Fr., 19.07.2019

WHO-Gesundheitsnotstand Kongo: Ebola-Helfer verlangen mehr Impfstoff und mehr Geld

Medizinisches Personal in Schutzanzügen in einem Behandlungszentrum für Ebola-Erkrankte im kongolesischen Beni.

Behörden und Helfer bekommen den Ebola-Ausbruch im Kongo nicht unter Kontrolle. Jetzt hat die WHO einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Hilfsorganisationen sagen, was ihrer Ansicht nach gebraucht wird. Von dpa

Do., 18.07.2019

«Solar Guerrilla» in Tel Aviv Ausstellung zeigt kreative Antworten auf Klimawandel

Wie Städte dem Klimawandel konstruktiv begegnen können, zeigt die Ausstellung «Solar Guerrilla: Constructive Responses to Climate Change» in Tel Aviv.

Bei den Demonstrationen «Fridays for Future» fordern Jugendliche seit Monaten einen engagierteren Kampf gegen den Klimawandel. Das Kunstmuseum Tel Aviv präsentiert nun Lösungen aus der Praxis. Von dpa


Do., 18.07.2019

Forscher wollen aufrütteln «Absurdes Unterfangen»: Künstliche Beschneiung der Antarktis

Wärmere Meeresströmungen lassen den Westantarktischen Eisschild in zunehmendem Tempo abschmelzen.

Teile der Antarktis künstlich beschneien, um den Anstieg des Meeresspiegels einzudämmen - das skizzieren Forscher in einer Studie. Sie betonen selbst, der Vorschlag sei absurd. Was steckt dahinter? Von dpa


Do., 18.07.2019

Europäisches Prestigeprojekt Galileo-Satellitennavigation wieder in Betrieb

Mit dem Prestigeprojekt Galileo will Europa unabhängig vom amerikanischen GPS werden. Illustration: Pierre Carril/ESA

Es soll Europa unabhängiger vom US-amerikanischen GPS machen: Das Satelliten-Navigationssystem Galileo ist ein milliardenschweres Prestigeprojekt. Reibungslos funktioniert der Dienst allerdings noch nicht. Von dpa


Do., 18.07.2019

Mussen erinnern an Mondlandung Wo in Deutschland Mondgestein zu sehen ist

Ein Stück Mondgestein in einer Sonderausstellung in Hildesheim.

Wer zu einem Stein vom Mond pilgert, darf nicht enttäuscht sein: Er glänzt weder gelblich wie der Mond am Himmel noch unterscheidet er sich äußerlich groß von Erdgestein. Faszinierend sind die Mondsteine dennoch. Von dpa


Do., 18.07.2019

Starttermin festgesetzt Indien nimmt neuen Anlauf zur Mondmission «Chandrayaan-2»

Die Raumsonde «Chandrayaan-2» steht nach dem abgesagten Start am 15. Juli auf der Satellitenstartrampe MkIII der indischen Raumfahrtbehörde Isro im Satish Dhawan Space Center.

Neu Delhi (dpa) - Indien will an diesem Montag einen neuen Start seiner schon mehrfach verschobenen Mondlandungs-Mission versuchen. Von dpa


Do., 18.07.2019

Beleg durch Studie Beide Blutdruck-Werte können Krankheitsrisiko anzeigen

Beide Blutdruck-Messwerte können ein erhöhtes Risiko für Krankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall anzeigen.

Was ist wichtiger - der «obere» oder der «untere» Blutdruck-Messwert? Darüber waren sich lange Zeit auch Experten uneins. Eine aktuelle Datenanalyse trägt nun zur Klärung der Frage bei. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Gefahr aus dem All Kein massiver Asteroideneinschlag - «2006QV89» fliegt vorbei

Die künstlerische Darstellung zeigt einen erdnahen Asteroiden im Vorbeiflug der Erde.

Aus dem All fliegt ein riesiger Gesteinsbrocken in Richtung Erde. Lange sind sich die Wissenschaftler im Unklaren: Trifft er unseren Planeten oder fliegt er vorbei? Jetzt haben sie seine Flugbahn beobachtet und geben Entwarnung. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Kaum bekannt Blutspende für Bello und Mieze

Husky Sirius bekommt in der Klinik und Polyklinik für kleine Haustiere in Berlin Blut abgenommen.

Haustiere sind heute oft Familienmitglieder. Bei gesundheitlichen Problemen erwarten Halter Hilfe wie in der Humanmedizin. Blutspenden gehört auch dazu. Aber wer weiß das? Von dpa


Di., 16.07.2019

50 Jahre nach Mondlandung Nasa: «Mond ist Testgelände, Mars Ziel»

Die Astronauten Neil Armstrong (l-r), Michael Collins und Edwin „Buzz“ Aldrin im Jahr 1969.

Vor genau 50 Jahren starteten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins zu ihrer historischen Mondreise. Jetzt will die Nasa erneut zum Mond und dann zum Mars - einer der drei Astronauten von damals sieht das anders. Von dpa


Di., 16.07.2019

2,2 Millimeter pro Jahr Meeresspiegel in der Arktis steigt weiter

Auf dem Arktischen Ozean am Nordpol schwimmen mehrere Eisplatten (Archiv).

Aus dem All haben Forscher auf den Arktischen Ozean geblickt. Obwohl sich die Erde dort besonders stark erwärmt, steigt der Meeresspiegel deutlich langsamer als im globalen Mittel. Dafür gibt es konkrete Gründe. Von dpa


Mo., 15.07.2019

Partielle Mondfinsternis Gute Chancen für Schaulustige im Süden

Bei einer partiellen Mondfinsternis verdunkelt sich der Mond teiweise, weil er durch den Erdschatten wandert.

Der Mond wird sich in der Nacht zum Mittwoch wieder in den Erdschatten schieben. Rostrot wird er dann am Himmel stehen. Vor allem im Süden Deutschlands können Neugierige das Spektakel bewundern. Von dpa


Mo., 15.07.2019

Naturschutz ohne Einbußen Forscher wollen insektenfreundlichere Kuhweiden entwickeln

Mehr Insekten auf Äckern und Weiden ist das Ziel eines EU-Projektes.

Beim Futteranbau für Kühe achten Landwirte in der Regel nicht darauf, ob ihre Wiesen insektenfreundlich sind. Forscher aus Oldenburg wollen das ändern und zudem zeigen, wie Naturschutz ohne Ertragseinbußen funktioniert. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Gesundheitsreport Mehr neue Syphilis- als HIV-Fälle in Europa

Treponema pallidum, der Erreger der Syphilis.

Lange konnte die Syphilis zurückgedrängt werden, doch seit einigen Jahren mehren sich die Infektionen mit der Geschlechtskrankheit. Experten melden nun eine für Europa gemessene Rekordzahl von über 33 000 bestätigten Infektionen. Wie schneidet Deutschland ab? Von dpa


Fr., 12.07.2019

Gegen Verbreitung von Wanzen Wanze am Berg: Mikrowelle gegen Blutsauger

Eine Bettwanze beim Blutsaugen auf menschlicher Haut, veröffentlicht von der Harvard Universität.

Lustiger Käfer? Nein. Eine Wanze ist es, die da unter der Bettdecke hervorkriecht. Die Plagegeister breiten sich wieder aus. Hüttenwirte in den Alpen reagieren mit kreativen Methoden. Von dpa


Do., 11.07.2019

Papyrus zeigt Alltagsleben Ältester bekannter christlicher Privatbrief identifiziert

Der Brief stammt aus dem frühen 3. Jahrhundert stammt aus Ägypten.

Die ersten Christen wurden verfolgt, lebten für den Glauben und waren jederzeit für den Märtyrertod bereit: So beschrieben es Kirchenväter. Dass Christen auch reisten, politische und kulinarische Interessen hatten, zeigt jetzt ein Brief aus dem 2. Jahrhundert. Von dpa


Do., 11.07.2019

Erfolgreich aufgesetzt Japanische Raumsonde setzt Mission auf Asteroid fort

Ein computeranimiertes Bild zeigt das japanische unbemannte Raumschiff «Hayabusa2».

Eine japanische Raumsonde schreibt Raumfahrt-Geschichte: Erstmals sammelt sie Material aus dem Untergrund eines Asteroiden. Ende nächsten Jahres wird «Hayabusa2» auf der Erde zurückerwartet. Von dpa


Do., 11.07.2019

In Französisch-Guyana Erster Fehlstart für europäische Vega-Rakete

Hier läuft alles nach Plan: Die Aufname zeigt den Start einer Vega-Rakete auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou im März 2017.

Anfangs sieht es aus, als ob alles glatt gehen würde - doch dann gibt es plötzlich Probleme: Die Rakete mit einem Satelliten als Ladung kommt nicht im All an. Besonders groß dürfte das Entsetzen in Abu Dhabi sein. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Studie Der moderne Mensch kam früher nach Europa als angenommen

Der analysierte Schädel eines modernen Menschen stammt vom Fundort Apidima in Südgriechenland.

Afrika gilt als Wiege der Menschheit. Doch der Homo sapiens verließ den Kontinent wahrscheinlich viel früher als bislang angenommen - das fanden Wissenschaftler aus Tübingen und Athen heraus. Von dpa


Mi., 10.07.2019

UN-Bericht Klimawandel gefährdet Nachhaltigkeitsziele

Laut eines Berichts der Vereinten Nationen hat der Kohlenstoffdioxid-Gehalt in der Atmosphäre 2018 weiter zugenommen. Dies gefährdet auch den Erfolg der UN-Nachhaltigkeitsziele.

New York (dpa) - Der Klimawandel und die weltweit zunehmende soziale Ungleichheit gefährden den Erfolg der UN-Nachhaltigkeitsziele. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der Vereinten Nationen, der in New York vorgestellt wurde. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Kosmisches Schauspiel Mond mit partieller Finsternis

Der Mond wird am 16. Juli zu rund 65 Prozent in den Kernschatten eintauchen.

Der Trabant schiebt sich in den Kernschatten der Erde: Eine Mondfinsternis steht kurz bevor. Von dpa


Di., 09.07.2019

Studie zu Verhalten von Vögeln Tanzender Kakadu begeistert Wissenschaftler

Der tanzende Kakadu Snowball ist auf Youtube zur Berühmtheit geworden. Für die Wissenschaft ist sein Verhalten von Interesse.

Schererville - Seit mehr als zehn Jahren begeistert Kakadu Snowball seine Zuschauer auf Youtube. In Videos legt der Papagei coole Dancemoves hin. Jetzt sagen Forscher: Das Tier ist uns Menschen ziemlich ähnlich. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Uralt und doch im Trend 3000 Brötchen für die Wissenschaft

Mit 3000 Test-Brötchen aus alten Getreidesorten sollen die Backeigenschaften von Dinkel, Emmer und Einkorn erforscht werden.

Die Nachfrage nach ursprünglichen Getreidesorten wächst. Aber es fehlt derzeit nicht nur an Masse, sondern auch an Wissen. Forscher der Universität Hohenheim wollen das ändern. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Ungelöstes Problem: Seuche Wenn die Bienenbrut stirbt

Die Amerikanische Faulbrut rafft den Nachwuchs ganzer Bienenvölker hinweg.

Die Amerikanische Faulbrut rafft den Nachwuchs ganzer Bienenvölker hinweg. Für den Menschen und für erwachsene Bienen ist sie ungefährlich. Mit Medikamenten ist der Seuche nicht beizukommen. Von dpa


Sa., 06.07.2019

Als Filter in Klärwerken Wissenschaftler setzen auf Quallen gegen Mikroplastik

Forscher sehen Möglichkeiten, Quallen zu verwenden - als Nahrung, Bio-Dünger, in Kosmetikprodukten und gegen Mikroplastik in Käranlagen.

Rötungen, Quaddeln, Schmerzen: Mit Quallen verbinden Urlauber an Ost- und Nordsee oft getrübte Badefreuden. Wissenschaftler aber sehen Chancen, Quallen als Dünger, Futter, Nahrungsmittel, für Kosmetik und als Biofilter für Mikroplastik einzusetzen. Von dpa


101 - 125 von 3114 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige