Fr., 01.12.2017

Nach Prüfung Keine Kaufprämie mehr für Elektroauto von Tesla

Das Logo der Marke Tesla.

Berlin/Eschborn (dpa) - Für ein Elektroauto des US-Herstellers Tesla gibt es in Deutschland keine Kaufprämie mehr. Das Modell «S Base» sei von der Liste der förderfähigen Fahrzeuge gestrichen worden, sagte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums in Berlin. Von dpa

Fr., 01.12.2017

Erstmals Terminkontrakte Grünes Licht in den USA für Bitcoin-Futures

Der Bitcoin ist die älteste und bekannteste unter den mittlerweile rund 1000 Digitalwährungen.

Chicago (dpa) - Die Digitalwährung Bitcoin hat eine wichtige Hürde auf dem Weg zu einem etablierten Finanzprodukt genommen: Bereits in gut zwei Wochen wird es erstmals Terminkontrakte auf Bitcoins geben. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Kartellbedenken Lufthansa macht Zugeständnisse für Air-Berlin-Übernahme

Eine Maschine der Lufthansa rollt im September an einem Flugzeug von Air Berlin vorbei.

Lufthansa ist dicht dran an der geplanten Übernahme großer Teile der Air Berlin. Noch zweifeln die Wettbewerbshüter der EU, ob sie den Deal zulassen sollen. Der Konzern hat daher nachgebessert. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Millionen-Einsparungen geplant Hamburg Süd bleibt als Maersk-Tochter eigenständig

Die Reederei "Hamburg Süd" war vom Marktführer Maersk übernommen worden.

Unter dem Druck der Schifffahrtskrise hat die Oetker-Familie ihre Reederei Hamburg Süd an den Marktführer Maersk verkauft. Der neue Eigner will den Standort Hamburg und die Marke nicht antasten. Dennoch sollen Kosten in dreistelliger Millionenhöhe wegfallen. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Paketshop als Standard Paketdienste wollen extra Geld für Lieferungen bis Haustür

Vor allem in der Weihnachtszeit haben Paketzusteller viel zu tun. In Zukunft könnte die Lieferung bis zur Haustür einen Auspreis kosten.

Das Weihnachtsgeschäft bedeutet für die Paketdienste enormen Stress. Und jedes Jahr nimmt die Belastung wegen des wachsenden Online-Handels zu. Nun diskutiert die Branche über Maßnahmen, die am Ende auch die Verbraucher spüren dürften. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Ergebnis einer Stichprobe Kreditkarten ohne Jahresgebühr können trotzdem etwas kosten

Auch bei Kreditkarten ohne Jahresgebühren kann es zu versteckten Kosten beim Abheben kommen.

Achtung vor versteckten Kosten bei Kreditkarten. Manche Anbieter verzichten zwar auf einen jährlich anfallenden Betrag, das Abheben im Ausland oder hohe Zinsen können dem Verbraucher dennoch berechnet werden. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Mögliche Zusatzkosten Paketlieferungen an die Haustür sollen teurer werden

Verbraucher müssen in Zukunft eventuell mit zusätzlichen Kosten für eine Lieferung direkt an die Haustür rechen.

Wer kennt es nicht? Man wartet sehnsüchtig auf ein Paket, ist zum Lieferzeitpunkt allerdings nicht anwesend und muss die Sendung im Shop abholen. Geht es nach führenden Lieferdiensten, soll für eine Zustellung direkt an die Haustür eine zusätzliche Gebühr fällig werden. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Über 300.000 Fans erwartet Tuning wird elektrisch - «Essen Motor Show» eröffnet

Der «School Jet Bus» wird bei einer Vorschau zur «Essen Motor Show» gezündet. Zu der Messe werden Erwartet werden über 300 000 Fans erwartet.

Breite Reifen, glitzerndes Chrom und natürlich ein bärenstarker Motor - so stellen sich viele Tuner bei der «Essen Motor Show» ihr Auto vor. Doch auch die Fahrzeuge der Zukunft mit Elektroantrieb bieten für die Branche neues Potenzial. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Kryptogeld Der Bitcoin-Rausch: Finanzspielerei oder Zukunftswährung?

Bitcoin ist eine Form von virtuellem Geld, das in einem Computernetz verwaltet wird.

Viele Bitcoin-Fans haben sich mit der Digitalwährung schon eine goldene Nase verdient. Sie wetten auf weitere Wertzuwächse. Doch wie lange dauert die Rekordjagd? Die Finanzaufsicht warnt vor Risiken. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Erneuerbare Energie Weltgrößte Lithium-Ionen-Batterie in Australien gestartet

Das Gelände 129 Megawatt Lithium-Ionen-Batterie der Firma Tesla in Jamestown bei Adelaide.

Adelaide (dpa) - In Australien hat das weltweit größte Batteriesystem zur Speicherung von erneuerbarer Energie den Betrieb aufgenommen. Die vom Elektroauto-Produzenten Tesla hergestellten Lithium-Ionen-Zellen mit einer Gesamtleistung von 129 Megawatt sind an einen Windpark angeschlossen. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Positive Zwischenbilanz Flixbus sieht große Nachfrage für Locomore-Fernzug

Eine Frau steigt im August bei der Wiederinbetriebnahme des Locomore-Fernzugs von Berlin nach Stuttgart in einen Leo Express.

Seit drei Monaten haben die Fernzüge der Bahn wieder Konkurrenz auf der Schiene. Eine positive Zwischenbilanz zieht nun der Ticketverkäufer - ein Busunternehmen. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Autonomes Fahren General Motors will 2019 Roboter-Taxis in Betrieb nehmen

Eine US-Flagge weht vor der GM-Firmenzentrale in Detroit.

Für die Autowelt ist autonomes Fahren eines der entscheidenden Zukunftsthemen - etablierte Branchengrößen und Tech-Konzerne liefern sich ein Wettrüsten. Bei Roboter-Taxis prescht GM nun mit einem ehrgeizigen Zeitplan vor. Der Autoriese rechnet mit guten Geschäften. Von dpa


Do., 30.11.2017

Treffen in Wien Öl-Allianz bleibt auf Kurs: Förderlimit bis Ende 2018

Seit Januar 2017 haben die 24 kooperierenden Staaten ihre Ölproduktion um insgesamt 1,8 Millionen Barrel am Tag gekürzt.

Das Ölkartell Opec sowie andere wichtige Förderstaaten agieren wieder mit breiter Brust. Der steigende Ölpreis gibt Selbstbewusstsein und Zuversicht. Wenig Grund, die Strategie des knapperen Öls zu ändern. Von dpa


Do., 30.11.2017

Späte Einigung? Frist für Air-Berlin-Deal der Lufthansa läuft ab

Bedenken über eine marktbeherrschende Stellung gefährdet den Air-Berlin-Deal der Lufthansa.

Die Lufthansa muss um die Übernahme großer Teile von Air Berlin bangen. Die EU-Kommission hat starke Kartellbedenken und könnte den Deal platzen lassen. In Brüssel läuft ein Poker mit hohem Einsatz. Von dpa


Do., 30.11.2017

Börse in Frankfurt Starker Euro drückt Dax ins Minus

Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag seine Gewinne nicht halten können und letztlich leicht nachgegeben. Von dpa


Do., 30.11.2017

Auf die Wut folgen Gespräche Siemens-Betriebsrat verhandelt doch über Stellenabbau

Protest in Berlin: Der Siemens-Betriebsrat und die Gewerkschaft wollen retten, was zu retten ist.

Die Pläne für den Stellenabbau im Siemens-Kraftwerkgeschäft haben die Arbeitnehmer schockiert. Nach zwei Wochen ist die Wut etwas verraucht - jetzt wollen Betriebsrat und Gewerkschaft retten, was zu retten ist. Von dpa


Do., 30.11.2017

300 Millionen Euro zusätzlich Weitere Mehrkosten bei Stuttgart 21 möglich

Stuttgart 21 könnte noch 300 Millionen Euro teurer werden, nachdem bereits eine Verteuerung um 1,1 Milliarden Euro bekannt geworden war.

Milliardenschweres Großprojekt statt Ausbau in der Fläche? Für Kundenvertreter und Kritiker steht der Bahnhofsbau in Stuttgart für die falsche Priorität. Und die Kosten könnten weiter steigen. Von dpa


Do., 30.11.2017

Zuversicht bei Renditezielen Volkswagen sieht seine Kernmarke «wieder in der Offensive»

Zuversicht bei Renditezielen: Volkswagen sieht seine Kernmarke «wieder in der Offensive»

Der enorm teure Dieselskandal zwang VW erst recht zum Sparen - dabei hatte der Autobauer ohnehin vor, profitabler zu werden. Wichtige erste Schritte sollen jetzt gemacht sein. Aber der Balanceakt aus Renditezielen und Milliardeninvestitionen ist nicht einfach. Von dpa


Do., 30.11.2017

Im Zweifelsfall Totalverlust Bitcoin schlingert nach Rekordjagd auf Berg- und Talfahrt

Starke Kursschwankungen: Als Geldanlage ist die virtuelle Währung Bitcoin nur bedingt geeignet.

Der Bitcoin-Hype weckt auch die Gier von Privatanlegern auf den großen Gewinn. Deshalb schlägt die Finanzaufsicht Bafin Alarm: Anlegern drohe vor allem ein Totalverlust. Wie zum Beweis der These sackte der Kurs der Kryptowährung heftig ab. Von dpa


Do., 30.11.2017

Für Marktkenner Auf Kurse wetten - So geht Geldanlage mit Zertifikaten

Steigt er oder fällt er? Anleger können mit Zertifikaten auf bestimmte Entwicklungen wetten - zum Beispiel darauf, wie sich der Deutsche Aktienindex Dax entwickelt.

Zertifikate können eine Alternative zu Aktien und Anleihen sein. Bevor Anleger ein solches Finanzprodukt kaufen, sollten sie sich mit den Risiken vertraut machen. Von dpa


Do., 30.11.2017

Quote sinkt auf 5,3 Prozent Arbeitslosenzahl auf Rekordtief: Bester November seit 1991

Die deutsche Wirtschaft bleibt ein Jobmotor.

Selbst die Vorboten des Winters vermögen die Arbeitslosenbilanz im November kaum zu trüben. Dank voller Auftragsbücher in vielen Unternehmen sinkt die Erwerbslosenzahl weiter. Auch bei der Flüchtlings-Arbeitslosigkeit gibt einen ersten Lichtblick. Von dpa


Do., 30.11.2017

Zweifel an Schadstoffdebatte Umfrage: Nur 14 Prozent für Dieselfahrverbote

Drohendes Fahrverbot: Der Grenzwert für den Stickoxid-Ausstoß wurde im vergangenen Jahr in rund 90 Städten überschritten, am häufigsten in Stuttgart.

Nürnberg (dpa) - Nur 14 Prozent der Deutschen sprechen sich für Dieselfahrverbote in einzelnen Städten aus. Jeder Dritte hält die Diskussion über Diesel und Schadstoffbelastung einer Umfrage zufolge für völlig übertrieben. Von dpa


Do., 30.11.2017

Erlöse gehen zurück Dämpfer für Einzelhandel im Oktober

Besonders deutlich waren die Rückgänge beim Handel mit Bekleidung, Schuhen und Lederwaren.

Wiesbaden (dpa) - Vor dem Weihnachtsgeschäft hat der deutsche Einzelhandel im Oktober einen Dämpfer erlitten. Die Geschäfte konnten die hohen Umsatzsteigerungen aus den Vormonaten nicht wiederholen, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Von dpa


Do., 30.11.2017

Probleme mit Nachtflugverbot Ryanair muss häufige Spätlandungen in Frankfurt erklären

Ryanair-Flüge kommen ungewöhnlich oft zu spät in Frankfurt am Main an.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Billigflieger Ryanair kommt auffallend schlecht mit dem aus Lärmschutzgründen verhängten Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen zurecht. Von dpa


Do., 30.11.2017

1,4 Prozent mehr Geld Tarifverdienste bleiben hinter Inflation zurück

Die Tarifverdienste sind im dritten Quartal geringer gestiegen als die allgemeinen Verbraucherpreise.

Wiesbaden (dpa) - Die Tarifverdienste sind im dritten Quartal geringer gestiegen als die allgemeinen Verbraucherpreise. Inklusive der Sonderzahlungen hatten die Tarifbeschäftigten nur 1,4 Prozent mehr Geld als im Vorjahreszeitraum auf dem Gehaltszettel, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Von dpa


7526 - 7550 von 9910 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige