Do., 13.12.2018

Leitzins noch auf null Prozent EZB: Frische Milliarden für Anleihen nur noch bis Ende 2018

EZB-Präsident Mario Draghi hatte wiederholt bekräftigt, dass die Zinsen bis «mindestens über den Sommer 2019» auf dem aktuellen Niveau bleiben werden.

Die EZB steuert langsam zurück in die geldpolitische Normalität. Das Ende neuer Anleihenkäufe ist nun auch formal beschlossen. Sparer müssen aber noch eine ganze Weile auf steigende Zinsen warten. Von dpa

Do., 13.12.2018

Betriebsversammlung Opelaner demonstrieren gegen Teilverkauf der Entwicklung

Beschäftigte von Opel nehmen an einer Demonstration am Stammsitz Rüsselsheim teil.

Bei Opel gärt es weiter. Die verbliebenen Beschäftigten sind verunsichert, ob die lange angekündigten Investitionen tatsächlich kommen. Den Arbeitgeber wollen sie aber erst recht nicht wechseln. Von dpa


Do., 13.12.2018

Zahlen zur Gewinnsituation Dürreschäden und höhere Kosten setzen den Bauern zu

Weizenernte in Leitzkau in Sachsen-Anhalt.

Viele Landwirte haben besser verdient - bis die große Trockenheit kam. Nicht nur deshalb wappnen sie sich erneut für schwierige Zeiten. Von dpa


Do., 13.12.2018

Altersvorsorge Mit Abschluss bestimmter Betriebsrenten bis 2019 warten

Es lohnt sich, mit dem Abschluss der Betriebsrente bis zum nächsten Jahr zu warten. Denn dann müssen Arbeitgeber diese Form der Altersvorsorge bezuschussen.

Die Betriebsrente ist oft eine lukrative Form der Altersvorsorge. Wer sie abschließen möchte, sollte jedoch bis zum nächsten Jahr warten. Denn dann tritt eine neue Regelung in Kraft - zu Gunsten der Arbeitnehmer. Von dpa


Do., 13.12.2018

Staatliche Förderung Riester-Zulage noch bis Jahresende beantragen

Wer in diesem Jahr von der Riester-Zulage profitieren möchte, muss die staatliche Förderung bis Ende Dezember beantragen.

Riester-Sparer können von einer staatlichen Förderung profitieren. Dafür müssen sie diese noch bis Ende des Jahres beantragen. Das lohnt sich vor allem für Menschen mit Kindern. Von dpa


Do., 13.12.2018

Bußgeld von 250.000 Euro droht Urteil: Flixbus darf keine Paypal-Gebühren erheben

Busse des Unternehmens Flixbus stehen am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main.

München (dpa) - Das Fernbusunternehmen Flixbus darf bei Onlinebuchungen aus Sicht des Münchner Landgerichts keine Extragebühr für das Bezahlen mit Paypal verlangen. Von dpa


Do., 13.12.2018

Bis zu 500.000 Euro Bußgeld Airbnb muss Gastgeber in München offenlegen

Ein Schlüssel mit einem Airbnb-Anhäger und eine Herzlich-Willkommen-Karte in der Wohnung eines Airbnb-Gastgebers.

Urlauber aus der ganzen Welt finden bei Airbnb im Internet private Unterkünfte - für die Anbieter der Wohnungen eine lukrative Einnahmequelle. An ihre Namen und Adressen darf jetzt die Stadt München. Hintergrund: Nicht jeder vermietet legal. Von dpa


Do., 13.12.2018

Gehälter steigen Bitkom: 82.000 offene Stellen für IT-Fachkräfte

Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer der Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.).

Der Mangel an IT-Fachkräften in Deutschland hat einen neuen Höchststand erreicht. Das treibt auch die Gehaltsforderungen der Spezialisten in die Höhe - zum Leidwesen vieler mittelständischer Unternehmen. Von dpa


Do., 13.12.2018

Defizit soll sinken EU-Kommissar: Noch keine Lösung im Streit über Haushalt

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte in Brüssel.

Italien will Strafen wegen seiner Schuldenpläne unbedingt abwehren. Daher gibt die populistische Regierung in Rom im Haushaltsstreit mit der EU jetzt ein bisschen nach. Aber wird das reichen? Von dpa


Do., 13.12.2018

Pessimistischer als andere Ifo-Institut senkt Konjunkturprognose für 2019 deutlich

Container-Terminal in Hamburg: Das ifo-Institut ist für 2019 deutlich pessimistischer als andere Forschungsinstitute.

Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft wird aus Sicht des ifo-Instituts im kommenden Jahr deutlich an Schwung verlieren. «Wir sind in eine Phase der Abkühlung eingetreten», sagte Konjunkturchef Timo Wollmershäuser in Berlin. Von dpa


Do., 13.12.2018

Mögliche Vergeltung? Huawei-Finanzchefin-Affäre: China verhaftet zweiten Kanadier

Der jetzt auch noch festgenommene Korea-Experte Spavor unterhält über seine Paektu Organisation für Kulturaustausch gute Beziehungen zu Nordkorea

Ist es eine Retourkutsche? Nach der Festnahme der Finanzchefin des Telekom-Riesen Huawei in Kanada nimmt China seinerseits zwei Kanadier in Haft. Sie sollen Chinas Staatssicherheit «gefährdet» haben. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Knackpunkt Lohnerhöhung Bahn mit neuem Tarifangebot - Streik vorerst nicht in Sicht

Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL, kommt zu den Tarifverhandlungen.

Es geht um Prozente, Laufzeiten und Einmalzahlungen - wie viel Geld die Eisenbahner künftig bekommen, darum wird noch immer gerungen. Für Fahrgäste gilt: So lange geredet wird, gibt es keine Streiks. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Vertrag mit Japan EU-Parlament ebnet Weg für größtes Freihandelsabkommen

Container stapeln sich im Hafen von Tokio: Japan ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und damit ein sehr interessanter Absatzmarkt für europäische Unternehmen.

Eigentlich wollte die EU mit den USA die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Doch seit in Washington Donald Trump herrscht, ist daran nicht mehr zu denken. Jetzt startet nächstes Jahr ein anderes Riesenprojekt. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Bericht Arbeitnehmer fehlten an 669 Millionen Arbeitstagen

Dem Bericht zufolge belief sich die Dauer der durchschnittlichen Arbeitsunfähigkeit je Beschäftigten auf 16,7 Tage.

Berlin (dpa) - Arbeitnehmer in Deutschland haben im vergangenen Jahr krankheitsbedingt im Schnitt an knapp 17 Tagen gefehlt. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Salzsee in Bolivien Deutsche Lithium-Offensive: Zugriff auf weltgrößte Reserven

Arbeiter füllen in einer Pilotanlage am Salzsee von Uyuni in Bolivien Lithiumkarbonat in 20-Kilogramm-Säcke ein.

Es ist eine Premiere: Ein deutsches Unternehmen bekommt Zugriff auf Lithiumreserven im großen Stil, in einem Salzsee in Bolivien werden die größten Reserven vermutet. Die Bundesregierung hofft auf Rückenwind für die E-Auto-Batterieproduktion. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Aufschwung geht zu Ende? Kieler Institut und DIW senkten Wirtschaftsprognosen

Die Forscher sehen die Spätphase des Aufschwungs gekommen und senkten am Mittwoch ihre Wachstumsprognosen für das laufende und die beiden kommenden Jahre.

Im Sommer gab es eine kalte Dusche für die Konjunktur. Geht der historisch lange Aufschwung der deutschen Wirtschaft nun zu Ende? Von dpa


Mi., 12.12.2018

Oft fehlt Transparenz Kartellamt moniert Mängel bei Online-Vergleichsportalen

Das Bundeskartellamt ist bei Internet-Vergleichsportalen in vielen Fällen auf Mängel gestoßen.

Welcher Stromvertrag ist der beste für mich? Und welcher Handydeal hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Für die Antwort auf solche Fragen nutzen viele Verbraucher Vergleichsportale. Ob wirklich immer das Beste rauskommt, stellt eine Behörde nun aber in Frage. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Interveniert Trump? Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei

Meng Wanzhou, Finanzchefin von Huawei, kommt vorerst frei.

Bei einer Auslieferung an die USA droht der Huawei-Topmanagerin Meng Wanzhou eine hohe Haftstrafe. Der Fall ist höchst brisant - besonders nach der Festnahme eines kanadischen Ex-Diplomaten in China wegen Staatsgefährdung. Präsident Trump macht ein zweifelhaftes Angebot. Von dpa


Mi., 12.12.2018

«Transparenz fehlt» Kartellamt moniert Mängel bei Online-Vergleichsportalen

Geld sparen oder nicht? Das Bundeskartellamt ist bei Internet-Vergleichsportalen in vielen Fällen auf Mängel gestoßen.

Welcher Stromvertrag ist der beste für mich? Und welcher Handydeal hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Für die Antwort auf solche Fragen nutzen viele Verbraucher Vergleichsportale. Ob wirklich immer das Beste rauskommt, stellt eine Behörde nun aber in Frage. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Nachfolger von Rupert Stadler Bram Schot wird neuer Audi-Chef und rückt in VW-Vorstand auf

Bram Schot, Audi-Vertriebsvorstand, nimmt an der Bilanz-Pressekonferenz des Fahrzeugherstellers teil. Audi hat Schot zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Seit einem halben Jahr war der Chefsessel beim größten Gewinnbringer des VW-Konzerns unbesetzt - Audi wurde nur kommissarisch geführt. Jetzt macht der Autobauer Nägel mit Köpfen. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Bundesinstitut Chancen auf Ausbildungsplatz so gut wie seit 2009 nicht mehr

Insgesamt sei das betriebliche Angebot gegenüber dem Vorjahr um 17.800 Ausbildungsplätze beziehungsweise um 3,2 Prozent gestiegen, heißt es.

Es sind gute Zeiten für Bewerber am Ausbildungsmarkt. Doch zugleich steigt auch die Sorge vor einem Fachkräftemangel. Menschen mit Migrationshintergrund oder Bewerber mit Hauptschulabschluss seien noch immer benachteiligt, beklagt die IG Metall. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Gute Vorbereitung Diese Versicherung brauchen Wintersportler

Wintersportler sollten eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen. Sollte es zu einem Skiunfall kommen, übernimmt der Träger die Kosten für ärztliche Behandlung und den Krankenrücktransport.

Für Wintersportler hat die Saison begonnen. Wegen des hohen Unfallrisikos sollten Ski- oder Snowboardfahrer auf einen Versicherungsschutz achten. Das gilt vor allem im Ausland. Von dpa


Mi., 12.12.2018

500 Millionen Euro Fast 19.000 Dieselkunden schließen sich Klage gegen VW an

VW Touran mit einem vom Abgas-Skandal betroffenen Dieselmotor vom Typ EA189 - Volkswagen muss sich jetzt auf Verbraucherklagen einstellen.

Braunschweig (dpa) - Neue Klagen gegen Volkswagen: Mehr als 18.700 Besitzer manipulierter Diesel haben beim Landgericht Braunschweig über die Internetplattform Myright eine Schadenersatzklage gegen VW eingereicht. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Gehobenes Sortiment Der Luxus lockt: Edel-Warenhäuser trotzen der Kaufhauskrise

Kaufhäuser wie das KaDeWe locken nicht nur zu Weihnachten Kunden aus aller Welt an.

Kaufhäuser wie das KaDeWe locken auch zu Weihnachten Kunden aus aller Welt an. Um sie für die Konsumenten noch attraktiver zu machen, werden Hunderte Millionen Euro investiert. Normale Warenhäuser sehen dagegen alt aus. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Einer für alle Musterklagen bringen Verbrauchern bessere Chancen

Gemeinsam mehr erreichen - Verbraucher können jetzt mit Hilfe der Musterfeststellungsklage zusammen mit anderen in einem Rechtsstreit klagen.

Dieselskandal, Versicherungsverträge, Tricks im Online-Handel: Seit 1. November können Verbraucher Rechte gegen Unternehmen einfacher durchsetzen als bisher. Die neue Klagemöglichkeit funktioniert nach dem Prinzip einer für alle. Von dpa


76 - 100 von 6949 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige