Sa., 15.12.2018

«Jobs und Wohlstand in Gefahr» Deutsche Wirtschaft schlägt Alarm: Sorgen vor Chaos-Brexit

Container-Lagerplatz am Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen. Großbritannien ist der fünftgrößte Exportmarkt Deutschlands.

Großbritannien ist einer der wichtigsten deutschen Handelspartner. Seit Jahresbeginn aber sind die Exporte deutlich gesunken. Bei deutschen Firmen steigt die Unsicherheit über den Brexit von Tag zu Tag. Industriepräsident Kempf sagt: «Die Situation ist dramatisch.» Von dpa

Fr., 14.12.2018

Schadenersatz Air-Berlin-Verwalter verklagt Etihad auf Milliarden

Etihad versorgte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft über verschiedene Instrumente immer wieder mit frischem Geld und sicherte sich über die Beteiligung Zugang zum deutschen Markt.

Wer ist verantwortlich für die Air-Berlin-Pleite? Nach Einschätzung des Insolvenzverwalters hat der Großaktionär Etihad zu unvermittelt den finanziellen Stecker gezogen. Die Araber sollen nun zahlen. Von dpa


Fr., 14.12.2018

China lockert Strafzölle Entspannungssignale im Handelskrieg

Neuwagen der Automarken Mercedes und Jeep, die zum Fiat-Chrysler-Konzern gehört, sind auf einem Parkplatz am Hafen von Guangzhou geparkt. China senkt Strafzölle auf US-Autoimporte auf 15 Prozent.

Nach dem «Waffenstillstand» mit den USA rüstet China ab: Die Sonderabgaben auf Autos aus den USA werden vorerst wieder aufgehoben. Davon profitieren vor allem deutsche Autobauer wie BMW und Mercedes. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Umwelthilfe und Verkehrsclub Einigung auf Fahrverbote für Darmstadt

Bald in Darmstadt: Schilder an einer Straße weisen auf geplante Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge hin.

Im Streit um saubere Luft und Dieselfahrverbote hat sich die Deutsche Umwelthilfe erstmals mit einer Landesregierung geeinigt. Danach wird es von Juni an zwei Fahrverbote in Darmstadt geben - aber auch viele Ausnahmen. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Krypto-Crash Hat Digitalgeld wie Bitcoin noch eine Chance?

Nach massiven Investitionen in die digitale Währung, könnte der aktuelle Kurssturz ein großes Ausmaß annehmen.

Auf den Krypto-Hype folgte der Kater: Nach dem vorangegangenen Mega-Boom erlitten digitale Währungen wie Bitcoin im abgelaufenen Jahr massive Verluste. Wie geht es weiter? Von dpa


Fr., 14.12.2018

Software-Umstellung Haribo kämpft mit Produktionsproblemen

Die Einführung eines neuen Softwaresystems bei Haribo habe zu größeren Lieferschwierigkeiten als erwartet geführt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Unternehmenskreisen.

Eine Software-Umstellung bremst zurzeit die Produktion beim Goldbären-Hersteller. Und schon bisher hat das Süßwarenunternehmen in Deutschland zu kämpfen. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Bundesrat setzt sich ein Passagiere sollen künftig leichter an Entschädigung kommen

"Später", "Verzögerung", "Ersatzzug" und "Zug fällt aus!" steht im Hauptbahnhof auf einer Anzeigetafel der Bahn.

Berlin (dpa) - Fluggäste und Bahnkunden sollen bei Zug- und Flugverspätungen leichter finanzielle Entschädigungen erhalten - dafür macht sich der Bundesrat stark. Von dpa


Fr., 14.12.2018

«Stuttgarter Zeitung» Weitere Massenklage gegen Lkw-Kartell in München eingereicht

«Stuttgarter Zeitung»: Weitere Massenklage gegen Lkw-Kartell in München eingereicht

München/Frankfurt (dpa) - Am Landgericht in München ist eine weitere Massenklage von rund 3800 betroffenen Unternehmen des Lastwagen-Kartells eingegangen. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Dritter Monat in Folge Auto-Neuzulassungen in der EU sinken weiter

Opel-Produktion in Rüsselsheim: Die zum PSA-Konzern gehörende Marke Opel verzeichnete zusammen mit Vauxhall ein Minus von 7,7 Prozent

Brüssel (dpa) - Der europäische Automarkt verliert weiter an Fahrt. Im November sank die Nachfrage in der Europäischen Union den dritten Monat in Folge. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Handelskrieg mit USA Chinas Wirtschaft «schwächelt»

Ein Containerschiff liegt im Hafen von Qingdao: Die zweitgrößte Volkswirtschaft steht vor einer Reihe von Herausforderungen.

Peking (dpa) - Der Handelskrieg mit den USA bremst die chinesische Wirtschaft. Der Einzelhandel und die Industrieproduktion blieben im November deutlich hinter den Erwartungen zurück. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Schutz durch EMV-Technik Weniger Datenklau an Geldautomaten

Bei der «Skimming»- Technik montieren Kriminelle Vorsatzgeräte an den Kartenschlitz des Geldautomaten, um die Kartendaten auszulesen. Mittels einer aufgesetzten Zusatztastatur gelangen sie außerdem an die PIN-Nummer.

Um gestohlene Daten von Bankkunden zu Geld zu machen, müssen Kriminelle weit reisen. Moderne Sicherheitstechnik zahlt sich aus. Doch Geldautomaten bleiben ein attraktives Ziel. Von dpa


Fr., 14.12.2018

«Eine Stütze der Wirtschaft» Arbeitgeberpräsident: Integration der Flüchtlinge läuft gut

Flüchtlinge in Bayern lernen über den Wiederaufbau von Häusern und üben die Arbeit mit einem Schweißbrenner.

Berlin (dpa) – Die Integration von Flüchtlingen läuft nach Ansicht von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer viel besser als erwartet. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Reisende fordern Rechte ein Schlichtungsstelle: Beschwerdezahl über Reisen verdoppelt

Flugreisende stehen während eines Stromausfalls im Flughafen. Bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr ist die Zahl der Beschwerden über Flugreisen in diesem Jahr stark angestiegen.

Jeden Tag gehen im Schnitt 88 Beschwerden in Berlin bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr ein. Für die Rekordzahl in diesem Jahr gibt es mehrere Gründe. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Verwalten für den Nachwuchs Beim Sparen Steuerfreibeträge der Kinder nutzen

Es lohnt sich, wenn Eltern für den Nachwuchs ein Depot eröffnen und das Vermögen verwalten. Denn dann können sie die Steuerfreibeträge für Kinder geltend machen.

Manche Eltern legen Geld beiseite - etwa für das Studium, den Führerschein oder den Sprachkurs der Kinder. Wenn sie das Vermögen auf den Nachwuchs übertragen, können sie steuerlich davon profitieren. Dabei ist jedoch einiges zu beachten. Von dpa


Do., 13.12.2018

Für weitere sechs Monate EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Donald Tusk sieht im Friedensprozess zwischen Russland und der Ukraine «null Fortschritt.»

Lässt sich Russland von Sanktionen der EU beeindrucken? Die jüngsten Ereignisse an der Meerenge von Kertsch deuten nicht darauf hin. Die EU-Staaten wollen allerdings nicht locker lassen. Die Strafmaßnahmen werden erneut verlängert. Von dpa


Do., 13.12.2018

Nach Warnstreiks Bahn-Tarifkonflikt schwelt weiter

Die EVG hatte am Montag zu einem Warnstreik aufgerufen, der den Zugverkehr in weiten Teilen Deutschlands lahmlegte.

Nicht nur am Bahnsteig, auch bei Tarifverhandlungen der Bahn gilt: Manchmal dauert es. Seit Tagen wird verhandelt - das birgt Unsicherheit für alle, die Reisepläne haben. Von dpa


Do., 13.12.2018

Kampf gegen Fahrverbote Bei neuer Abgas-Software für Diesel-Autos droht Verzögerung

Bei Software-Updates für ältere Dieselautos drohen erhebliche Verzögerungen.

Sie sollen ein zentrales Mittel sein, um die Luft in deutschen Städten schnell sauberer zu bekommen - doch bei den lange zugesagten Updates für Diesel-Autos läuft der Branche jetzt die Zeit davon. Von dpa


Do., 13.12.2018

Bislang keine Rechtsklarheit Kann die Sonntagssemmel illegal sein?

Laut Ladenschlussgesetz des Bundes dürfen Bäckereien am Sonntag höchstens drei Stunden lang Semmeln und Brezen verkaufen.

Das Sonntagsfrühstück wäre keins ohne frische Brötchen. Dabei wissen wohl die wenigsten, dass die ein oder andere Sonntagssemmel illegal sein könnte. Jetzt beschäftigt sich das Oberlandesgericht München in einem womöglich grundlegenden Fall mit dem Backwaren-Verkauf. Von dpa


Do., 13.12.2018

Streit um Testverfahren EU-Gericht erklärt Euro 6-Grenzwert für rechtswidrig

Die Verordnung der EU-Kommission wurde für nichtig erklärt.

Die EU-Kommission hat nach Ansicht des Gerichts der Europäischen Union einseitig höhere Abgas-Grenzwerte festgelegt. Madrid, Paris und Brüssel hatten dagegen geklagt. Verbände sehen nun Raum für Klagen. Klar ist: Es müssen zügig neue Entscheidungen getroffen werden. Von dpa


Do., 13.12.2018

Leitzins noch auf null Prozent EZB: Frische Milliarden für Anleihen nur noch bis Ende 2018

EZB-Präsident Mario Draghi hatte wiederholt bekräftigt, dass die Zinsen bis «mindestens über den Sommer 2019» auf dem aktuellen Niveau bleiben werden.

Die EZB steuert langsam zurück in die geldpolitische Normalität. Das Ende neuer Anleihenkäufe ist nun auch formal beschlossen. Sparer müssen aber noch eine ganze Weile auf steigende Zinsen warten. Von dpa


Do., 13.12.2018

Betriebsversammlung Opelaner demonstrieren gegen Teilverkauf der Entwicklung

Beschäftigte von Opel nehmen an einer Demonstration am Stammsitz Rüsselsheim teil.

Bei Opel gärt es weiter. Die verbliebenen Beschäftigten sind verunsichert, ob die lange angekündigten Investitionen tatsächlich kommen. Den Arbeitgeber wollen sie aber erst recht nicht wechseln. Von dpa


Do., 13.12.2018

Zahlen zur Gewinnsituation Dürreschäden und höhere Kosten setzen den Bauern zu

Weizenernte in Leitzkau in Sachsen-Anhalt.

Viele Landwirte haben besser verdient - bis die große Trockenheit kam. Nicht nur deshalb wappnen sie sich erneut für schwierige Zeiten. Von dpa


Do., 13.12.2018

Altersvorsorge Mit Abschluss bestimmter Betriebsrenten bis 2019 warten

Es lohnt sich, mit dem Abschluss der Betriebsrente bis zum nächsten Jahr zu warten. Denn dann müssen Arbeitgeber diese Form der Altersvorsorge bezuschussen.

Die Betriebsrente ist oft eine lukrative Form der Altersvorsorge. Wer sie abschließen möchte, sollte jedoch bis zum nächsten Jahr warten. Denn dann tritt eine neue Regelung in Kraft - zu Gunsten der Arbeitnehmer. Von dpa


Do., 13.12.2018

Staatliche Förderung Riester-Zulage noch bis Jahresende beantragen

Wer in diesem Jahr von der Riester-Zulage profitieren möchte, muss die staatliche Förderung bis Ende Dezember beantragen.

Riester-Sparer können von einer staatlichen Förderung profitieren. Dafür müssen sie diese noch bis Ende des Jahres beantragen. Das lohnt sich vor allem für Menschen mit Kindern. Von dpa


7651 - 7675 von 14547 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige