Do., 01.11.2018

ISS-Mission Alexander Gerst kehrt am 20. Dezember zur Erde zurück

Alexander Gerst hat als erster deutscher Raumfahrer das Kommando auf der ISS übernommen.

Berlin (dpa) - Der Astronaut Alexander Gerst und seine beiden Crew-Kollegen auf der Internationalen Raumstation ISS kehren wenige Tage vor Weihnachten zur Erde zurück. Von dpa

Do., 01.11.2018

Tierzählung Wattenmeer-Seehunde bekommen Junge in Rekordzahl

Experten schätzen Seehund-Gesamtbestand auf etwa 40.000 Tiere.

Seehunde und Kegelrobben sind prominente Raubtiere an der Nordseeküste. Die Bestände werden akribisch gezählt, um Veränderungen im Wattenmeer zu verfolgen. Die Zahl der Jungtiere hat einen neuen Rekord erreicht. Von dpa


Do., 01.11.2018

ISS bald wieder erreichbar? Falsches Werkzeug verursachte Fehlstart von Sojus-Rakete

Die Trägerrakete vom Typ Sojus-FG hatte sich zwei Minuten nach dem Start vom Weltraumbahnhof Baikonur in ihre Einzelteile zerlegt.

Ein Konstruktionsfehler war es nicht, der die Sojus-Rakete vor drei Wochen abstürzen ließ. Doch auch die Feststellung, dass bei ihrem Zusammenbau gepfuscht wurde, beruhigt nicht unbedingt. Von dpa


Mi., 31.10.2018

Studie Kurz aufeinanderfolgende Schwangerschaften bergen Risiko

Das Durchschnittsalter von Frauen in Deutschland bei der Geburt ihrer Kinder ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen, von 27,9 Jahren im Jahr 1991 auf 31,2 Jahre im Jahr 2017.

Auch manche Frau über 35 Jahren möchte noch mehrere Kinder bekommen. Kanadische Forscherinnen empfehlen ihnen aber auch jüngeren Frauen eine Mindestpause zwischen zwei Schwangerschaften. Der nun geratene Abstand ist jedoch kürzer als bei älteren Empfehlungen. Von dpa


Mi., 31.10.2018

«Die Zeit ist gekommen» Tank von Weltraumteleskop «Kepler» ist leer

NASA-Illustration des Weltraumteleskops Kepler. Neun Jahre hat Kepler nach Planeten außerhalb unseres Sonnensystems gesucht.

Neun Jahre war «Kepler» im All, fand Hinweise auf Tausende mögliche Exo-Planeten, doch jetzt ist dem Weltraumteleskop wie erwartet der Treibstoff ausgegangen. Forscher sind wehmütig - aber es gibt schon einen Nachfolger. Von dpa


Di., 30.10.2018

Menschheit saugt Planeten aus WWF-Report: 60-Prozent-Rückgang bei Tausenden Wirbeltieren

Die Bestände vieler Wirbeltierarten gehen zurück - zum Beispiel die des Störs.

Zum Zustand der Erde liefert der WWF seit 1998 regelmäßig eine Art Fieberkurve. Als Maßstab dienen die Wirbeltiere. Lange sah es nicht gut aus - zeichnet sich nun eine Trendumkehr ab? Von dpa


Di., 30.10.2018

An der polnischen Ostsee Bernstein: «Spuren Millionen Jahre alten Lebens»

Violetta Celejewska hält Bernsteine, die sie am Ostsee-Strand gefunden hat, in der Hand.

Polen zählt zu dem bernsteinreichsten Ländern der Welt. Nach Stürmen durchkämmen Hobbyschatzsucher Ostsee-Strände nach dem schimmerndem Stein. Den urzeitlichen Schatz findet man aber nicht nur am Meer. Von dpa


Mo., 29.10.2018

«Vorlesestudie 2018» 15 Minuten täglich Vorlesen kann langfristig Nerven schonen

Eine Lehrerin liest in einer Grundschule in ihren Drittklässlern aus einem Buch vor.

Eine Viertelstunde täglich hilft schon: Eltern, die ihren Kindern täglich vorlesen, erleichtern ihnen deutlich das spätere Lesenlernen - denn das kein Kinderspiel. Immerhin fast jeder dritte Grundschüler empfindet es als schwierig. Von dpa


Mo., 29.10.2018

Start von EU-Projekt Forscher bauen europäischen Quantencomputer

Eine Einheit des Hochleistungsrechners «Janus» an der Martin-Luther-Universität in Halle.

Saarbrücken/Wien (dpa) - Europäische Forscher wollen im weltweiten Wettlauf um extrem hochleistungsfähige Quantencomputer mitmischen. Am Montag fiel der Startschuss für ein Forschungsprojekt zum Bau eines europäischen Quantencomputers: Zehn Partner aus Wissenschaft und Industrie sollen bis Ende 2021 den «OpenSuperQ» bauen. Von dpa


So., 28.10.2018

Stiftung warnt vor Populismus Deutscher Umweltpreis verliehen

Wissenschaftler aus Bremerhaven und Leipzig, die zum Schutz des Wassers und der Ozeane beitragen, sind mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet worden.

Bundespräsident Steinmeier bescheinigt ihnen Pioniergeist: Eine Tiefseeforscherin und ein Team aus Abwasserexperten teilen sich den Deutschen Umweltpreis 2018. Sie kämpfen gegen Umweltzerstörung. Von dpa


So., 28.10.2018

Kampf gegen Schuppenflechte Psoriasis: Mediziner setzen auf Eingriff ins Immunsystem

Kampf gegen Schuppenflechte: Psoriasis: Mediziner setzen auf Eingriff ins Immunsystem

Schuppenflechte ist eine sehr sichtbare Hautkrankheit. Viele Betroffene leiden unter Ausgrenzung. Patientenorganisationen kämpfen gegen die Stigmatisierung der Erkrankten, doch auch neue Therapien können den Leidensdruck mindern. Von dpa


Sa., 27.10.2018

Sternfreunde Wo Hobby-Astronomen den Profis voraus sind

Dieser Amateur-Astronom geht in seiner Freizeit auf Jagd nach Kleinplaneten. Fast 100 hat er schon entdeckt.

Hobby-Astronomen entdecken Asteroiden, kartieren Galaxien und helfen bei der Suche nach Meteoriten. Aber wie wertvoll sind ihre Daten für die Wissenschaft tatsächlich? Von dpa


Fr., 26.10.2018

Vom Weltraumbahnhof Baikonur Raumfrachter soll ISS bald mit Nachschub versorgen

Eine Sojus-Rakete wird für den Start im Weltraumbahnhof Baikonur vorbereitet. Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS soll Mitte November mit Nachschub versorgt werden.

Baikonur (dpa) - Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS soll Mitte November mit Nachschub versorgt werden. Von dpa


Fr., 26.10.2018

Kleiner als eine Fingerspitze Baby-Oktopus auf Plastikmüll gefunden

Baby-Oktopus in einem Plastikbehälter. Wissenschaftler aus Hawaii fanden beim Überwachen von Korallenriffen zwei winzige Baby-Oktopusse, die auf Plastikmüll schwammen.

Kailua-Kona(dpa) - Ein erbsengroßer Baby-Krake entzückt derzeit Tierfans weltweit. Entdeckt wurde er in einem Haufen Plastikmüll, den Mitarbeiter eines Nationalparks in Hawaii aus dem Ozean fischten. Von dpa


Fr., 26.10.2018

Marcavalle-Kultur 3000 Jahre alte Grabstätte in Peru entdeckt

Archäologen untersuchen in Cusco ein 3000 Jahre altes Skelett.

Cusco (dpa) - Im peruanischen Cusco haben Archäologen zwei 3000 Jahre alte Menschenskelette gefunden. Es handele sich um die Überreste von Jugendlichen der vor den Inkas bestehenden Marcavalle-Kultur, sagte die Archäologin Luz Monrroy der Nachrichtenagentur Andina. Von dpa


Do., 25.10.2018

Gegen US-Konkurrenz Europäische Weltraumorganisation Esa richtet sich neu aus

Esa-Generaldirektor Johann-Dietrich Wörner bei einem Treffen der für Raumfahrt zuständigen Minister der 22 Mitgliedstaaten der Organisation.

Es ist ein Milliardenmarkt mit wachsendem Wettbewerb: Raketenanbieter buhlen um neue Aufträge. Die europäische Arianespace stellt deshalb Forderungen. Und die zuständigen Minister machen sich mit der Europäischen Weltraumorganisation an die Arbeit. Von dpa


Do., 25.10.2018

Mehr Vogel, weniger Dino Neue Archaeopteryx-Art identifiziert

Geologe und Eigentümer Raimund Albersdörfer zeigt im Dinosaurier-Freilichtmuseum den Abdruck eines rund 153 Millionen Jahre alten Urvogels Archaeopteryx.

Jahrelang galt der achte Archaeopteryx als verschollen - bis er endlich von einem Paläontologen aufgespürt wurde. Seitdem haben Forscher die fossilen Überreste untersucht und dabei festgestellt: Der Urvogel ist eine Sensation! Von dpa


Do., 25.10.2018

Bedeutender Fund Flucht vor der Asche: Skelette in Pompeji gefunden

Ein Archäologe inspiziert Skelette in der archäologischen Stätte Pompeji.

Rom (dpa) - In Pompeji haben Archäologen erneut einen bedeutenden Fund gemacht. In der Ausgrabungsstätte südlich von Neapel wurden Skelette und Knochenreste von fünf Menschen gefunden, wie der Direktor Massimo Osanna der Nachrichtenagentur Ansa sagte. Von dpa


Do., 25.10.2018

Wachsende Konkurrenz Ariane-Raketenbetreiber sieht Europa in der Pflicht

Der europäische Raketenbetreiber Arianespace fordert Unterstüzung der Regierungen.

Es ist ein Milliardenmarkt mit wachsender Konkurrenz: Raketenanbieter wetteifern um private und öffentliche Aufträge. Die europäische Arianespace stellt jetzt starke Forderungen - auch an Deutschland. Von dpa


Mi., 24.10.2018

Seltener Tafeleisberg Eckig und eisig: Rechteckiger Eisberg in der Antarktis

Der tafelförmige Eisberg im Norden der Antarktis. Nach Angaben der NASA weisen die scharfen Kanten darauf hin, dass der Eisberg gerade erst vom Larsen-C-Schelfeis abgebrochen sei.

Washington (dpa) - Forscher der US-Raumfahrtagentur Nasa haben bei einem Flug über die Antarktis einen rechteckigen Eisberg fotografiert. Bei dem sogenannten Tafeleisberg handle es sich um einen seltenen Fund, erklärte Jeremy Harbeck am Dienstag (Ortszeit) auf der Nasa-Webseite. Von dpa


Di., 23.10.2018

Neun verschiedene Kunststoffe Forscher entdecken zum ersten Mal Mikroplastik im Menschen

Plastikmüll an einem Strand bei Keserwan im Libanon.

Plastik in Gewässern aber auch in Böden wird immer mehr zum Problem. Forscher haben winzige Plastikpartikel nun auch in menschlichen Stuhlproben gefunden - und zwar bei Probanden weltweit. Von dpa


Mo., 22.10.2018

Bittere Entdeckung Hundeleben: Schokofarbene Labrador Retriever leben kürzer

Hunde der Rasse Labrador Retriever. Die braunen Labradore leben mit einem Durchschnittsalter von 10,7 Jahren fast eineinhalb Jahre kürzer als ihre andersfarbigen Artgenossen.

Der Labrador zählt zu den beliebtesten Hunderassen. Er gilt als liebenswürdig jedoch zugleich als wenig wachsam. Zur Lebensspanne der Tiere haben Forscher nun eine bittere Entdeckung gemacht. Von dpa


So., 21.10.2018

Tiefsee um die Antarktis «Kopfloses Hühnermonster»: Forscher filmen kuriose Seegurke

Forscher haben in den Gewässern um die Antarktis eine kuriose Tiefsee-Seegurke gefilmt.

Hobart (dpa) - Forscher haben in der Tiefsee um die Antarktis eine kuriose Seegurke gefilmt. Die auch «kopfloses Hühnermonster» (headless chicken monster) genannte Art Enypiastes eximia war vorher erst einmal im Golf von Mexiko gefilmt worden, wie die Australian Antarctic Division (AAC) am Sonntag mitteilte. Von dpa


Sa., 20.10.2018

Gefährdete Art Dreizähniges Knabenkraut ist die Orchidee des Jahres 2019

Das Dreizähnige Knabenkraut ist überwiegend in Mitteldeutschland verbreitet, vor allem im nördlichen Hessen und in Thüringen.

Die Auswahl der Orchidee des Jahres 2019 zeigt, was gezielte Unterstützung und Rücksichtnahme für gefährdete Arten tun kann. Denn sie ist inzwischen zumindest ein bisschen weniger gefährdet als ähnliche Pflanzen, sagen Fachleute. Von dpa


Sa., 20.10.2018

Boston Mondmeteorit bei Auktion für über 600.000 Dollar versteigert

Das «Mondpuzzle» genannte Gestein besteht nach Angaben des Auktionshauses RR Auction aus sechs Einzelteilen, die zusammen fast 5,5 Kilogramm wiegen.

Boston (dpa) - Mehr als 600.000 US-Dollar hat ein Käufer bei einer Auktion für einen Mondmeteoriten bezahlt. Das «Mondpuzzle» genannte Gestein besteht nach Angaben des Auktionshauses RR Auction aus sechs Einzelteilen, die zusammen fast 5,5 Kilogramm wiegen. Von dpa


126 - 150 von 2682 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige