Sa., 24.08.2019

Tomaten für Mond und Mars Forscher entwickeln Weltraum-Gewächshaus

Raumfahrtingenieur Paul Zabel erntet in einem speziellen Gewächshaus in der Antarktis dort gezogene Tomaten.

Wie ernähren sich Astronauten bei künftigen Langzeit-Missionen auf dem Mond oder dem Mars? Bremer Forscher haben dafür eine Antwort gefunden: Sie entwickelten ein Modell für ein Weltraum-Gewächshaus. Der Prototyp könnte in fünf Jahren fertig gebaut sein. Von dpa

Sa., 24.08.2019

Andockprobleme Manöver mit unbemannter Kapsel an ISS abgebrochen

Astronautenbei der Installation eines einen Adapters an der ISS.

Baikonur (dpa) - Wegen eines technischen Problems an der Internationalen Raumstation ISS haben russische Kosmonauten ein Andockmanöver einer Sojus-Kapsel mit einem Roboter an Bord abgebrochen. Von dpa


Fr., 23.08.2019

Atemwegserkrankung Lungenprobleme durch E-Zigarette: Erster Toter in den USA

Ein Mann raucht eine E-Zigarette.

New York (dpa) - Nach einer Welle von schweren Lungenproblemen nach der Benutzung von E-Zigaretten gibt es in den USA einen ersten Todesfall. Von dpa


Fr., 23.08.2019

Bundesamt für Strahlenschutz Viele unterschätzen Gefahr durch Radon

Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS).

Berlin (dpa) - Das Gesundheitsrisiko durch das radioaktive Gas Radon etwa in Wohnungen ist aus Sicht des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) in Deutschland nicht ausreichend bekannt. Von dpa


Fr., 23.08.2019

Neue Studien Experten: Nachtarbeit ist wahrscheinlich krebserregend

Wer in Schichten arbeitet, lebt gegen die innere Uhr - das kann zu gesundheitlichen Risiken führen.

Wer in Schichten arbeitet, lebt gegen die innere Uhr - das kann zu gesundheitlichen Risiken führen. Vor allem Nachtschichten könnten das Risiko für Krebs erhöhen, glauben Experten. Von dpa


Do., 22.08.2019

Wohl «kein Gesundheitsrisiko» WHO will mehr Studien über Mikroplastik im Trinkwasser

Nach Überzeugung der WHO muss das Vorkommen von Mikroplastik im Trinkwasser und seine etwaigen gesundheitlichen Auswirkungen noch viel genauer untersucht werden.

Der Plastikmüll belastet die Erde - auch in seiner kleinsten Form. Die Weltgesundheitsorganisation hat Studien zum Mikroplastik im Trinkwasser ausgewertet - und noch viele Fragezeichen dazu. Von dpa


Mi., 21.08.2019

Internationale Raumstation ISS bekommt neuen Landungssteg für private Raumschiffe

Astronaut Andrew Morgan installiert an der ISS einen Adapter zum Ankoppeln von Transportern.

Die Raumfahrt verändert sich: An der ISS sollen künftig mehr Raumschiffe privater Anbieter docken können. Zwei Astronauten haben die Raumstation in einem stundenlangen Außeneinsatz dafür fit gemacht. Von dpa


Mi., 21.08.2019

Artenschutzkonferenz in Genf Keine neuen Schranken für Elfenbeinhandel

Die Stoßzähne von Elefanten dürfen weiter gehandelt werden.

Weiterhin bestehen Schlupflöcher für den Handel mit Elfenbein. Ein Durchbruch hingegen ist der Artenschutzkonferenz in Genf bei zwei bedrohten Baumarten gelungen. Von dpa


Mi., 21.08.2019

Studie Fördert Luftverschmutzung psychische Erkrankungen?

Morgendlicher Berufsverkehr in Berlin. Luftverschmutzung beeinflusst möglicherweise die Häufigkeit psychischer Erkrankungen.

Steigert schlechte Luft das Risiko für schwere psychische Erkrankungen? Das berichten Forscher aus den USA und Dänemark nach einer Studie. Von dpa


Mi., 21.08.2019

Gravitationswellen-Forscher «Pac-Man» im Weltraum: Schwarzes Loch frisst Neutronenstern

Künstlerische Darstellung eines Schwarzen Lochs, das einen Neutronenstern verschlingt.

Canberra (dpa) - Forscher haben nach eigenen Angaben erstmals beobachtet, wie ein Schwarzes Loch einen Neutronenstern verschlingt. Die Gravitationswellen-Observatorien Ligo in den USA und Virgo in Italien haben am 14. August Signale von dem Ereignis aufgefangen. Von dpa


Di., 20.08.2019

Insekten im Einsatz Drogen statt Nektar: Biene Maja als Polizeischnüffler?

Noch auf der Suche nach Nektar: Eine Honigbiene.

Bienen riechen hervorragend. Doch kann man sie deshalb als eine Art geflügelten Mini-Spürhund nutzen? Das Thema beschäftigt gerade die Gewerkschaft der Polizei. Experten haben große Zweifel. Von dpa


Di., 20.08.2019

Aktion «Insektensommer» Fluginsekten liegen bei Zählaktion vorn

Eine Biene fliegt zwischen blühendem Klatschmohn.

Berlin (dpa) - Admiral und Distelfalter wurden beim diesjährigen «Insektensommer» häufiger gesichtet als noch im Vorjahr. Die Wanderfalter seien die Gewinner der Zählaktion, mit der die Naturschutzorganisation Nabu auf die Bedeutung von Insekten aufmerksam machen will. Von dpa


Mo., 19.08.2019

Usutu-Virus Amselsterben vermutlich noch schlimmer als 2018

Nabu-Vogelkundler Lars Lachmann befürchtet, schätzt die Zahl toter Amseln auf etwa eine halbe bis eine Million jährlich.

Berlin/Hamburg (dpa) - Das tropische Usutu-Virus wird Experten zufolge in diesem Jahr vermutlich zu einem noch stärkeren Amselsterben in Deutschland führen als im vergangenen Jahr. Es sei deutlich feuchter und mückenreicher als im Vorjahr. Von dpa


Mo., 19.08.2019

Studie zeigt Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

Äpfel sind gesund - insbesondere für Raucher und Trinker.

Reichlich Obst und Gemüse können die Gesundheit fördern. Nun zeigt eine Studie, dass davon vor allem jene Menschen profitieren, die besonders gefährdet sind. Von dpa


So., 18.08.2019

Abschiedszeremonie Island erklärt offiziell ersten Gletscher für «tot»

Zahlreiche Menschen wandern über die Reste des Okjökull zu einer Gedenkveranstaltung für den vergangenen Gletscher.

Reykjavik (dpa) - Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für «tot» erklärt worden. Der 700 Jahre alte Okjokull gilt formell nicht mehr als solcher, weil er mit nur noch 15 Metern Eisdicke zu leicht geworden ist, um sich vorwärts zu schieben. Von dpa


Sa., 17.08.2019

Artenschutz Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?

Ein Asiatischer Löwe im Londoner Zoo.

Immer mehr wildlebende Tiere und Pflanzen sind vom Aussterben bedroht. Können die Jagd oder ein nachhaltiger Handel ihnen beim Überleben helfen? Darüber streiten Tierschützer und Regierungen. Von dpa


Fr., 16.08.2019

Umweltschützer Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt

Zwischen August 2018 und Juli 2019 sind laut Nichtregierungsorganisation Imazon 5054 Quadratkilometer Regenwald in Brasilien gerodet worden.

Belém (dpa) - Die Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet hat nach Angaben von Umweltschützern im vergangenen Jahr um 15 Prozent zugelegt. Zwischen August 2018 und Juli 2019 seien 5054 Quadratkilometer Regenwald gerodet worden, teilte die Nichtregierungsorganisation Imazon mit. Von dpa


Fr., 16.08.2019

Amateurfunker Deutschem gelingt Sonnenfinsternis-Foto aus Mondperspektive

Die von Kratern zerklüftete Rückseite des Mondes vor der blauen Erde. Den Befehl zum Download des Bildes gab ein 70-jähriger Amateurfunker.

Ein deutscher Amateurfunker zeigt die Sonnenfinsternis auf der Erde aus der Mondperspektive. Wie kann das sein? Der Mann aus Schleswig-Holstein hilft bei der Betreuung eines chinesischen Satelliten. Von dpa


Fr., 16.08.2019

Studie zu Kohlendioxid Flächenbrände schädigen Klima weniger als angenommen

Rauch über den Baumwipfeln: Luftaufnahme eines Waldbrands in Russland.

Waldbrände wie in Sibirien setzen enorme Mengen CO2 frei. Nun berichten Forscher, dass solche Flächenbrände der Atmosphäre langfristig sogar Kohlenstoff entziehen können. Wie geht das? Von dpa


Do., 15.08.2019

Mega-Bär der Urzeit Höhlenbär starb vor allem wegen des Menschen aus

Teile des Schädels eines Höhlenbären im Naturhistorischen Museum Belgrad.

Zehntausende Jahre ernährten sich Höhlenbären von Pflanzen. Dann verliert sich ihre Spur plötzlich. Doch nicht die Eiszeit soll dem Tier den Garaus gemacht haben, sondern der Mensch, sagen Forscher. Von dpa


Do., 15.08.2019

Gefährliches Virus Ebola-Ausbruch im Kongo: Burundi startet Impfkampagne

Im Kongo wurden den Behörden zufolge bislang knapp 200.000 Menschen gegen Ebola geimpft. Auch Nachbarland Burundi hat nun eine Impfkampagne gestartet.

Bujumbura (dpa) - Wegen des Ebola-Ausbruchs im Kongo hat nun auch das Nachbarland Burundi eine Impfkampagne gegen die gefährliche Krankheit gestartet. Zunächst würden rund 4000 Menschen geimpft, sagte Susannah Savage, eine Sprecherin der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Von dpa


Do., 15.08.2019

Brutzeln für die Wissenschaft Institut testet Abgase von Grills

Insgesamt sollen bis zu einer halben Tonne Fleisch, Fisch und Gemüse gebraten werden. Symbolbild: Frank Rumpenhorst

Gebraten werden Fleisch, Fisch und Gemüse: Das Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Bauphysik wird bald von Rauchschwaden durchzogen. Das Insitut will beobachten, ob die am Markt erhältlichen Grillanlagen gegen Staub, Gase und Gerüche wirken. Von dpa


Mi., 14.08.2019

Fachmagazin «Science Advances» Studie: Es schneit Mikroplastik

Forscher haben selbst in der Arktis Mikroplastik nachgewiesen.

Winzige Plastikteilchen finden sich in den Tiefen der Meere, an entlegenen Stränden und fernen Bergregionen. Selbst in der Arktis ist Mikroplastik nachgewiesen. Wie es dort hingelangt, haben Forscher nun untersucht. Von dpa


Mi., 14.08.2019

Forscher der RWTH Aachen Neue Hinweise: Frauen sind keine besseren Multitasker

Eine Frau bedient beim Telefonieren einen Fernseher, vor ihr steht ein aufgeklappter Laptop. Neuen Hinweisen zufolge sind Frauen nicht generell besser beim Multitasking als Männer.

Mit dem linken Ohr das Telefongespräch verfolgen und an der rechten Hand das quengelnde Kind festhalten: Frauen wird oft nachgesagt, die besseren Multitaskerinnen zu sein. Stimmt das? Von dpa


Mi., 14.08.2019

Nachweis der Uni Hohenheim Riesenzecke überträgt Fleckfieber in Deutschland

Die sogenannte Hyalomma-Zecke soll erstmals in Deutschland das Zecken-Fleckfieber übertragen haben.

Forscher hatten es bereits befürchtet: Nach der ersten Überwinterung in Deutschland soll die sogenannte Hyalomma-Zecke nun erstmals das Zecken-Fleckfieber übertragen haben. Ein Pferdehalter erkrankte. Von dpa


1 - 25 von 3085 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige