendes Stückchen Holz. In Wirklichkeit handelt es sich aber um einen 560 000 Jahre alten Zahn.

Eine 16-jährige Hobbyarchäologin arbeitete bei einer Grabung mit und fand gleich einen uralten Menschenzahn. Von dem ist jedoch noch wenig bekannt. Von dpa

Di., 28.07.2015

Wissenschaft Experte: Storchenjahr 2015 «unterdurchschnittlich»

Ein Storchenküken im Wildpark Eekholt.

Bergenhusen/Berlin (dpa) - Bei Deutschlands Störchen herrscht in diesem Jahr Nachwuchsmangel. «Gerade in Ostdeutschland ist der Bruterfolg relativ schlecht», sagte Storchexperte Kai-Michael Thomsen vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) der Deutschen Presse-Agentur. Von dpa


Di., 28.07.2015

Wissenschaft Mehr Hepatitis E-Erkrankungen in Deutschland

Wer sich nicht mit Hepatitis E anstecken möchte, sollte sich gründlich die Hände waschen. Wissenschaftler fanden heraus, dass es den Erreger in Deutschland vermutlich schon seit langer Zeit gibt.

Die ursprünglich in den Tropen verbreitete Lebererkrankung Hepatitis E wird in Deutschland immer häufiger gemeldet, obwohl viele Infizierte gar nicht in diesen Regionen waren. Forscher sind auf neue Zusammenhänge gestoßen. Von dpa


Mo., 27.07.2015

Tiere Hochansteckende Vogelgrippe bei Legehennen in Niedersachsen

Ähnlich wie im vergangenen Jahr im Landkreis Cloppenburg, hat der Landkreis Emsland einen Beobachtungsradius rund um den betroffenen Betrieb errichtet. So soll die Verbreitung der Vogelgrippe verhindert werden.

Hannover/Meppen (dpa) - Nach dem Ausbruch einer hochansteckenden Form der Vogelgrippe haben die Behörden im Emsland einen Betrieb mit 10 000 Legehennen gesperrt. Die Tiere seien bereits getötet worden, teilte das niedersächsische Landwirtschaftsministerium in Hannover mit. Von dpa


Mo., 27.07.2015

Gesundheit Jugendliche bekämpfen im Sommercamp das Stottern

Eine DVD liegt zu Beginn eines Treffens einer Stotterer-Selbsthilfegruppe auf dem Tisch.

Wölpinghausen (dpa) - In einem Sommercamp wollen stotternde Jugendliche und junge Erwachsene ihr Sprachproblem gemeinsam bekämpfen. Von dpa


Fr., 24.07.2015

Medizin Erster Malaria-Impfstoff nimmt wichtige Hürde zur Zulassung

Stechmücke "Anopheles quadrimaculatus": Weltweit lebt etwa jeder zweite Mensch in einem Malaria-Risikogebiet.

London (dpa) - Erstmals steht ein Impfstoff gegen die tödliche Tropenkrankheit Malaria kurz vor der Zulassung. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) veröffentlichte am Freitag in London eine positive Bewertung des Mittels Mosquirix. Von dpa


Fr., 24.07.2015

Wissenschaft Pflanze auf Facebook entdeckt

Das undatierte Foto zeigt den fleischfressenden Riesen-Sonnentau, aufgenommen im Südosten von Brasilien.

München (dpa) - Soziale Netzwerke ermöglichen auch wissenschaftliche Entdeckungen. Ein brasilianischer Pflanzenliebhaber und Naturforscher hatte die Berge nahe seiner Heimatstadt im Südosten des Landes bestiegen und von dort Fotos auf Facebook gepostet, wie die Botanische Staatssammlung München am Freitag mitteilte. Von dpa


Fr., 24.07.2015

Wissenschaft Nasa-Forscher entdecken bislang erdähnlichsten Planeten

«Kepler-452b» ist 1400 Lichtjahre von der Erde entfernt. Da das Licht in einem Jahr 9,46 Billionen Kilometer zurücklegt, beträgt die Distanz zum Exoplaneten 13,16 Billiarden Kilometer.

Einen «größeren und älteren Cousin der Erde» haben Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde Nasa entdeckt. Der «Kepler-452b» getaufte Planet ist der wohl bislang erdähnlichste - und die Forscher sehen sich einen großen Schritt weiter bei der Suche nach der «Erde 2.0». Von dpa


Fr., 24.07.2015

Raumfahrt Nasa entdeckt erdähnlichen Planeten

Zeichnung vom Teleskop «Kepler» im Weltall. Das Nasa-Weltraumteleskop hat bisher mehr als 700 Planeten bei anderen Sternen entdeckt.

Auf ihrer Suche nach einer «Erde 2.0» hat die Nasa nach eigenen Angaben einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht. Die Raumfahrtbehörde entdeckte jetzt einen «Kepler-452b» getauften Himmelskörper. Der Planet ist der Erde sehr ähnlich. Von dpa


Do., 23.07.2015

Wissenschaft Weckdienst durch den ranghöchsten Gockel

Ein Hahn in artgerechter Haltung, aufgenommen in Groß Stresow.

Auf dem Land reißen teils noch Gockel die Menschen aus dem Schlaf. Das morgendliche Krähkonzert geht ins Mark. Wann genau es losgeht, ist allerdings kein Zufallsprodukt. Von dpa


Do., 23.07.2015

Raumfahrt Drei Raumfahrer gelangen mit Verzögerung zur ISS

Der US-Amerikaner Kjell Lindgren (l), Oleg Kononenko (M) aus Russland und der Japaner Kimiya Yui vor dem Start zur ISS im Kosmodrom Baikonur.

Nach einer Pannenserie in der Raumfahrt fliegen ein Russe, ein US-Amerikaner und ein Japaner erfolgreich zur Internationalen Raumstation ISS. Unterwegs sorgte ein Problem mit einem Sonnenkollektor für Aufregung. Von dpa


Mi., 22.07.2015

Wissenschaft Landwirtschaft deutlich älter als bisher angenommen?

Bereits vor 23 000 Jahren wurden Wildvarianten verschiedener Getreidesorten, wie Hafer, Gerste oder Emmer von Menschen geerntet und verarbeitet.

Vor etwa 12 000 Jahren begann der Mensch damit, Pflanzen abzubauen. Aber Versuche mit der Kultivierung von Getreide starteten schon 11 000 Jahre früher. Das zeigt eine Studie aus Israel. Von dpa


Mi., 22.07.2015

Raumfahrt «New Horizons» entdeckt weitere Bergkette auf dem Pluto

Zweite Bergkette entdeckt: Die Gipfel liegen nordwestlich der zuvor entdeckten eisigen Bergkette und sollen etwas weniger hoch sein.

Washington (dpa) - Die Sonde «New Horizons» hat auf dem Zwergplaneten Pluto eine zweite Bergkette gesichtet. Sie liege nordwestlich der bereits bekannten eisigen Gipfel und sei vermutlich etwas niedriger, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa in der Nacht mit. Von dpa


Mi., 22.07.2015

Geschichte Forscher: Koran-Manuskript gehört zu den ältesten der Welt

Geschichte : Forscher: Koran-Manuskript gehört zu den ältesten der Welt

Birmingham (dpa) - Es dürfte eines der ältesten Koran-Manuskripte der Welt sein: Forscher haben zwei Pergamentblätter aus dem Besitz der Universität Birmingham etwa auf das Jahr 600 datiert. Von dpa


Di., 21.07.2015

Wissenschaft Manche Amazonas-Ureinwohner eng mit Südostasiaten verwandt

Wissenschaft : Manche Amazonas-Ureinwohner eng mit Südostasiaten verwandt

Bislang dachte man, dass Amerika von Eurasiern besiedelt wurde. Nun zeigen zwei Studien, dass Amazonasbewohner mit der Urbevölkerung Südostasiens verwandt sind. Wie kamen deren Vorfahren nach Amerika? Von dpa


Di., 21.07.2015

Gesundheit Gegen den Hitzetod: Berlin testet gekühlte Krankenzimmer

Ein Mitarbeiter führt ein baugleiches Modell der Kapillaren vor, die im «Klimazimmer» an der Charité Berlin verbaut sind.

An warmen Tagen bleibt es nicht beim Schwitzen: Hitze löst auch Stress aus. Für Kranke kann das tödlich enden. Helfen gekühlte Patientenzimmer in den Kliniken? Von dpa


Di., 21.07.2015

Gesundheit Rückenschmerzen treiben immer mehr Patienten ins Krankenhaus

Wenn der Rücken schmerzt, geraten Patienten nach Jahren des Leidens oft ins Krankenhaus - selbst wenn sie dort gar keine Behandlungen bekommen, die nur in der Klinik gemacht werden können.

Wenn der Rücken schmerzt, geraten Patienten nach Jahren des Leidens oft ins Krankenhaus - selbst wenn sie dort gar keine Behandlungen bekommen, die nur in der Klinik gemacht werden können. Was könnte besser helfen? Von dpa


Di., 21.07.2015

Wissenschaft Transsexuelle haben unauffälliges Level an Sexualhormonen

Die Bildkombo zeigt links den DLV-Stützpunkttrainer Balian Buschbaum, aufgenommen 2009 in Leipzig, und rechts Yvonne Buschbaum, aufgenommen 2003 vor ihrer Geschlechtsumwandlung.

Manche Menschen sind im falschen Körper geboren. Sie fühlen sich dem anderen Geschlecht zugehörig. Eine gängige Erklärung dafür haben Forscher nun widerlegt. Von dpa


Di., 21.07.2015

Raumfahrt Zerbrochene Stahlstrebe löste SpaceX-Raketenexplosion aus

Eine gebrochene Stahlstrebe hat nach ersten Erkenntnissen des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX die Explosion einer Rakete vor rund einem Monat verursacht.

Vor rund einem Monat explodierte eine Rakete des Unternehmens SpaceX. Der Frachter «Dragon» auf dem Weg zur Raumstation ISS zerbrach. Nun gibt es erste Erkenntnisse zur Ursache. Von dpa


Di., 21.07.2015

Wissenschaft Landeroboter «Philae» hat sich möglicherweise bewegt

«Philae» war im November nach zehnjähriger Reise auf dem Kometen «Tschuri» gelandet. Illustration: ESA/AOES Medialab/Archiv

Köln (dpa) - Der Landeroboter «Philae» hat möglicherweise seine Position auf dem Kometen «67P/Tschurjumow-Gerassimenko» leicht geändert. Darauf deuten Daten hin, die das Gerät geschickt hatte. Von dpa


Mo., 20.07.2015

Wissenschaft Hawking wirbt für Lauschangriff auf Außerirdische

Wissenschaft : Hawking wirbt für Lauschangriff auf Außerirdische

Hallo hallo, ist da wer? Wissenschaftler wollen mit viel Geld im All nach Außerirdischen fahnden. Unterstützung kommt von Starphysiker Stephen Hawking und einem steinreichen Investor. Ihre Erfolgschancen schätzen die Forscher aber nicht allzu hoch ein. Von dpa


So., 19.07.2015

Raumfahrt «New Horizons» entdeckt gefrorene Ebene auf dem Pluto

Raumfahrt : «New Horizons» entdeckt gefrorene Ebene auf dem Pluto

Nach ihrem Besuch beim Pluto schickt die Sonde «New Horizons» nun immer detailreichere Fotos zur Erde. Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind begeistert - und völlig überrascht. Von dpa


Fr., 17.07.2015

Archäologie Frau bekommt nach 5600 Jahren wieder ein Gesicht

Die Rechtsmedizinerin Constanze Niess präsentiert die Rekonstruktion des Schädels einer Frau, die vor 5000 Jahren gestorben ist.

Hagen (dpa) - Rund 5600 Jahre nach ihrem Tod hat der Schädel einer Frau wieder ein Gesicht bekommen. Die Frankfurter Rechtsmedizinerin Constanze Niess rekonstruierte Gewebe, Haut und Haare der 17 bis 22 Jahre alten Frau, die in der Blätterhöhle im westfälischen Hagen gefunden worden war. Von dpa


Fr., 17.07.2015

Wissenschaft Russisch-amerikansiches Treffen im All vor 40 Jahren

Der amerikanische Astronaut Thomas Stafford (l), Kommandant der Apollo-Kapsel, und der Kosmonaut Alexej Leonow, Kommandant der sowjetischen Sojus-Raumschiffes, nach dem erfolgreichen Kopplungsmanöver im Juli 1975.

Mitten im Kalten Krieg schütteln sich vor 40 Jahren ein Amerikaner und ein Russe im All die Hände. Der historische Augenblick bringt die beiden Länder zumindest im Weltraum einander näher - inzwischen stehen die Zeichen aber längst wieder auf Frost. Von dpa


Do., 16.07.2015

Wissenschaft Besondere Eigenschaften des Schreis geben ihm Alarmwirkung

Die Forscher sind mit einer Reihe von Experimenten der Signalwirkung des Schreis auf den Grund gegangen.

Schreie sind nicht nur recht laut, sondern haben auch weitere Besonderheiten: Mit ihren schnellen Änderungen in der Lautstärke setzen sie sich von gewöhnlicher Sprache ab. Von dpa


2526 - 2550 von 3018 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige