Mi., 29.11.2017

Höhere Verbraucherpreise Energie wird teurer: Inflation zieht leicht an

Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im November insgesamt um 0,3 Prozent.

Verbraucher müssen für Kraftstoffe und Haushaltsenergie tiefer in die Tasche greifen. Die Inflation steigt. Ein Ende der ultralockeren Geldpolitik im Euroraum ist vorerst jedoch nicht in Sicht. Von dpa

Mi., 29.11.2017

Energiekonzern ExxonMobil verkauft deutsches Esso-Tankstellennetz

ExxonMobil will etwa 1000 Esso-Tankstellen in Deutschland an die Firma EG Group verkaufen.

Hamburg (dpa) - Der Energiekonzern ExxonMobil verkauft sein gesamtes deutsches Tankstellennetz an die britische Firma EG Group. Rund 1000 Esso-Tankstellen sollen nach Zustimmung des Kartellamtes bis Ende 2018 an den neuen Besitzer übergehen, erklärte ExxonMobil. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Stellenindex auf Höchststand Nachfrage nach Arbeitskräften so hoch wie selten zuvor

Zuletzt gab es besonders viele freie Stellen im Handel und der Industrie, vor allem in der Metall-, Elektro- und Stahlbranche, so die Bundesagentur für Arbeit.

Starke Binnennachfrage, Erholung der Exporte und Aussicht auf weiter gute Geschäfte - für viele deutsche Unternehmen könnte es derzeit kaum besser laufen. Kein Wunder, dass viele Betriebe ihre Belegschaften kräftig aufstocken wollen. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Ansprüche übertragbar EuGH stärkt Arbeitnehmerrechte beim Urlaubsanspruch

Ein Arbeitgeber müsse die Folgen tragen, wenn er einen Arbeitnehmer nicht in die Lage versetze, seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub auszuüben, so der EuGH.

Luxemburg (dpa) - Ansprüche auf bezahlten Jahresurlaub verfallen nicht, wenn man ihn aus Gründen in der Verantwortung des Arbeitgebers nicht nehmen kann. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg. Vielmehr könnten solche Ansprüche übertragen und angesammelt werden. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Air-Berlin-Tochter Lauda will erneut für Fluglinie Niki bieten

Niki Lauda hat die Ferienfluglinie Niki einst gegründet.

Wien (dpa) - Im Ringen um die Zukunft der Air-Berlin-Tochter Niki rechnet sich der Ex-Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda wieder Chancen aus. Er werde mit dem Touristikkonzern Thomas Cook erneut für die Fluglinie bieten, wenn die EU-Kommission die Übernahme durch die Lufthansa nicht genehmigen sollte. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Bank im Umbau ING-Diba will mehr Kunden mit Hauptbankverbindung

Nick Jue ist seit Mitte 2017 Vorsitzender des Vorstands der ING-DiBa.

Verlockende Sparzinsen haben die ING-Diba über Jahre groß gemacht. Nun will die Direktbank mehr Geschäfte mit einzelnen Kunden machen. Um das Ziel zu erreichen, baut der neue Vorstandschef kräftig um. Was bedeutet das für die Mitarbeiter? Von dpa


Mi., 29.11.2017

Kräftiger Aufschwung DIW-Prognose: Deutsche Wirtschaft wächst weiter stark

Experten schätzen, dass die deutsche Wirtschaft weiterhin kräftig wächst.

Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft wird ihren kräftigen Aufschwung nach Einschätzung von Experten zum Jahresende hin fortsetzen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte um erneut gut 0,8 Prozent im vierten Quartal überdurchschnittlich zulegen, teilte das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) mit. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Millionenbußgelder Streit um das «Wurstkartell» kommt vor das Oberlandesgericht

Der Eingangsbereich des Oberlandesgerichts in Düsseldorf.

Düsseldorf (dpa) - Einer der größten Kartellskandale der deutschen Wirtschaftsgeschichte, das «Wurstkartell», kommt vor Gericht. Vom 19. Dezember an verhandelt das Oberlandesgericht Düsseldorf über die Einsprüche von vier Wurstherstellern gegen die vom Bundeskartellamt verhängten Millionenbußgelder. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Finanzstabilitätsbericht Bundesbank warnt vor Sorglosigkeit bei boomender Konjunktur

Die Bundesbank-Experten sind besorgt, dass die Widerstandsfähigkeit etwa von Banken gegen mögliche Schocks überschätzt werden könnte.

Die Wirtschaft läuft, die Börsen boomen, die Zinsen sind niedrig - schöne heile Welt? Bundesbank und EZB gießen mit Blick auf Deutschland und den Euroraum etwas Wasser in den Wein. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Umstieg statt Verzicht Prognose: Fahrverbots-Debatte lässt Verkaufszahlen steigen

Für 2017 rechnet IFA-Chef Willi Diez mit 3,45 Millionen verkauften Fahrzeugen - das wären 2,9 Prozent mehr als 2016.

Drohende Diesel-Fahrverbote verunsichern viele Autofahrer. Das wirkt sich auch auf die Verkaufszahlen aus. Experten erwarten aber eher Umstieg als Verzicht. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Umstrittenes Zahlungsmittel Bitcoin-Boom: Was steckt hinter der Digitalwährung

Starrke Kursschwankungen: Als Geldanlage ist die virtuelle Währung Bitcoin nur bedingt geeignet.

Der Bitcoin knackt Rekord um Rekord. Was hat es mit der Digitalwährung auf sich? Warum steigt der Kurs so rasant? Was sagen Finanzexperten? Und warum ist der Bitcoin ein Umweltsünder? Von dpa


Mi., 29.11.2017

Statistikamt Insee Frankreichs Wirtschaft wächst solide wie erwartet

Die Konjunktur der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone ist auf einem Wachstumskurs.

Paris (dpa) - Frankreichs Wirtschaft ist im Sommer weiter solide gewachsen. Im dritten Quartal habe das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gemessen am Vorquartal um 0,5 Prozent zugelegt, teilte das nationale Statistikamt Insee nach einer zweiten Schätzung mit. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Offene Stellen Nachwuchsmangel im Baugewerbe

Vincent Ahondoh (l) und Sven Hofmann, zwei Auszubildende in der Bauwirtschaft, auf einer Baustelle in Esslingen.

Zu viele offene Stellen, zu wenig Interessenten: Die Bauwirtschaft klagt seit Jahren über Personalnot und Nachwuchsmangel. Die Branche boomt zwar - doch die jungen Erwachsenen bleiben fern. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Xavier Rolet Chef der Londoner Börse LSE tritt zurück

Xavier Rolet, Chef der Londoner Börse.

London (dpa) - Der Chef der Londoner Börse, Xavier Rolet, tritt doch früher als geplant zurück. Rolet habe der Aufforderung des Verwaltungsrats, mit sofortiger Wirkung den Chefsessel zu räumen, zugestimmt, teilte die London Stock Exchange (LSE) mit. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Recht einfach Sparerpauschbetrag voll ausschöpfen - Kursgewinne mitnehmen

Recht einfach: Sparerpauschbetrag voll ausschöpfen - Kursgewinne mitnehmen

Steuerzahler sollten den Sparerpauschbetrag im Blick behalten. Oft profitiert, wer ihn voll auszureizt. Dafür kann es jedoch erforderlich sein, Kapitalanlagen zu verkaufen. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Urteil der Woche Krankenkasse muss Anlegen eines Stützkorsetts bezahlen

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen verpflichtete die Krankenkasse, für eine häusliche Krankenpflege zu zahlen, die das Anlegen eines Stützkorsetts übernahm.

Verordnet der Arzt ein Stützkorsett, muss bei manchen Patienten eine häusliche Krankenpflege bei dem Gebrauch helfen. In einem Fall musste die Krankenkasse auch für diese Pflegeleistung die Kosten übernehmen. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Steuerermäßigungen Winterdienst und Co.: Wie das Finanzamt im Haushalt hilft

Barzahlungen für Handwerkerleistungen werden vom Finanzamt nicht anerkannt. Steuerzahler müssen eine Rechnung und auf Nachfrage einen Beleg für die Überweisung vorweisen können.

Vom Schneeschippen bis zum Streichen der Wände: Nahezu 6000 Euro können Steuerzahler pro Jahr beim Finanzamt geltend machen, wenn sie Minijobber oder Handwerker engagieren. Es gibt aber einige Details zu beachten. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Ablauf der Frist naht Steuererklärung bis Jahresende abgeben

Wer für die Steuererklärung das Programm Elster nutzt, muss die Richtigkeit der Angaben auf dem komprimierten Ausdruck mit seiner Unterschrift bestätigen.

Bei vielen Steuerzahlern wird bis Ende des Jahres die Abgabe der Steuererklärung fällig. Um Fristen nicht zu verpassen, gilt es, die Abgabepflicht zu prüfen. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Unterstützung im Notfall Unterlassene Hilfeleistung ist strafbar

Wer einer Person in Not nicht hilft, macht sich strafbar. Unterlassene Hilfeleistung kann mit einer Geldstrafe und sogar mit Haft geahndet werden.

Jeder ist den Umständen entsprechend verpflichtet, im Notfall einen anderen zu unterstützen. Bleibt dies aus, liegt unterlassene Hilfeleistung vor - das kann mit einer Geldstrafe und sogar mit Haft geahndet werden. Von dpa


Di., 28.11.2017

Kampf gegen Fahrverbote Merkel verspricht Kommunen nach Diesel-Fonds weitere Hilfen

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz nach dem Dieselgipfel im Kanzleramt.

Die Zeit drängt, im nächsten Jahr drohen Diesel-Fahrverbote in Städten. Nach einem Spitzentreffen bei der Kanzlerin sollen ab Mittwoch Fördermittel für Kommunen zur Verfügung stehen. Städte sehen aber vor allem die Autoindustrie in der Pflicht. Von dpa


Di., 28.11.2017

Börse in Frankfurt Dax behauptet sich über 13.000 Punkten

Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat nach einem schwachen Wochenstart am Dienstag wieder zugelegt. Allerdings hielten sich die Kursgewinne in Grenzen. Der Dax pendelte sich knapp über der Marke von 13.000 Punkten ein und schloss letztlich 0,46 Prozent im Plus bei 13.059,53 Punkten. Von dpa


Di., 28.11.2017

Bundesverwaltungsgericht Elbvertiefung: Fischer und Gemeinden scheitern mit Klagen

Elbfischer Wilhelm Grube entlädt mit seinen Mitarbeitern frisch gefangenen Stint.

Die Gegner der geplanten Elbvertiefung hatten in neue Klagen von Gemeinden und Fischern große Erwartungen gesetzt. Doch das Bundesverwaltungsgericht hat nicht zu ihren Gunsten entschieden. Von dpa


Di., 28.11.2017

Revision eingelegt Schlecker-Kinder wollen Haftstrafe nicht akzeptieren

Anton Schlecker (2.v.l) mit seiner Frau Christina (r) und seinen Kindern Meike und Lars in Ehingen.

Das Landgericht Stuttgart will Lars und Meike Schlecker im Gefängnis sehen. Das wollen die Kinder von Anton Schlecker abwenden und legen Revision ein. Von dpa


Di., 28.11.2017

Repräsentative Studie Digitalisierung wird als Chance und Bedrohung empfunden

Der digitale Wandel erreicht die Arbeitswelt- fast jeder zweite Beschäftigte ist betroffen.

Die Digitalisierung hält Einzug in die deutsche Wirtschaft - fast jeder zweite Beschäftigte ist betroffen. Die meisten Unternehmen fordern mehr Tempo und Unterstützung durch die Politik. Viele Arbeitnehmer fürchten aber um ihre Jobs. Von dpa


Di., 28.11.2017

Volle Gabentische Deutschlands Verbraucher zu Weihnachten in Konsumlaune

Für Weihnachtsgeschenke wollen die Menschen in Deutschland nach GfK-Angaben im Schnitt 278 Euro ausgeben - und damit nur 2 Euro weniger als im vergangenen Jahr.

Zu Weihnachten greifen Deutschlands Verbraucher wieder tief in die Tasche. Rechtzeitig zum Fest hat sich das Konsumklima stabilisiert. Ganz ungetrübt sind die Aussichten allerdings nicht. Von dpa


7901 - 7925 von 10251 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige