Fr., 17.11.2017

Schon sechs Mal verschoben BER-Eröffnungstermin soll nun im Dezember genannt werden

Der BER ist noch nicht ganz fertig.

Im Dezember soll es einen Termin geben: Es wäre das siebte Mal, dass sich die Verantwortlichen auf ein Datum oder einen Zeitraum festlegen, den berüchtigten Flughafen BER an den Start zu bringen. Vor elf Jahren war Baubeginn. Von dpa

Fr., 17.11.2017

Börse in Frankfurt Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten

Der Dax-Schriftzug im Börsensaal der Wertpapierbörse in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf letztlich etwas nachgegeben. Vor dem Wochenende seien die Anleger wieder vorsichtiger geworden, zumal der schwankende Eurokurs ein bedeutender Unsicherheitsfaktor sei, sagte ein Börsianer. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Wegen Steueraffäre Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, wird sein Amt niederlegen.

Nach lähmender Debatte über zu spät abgegebene Steuererklärungen gibt der oberste Lobbyist der Sparkassen auf. Noch in diesem Monat legt er sein Amt nieder. Das Rumoren im Verband ist zu groß geworden. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Neuer Roadster Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor

Der Lastwagenfahrer soll in der Mitte der Kabine zwischen zwei großen Touchscreen-Displays sitzen.

Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen Ankündigungen vorzupreschen. Jetzt gab es einen Elektro-Sattelschlepper und einen neuen Roadster. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Tipps für die Steuererklärung Mit Spenden Steuern sparen: Einfacher Nachweis bis 200 Euro

Wer Geld spendet, sollte immer einen Einzahlungsbeleg oder eine Quittung der Spende für die Steuererklärung aufbewahren.

Das Geschäft mit Mitleid und Hilfsbereitschaft boomt. Etwa sieben Milliarden Euro spenden die Deutschen pro Jahr und tun damit auch etwas für den eigenen Geldbeutel. Denn Spenden lassen sich steuerlich absetzen. Wie viel Aufwand das ist, hängt von der Spendenhöhe ab. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Elektromobilität Bis 2022: VW steckt 34 Milliarden Euro in Elektroautos

Autobauer Volkswagen will die Investitionen für die nächsten fünf Jahre vom Aufsichtsrat absegnen lassen.

Die Dieselkrise beschäftigt Volkswagen seit 2015. Weshalb Europas größter Autobauer bei Investitionen eher auf Sicht gefahren ist. Jetzt soll ein gewaltiges Milliarden-Budget gestemmt werden für neue Autos und Zukunftstechnologien - trotz hoher Kosten für Streitfälle. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Umdenken gefordert Protestwelle gegen Siemens-Jobabbau

Beschäftigte des Siemens-Werks in Berlin demonstrieren gegen den geplanten Stellenabbau des Unternehmens.

Der Schock sitzt tief: Nach der Ankündigung drastischer Einschnitte gehen Beschäftigte an mehreren Siemens-Standorten auf die Straße. Von besinnlicher Vorweihnachtszeit kann keine Rede sein. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Widerstand aus Irland Cockpit will Tarifverhandlungen für deutsche Ryanair-Piloten

Ryanair selbst zeigte am Freitag keine Verhandlungsbereitschaft.

Gewerkschaften haben es bislang schwer beim Billigflieger Ryanair. Die Iren widersetzen sich auch dem jüngsten Versuch, wenigstens für die Crews in Deutschland einen tariflichen Rahmen zu schaffen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Zinsen bleiben niedrig Draghi: Zeit noch nicht reif für Ende des billigen Geldes

EZB-Chef Mario Draghi sieht noch keine Zinswende.

Der EZB-Präsident sieht die Europäische Zentralbank noch nicht am Ziel. Darum schließt die Notenbank ihre Geldschleusen nur ganz langsam. Mancher würde sich ein klareres Signal wünschen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Immobilienmarkt Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Trotz Wohnungsmangel wird weniger in Deutschland gebaut.

In vielen Städten wird es für Normalverdiener immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Derweil werden deutlich weniger neue Wohnungen genehmigt. Die künftige Regierung soll helfen, fordern Immobilienverbände. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Überlastete Baufirmen Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Ein Gerüst in Berlin.

In vielen Städten wird es für Normalverdiener immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Derweil werden deutlich weniger neue Wohnungen genehmigt. Die künftige Regierung soll helfen, fordern Immobilienverbände. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Gute Anlagestrategie Fonds mit Schwerpunkt Deutschland brachten gute Rendite

Wer in Deutschland-Fonds investiert hat, kann sich über eine gute Rendite freuen.

Mit Aktienfonds können Sparer ihre Geld gut vermehren. Vorausgesetzt, sie setzen auf das richtige Pferd. Der Bundesverband deutscher Banken hat einmal nachgerechnet, welche Fonds in den letzten drei Jahrzehnten besonders erfolgreich waren. Von dpa


Fr., 17.11.2017

150 Millionen Kinder ILO: Ziel der Abschaffung schwerer Kinderarbeit

Das Handout von Amnesty International zeigt den 13-jährgen Charles, der in der Nähe von Kolwezi (Kongo) mit sein Vater Steine sortiert, die Kobalt enthalten.

Über 150 Millionen Kinder werden weltweit zur Arbeit gezwungen. Der Kampf gegen Kinderarbeit ist in den vergangenen Jahren langsamer geworden. Die Internationale Arbeitsorganisation fordert nun eine stärkere internationale Kooperation. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Termin für den Termin offen BER-Kontrolleure beraten über Ausbau von Hauptstadtflughafen

Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER vor dem Spätsommer 2019 gilt als ausgeschlossen.

Berlin (dpa) - Der Berlin-Brandenburger Flughafen-Aufsichtsrat berät heute über den geplanten Ausbau des BER. Der neue Hauptstadtflughafen ist zwar nach jahrelanger Verzögerung noch nicht in Betrieb, der Berliner Luftverkehr ist inzwischen jedoch stark gewachsen. Von dpa


Do., 16.11.2017

Wechel nach Insideraffäre Banker Weimer wird neuer Börsenchef

Theodor Weimer übernimmt den Chefposten bei der Deutschen Börse.

Neuanfang für die Deutsche Börse: Der Aufsichtsrat macht den Banker Theodor Weimer zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Damit kann der Konzern die Insideraffäre um Vorgänger Kengeter hinter sich lassen. Von dpa


Do., 16.11.2017

Massive Investitionen VW investiert Milliardensumme für Chinas E-Auto-Markt

Montage im VW-Werk in Anting bei Shanghai.

In keinem anderen Land werden mehr Elektroautos verkauft als in China. Mit 40 neuen E-Modellen will auch VW davon profitieren. Am Freitag entscheidet der Aufsichtsrat über künftige Investitionen - und damit auch über die Zukunft des Auto-Giganten. Von dpa


Do., 16.11.2017

Glühlampenhersteller Ledvance-Mitarbeiter demonstrieren gegen Werksschließung

Mit Plakaten protestieren Mitarbeiter in Augsburg vor dem Werk des Lampenherstellers Ledvance gegen die Schließung der Fabrik.

Augsburg (dpa) - Mehrere Hundert Mitarbeiter des von der Schließung bedrohten Ledvance-Werks in Augsburg haben gegen die Pläne der Geschäftsführung demonstriert. Von dpa


Do., 16.11.2017

Nachbesserungen empfohlen Griechenland-Hilfe: Rechnungshof wirft EU Fehler vor

Griechenland war nach der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise in die Schuldenkrise gerutscht und wurde seit 2010 mit internationalen Krediten vor der Pleite bewahrt.

Seit gut sieben Jahren wird das Euro-Sorgenkind mit internationalen Krediten vor der Pleite bewahrt. Trotzdem ist die wirtschaftliche Lage dort noch kritisch. EU-Kontrolleure machen eine Ursache aus. Von dpa


Do., 16.11.2017

Fischer bangen um Existenz Klagen um Elbvertiefung - Gericht zweifelt an Zulässigkeit

Vor dem Bundesverwaltungsgericht geht es um die Belange der Gemeinden Cuxhaven und Otterndorf sowie von rund 50 Berufsfischern und mehreren Jagdverbänden.

Leipzig (dpa) - Die umstrittene Elbvertiefung steht erneut beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig auf dem Prüfstand. Kommunen, Fischer und Jäger haben Klagen gegen die Pläne eingereicht. (Az.: BVerwG 7 A 1.17, BVerwG 7 A 2.17, BVerwG 7 A 3.17 und BVerwG 7 A 17.12) Von dpa


Do., 16.11.2017

1,1 Millionen freie Stellen Sommer-Boom auf dem Arbeitsmarkt

Die Wiesbadener Behörde wies darauf hin, dass eine Zunahme der Erwerbstätigkeit von Juli bis September saisonal üblich ist.

Immer mehr Menschen gehen in Deutschland einer Erwerbstätigkeit nach. Doch den Weg in die Selbstständigkeit wählen wenige. Lieber lassen sich die Menschen sozialversicherungspflichtig anstellen. Von dpa


Do., 16.11.2017

Umbau abgeschlossen Alnatura hat Trennung von dm-Kette verkraftet

Für das laufende Jahr berichtet Alnatura von zweistelligen Wachstumsraten.

Aus besten Freunden sind erbitterte Gegner geworden. Nun meint der Bio-Händler, den Verlust seiner einst bedeutendsten Vertriebsschiene wettgemacht zu haben. Von dpa


Do., 16.11.2017

Nicht pfändbar BGH stärkt Rechte von überschuldeten Riester-Sparern

Außenaufnahme des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe.

Was, wenn man Geld in eine Riester-Rente zahlt, staatliche Zulagen bekommt und in die Schuldenfalle gerät? Wer in einer Privatinsolvenz steckt, muss nach einer BGH-Entscheidung nicht um sein erspartes Riester-Kapital fürchten. Geförderte Verträge sind nicht pfändbar. Von dpa


Do., 16.11.2017

Mammutverfahren Gläubiger deutscher Lehman-Tochter bekommen alles zurück

Anleger, die in Zertifikate der insolventen US-Bank Lehman Brothers investiert haben, demonstrierten 2008 in Düsseldorf.

Die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers hat im Herbst 2008 die Weltwirtschaft erschüttert. Dass ausgerechnet die Gläubiger der deutschen Tochter ohne Schaden davonkommen, liegt an einer juristischen Besonderheit. Von dpa


Do., 16.11.2017

Nachlassgericht Wo man ein Testament sicher verwahrt

Wohin mit dem Testament? Ein Nachlassgericht bewahrt das Testament sicher auf.

Ist das Testament verfasst, stellt sich die Frage: Wohin damit? Die amtliche Verwahrung bei einem Nachlassgericht kostet Geld, sie garantiert aber auch eine sichere Verwahrung. Von dpa


Mi., 15.11.2017

Forderungen von beiden Seiten Thema Arbeitszeit prägt Beginn der Metall-Tarifverhandlungen

Die IG Metall verlangt sechs Prozent mehr Geld und will zudem durchsetzen, dass die Beschäftigten ihre Arbeitszeit auf Wunsch verkürzen können.

Es geht auch um mehr Geld, doch der Knackpunkt in den Tarifgesprächen für die Metall- und Elektroindustrie dürfte die Arbeitszeit werden. Mehr Flexibilität, mehr Freiraum soll es geben - doch das interpretieren beide Seiten höchst unterschiedlich. Von dpa


7701 - 7725 von 9910 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige