Fr., 15.01.2021

Wegen geringer Anlageerträge Bafin leitet die Liquidation von zwei Pensionskassen ein

Die Bafin in Frankfurt hat zwei Pensionskassen den Betrieb untersagt.

Wegen der Niedrigzinsphase sind die Pensionskassen unter Druck - um relativ hohe Rentenansprüche zu bedienen, fehlen ihnen die Erträge. Die Situation ist angespannt, bei zwei Instituten aus Köln zieht eine Finanzbehörde nun die Reißleine. Von dpa

Fr., 15.01.2021

Kampf gegen die Pandemie Biden schlägt billionenschweres Corona-Konjunkturpaket vor

«Wir müssen jetzt handeln», sagt Joe Biden.

Der US-Kongress hat schon mehrere gewaltige Konjunkturpakete beschlossen, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie einzudämmen. Zum Amtsantritt will der künftige US-Präsident gleich nachlegen. Er beschwört, von den Investitionen hänge für die USA enorm viel ab. Von dpa


Fr., 15.01.2021

Keine Zielsetzung für 2021 SAP stellt sich auf weiter schwere Zeiten ein

Nach einem leichten Umsatzrückgang 2020 rechnet SAP 2021 mit einem Minus beim bereinigten Betriebsergebnis - im Extremfall um bis zu 6 Prozent.

Erschwerte Geschäfte durch die Pandemie, gekappte Finanzziele, ein Absturz an der Börse - das Jahr 2020 war kein gutes für SAP. Doch auch für das neue Jahr fallen die Prognosen mager aus. Von dpa


Fr., 15.01.2021

Ein Konzern, 14 Marken Autogigant Stellantis geht an den startet

Blick auf das US-Hauptquartier von Fiat Chrysler Automobiles in Auburn Hills. Nach Billigung der Aktionäre wollen die Autohersteller PSA und Fiat Chrysler ihre Megafusion nun endgültig abschließen.

Nach langer Vorbereitung wird die Megafusion der Opel-Mutter PSA mit Fiat Chrysler nun abgeschlossen. Der Fiat 500 und der Opel Corsa kommen künftig aus einem Haus. Wo wird der Rotstift angesetzt? Von dpa


Fr., 15.01.2021

Dank Sparfleiß Privathaushalte in der Corona-Krise so reich wie nie

Bargeld steht hoch im Kurs während der Corona-Pandemie.

Ausgerechnet in der Pandemie sind die Menschen in Deutschland in Summe so reich wie nie. Privathaushalte sparen wie die Weltmeister und profitieren auch von der Erholung an den Aktienmärkten. Von dpa


Fr., 15.01.2021

Ostsee-Gaspipeline Bundesamt genehmigt sofortigen Weiterbau von Nord Stream 2

Rohre für den Bau der Erdgaspipeline Nord Stream 2 werden im Hafen Mukran auf der Insel Rügen gelagert.

Nord Stream 2 darf laut der zuständigen Behörde ab sofort und nicht erst in Monaten die Ostsee-Gaspipeline in deutschen Gewässern weiterbauen. Ob es tatsächlich gleich weitergehen kann, ist allerdings zweifelhaft. Von dpa


Fr., 15.01.2021

Privat Krankenversicherte Die Pflegetagegeld-Beiträge steigen

Für privat Krankenversicherte steigen die Beiträge Pflegetagegeldversicherung.

Privat Krankenversicherte müssen tiefer in die Taschen greifen: Für viele steigen die Beiträge Pflegetagegeldversicherung. Warum ist das so? Von dpa


Fr., 15.01.2021

Flohr zurückgetreten Krise bei Flugbegleitergewerkschaft Ufo

Daniel Flohr, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Ufo, nimmt seinen Hut.

Er hatte die Corona-Verhandlungen mit der Lufthansa entscheidend mit bestimmt - nun nimmt der Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr seinen Hut. Die Gewerkschaft der Flugbegleiter stürzt in eine schwere Führungskrise. Von dpa


Fr., 15.01.2021

In öffentlichen Firmen Kommission plädiert für Frauenquote in Topetagen

Experten plädieren für eine Frauenquote in Topetagen öffentlicher Firmen.

Aufsichtsgremien sollen Wirtschaftsprüfern stärker auf die Finger schauen, zudem soll der Anteil von Managerinnen in der Führungsetage steigen: Experten haben die Benimmregeln für öffentliche Unternehmen überarbeitet. Von dpa


Fr., 15.01.2021

Steuer Gibt es für Ex-Partner einen Ausgleich nach der Trennung?

Paare verdienen oft nicht gleich. Daher kann es nach einer Trennung auch Anspruch auf einen Ausgleich für gezahlte Steuern geben.

Ehepaare werden bei der Steuer in der Regel gemeinsam gefordert. Aber nicht immer verdienen beide Partner auch gleich. Daher stellt sich die Frage: Gibt es nach der Trennung einen Ausgleich? Von dpa


Fr., 15.01.2021

Verkauf angetrieben Aufgestockte Förderprämie führt zu Rekordzahlen bei E-Autos

Der aktuelle Gesamtbestand von Elektro-Autos in Deutschland wird vom Kraftfahrtbundesamt auf rund 608.000 Wagen geschätzt.

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos gefördert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der Prämie zur Jahresmitte. Von dpa


Do., 14.01.2021

Untersuchungsausschuss Risiko zu hoch - Banken gingen früh auf Distanz zu Wirecard

Der insolvente frühere Dax-Konzern Wirecard soll über Jahre Scheingewinne ausgewiesen haben.

Mehrere Banken wollten Wirecard schon keinen Kredit mehr geben, lange bevor der gewaltige Bilanzskandal aufflog. Wussten sie, dass etwas nicht mit rechten Dingen vorging? Von dpa


Do., 14.01.2021

Börse in Frankfurt Aussicht auf US-Konjunkturhilfe treibt Dax an

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Aussicht auf ein großes, billionenschweres US-Konjunkturhilfspaket zur Bewältigung der Pandemie hat am Donnerstag die Aktien-Anleger bei Laune gehalten. Von dpa


Do., 14.01.2021

Verbände kritisieren Streit um Wirtschaftshilfen - Regierung wirbt um Vertrauen

Altmaier verteidigte die Corona-Hilfen der Bundesregierung und zeigte zugleich Verständnis für die Kritik von Unternehmern.

Hat die Bundesregierung den Unternehmen zu große Versprechungen gemacht? Die Kritik an den Corona-Wirtschaftshilfen reißt nicht ab. Auch innerhalb der Koalition zeigen sich Risse. Von dpa


Do., 14.01.2021

Nach dem Brexit Waren aus Großbritannien: Wo es für Verbraucher hapert

Wer Ware in Großbritannien bestellt, sollte sich erkundigen, wo sie eigentlich herkommt. Wurden die Artikel etwa in China produziert, können Zusatzkosten entstehen.

Groß war die Erleichterung über den in letzter Minute erzielten Handelspakt der Europäischen Union mit Großbritannien. Und tatsächlich ist das Chaos seit 1. Januar ausgeblieben. Aber die Reibungsverluste sind beträchtlich. Von dpa


Do., 14.01.2021

Shoppen in der Pandemie Diese Rechte gelten bei Click & Collect

Im Netz bestellen, am Laden abholen: So läuft das Einkaufen immer häufiger, gerade im Lockdown.

Im Netz bestellen, im Laden abholen: Das ist für Käuferinnen und Käufer im Lockdown bei vielen Geschäften die einzige Alternative zum reinen Onlineshopping. Aber wie sieht es dabei rechtlich aus? Von dpa


Do., 14.01.2021

Kryptowährung Bei Bitcoins immer mit Kursschwankungen rechnen

Bitcoins sind schwankungsanfällig - Anleger müssen daher auch mit Kursverlusten stets rechnen.

Digitale Währungen wie zum Beispiel Bitcoin sind zwar noch relativ jung. Trotzdem sind sie bei Anlegern begehrt. Lohnt sich der Kauf? Von dpa


Do., 14.01.2021

Millionenbetrag gezahlt Warburg-Bank begleicht Cum-Ex-Steuerforderungen

Haupteingang des Bankhauses M.M.Warburg & CO in Hamburgs Innenstadt.

Insgesamt 155 Millionen Euro zahlt die Warburg Bank, um Steuernachforderungen im Zusammenhang mit Cum-Ex-Geschäften zu begleichen. Als Schuldeingeständnis will das Hamburger Geldhaus dies aber nicht verstanden wissen. Von dpa


Do., 14.01.2021

Schwere Rezession «Katastrophenjahr 2020» - Corona trifft Wirtschaft mit Wucht

Geschlossenes Geschäft in Stuttgart. Die Corona-Pandemie hinterlässt massive Spuren in Europas größter Volkswirtschaft.

Konjunkturabsturz und Haushaltsdefizit: Die Corona-Pandemie hinterlässt 2020 tiefe Spuren in Europas größter Volkswirtschaft. Trotz des aktuellen Lockdowns rechnet die Bundesregierung in diesem Jahr mit einem kräftigen Aufschwung. Von dpa


Do., 14.01.2021

Kräftiges Wachstum Chinas Exporte ziehen weiter an

Das Containerdock des Yangshan-Hafens. Als Zeichen für die anhaltende wirtschaftliche Erholung hat sich Chinas Außenhandel im Dezember erneut deutlich positiv entwickelt.

Trotz der Corona-Krise konnte China im abgelaufenen Jahr ein deutliches Plus im Außenhandel verzeichnen. Europäische Firmen wollen von der wirtschaftlichen Erholung in China profitieren - warnen aber vor neuen Gefahren. Von dpa


Do., 14.01.2021

Bundesbank fordert Entwicklung Wandel zu bargeldlosem Bezahlen erhöht Druck auf Banken

Ein Smartphone (iPhone) wird an den Bezahl-Terminal an der Kasse eines Supermarktes gehalten.

Die Corona-Pandemie beschleunigt das Bezahlen ohne Schein und Münze. Bargeldlose Alternativen gibt es mittlerweile viele. Eine gemeinsame europäische Lösung kommt nicht so schnell voran wie erhofft. Von dpa


Do., 14.01.2021

4 Prozent mehr als im Vorjahr Rekordpreis beim Basisstrom

Ein Stromzähler zeigt in einem Mietshaus die verbrauchten Kilowattstunden an.

Der Strompreis kennt in Deutschland meist nur eine Richtung: Es geht nach oben. Bei den Tarifen in der Grundversorgung ist das auch zum Start ins Jahr 2021 so. Es geht aber auch günstiger. Von dpa


Do., 14.01.2021

Preis- und Rabattabsprachen Kartellamt verhängt Geldbußen gegen Kanaldeckel-Hersteller

Die führenden Hersteller von Kanaldeckeln in Deutschland müssen wegen verbotener Preis- und Rabattabsprachen Geldbußen in Millionenhöhe zahlen.

Die beiden führenden Hersteller von Kanaldeckeln in Deutschland sollen sich bei Preisen und Rabatten abgesprochen haben. Das Bundeskartellamt reagiert mit Geldbußen in Millionenhöhe. Von dpa


Do., 14.01.2021

Unter Druck Allianz will Kundenmilliarden klimafreundlicher anlegen

Die Allianz hat angekündigt, Kapitalanlagen klimafreundlich einzusetzen.

Versicherungen und Pensionsfonds zählen zu den größten Kapitalanlegern der Welt. Die Allianz will nun ihre Macht dafür nutzen, den Klimaschutz zu stärken. Von dpa


Do., 14.01.2021

Massive Einbußen erwartet Studie: Brexit belastet britische Exportwirtschaft

Lastwagen fahren zum Check-in in das Terminal am Hafen. Nach dem Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion machen sich die Brexit-Folgen bei immer mehr Unternehmen bemerkbar.

Eine schwache Nachfrage, deutlich zunehmende Bürokratie und eine Abwertung des britischen Pfunds: Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wird einer Studie zufolge die britische Exportwirtschaft hart treffen. Es werden Einbußen von bis zu 28 Milliarden Euro erwartet. Von dpa


76 - 100 von 17175 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige