Mi., 28.06.2017

Recht einfach Erbe regeln: So machen Erblasser es Hinterbliebenen leichter

Erst wenn die wichtigen Fragen geklärt sind, sollten Erblasser zum Stift greifen.

Immer wieder kommt es vor, dass ein Testament den Nachlass nicht so regelt, wie es der Erblasser eigentlich wünscht. Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig über das Vermögen und die Begünstigten Gedanken zu machen. Diese Schritte helfen dabei: Von dpa

Mi., 28.06.2017

Gesetz ändert sich Unterhaltsvorschuss bis 18 Jahre: Ab Juli Antrag stellen

Der Anspruch auf Unterhaltsvorschuss wird unter gewissen Voraussetzungen auf Kinder Alleinerziehender bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres ausgedehnt.

Alleinerziehende aufgepasst: Der Anspruch auf Unterhaltsvorschuss wird erweitert. Betroffene sollten gleich im Juli einen Antrag stellen. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Gerichtsurteile Vermieter können spätere Schäden steuerlich geltend machen

Ein Vermieter kann die Beseitigung von Schäden, die nach dem Kauf einer Immobilie entstehen, als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

Verursachen Mieter Schäden nach dem Kauf der Immobilie, können die Kosten für die Beseitigung steuerlich geltend gemacht werden. Nach einem aktuellen Urteil gilt dieser Steuervorteil sofort. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Experte rät zu Antragstellung Kindergeld für behinderte Kinder nach dem 25. Lebensjahr

Für behinderte Kinder gelten keine Höchstaltersgrenzen beim Kindergeld.

Manchmal wird bei Kindern erst im späteren Alter eine Behinderung aufgrund einer Erkrankung diagnostiziert. Lag diese bereits vor Vollendung des 25. Lebensjahres vor, sollte Eltern einen Antrag auf Kindergeld stellen. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Geld-Investition Für Anleger: Wann sich offene Immobilienfonds lohnen

Offene Immobilienfonds investieren oft in Büroimmobilien. Sie bringen meist verlässliche Renditen.

Immobilien gelten als solide Geldanlage - aber müssen Sparer deshalb gleich ein Haus oder eine Wohnung kaufen? Nicht unbedingt. Eine Alternative können offene Immobilienfonds sein. Doch die Fonds bergen auch einige Risiken. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Fahrtenbuch oder Pauschale Den Dienstwagen clever versteuern

Auch Dienstwagen gibt es nicht ganz umsonst. Arbeitnehmer müssen den geldwerten Vorteil versteuern, wenn sie das Auto auch privat nutzen dürfen.

Der Dienstwagen ist ein schönes Plus bei Gehaltsverhandlungen. Aber er muss in der Steuererklärung angegeben werden. Dafür gibt es zwei Varianten. Welche lohnt sich für wen? Von dpa


Di., 27.06.2017

185 Restaurants in 31 Ländern Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel

Restaurantketten wie Vapiano haben sich in Deutschland rasch ausgebreitet.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 Euro. Das war ein Plus von mehr als 4 Prozent im Vergleich zum Ausgabepreis von 23 Euro je Papier. Von dpa


Di., 27.06.2017

Produkt-Anzeigen in Suchen EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Im Wettbewerbsverfahren um die Shopping-Suche von Google hat die EU-Kommission eine Rekordstrafe verhängt.

Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer Milliarden-Strafe, weil sich darunter keine Treffer aus anderen Preisvergleich-Diensten fanden. Von dpa


Di., 27.06.2017

Tarifverhandlungen IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen

IG Metall-Gewerkschafter demonstrieren in Hamburg zum 1. Mai.

Die 35-Stunden-Woche steht in gut ausgelasteten Metall-Betrieben nur auf dem Papier. In der Hochkonjunktur will die IG Metall aber weitere Arbeitszeitverkürzungen durchsetzen - diesmal aber individuell. Von dpa


Di., 27.06.2017

Straffere Geldpolitik in Sicht EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?

Straffere Geldpolitik in Sicht : EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?

Viele Experten rätseln, warum die Inflation in etlichen Ländern Europas niedrig bleibt. Die Europäische Zentralbank erwartet, dass das viele Notenbankgeld in einiger Zeit aber vielleicht nicht mehr nötig ist. EZB-Chef Draghi äußert sich ungewohnt offen. Von dpa


Di., 27.06.2017

Schrittweise Entlastung Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019

Die Netzentgelte machen rund ein Viertel der Stromkosten aus. Vor allem in Ost- und Norddeutschland sind sie hoch.

Die Finanzierung der Stromnetze soll auf alle Schultern fair verteilt werden - so haben es die Noch-Koalitionäre den Ost- und Nordländern zugesagt. Nach langem Gefeilsche gelingt doch noch ein Kompromiss. Von dpa


Di., 27.06.2017

Preisdruck in der Branche Autozulieferer Schaeffler schockt die Börse

Neben den Schaeffler-Aktien verloren auch die Anteilsscheine von Continental, Leoni und Hella an Wert.

Bei Schaeffler läuft es nicht rund. Eine Gewinnwarnung und der Hinweis auf wachsenden Preisdruck der Autokonzerne ruft Sorgen um die ganze Branche hervor. Von dpa


Di., 27.06.2017

Gesonderte Untersuchung Messungen: Zu hoher CO2-Ausstoß bei zwei Diesel-Modellen

Der CO2-Ausstoß hängt auch direkt mit dem Spritverbrauch zusammen. Er fließt zudem in die Berechnung der Kfz-Steuer ein. Anders als bei NOx gibt es bezogen auf das einzelne Fahrzeug keine CO2-Grenzwerte.

Was kommt im Zuge des VW-Abgasskandals womöglich noch alles hoch? Jetzt liegen lange erwartete Testdaten zum Klimagas CO2 vor - und deuten zumindest vorläufig auf keine neuen Massen-Abweichungen hin. Von dpa


Di., 27.06.2017

Gründe unklar US-Handelsminister Ross sagt Berlin-Besuch überraschend ab

Abgesagt: Eineinhalb Wochen vor dem G20-Gipfel der Top-Wirtschaftsmächte wollte Ross sich mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) treffen.

Seit Monaten gibt es Streit mit Washington über deutsche Handelsüberschüsse und Stahlimporte in die USA. Wirtschaftsministerin Zypries wollte mit ihrem US-Kollegen darüber in Berlin reden. Doch daraus wird vorerst nichts. Von dpa


Di., 27.06.2017

Bilanz nach einem Jahr Prämie für Elektroautos hat noch nicht gezündet

Ein elektrisch angetriebener BMW i3: Zum Jahreswechsel waren in Deutschland laut Kraftfahrt-Bundesamt 34 000 Vollstromer zugelassen, immerhin 33,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

4000 Euro Zuschuss für ein neues E-Auto - das hört sich erst einmal nicht schlecht an. Doch das seit einem Jahr bestehende Subventionsangebot wird nur von wenigen genutzt. Dafür gibt es gute Gründe. Von dpa


Di., 27.06.2017

Milliardenschäden Ladendiebe werden dreister und brutaler

Schnell einstecken: Ladendiebe (nachgestellte Szene) werden lau Handelsforschungsinstitut EHI «immer dreister und brutaler».

Milliardenschäden durch Ladendiebe: Immer mehr Händler rüsten im Kampf gegen die tägliche Kriminalität auf. Während viele Diebstähle Bagatelldelikte sind, wird manchmal auch trickreicher zugegriffen. Von dpa


Di., 27.06.2017

Abgasskandal Dobrindt informiert über CO2-Messungen bei Autos

Der CO2-Ausstoß fließt in die Berechnung der Kfz-Steuer ein.

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will heute über neue Erkenntnisse zum CO2-Ausstoß von Autos informieren. Hintergrund ist eine vor einem Jahr angekündigte Untersuchung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA), die in Zusammenhang mit dem VW-Abgasskandal steht. Von dpa


Di., 27.06.2017

Urteil Servicegebühr für selbst ausgedruckte Tickets unrechtmäßig

Für selbst ausgedruckte Tickets dürfen keine Servicegebühren erhoben werden, entschied das Oberlandesgericht in Bremen.

Online-Tickets sind praktisch. Ticketverkäufer fordern allerdings teilweise eine Servicegebühr für den Selbstdruck - und handeln damit nicht rechtens. Von dpa


Di., 27.06.2017

Bargeld aus der Wand Einzig nützliche Innovation? 50 Jahre Geldautomat

Heute ist er Teil des Alltags. Der erste Geldautomat ging im Juni 1967 in Enfield nördlich von London in Betrieb.

Es ist selbstverständlich geworden, an jeder Straßenecke Bargeld aus dem Automaten ziehen zu können. Doch Geldautomaten gibt es erst seit 50 Jahren. Ihre Erfindung verdankt die Maschine einer Verspätung. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Arzneimittelhersteller Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert

Bain und Cinven können zwar ein weiteres Angebot für Stada vorlegen, in Finanzkreisen wird dies aber als wenig wahrscheinlich gesehen.

Die Übernahme von Stada durch Bain und Cinven ist geplatzt. Für den Deal verfehlten die Finanzinvestoren knapp die erforderliche Zustimmung der Aktionäre. Die Aktie brach an der Börse ein. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Wettbewerbszentrale wird aktiv Zehn Euro für «gebührenfreies» Girokonto?

Umstrittene Girokontenwerbung: Deutschlands größte Sparda-Bank sieht sich im Recht.

Bad Homburg/Stuttgart (dpa) - Die Wettbewerbszentrale geht erneut gegen aus ihrer Sicht irreführende Werbung einer Bank vor. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Verbraucherzentrale klagt Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer

Die Karlsruher Zentrale der Bausparkasse Badenia.

Verbraucherschützer gegen Bausparkassen - diese Konstellation gibt es immer wieder vor Gericht. Zuletzt ging es um Kündigungen von gut verzinsten Altverträgen. Nun steht eine andere Klausel im Fokus, die Kassen künftig nutzen könnten, um Altkunden loszuwerden. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Technische Lösungen Luftprobleme durch Diesel - Seehofer fordert Autogipfel

Das Diesel-Image hat massiv gelitten und nun drohen Fahrverbote für viele Autos.

München (dpa) - Zur Lösung der Luftprobleme durch Dieselfahrzeuge in Großstädten ist nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer ein Gipfel von Bund, betroffenen Ländern und Autobauern nötig. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Tausende Jobs weg Kritik an Staatshilfe für italienische Banken

CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber.

In Banken, die für pleite erklärt wurden, Milliarden stecken? Hört sich unvernünftig an. Italien will so aber seine Bankenkrise meistern - und bekommt Unterstützung aus Brüssel. Manch einer schüttelt den Kopf. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Stundensätze Zeuge im Schlecker-Prozess: Probleme schon 2009 absehbar

Schlecker, einst größter Drogeriemarkt-Konzern Europas, ging 2012 pleite, Zehntausende Menschen verloren ihre Arbeitsstellen.

Halbzeit im Schlecker-Prozess: Schon Jahre vor der Pleite hat das Unternehmen nach Aussage eines Ex-Managers Schwierigkeiten. Auch eine andere frühere Führungskraft sagt aus. Von dpa


9576 - 9600 von 10231 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige