Di., 08.08.2017

«Made in Germany» Starkes erstes Halbjahr für deutschen Export

Containerschiff am Containerterminal Eurogate in Hamburg. 2016 hatten Deutschlands Exportunternehmen trotz der damaligen Schwäche des Welthandels das dritte Rekordjahr in Folge hingelegt.

Deutschlands Exporteure glänzen mit einem starken ersten Halbjahr - trotz einer Delle im Juni. Die Exportstärke sorgt allerdings vor allem in den USA für Ärger. Die Entwicklung in China könnte Kritiker dagegen erstmal beruhigen. Von dpa

Di., 08.08.2017

IAB-Erhebung So viele freie Stellen wie nie zuvor

Den großen Arbeitskräftebedarf sehen die Arbeitsmarktforscher auch im Baugewerbe:

Nürnberg (dpa) - In deutschen Unternehmen gibt es so viele freie Stellen wie nie zuvor. Im zweiten Quartal seien insgesamt 1,1 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt gewesen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in einer Erhebung. Von dpa


Di., 08.08.2017

Kaufvertrag Solarworld-Gründer Asbeck will deutsche Werke übernehmen

Der Solarworld-Standort in Freiberg. Am Wochenende war bekannt geworden, dass in Freiberg nur 283 von über 1000 Jobs erhalten bleiben sollen.

Der Solar-Pionier macht einen letzten Versuch, sein Lebenswerk zu retten: Vermutlich mit Hilfe aus Katar will er die beiden deutschen Werke von Solarworld aus der Insolvenz kaufen. Wenn die Gläubiger zustimmen, wären damit knapp 500 Jobs gerettet. Von dpa


Di., 08.08.2017

Zerschlagung droht Stada-Chef warnt: Scheitern der Übernahme wäre gefährlich

Die Übernahme von Stada durch Bain und Cinven war im Juni knapp gescheitert, da ihnen nicht genügend Aktionäre ihre Anteile angedient hatten.

Bad Vilbel (dpa) - Mitten im Übernahmeringen hat Stada-Chef Engelbert Willink die Aktionäre vor einem erneuten Scheitern des angepeilten Unternehmensverkaufs an Finanzinvestoren gewarnt. Von dpa


Di., 08.08.2017

Immer mehr Pakete Expressgeschäft und Online-Handel halten Post auf Kurs

In Deutschland werden immer mehr Pakete geschickt und davon profitiert die Post.

Die Deutsche Post hat einen Lauf. Das nationale und internationale Paket- und Expressgeschäft brummt und wird für den Konzern immer wichtiger. 2017 könnte das beste Jahr der Firmengeschichte werden. Von dpa


Di., 08.08.2017

Viele Produktionsstätten Autobauer Nissan verkauft Batteriesparte nach China

Das Firmenlogo von Nissan: Die größten Hersteller von Elektrobatterien sitzen in Asien, insbesondere in China ist die Aufbruchstimmung bei Elektroantrieben groß.

Yokohama (dpa) - Der stark auf Elektroautos setzende japanische Hersteller Nissan verkauft sein Geschäft mit Batterien an einen chinesischen Finanzinvestor. Von dpa


Di., 08.08.2017

Neuregelung Rückkehr in die Gesetzliche: Für Rentner künftig einfacher

Die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung ist schwierig. Für Rentner wird es künftig leichter zu wechseln.

Die Rückkehr von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung ist oft nicht ohne Weiteres möglich. Rentner können jedoch von einer gesetzlichen Neuregelung profitieren. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund hin. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Kunden müssen aktiv werden Verbraucherzentrale will O2 wegen Roaming-Praxis verklagen

Kunden müssen aktiv werden : Verbraucherzentrale will O2 wegen Roaming-Praxis verklagen

Handy-Besitzer mit bestimmten O2-Verträgen müssen das neue EU-Roaming erst mit einer SMS aktivieren. Die Verbraucherzentralen wollen gegen diese Tarifpraxis klagen. O2 argumentiert, jeder Kunde solle selbst entscheiden können, ob ein Wechsel für ihn vorteilhaft ist. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Kein traditioneller Hersteller Elektro-Pionier Tesla kommt nicht zur IAA

Tesla-Chef Elon Musk bei der Präsentation des neuen Models 3 im nordamerikanischen Freemont.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Elektro-Pionier Tesla kommt nicht zur Frankfurter Auto-Messe IAA. Das Unternehmen bestätigte einen Bericht des Radiosenders «hr-info», dass Tesla bei der Ausstellung (14.-24. September) nicht vertreten sein werde. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Verband BDL Deutsche Airlines verlieren Marktanteile

Flugzeuge von Tuifly und Air Berlin am Flughafen von Hannover.

Berlin/Frankfurt (dpa) - Die Geschäfte von Lufthansa und Co. laufen gut, doch im internationalen Wettbewerb verlieren die deutschen Fluggesellschaften Marktanteile im Passagier- und Frachtgeschäft. Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in seiner Bilanz für die erste Hälfte dieses Jahres. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Stark Nachfrage Maschinenbauer produzieren mehr

Die Auftragsbücher der exportorientierten Maschinebaubranche haben sich seit Jahresbeginn gefüllt.

Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Maschinenbauer nehmen dank steigender Nachfrage Kurs auf das stärkste Wachstum seit sechs Jahren. Von dpa


Mo., 07.08.2017

BER-Eröffnung noch unklar Was wird aus dem Flughafen Tegel? Eigentümertreffen

Die offizielle Position der Bundesregierung ist dass Tegel nach Eröffnung des BER geschlossen werden soll, so wie es im Planfeststellungsbeschluss steht.

Wird der Flughafen Berlin-Tegel auch künftig noch gebraucht? Nein, sagen offiziell Bund, Berlin und Brandenburg. Ein Minister schert mit seiner Meinung aus. Deshalb dringen die beiden Länder auf Klärung. Von dpa


Mo., 07.08.2017

«Verkorkste Regulierung» EU will weniger Raps im Tank

Blühende Rapsfelder: In Deutschland wird Biodiesel vor allem aus Raps hergestellt.

Mit Biodiesel aus heimischem Raps sowohl der Umwelt als auch den Bauern helfen - eigentlich ein guter Plan. Findet sogar die Autoindustrie. Aber jetzt droht der Absturz. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Technologieoffenheit gefordert EU-Kommission: Planen keine Quote für Elektroautos

Ein "Chademo" Aufladestecker für Elektrofahrzeuge steckt in einem Nissan Leaf.

Elektroautos finden erst langsam ihre Abnehmer - zum Beispiel, weil Stromtankstellen fehlen. Die EU-Kommission will abgasarme Wagen zwar fördern. Von Quoten für E-Autos könne aber keine Rede sein, heißt es bei der Brüsseler Behörde. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Autos und neue Jobs Renault schließt Milliarden-Deal mit Iran

Im Rahmen des Joint-Ventures sollen 150 000 Autos gebaut werden.

Teheran (dpa) – Zehn Monate nach der ersten Vereinbarung in Paris haben der Iran und der französische Autobauer Renault einen 660-Millionen-Euro-Deal in Teheran abgeschlossen. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Milliarden-Deal FMC setzt mit Übernahme in den USA auf Trend zur Heimdialyse

Mit dem Deal strebe der Konzern eine weltweit führende Position in der Heimdialyse an und erweitere das US-Geschäft im Bereich Intensivmedizin.

Viele Patienten mit Nierenerkrankungen müssen mehrmals pro Woche zur Blutwäsche in Dialysezentren. Der Gesundheitskonzern FMC baut nun auf den Trend zur Behandlung zu Hause - und stärkt sich dafür mit einem Milliardenzukauf. Von dpa


Mo., 07.08.2017

EU-weit sinkt die Nachfrage In deutschen Schlachthöfen wird weniger Fleisch produziert

Schweinehälften in einem Schlachthof: Nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen EU-Ländern sinkt die Nachfrage.

Trotz des leicht abnehmenden Fleisch-Appetits der Bevölkerung liefen die deutschen Schlachthöfe im vergangenen Jahr auf Hochtouren. Jetzt hat sich das Geschäft etwas abgekühlt. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Urteil in diesem Monat Staatsanwaltschaft fordert 12 Jahre Haft für Samsung-Erben

Lee Jae Yong,, der inoffizielle Chef des südkoreanischen Mischkonzerns Samsung.

Seoul (dpa) - Die südkoreanische Staatsanwaltschaft fordert eine 12-jährige Haftstrafe für Lee Jae Yong, Enkel des Samsung-Gründers und inoffizieller Chef des Großkonzerns. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Kartellverdacht EU-Kommissar: Autobauern drohen Milliarden-Strafen

Deutsche Autobauer in der Krise: Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler sollen sich in einem gemeinsamen Kartell illegal abgesprochen haben.

Zementhersteller, Brauereien oder auch Wurstfabrikanten wurden schon von der EU wegen illegaler Absprachen zur Kasse gebeten. Nun steht die deutsche Autobranche im Fokus. Das kann teuer werden - warnt einer, der es wissen muss. Von dpa


Mo., 07.08.2017

Befreiung möglich Minijob in den Ferien: Rentenbeiträge sind keine Pflicht

Bei einem Minijob bis 450 Euro müssen monatlich bis zu 16 Euro in die Rentenkasse eingezahlt werden.

Die Ferien sind zur Erholung gedacht. Wer dennoch etwas für Gewissen und Geldbeutel tun möchte, sucht sich einen Minijob. Wer dabei von der Rentenversicherungspflicht befreit werden will, muss das schriftlich beim Arbeitgeber beantragen. Von dpa


So., 06.08.2017

Fahrverbote nicht aus der Welt Kritik an Ergebnissen des Diesel-Gipfels wird schärfer

Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos mit Dieselmotor.

Der Gipfel am vergangenen Mittwoch sollte Ruhe in die Diesel-Debatte bringen. Seitdem wächst die Kritik an den beschlossenen Maßnahmen. Aber es gibt auch Stimmen, die den Diesel verteidigen. Von dpa


So., 06.08.2017

Hauptstadtflughafen Zeitungsbericht: BER-Eröffnung erst im Herbst 2019 möglich

Pannenprojekt BER: Der Hauptstadtflughafen soll einem Zeitungsbericht zufolge erst im Herbst 2019 eröffnet werden.

Ist das noch eine Überraschung? Der Pannenflughafen BER soll frühestens im Herbst 2019 eröffnen, berichtet die «Bild am Sonntag». Ein Termin 2018 sei nicht zu halten, heißt es offenbar in Projektunterlagen. Von dpa


So., 06.08.2017

Sorge vor der Busmaut Bahn-Entlastung nach der Wahl? Flixbus sagt «Wahnsinn»

Ein Fernbus des Unternehmens Flixbus am Zentralen Omnibusbahnhof Hannover (ZOB).

Schienenmaut runter und her mit der Busmaut - solche Forderungen sieht der deutsche Fernbusprimus mit Sorge. Denn nach jahrelanger Expansion erreicht Flixbus gerade die schwarzen Zahlen. Von dpa


So., 06.08.2017

Geduld gefragt Mehr Transparenz bei Kosten für Konten erst im nächsten Jahr

Kontoauszug mit dem Wort «Dispositionskredit» rot markiert.

Was kostet das Girokonto? Wie teuer ist ein Dispokredit? Ein Vergleich ist nicht immer einfach. Das soll sich ändern - allerdings später als zunächst erwartet. Von dpa


So., 06.08.2017

Abbau der Arbeitslosigkeit Scheele: In den nächsten Jahren 200 000 weniger Jobsucher

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, in seinem Büro in der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.

Noch vor ein paar Jahren wagten selbst kühne Optimisten von solchen Zahlen nicht zu träumen. Mit 2,5 Millionen gibt es inzwischen so wenige Jobsucher wie selten zuvor. Und es geht noch tiefer, ist Bundesagentur-Chef Scheele überzeugt. Von dpa


9451 - 9475 von 10579 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige