Di., 29.05.2018

Nach Verlusten Rocket Internet startet 2018 mit schwarzen Zahlen

Oliver Samwer, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Rocket Internet AG, während einer Pressekonferenz (Archiv).

Mit Marken wie Foodora, Lieferheld und pizza.de geht Delivery Hero auf Kundenfang. Rocket Internet hat nun Anteile verkauft und sich in die Gewinnzone bugsiert. Viele Rocket-Beteiligungen warten noch auf schwarze Zahlen. Von dpa

Di., 29.05.2018

Weniger Selbstständigkeit Leer gefegter Arbeitsmarkt belastet Existenzgründungen

«Gründen!» steht auf der Computermesse CeBIT an einem Stand. Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt dämpft das Interesse an einer Selbstständigkeit.

Die deutsche Wirtschaft wächst kräftig. Das Umfeld ist also so gut wie schon lange nicht mehr für einen Sprung in die Selbstständigkeit. Doch ausgerechnet der boomende Arbeitsmarkt bremst. Von dpa


Di., 29.05.2018

Nach Google und Apple Marktforscher: Amazon unter den drei wertvollsten Marken

Ein Amazon-Mitarbeiter geht in Bad Hersfeld mit einem Rollwagen durch die Lagergänge.

New York (dpa) - Amazon ist nach Einschätzung von Marktforschern im vergangenen Jahr zur drittwertvollsten Marke der Welt nach Google und Apple geworden. Von dpa


Di., 29.05.2018

Illegale Unterstützung Subventionen: Airbus bekräftigt Verhandlungsbereitschaft

Airbus und Boeing liefern sich seit Jahrzehnten einen erbitterten Konkurrenzkampf.

Genf (dpa) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im Subventions-Streit mit den USA seine Verhandlungsbereitschaft bekräftigt. «Wir begrüßen den US-Vorschlag, über eine Verständigung zu sprechen», teilte eine Sprecherin mit. Von dpa


Di., 29.05.2018

Folge der Umstellung auf Sepa Viele Beschwerden über Probleme mit Kontonummer IBAN

Vordrucke für SEPA-Überweisungen. Bei der Wettbewerbszentrale gehen unvermindert Beschwerden über Probleme mit der internationalen Kontonummer IBAN ein.

Bad Homburg (dpa) - Bei der Wettbewerbszentrale gehen unvermindert Beschwerden über Probleme mit der internationalen Kontonummer IBAN ein. Seit der Einrichtung der Sepa-Beschwerdestelle Ende Mai 2017 beklagten sich Verbraucher inzwischen 280 Mal. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Im Alter von 93 Jahren Französischer Luftfahrt-Industrieller Dassault gestorben

Der französische Milliardär Serge Dassault ist tot.

Multimilliardär, Politiker und Herr über ein Rüstungs- und Presseimperium: Serge Dassault galt als einflussreicher Mann in Frankreich. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Frist von zwei Wochen Bund will schnell Klarheit zu Abgas-Vorwürfen bei Daimler

Daimler-Chef Dieter Zetsche kommt für ein Treffen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zum Verkehrsministerium in Berlin.

Der Diesel-Skandal zieht in der deutschen Autoindustrie immer weitere Kreise - und die Politik erhöht den Druck. Daimler-Boss Zetsche kommt zum Rapport nach Berlin - und reist mit zwei neuen Fristen wieder ab. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Millionensummen EU: Netzentgelt-Befreiung in Deutschland war illegal

Millionensummen: EU: Netzentgelt-Befreiung in Deutschland war illegal

Jahrelang wurden laut EU-Kommission stromintensive Unternehmen in Deutschland bei der Netznutzung unerlaubterweise bevorzugt. Die Bundesregierung muss nun Millionensummen nachfordern. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Kunststoffbranche macht mit EU will Plastikgabeln und Co. verbieten

Ein Mann sammelt verwertbares Material an einem von Plastikmüll verschmutzten Strand in der ghanaischen Metropole Accra.

Brüssel - Jährlich landen 500.000 Tonnen Plastikmüll im Meer. Das geht so nicht weiter, sagt die EU-Kommission und schlägt eine radikale Wende vor. Und obwohl das Unwort «Verbot» vorkommt, ist das Echo erstaunlich positiv. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Betriebsrat sieht Formfehler Streit um Abfindungsprogramm bei Opel

Opel ist im August 2017 vom französischen PSA-Konzern übernommen worden und steckt mitten in einer harten Sanierung.

Bei den Gesprächen der Opel-Einigungsstelle soll es eigentlich um den großen Zukunftsplan gehen. Doch zum Auftakt streiten die Kontrahenten erneut um die Abfindungen, mit denen Opel viele Beschäftigte ködert. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Neue Angebote im Fernverkehr Die Bahn bläst zum «Super»-Preiskampf

Die Deutsche Bahn verschärft den Wettbewerb um «besonders preissensible» Kunden.

Für nicht mal 15 Euro im ICE von Hamburg nach München? Wer flexibel ist, ergattert schon heute solche Aktionstickets. Nun kommt der «Super Sparpreis» auf Dauer. Denn der Bahn sitzt die Konkurrenz im Nacken. Von dpa


Mo., 28.05.2018

USA: Vergeltungszölle möglich Streit um Airbus-Subventionen geht weiter

Produktion bei Airbus in Toulouse.

Genf (dpa) - Im Streit mit den USA um illegale Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus hat die unterlegene Europäische Union bei der Welthandelsorganisation (WTO) die Erfüllung aller Auflagen verkündet. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Unsichtbare Hilfslinien PIN über Tastatur des Geldautomaten merken

Sich die PIN einzuprägen, fällt vielen schwer. Bankkunden kann es helfen, sich eine unsichtbare Linie auf der Tastatur vorzustellen.

Nervös vor dem Geldautomaten zu stehen, weil einem die Geheimzahl nicht mehr einfällt - das ist wohl schon vielen Bankkunden passiert. Wer sich Zahlen nicht merken kann, sollte es mit diesem Trick versuchen: Von dpa


Mo., 28.05.2018

Kritik an Briefporto Versand-Dienstleister greifen Post an

Die Entgelte beim Brief stiegen 2016 deutlich von 62 auf 70 Cent.

Neuer Streit ums Briefporto: Paketdienste greifen die Post wegen zu hoher Preise an. Mit den Gewinnen könnte sie ihr Paketgeschäft quersubventionieren. Für den Bundesverband Briefdienste geht die Kritik aber in die falsche Richtung. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Nach Fusion mit Deutscher Bank Nach Postbank-Integration bald Gespräche über Stellenabbau

Das Logo der Postbank, aufgenommen über dem Eingang einer Filiale.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach Abschluss der Integration der Postbank könnte es bei der Deutschen Bank auch in der Privatkundensparte bald Verhandlungen über einen Stellenabbau geben. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Notenbank ändert Geldpolitik Türkische Lira legt nach tiefem Absturz stark zu

Notenbank ändert Geldpolitik: Türkische Lira legt nach tiefem Absturz stark zu

Am Wochenende hatte der türkische Präsident Erdogan noch die Bevölkerung dazu aufgerufen, Devisen in Lira zu tauschen, um deren rasanten Kursverfall aufzuhalten. Jetzt hilft eine Entscheidung der Notenbank, den Absturz der taumelnden türkischen Währung zu bremsen. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Ergebnisse des IAB-Monitors Forscher: Deutscher Arbeitsmarkt schaltet einen Gang runter

IAB-Arbeitsmarktforscher Enzo Weber: «Die Konjunktur hat zwei Gänge zurückgeschaltet, der Arbeitsmarkt schaltet zumindest einen Gang runter.»

Nürnberg (dpa) - Jobvermittler schauen nicht mehr ganz so optimistisch auf den deutschen Arbeitsmarkt wie noch zu Jahresbeginn. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Hohe Schäden möglich Drohnen nicht ohne Haftpflichtversicherung starten lassen

Drohnen-Halter sollten überprüfen, ob sie ausreichend versichert sind. Nach aktueller Rechtslage ist sogar eine Luftfahrthaftpflichtversicherung Pflicht.

Das Steuern der kleinen Fluggeräte ist für viele zu einem beliebten Hobby geworden. Doch für Schäden durch Drohnen können schnell hohe Schadenssummen entstehen. Halter sind zu einer passende Versicherung verpflichtet. Von dpa


So., 27.05.2018

Arbeitsmarkt Experten: Tarifabschlüsse könnten Konjunktur Schwung bringen

Passanten mit Einkaufstüten in einer Fußgängerzone.

Mehr Impulse von innen statt durch Handel mit anderen Ländern - viele Experten setzen auf eine stärkere Nachfrage heimischer Verbraucher, um die Wirtschaft anzutreiben. Das könnte angesichts der jüngsten Tariferhöhungen gelingen. Aber die Weltwirtschaft bleibt ein Risiko. Von dpa


So., 27.05.2018

Bundesnetzagentu Netzagentur: Werden Vodafone und Telekom gleich behandeln

Jochen Homann, hier 2013, ist Präsident der Bundesnetzagentur.

Klare Ansagen von Netzagentur-Chef Homann zum geplanten Deal zwischen Vodafone und Unitymedia: Die neue Rolle des dann gewachsenen Kabelnetzbetreibers will er genau unter die Lupe nehmen. Auch bei der Post hat der Regulierer genaue Vorstellungen. Von dpa


So., 27.05.2018

Weniger Beschäftigung Neue Abgastests: VW-Produktionsengpässe ab August erwartet

Volkswagen rechnet von August an mit vorübergehenden Lücken in der Produktion.

Wohl jeder weiß inzwischen: Der Verbrauch, den Autobauer für viele Modelle angeben, dürfte in der Realität oft kaum zu erreichen sein. Der neue Prüfzyklus WLTP soll nun realistischere Antworten liefern. Die Umstellung hat aber Folgen - für Mitarbeiter und Kunden. Von dpa


So., 27.05.2018

Deutsche Post Rekord bei Post-Beschwerden wahrscheinlich

Ein Paketzusteller liefert in seinem Zustellbezirk Sendungen aus.

Zu langes Warten aufs ersehnte Paket, häufiges Klingeln beim Nachbarn: Im wachsenden Paketmarkt sind die Ansprüche an die Zustellung hoch - und oft passieren Fehler. Beschwerden nimmt die Bundesnetzagentur entgegen. Kunden machen davon reichlich Gebrauch. Von dpa


Sa., 26.05.2018

Tariferhöhung für Bauarbeiter IG BAU stimmt Schlichterspruch zu

Arbeitgeber und IG BAU unterzeichneten zwar den Schlichterspruch, notwendig ist aber auch die Zustimmung ihrer Gremien.

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft IG BAU hat dem Schlichterspruch zur Tariferhöhung für 800.000 Bauarbeiter in Deutschland zugestimmt. Der IG-BAU-Vorsitzende Robert Feiger forderte am Samstag zugleich die Arbeitgeber auf, «dass sie dem Kompromiss ebenfalls zustimmen». Von dpa


Sa., 26.05.2018

Software-Update nötig VW verhängt Fertigungsstopp für wichtige Diesel-Modelle

VW hat einen vorübergehenden Fertigungsstopp für wichtige Diesel-Modelle verhängt.

Wolfsburg (dpa) – Volkswagen hat einen vorübergehenden Fertigungsstopp für wichtige Diesel-Modelle verhängt und will eine Fehlanzeige beheben. Wie der Konzern am Samstag bestätigte, muss ein Software-Update für den vielfach verbauten 2.0-TDI-Motor entwickelt werden. Von dpa


Sa., 26.05.2018

Auflagen und Milliardenstrafe Chinas Telekomausrüster ZTE darf US-Geschäft fortsetzen

US-Präsident Donald Trump während eines Telefonats im Oval Office des Weißen Hauses.

Washington/Peking (dpa) - Der von Sanktionen betroffene chinesische Telekom-Ausrüster ZTE kann seine Geschäfte in den USA gegen Auflagen und Zahlung einer Milliardenstrafe wieder aufnehmen. Von dpa


7801 - 7825 von 12332 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige