Mi., 17.04.2019

«Weckruf» Konjunkturmotor stottert - Altmaier schägt Entlastungen vor

Laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier muss die Politik darüber nachdenken, wie sie Wachstum anregen kann.

Der Wirtschaftsminister steht schwer in der Kritik. Er will nun wieder in die Offensive kommen und Anreize für Firmen schaffen, um das schwache Wachstum anzukurbeln. Die Frage ist, ob der Finanzminister mitmacht. Von dpa

Mi., 17.04.2019

Von Ketchup bis Wein EU stellt Vergeltungszollpläne gegen USA vor

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström betonte, dass die neuen Sonderzölle nur dann eingeführt werden sollen, wenn sich der Subventionsstreit mit den USA nicht durch Verhandlungen lösen lässt.

Wer Weine und Tomatenketchup aus den USA mag, muss höhere Preise fürchten. Weil sich der erbitterte Streit um Subventionen für Flugzeugbauer bislang nicht lösen lässt, plant nun auch die EU Vergeltungszölle - auf Kosten der Verbraucher? Von dpa


Mi., 17.04.2019

Flaute im Wertpapierhandel Morgan Stanley mit Gewinnrückgang

Die Erträge der Goldman-Sachs-Rivale Morgan Stanley sanken um sieben Prozent auf 10,3 Milliarden Dollar.

New York (dpa) - Das US-Geldhaus Morgan Stanley hat im ersten Quartal wegen eines schwächeren Finanzmarkthandels deutlich schlechter verdient. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Niedrigere Steuer auf Tickets Scheuer will Bahnfahren billiger machen

ICE im Hauptbahnhof von Frankfurt am Main. Verkehrsminister Scheuer will das Bahnfahren billiger machen.

Die Idee ist nicht neu - jetzt greift sie der Bundesverkehrsminister auf: Eine niedrigere Mehrwertsteuer auf Bahntickets im Fernverkehr. Was heißt das für Reisende? Von dpa


Mi., 17.04.2019

Methan als Treibstoff besser Forscher sehen Elektroauto als Klimasünder

Doch nicht so umweltfreundlich? Der Studie zufolge belastet eine Batterie für einen Tesla Model 3 das Klima mit 11 bis 15 Tonnen CO2.

München (dpa) - Elektroautos entlasten die deutsche Klimabilanz nach einer Studie des Kölner Physikprofessors Christoph Buchal nur auf dem Papier - in Wirklichkeit erhöhten sie den CO2-Ausstoß sogar. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Freiwillige Versicherung Warum Selbstständige selbst fürs Alter vorsorgen müssen

Selbstständige wie zum Beispiel Handwerker sollten privat fürs Alter vorsorgen. Denn sonst drohen finanzielle Lücken.

Für das Alter vorzusorgen, ist für viele Selbstständige bisher keine gesetzliche Pflicht. Die Folge: Etliche sind unterversichert. Private Vorsorge sollte daher Standard sein. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Zwei Varianten So lohnt sich ein Dienstfahrrad bei der Steuererklärung

Wer vom Arbeitgeber ein Dienstrad gestellt bekommt, profitiert bei der Steuererklärung.

Mit dem Fahrrad zur Arbeit - das ist nicht nur gesund, sondern bringt auch einen Vorteil gegenüber dem Finanzamt. Wer von seinem Arbeitgeber ein Dienstrad gestellt bekommt, profitiert seit Jahresbeginn steuerlich. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Tierschutzgesetz soll greifen Klöckner setzt auf baldiges Ende des Kükentötens

Derzeit werden bei der Zucht von Legehennen in Deutschland jährlich mehr als 40 Millionen männliche Küken getötet, da sie keine Eier legen und nicht so viel Fleisch ansetzen wie Masthähnchen.

Berlin (dpa) - Bundesagrarministerin Julia Klöckner setzt auf baldige Fortschritte für ein Ende des Massentötens männlicher Küken. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Renten-Tipp Beitragspflicht auch für selbstständige Lehrer

Wer freiberuflich lehrt und Wissen vermittelt, muss in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.

Nicht nur angestellte, sondern auch freiberufliche Lehrer müssen in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Wichtig: Das betrifft nicht nur die Lehrtätigkeit an Schulen. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Geldwerter Vorteil Bei Dienstwagen gilt steuerlicher Ansatz für ganze Monate

Für privat genutzte Dienstwagen ist ein geldwerter Vorteil zu versteuern.

Ein Dienstwagen ist praktisch - vor allem, wenn er auch privat genutzt werden kann. Bei der Besteuerung aber gibt es viele Fallen. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Liebe zu Schokolade ungebremst Schoko-Nation Deutschland: Größter Produzent in der EU

Gerade zu Ostern essen die Deutschen gern viel Schokolade.

Luxemburg (dpa) - Deutschland ist eine Schokoladen-Nation. Rund ein Drittel der EU-weit hergestellten Schokolade kommt aus der Bundesrepublik. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Maßnahmen aus Peking greifen Chinas Wirtschaft wächst mit 6,4 Prozent unerwartet schnell

Steuersenkungen und andere Maßnahmen der chinesischen Regierung zur Ankurbelung der Wirtschaft zeigen ihre Wirkung.

In der Unsicherheit durch den Handelskonflikt mit den USA kann sich China erstaunlich gut behaupten. Das sind gute Nachrichten für die deutsche Wirtschaft - doch wird langfristig vor Problemen gewarnt. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Neuzulassungen rückläufig Branchenverband: EU-Autozulassungen sinken kräftig

Neuwagen von Porsche stehen auf dem Gelände des Porsche Werks in Leipzig. In den meisten europäischen Automärkten ging es im März bei Neuzulaasungen abwärts.

Brüssel (dpa) - Auf dem europäischen Automarkt ist die Nachfrage im März den siebten Monat in Folge gesunken. Das Minus fiel dabei stärker aus als einen Monat zuvor. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Verlockende Angebote Der Kredit kann zur Schuldenfalle werden

Eine Null-Prozent-Finanzierung ist bequem. Sie kann aber auch Einstieg in eine Schuldenspirale sein.

Möbel, das Auto oder der neue Fernseher lassen sich einfach durch Konsumentenkredite finanzieren. Doch oft sind die Kosten eines Kredites kaum durchschaubar, und die Beratung fehlt. Selbst ein kleiner Kredit kann zur Überschuldung führen. Von dpa


Di., 16.04.2019

Börse in Frankfurt Dax steigt auf höchsten Stand seit einem halben Jahr

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Hoffnung auf eine bessere Konjunktur hat den Dax am Dienstag auf den höchsten Stand seit gut einem halben Jahr getrieben. Mit einem Plus von 0,67 Prozent auf 12.101,32 Punkte knüpfte der Dax an die Stärke der vergangenen Monate an. Von dpa


Di., 16.04.2019

Attacke von Börsenspekulanten Bafin: Wirecard mutmaßlich Opfer von Marktmanipulation

Die Wirecard-Aktien waren in den vergangenen Wochen nach Medienberichten über Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Wirecard-Mitarbeitern in Singapur mehrfach dramatisch abgestürzt.

Frankfurt (dpa) - Der Dax-Konzern Wirecard ist nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin mutmaßlich Opfer einer gezielten Attacke von Börsenspekulanten geworden. Deswegen hat die Behörde Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft München I gegen gut ein Dutzend Beteiligter erstattet. Von dpa


Di., 16.04.2019

Joint Venture mit Norwegen Größter Ostsee-Windpark ist in Betrieb

Im Offshore-Windpark «Arkona» in der Ostsee vor der Insel Rügen werden Bauarbeiten durchgeführt.

Der vierte Offshore-Windpark vor der deutschen Ostseeküste, Arkona, ist offiziell in Betrieb gegangen. Die Investoren feiern ihn als Gemeinschaftsprojekt der Superlative: leistungsstark, pünktlich, kostengünstig - und mit einem eigenen Song. Von dpa


Di., 16.04.2019

Unter dem Namen «Naturkind» Edeka nimmt Wettbewerb mit Bio-Supermärkten auf

Edeka-Logo auf einer Filiale von Edeka. Neben eigenen Drogeriemärkten sollen künftig auch Bio-Märkte Neugeschäft bringen.

Der Lebensmittelhändler Edeka baut an: Neben eigenen Drogeriemärkten sollen künftig auch Bio-Märkte Neugeschäft bringen. Die Expansion kommt aber vorerst im Schritttempo voran. Von dpa


Di., 16.04.2019

Vom TÜV freigegeben Steuerung des Brandschutzes am Airport BER fertig

Gras wächst zwischen den Fugen auf einem Platz vor dem Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER).

Zuletzt kamen Zweifel auf, ob der Terminplan für den pannengeplagten Hauptstadtflughafen BER eingehalten werden kann. Die Flughafengesellschaft meldet jetzt einen Zwischenerfolg. Von dpa


Di., 16.04.2019

Abgasskandal bei Volkswagen Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn wohl frühestens 2020

Im Abgas-Skandal von Volkswagen ist der frühere Konzern-Chef Martin Winterkorn gemeinsam mit vier weiteren Führungskräften unter anderem wegen schweren Betrugs angeklagt worden.

Nach gut dreieinhalb Jahren Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn erhoben. Nun wird weiter geprüft - diesmal vom Landgericht, ob es ein Verfahren eröffnet. Bei 300 Ordnern mit 75 000 Seiten kann das dauern. Von dpa


Di., 16.04.2019

Erstmals seit drei Jahren Geldvermögen wegen Aktienflaute gesunken

Erstmals seit drei Jahren: Geldvermögen wegen Aktienflaute gesunken

Das Geld der Bundesbürger steckt vor allem in kaum verzinsten Anlageformen. Der Börse stehen viele skeptisch gegenüber. Sie dürften sich durch die Entwicklung im vergangenen Jahr bestätigt fühlen. Von dpa


Di., 16.04.2019

Vier Wochen nach Start 5G-Mobilfunk-Auktion bei 5,3 Milliarden Euro

Ein Mann steht im Gebäude der Bundesnetzagentur vor einer Leinwand mit der Aufschrift «5G». Die Bundesnetzagentur versteigert 41 Frequenzblöcke an verschiedene Anbieter.

Mainz (dpa) - Die Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat vier Wochen nach ihrem Start an Fahrt verloren. Nach der 200. Auktionsrunde summierten sich die Höchstgebote am Dienstagmorgen auf 5,32 Milliarden Euro, wie aus der Webseite der Bundesnetzagentur hervorgeht. Von dpa


Di., 16.04.2019

IT-Sicherheitsfirma F-Secure Experten: Gefahr von Angriffen auf Energienetze wächst

Mikko Hypponen von der IT-Sicherheitsfirma F-Secure, spricht bei der IT-Messe CeBIT zum Thema Internetsicherheit.

Berlin (dpa) - Die IT-Sicherheitsfirma F-Secure sieht eine wachsende Gefahr von Angriffen auf kritische Infrastruktur wie Energienetze und Kraftwerke. Während man bisher vor allem auf Attacken von Staaten betriebener Hacker-Gruppen eingestellt sei, habe sich die Bedrohungslage weiterentwickelt. Von dpa


Di., 16.04.2019

Mögliche Russland-Verbindungen US-Demokraten fordern von Deutscher Bank Unterlagen zu Trump

Wolken spiegeln sich in der Fassade der Zentrale der Deutschen Bank im Frankfurter Bankenviertel.

Washington (dpa) - Die Demokraten im US-Kongress fordern im Zuge ihrer Untersuchung zu den Finanzgeschäften von US-Präsident Donald Trump Unterlagen von der Deutschen Bank und anderen Geldinstituten. Von dpa


Di., 16.04.2019

Persischer Rial unter Druck Iran überprüft Streichung von vier Nullen bei Währung

Wechselstube in der iranischen Hauptstadt Teheran.

Teheran (dpa) - Im Kampf gegen die hohe Inflation im Land überprüft die iranische Regierung die baldige Streichung von vier Nullen bei der nationalen Währung Rial. Nach Angaben des Regierungs-Webportals Dolat stand diesbezüglich ein Entwurf der Zentralbank vom Januar dieses Jahres auf der Agenda der Kabinettssitzung am Dienstag. Außerdem soll die Währung demnächst wieder Toman heißen. Von dpa


51 - 75 von 8426 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige