Do., 28.09.2017

GfK-Index Verbraucherstimmung trübt sich minimal ein

GfK-Index: Verbraucherstimmung trübt sich minimal ein

Die deutschen Verbraucher bleiben in Kauflaune. Durch die gute Lage am Arbeitsmarkt müssen nur sehr wenige Beschäftigte um ihren Job fürchten. Trotzdem verschlechtert sich das GfK-Konsumklima ein wenig. Von dpa

Do., 28.09.2017

Gerichtsurteil Verweis auf Paragrafen: Widerrufsbelehrung nicht fehlerhaft

Der Verweis auf einen Paragrafen in einer Widerrufsbelehrung eines Rentenversicherungsvertrages verstößt nicht gegen das Transparenzgebot.

Verträge können oft innerhalb bestimmter Fristen widerrufen werden. Geregelt ist das in Widerrufsbelehrungen. Ist die Belehrung fehlerhaft, können Versicherte dem Zustandekommen des Vertrags unter Umständen widersprechen. Aber wann ist eine Belehrung fehlerhaft? Von dpa


Mi., 27.09.2017

Betriebsrat will Modellzusagen Audi rüstet Stammwerke für Elektroautos um

Betriebsrat will Modellzusagen: Audi rüstet Stammwerke für Elektroautos um

Ingolstadt/Neckarsulm (dpa) - Audi bereitet seine Stammwerke in Ingolstadt und Neckarsulm jetzt für den Bau von Elektroautos vor. Vorstandschef Rupert Stadler sagte auf einer Betriebsversammlung in Ingolstadt: «Künftig fahren in jedem unserer Werke auch Elektroautos vom Band.» Von dpa


Mi., 27.09.2017

400 000 Passagiere betroffen. Ryanair kündigt viele weitere Flugstreichungen an

400 000 Passagiere betroffen.: Ryanair kündigt viele weitere Flugstreichungen an

Wer ein Ticket bei Ryanair für die nächsten Monate gebucht hat, könnte eventuell am Boden bleiben. Die Billig-Airline hat zahlreiche weitere Flüge bis in das Frühjahr hinein annulliert. Von dpa


Mi., 27.09.2017

169,2 Billionen Euro brutto Wer hat, der hat: Globale Geldvermögen auf Rekordhoch

Nach DZ-Bank-Berechnungen kostete die Nullzinspolitik der EZB die Sparer in Deutschland zwischen 2010 und 2016 Zinseinnahmen von 344 Milliarden Euro.

Die Börsenkurse klettern, und die Immobilienpreise steigen - der normale Sparer in Deutschland hat davon allerdings nur wenig. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Boeing erhebt Dumping-Vorwürfe USA wollen 220 Prozent Strafzölle auf Bombardier-Flugzeuge

CS100-Flugzeuge in einer Fertigungshalle von Bombardier.

Washington (dpa) - Die US-Regierung will wegen des Vorwurfs unfairer Subventionen hohe Strafzölle gegen Flugzeuge des kanadischen Herstellers Bombardier verhängen. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Berufung angekündigt Scania muss wegen Absprachen hohe Millionenstrafe zahlen

Scania, eine Tochter des VW-Konzerns, habe 14 Jahre lang mit fünf anderen Herstellern die Preise für Lastwagen abgesprochen, teilte die EU-Kommission mit.

14 Jahre lang haben Lkw-Hersteller in Europa die Preise künstlich hoch gehalten. Den Großteil dieses Kartells bedachte die EU-Kommission bereits mit einer Rekordstrafe. Nun ist Scania an der Reihe. Doch die schwedische VW-Tochter wehrt sich. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Vorteile für beide Seiten Siemens-Chef will Zug-Fusion unter Gleichen mit Alstom

Ein deutscher ICE (l) und ein französischer Hochgeschwindigkeitszug TGV an einem Bahnsteig im Bahnhof Gare de l'Est in Paris. Der Elektrokonzern Siemens hat sich auf die Zusammenlegung seines Zuggeschäftes mit dem französischen Konkurrenten Alstom geeinigt.

In Frankreich herrscht noch Skepsis, ob der TGV-Hersteller Alstom beim Zusammenschluss mit Siemens nicht unter die Räder kommt. Doch die beiden Konzernchefs beschwören die Vorteile des Bündnisses. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Haushaltsgeräte-Hersteller Dyson entwickelt Elektroauto

Dyson baut bisher unter anderem Staubsauger, Ventilatoren und Trockner.

Autobauer bekommen neuerdings überraschende Konkurrenz: Auch der Staubsauger-Spezialist Dyson will ein Elektromobil verkaufen. Es ist ein Zeichen der Zeit - mit strombetriebenen Fahrzeugen sinken die Hürden für den Eintritt neuer Wettbewerber. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Dieselskandal Nach massiver Kritik: Volkswagen will auf Händler zugehen

Viele Händler fühlten sich von Volkswagen im Stich gelassen, sagt der VW-Händlerverband.

Vor kurzem hatte der VW-Händlerverband den Konzern attackiert: die Händler fühlten sich im Dieselskandal von Volkswagen im Stich gelassen. Nun soll es Gespräche geben. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Ermittlungen in den USA Adidas-Manager in USA nach Korruptionsverdacht freigestellt

Das Firmengebäude «Laces» am Firmensitz des Sportartikelherstellers adidas AG in Herzogenaurach (Bayern).

Sporthersteller winken Nachwuchs-Basketballern auf dem Weg nach oben mit dicken Verträgen. Ein Adidas-Manager wollte laut US-Ermittlern etwas nachhelfen, um Spieler an die Marke zu binden. Die neuen Korruptionsvorwürfe treffen vier College-Teams ins Mark. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Kunden sind verunsichert DAT: Diesel-Gebrauchtwagenwerte sinken

Gebrauchtwagen von Volkswagen stehen in München. Ältere Autos mit Dieselmotor sind inzwischen schwerer zu verkaufen.

Ostfildern/Berlin (dpa) - Schlechte Nachricht für Dieselbesitzer: Der Wert von Diesel-Gebrauchtwagen sinkt laut einer Analyse. Erstmals in diesem Jahr liegen die Gebrauchtwagenwerte für Dieselfahrzeuge unter dem Vorjahresniveau, wie die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) mitteilte. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Neue Aktien geplant Batterie-Hersteller Varta nimmt neuen Anlauf an die Börse

Eine wiederaufladbare Lithium-Ionen Knopfzelle von Varta. Varta ist eigenen Angaben zufolge Marktführer für Hörgerätebatterien.

Ellwangen (dpa) - Der Batterie-Hersteller Varta wagt einen erneuten Anlauf an die Börse. Die Notierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse sei noch im laufenden Jahr geplant, teilte die Varta AG mit. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Urteil der Woche Suche nach Katze auf Heimweg nicht unfallversichert

Wer auf dem Weg zur Arbeit seine Katze sucht, ist im Falle eines Unfalls nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt.

Verunglückt ein Arbeitnehmer auf dem Arbeitsweg, zahlt in der Regel die gesetzliche Unfallversicherung. Wer auf dem Weg aber private Angelegenheiten erledigt, kann diesen Versicherungsschutz verwirken. Das zeigt ein Urteil aus Landshut. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Vor dem Finanzgericht Klagen gegen Steuerbescheide am besten schriftlich einlegen

Auch wenn die meisten Steuerzahler ihre Steuererklärung inzwischen elektronisch einreichen, sollte eine Klage gegen den Steuerbescheid besser schriftlich eingelegt werden.

Reicht ein Einspruch nicht aus, um sich gegen einen Steuerbescheid zu wehren, bleibt meist nur der Gang zum Gericht. Doch wer klagt, sollte unbedingt die Form wahren. Dazu gehört etwa auch eine qualifizierte Signatur. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Recht einfach Rentenberater - So findet man den richtigen Ansprechpartner

Per Telefon oder online findet man den richtigen Ansprechpartner bei Fragen zur Rentenversicherung.

Viele Leute stellen sich viele Fragen rund um die Rentenversicherung. Ob per Telefon, Internet oder in einem persönlichen Gespräch: die Deutsche Rentenversicherung kann bei Fragen aller Art weiterhelfen. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Suche nach Erben Negative Auskunft durch Nachlassgericht kann Gebühren kosten

Wollen Gläubiger die Erben des Schuldners ausfindig machen, können sie sich an das Nachlassgericht wenden. In der Regel entstehen dabei jedoch Kosten.

Erben haften für die Schulden des Verstorbenen. Wenn der Gläubiger die Erben nicht kennt, kann er das Nachlassgericht um Auskunft bitten. Kostenlos ist dies jedoch nicht - egal wie die Antwort ausfällt. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Schenken statt vererben Wie Vermögen den Besitzer wechseln kann

Immobilien können schon zu Lebzeiten an die Kinder übertragen werden. Allerdings sollten sich die Eigentümer dann ein Nießbrauchrecht zusichern lassen.

Wer seinen nahen Verwandten hohe Erbschaftssteuern ersparen will, kann zu Lebzeiten Schenkungen in Erwägung ziehen. Die Freibeträge innerhalb der Familie sind hoch - und sie können sogar mehrfach ausgeschöpft werden. Von dpa


Mi., 27.09.2017

Gold, Öl und Co. Wann Rohstoff-Anlagen sinnvoll sind

Gold kann eine sinnvolle Ergänzung für das Depot sein. Allerdings sollten Anleger nur einen kleinen Teil in diesen Rohstoff investieren.

Sie sollen das Risiko im Portfolio breiter streuen und sogar vor Geldentwertung schützen: Rohstoffe sind bei vielen Anlegern begehrt. Aber können Gold, Öl oder Weizen als Anlagen wirklich halten, was sich viele von ihnen versprechen? Von dpa


Di., 26.09.2017

Globales Logistiknetz Chinas Internetgigant Alibaba will im Ausland wachsen

Mit zahlreichen Übernahmen und Beteiligung streckte der chinesische Amazon-Rivale Alibaba zuletzt seine Fühler aber spürbar über die eigenen Landesgrenzen hinaus aus.

In China ist die Handelsplattform Alibaba die klare Nummer eins. Mit Milliarden im Köcher will der Konzern die Position im Heimatmarkt stärken und richtet den Blick auch auf das internationale Geschäft. Von dpa


Di., 26.09.2017

Übernahme rückt näher Finnen kündigen Angebot für Uniper an

Übernahme rückt näher: Finnen kündigen Angebot für Uniper an

Nach der Verdopplung seines Börsenwertes steht der Energiekonzern Uniper vor einer Übernahme durch den finnischen Versorger Fortum. Die Arbeitnehmervertreter bangen um mehr als 1000 Jobs. Fortum wiegelt ab - Kündigungen oder eine Zerschlagung seien nicht geplant. Von dpa


Di., 26.09.2017

Air-Berliner besorgt Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand

Zwanzig Air-Berlin-Flieger besitzt Lufthansa schon oder hat verbindliche Optionen darauf.

In der Air-Berlin-Pleite macht die Lufthansa Nägel mit Köpfen: Die Frankfurter nehmen eine Milliarde Euro zum Flugzeugkauf in die Hand. Bei Air Berlin zittern die Beschäftigten um ihre Jobs. Von dpa


Di., 26.09.2017

Unternehmen wird wetterfester Nach Tata-Deal: Milliardenspritze für Thyssenkrupp

Schild «thyssenkrupp» vor der Werkszufahrt beim Stahlwerk von Thyssenkrupp.

Im Streit um die Zukunft der Stahlsparte hat Thyssenkrupp-Chef Hiesinger jetzt Rückenwind von einem wichtigen Großaktionär bekommen. Die Beschäftigten aber protestieren weiter. Von dpa


Di., 26.09.2017

Geopolitische Risiken Höhenflug der Ölpreise macht Autofahren teurer

Der jüngste Höhenflug der Ölpreise spiegelt sich bereits ein Stück weit bei der Preisgestaltung an deutschen Zapfsäulen wider.

Die Ölpreise sind in jüngster Zeit kräftig gestiegen - das macht sich auch an den Zapfsäulen bemerkbar. Neben einer Reihe von Konflikten und politischen Unsicherheiten in den Fördergebieten, spielt auch die Aussicht auf eine wieder wachsende Nachfrage eine wichtige Rolle. Von dpa


Di., 26.09.2017

Jamaika-Koalition Umweltverbände sehen Chance für Verkehrswende

Die Autoindustrie könne nicht so weiter machen, sagte Lottsiepen mit Blick auf den Diesel-Abgasskandal und den Umbau Richtung Elektromobilität.

Die Zukunft der Autoindustrie nach dem Dieselskandal dürfte ein wichtiges Thema bei den Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition werden. Umweltverbände haben klare Vorstellungen - die Autolobby auch. Von dpa


9401 - 9425 von 11052 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige