Do., 30.11.2017

Auf die Wut folgen Gespräche Siemens-Betriebsrat verhandelt doch über Stellenabbau

Protest in Berlin: Der Siemens-Betriebsrat und die Gewerkschaft wollen retten, was zu retten ist.

Die Pläne für den Stellenabbau im Siemens-Kraftwerkgeschäft haben die Arbeitnehmer schockiert. Nach zwei Wochen ist die Wut etwas verraucht - jetzt wollen Betriebsrat und Gewerkschaft retten, was zu retten ist. Von dpa

Do., 30.11.2017

300 Millionen Euro zusätzlich Weitere Mehrkosten bei Stuttgart 21 möglich

Stuttgart 21 könnte noch 300 Millionen Euro teurer werden, nachdem bereits eine Verteuerung um 1,1 Milliarden Euro bekannt geworden war.

Milliardenschweres Großprojekt statt Ausbau in der Fläche? Für Kundenvertreter und Kritiker steht der Bahnhofsbau in Stuttgart für die falsche Priorität. Und die Kosten könnten weiter steigen. Von dpa


Do., 30.11.2017

Zuversicht bei Renditezielen Volkswagen sieht seine Kernmarke «wieder in der Offensive»

Zuversicht bei Renditezielen: Volkswagen sieht seine Kernmarke «wieder in der Offensive»

Der enorm teure Dieselskandal zwang VW erst recht zum Sparen - dabei hatte der Autobauer ohnehin vor, profitabler zu werden. Wichtige erste Schritte sollen jetzt gemacht sein. Aber der Balanceakt aus Renditezielen und Milliardeninvestitionen ist nicht einfach. Von dpa


Do., 30.11.2017

Im Zweifelsfall Totalverlust Bitcoin schlingert nach Rekordjagd auf Berg- und Talfahrt

Starke Kursschwankungen: Als Geldanlage ist die virtuelle Währung Bitcoin nur bedingt geeignet.

Der Bitcoin-Hype weckt auch die Gier von Privatanlegern auf den großen Gewinn. Deshalb schlägt die Finanzaufsicht Bafin Alarm: Anlegern drohe vor allem ein Totalverlust. Wie zum Beweis der These sackte der Kurs der Kryptowährung heftig ab. Von dpa


Do., 30.11.2017

Für Marktkenner Auf Kurse wetten - So geht Geldanlage mit Zertifikaten

Steigt er oder fällt er? Anleger können mit Zertifikaten auf bestimmte Entwicklungen wetten - zum Beispiel darauf, wie sich der Deutsche Aktienindex Dax entwickelt.

Zertifikate können eine Alternative zu Aktien und Anleihen sein. Bevor Anleger ein solches Finanzprodukt kaufen, sollten sie sich mit den Risiken vertraut machen. Von dpa


Do., 30.11.2017

Quote sinkt auf 5,3 Prozent Arbeitslosenzahl auf Rekordtief: Bester November seit 1991

Die deutsche Wirtschaft bleibt ein Jobmotor.

Selbst die Vorboten des Winters vermögen die Arbeitslosenbilanz im November kaum zu trüben. Dank voller Auftragsbücher in vielen Unternehmen sinkt die Erwerbslosenzahl weiter. Auch bei der Flüchtlings-Arbeitslosigkeit gibt einen ersten Lichtblick. Von dpa


Do., 30.11.2017

Zweifel an Schadstoffdebatte Umfrage: Nur 14 Prozent für Dieselfahrverbote

Drohendes Fahrverbot: Der Grenzwert für den Stickoxid-Ausstoß wurde im vergangenen Jahr in rund 90 Städten überschritten, am häufigsten in Stuttgart.

Nürnberg (dpa) - Nur 14 Prozent der Deutschen sprechen sich für Dieselfahrverbote in einzelnen Städten aus. Jeder Dritte hält die Diskussion über Diesel und Schadstoffbelastung einer Umfrage zufolge für völlig übertrieben. Von dpa


Do., 30.11.2017

Erlöse gehen zurück Dämpfer für Einzelhandel im Oktober

Besonders deutlich waren die Rückgänge beim Handel mit Bekleidung, Schuhen und Lederwaren.

Wiesbaden (dpa) - Vor dem Weihnachtsgeschäft hat der deutsche Einzelhandel im Oktober einen Dämpfer erlitten. Die Geschäfte konnten die hohen Umsatzsteigerungen aus den Vormonaten nicht wiederholen, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Von dpa


Do., 30.11.2017

Probleme mit Nachtflugverbot Ryanair muss häufige Spätlandungen in Frankfurt erklären

Ryanair-Flüge kommen ungewöhnlich oft zu spät in Frankfurt am Main an.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Billigflieger Ryanair kommt auffallend schlecht mit dem aus Lärmschutzgründen verhängten Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen zurecht. Von dpa


Do., 30.11.2017

1,4 Prozent mehr Geld Tarifverdienste bleiben hinter Inflation zurück

Die Tarifverdienste sind im dritten Quartal geringer gestiegen als die allgemeinen Verbraucherpreise.

Wiesbaden (dpa) - Die Tarifverdienste sind im dritten Quartal geringer gestiegen als die allgemeinen Verbraucherpreise. Inklusive der Sonderzahlungen hatten die Tarifbeschäftigten nur 1,4 Prozent mehr Geld als im Vorjahreszeitraum auf dem Gehaltszettel, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Von dpa


Do., 30.11.2017

Negative Folgen für Kunden Wegen Stuttgart 21 wird an anderer Stelle gespart

«Durch die fatalen Mehrkosten fehlt das Geld an anderer Stelle, beispielsweise für den dringenden Ausbau so mancher regionaler Strecke», sagt Pro-Bahn-Sprecher Karl-Peter Neumann.

Weil das Milliardenprojekt Stuttgart 21 noch teurer wird, muss die Bahn anderswo sparen. Das befürchten jedenfalls Verbände. Das Thema Mehrkosten für S 21 beschäftigt auch ein Gericht. Von dpa


Do., 30.11.2017

Fachtreffen AutoDigital Experten-Konferenz über die Zukunft der Auto-Technologie

In Bremen debattieren Experten über die Herausforderungen von Elektro-Mobilität und autonomem Fahren.

Bremen (dpa) - Weltweit setzen Autohersteller so stark wie nie auf emissionsfreie Antriebe, automatisierte Fahrfunktionen und digitale Vernetzung. Der Trend zu «E-Mobility» wird von Regierungen forciert und mit Milliardenprogrammen flankiert. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Börse in Frankfurt Lahmende Wall Street bremst Dax aus

Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main (dpa) - Die lahmende Rekordjagd an den US-Börsen hat die Dax-Gewinne am Mittwoch komplett ausradiert. Zum Handelsschluss stand der Dax minimale 0,02 Prozent im Plus bei 13 061,87 Punkten. Zwischenzeitlich hatte der deutsche Leitindex um bis zu gut 1 Prozent zugelegt. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Healthineers AG Siemens bringt Medizintechnik in Frankfurt an die Börse

Siemens-Vorstand Michael Sen: «Frankfurt ist eines der weltweit größten Wertpapierhandelszentren, dessen Bedeutung vor dem Hintergrund des Brexit weiter zunehmen wird.»

Trotz des harten Streits über den Stellenabbau in der Kraftwerkssparte können Vorstand und Konzernbetriebsrat weiterhin gemeinsam handeln. Das zeigt der Fahrplan für die Siemens-Medizinsparte. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Angebliche Abgas-Probleme Rückforderung im Opel-Deal? GM und PSA halten sich bedeckt

PSA hatte Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall im Sommer von GM übernommen.

Der Verkauf der deutschen Tochter Opel an den französischen PSA-Konzern könnte für den US-Autobauer General Motors (GM) laut einem Medienbericht ein teures Nachspiel haben. Fühlen sich die Franzosen übers Ohr gehauen? Von dpa


Mi., 29.11.2017

Fertigstellung erst Ende 2024 Stuttgart 21: Noch eine Milliarde teurer und viel später

Baustelle eines S-Bahn-Tunnels zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und Bad Cannstatt.

Die nächste böse Überraschung beim Bahnprojekt Stuttgart 21: Das umstrittene Bauwerk verschlingt nach einer neuen Berechnung eine weitere Milliarde Euro. Die Bahn gerät in Erklärungsnot. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Mehr Spielraum für EU-Staaten Brüssel plant Reform der EU-Agrarförderung

Die EU-Kommission will den EU-Staaten künftig mehr Flexibilität beim Einsatz der Agrarförderungen geben.

Jahr für Jahr fließt der größte Teil des EU-Haushalts in die Förderung der Landwirtschaft. Dennoch sind weder Bauern noch Umweltverbände mit dem System zufrieden. Brüssel wagt sich nun an eine Reform heran. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Ein Rekord jagt den anderen Bitcoin steigt über 11 000 US-Dollar

Der Bitcoin springt von einem Rekordhoch zum nächsten.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordjagd des Bitcoin setzt sich ungebremst fort. Am Mittwoch stieg der Kurs für eine Einheit der Digitalwährung an großen Handelsbörsen wie Bitstamp oder Coinbase über die Marke von 11.000 US-Dollar. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Energieforum in Russland Gabriel kritisiert EU-Widerstand gegen Nord Stream 2

Außenminister Gabriel bei einer Rede im Rahmen der Deutsch-Russischen Rohstoff-Konferenz in Sankt Petersburg.

Sigmar Gabriel nutzt als Außenminister jede Chance für einen Kontakt mit Russland. Beim vierten Besuch in diesem Jahr stärkt er den Investoren eines umstrittenen Erdgas-Projekts den Rücken. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Höhere Verbraucherpreise Energie wird teurer: Inflation zieht leicht an

Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im November insgesamt um 0,3 Prozent.

Verbraucher müssen für Kraftstoffe und Haushaltsenergie tiefer in die Tasche greifen. Die Inflation steigt. Ein Ende der ultralockeren Geldpolitik im Euroraum ist vorerst jedoch nicht in Sicht. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Energiekonzern ExxonMobil verkauft deutsches Esso-Tankstellennetz

ExxonMobil will etwa 1000 Esso-Tankstellen in Deutschland an die Firma EG Group verkaufen.

Hamburg (dpa) - Der Energiekonzern ExxonMobil verkauft sein gesamtes deutsches Tankstellennetz an die britische Firma EG Group. Rund 1000 Esso-Tankstellen sollen nach Zustimmung des Kartellamtes bis Ende 2018 an den neuen Besitzer übergehen, erklärte ExxonMobil. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Stellenindex auf Höchststand Nachfrage nach Arbeitskräften so hoch wie selten zuvor

Zuletzt gab es besonders viele freie Stellen im Handel und der Industrie, vor allem in der Metall-, Elektro- und Stahlbranche, so die Bundesagentur für Arbeit.

Starke Binnennachfrage, Erholung der Exporte und Aussicht auf weiter gute Geschäfte - für viele deutsche Unternehmen könnte es derzeit kaum besser laufen. Kein Wunder, dass viele Betriebe ihre Belegschaften kräftig aufstocken wollen. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Ansprüche übertragbar EuGH stärkt Arbeitnehmerrechte beim Urlaubsanspruch

Ein Arbeitgeber müsse die Folgen tragen, wenn er einen Arbeitnehmer nicht in die Lage versetze, seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub auszuüben, so der EuGH.

Luxemburg (dpa) - Ansprüche auf bezahlten Jahresurlaub verfallen nicht, wenn man ihn aus Gründen in der Verantwortung des Arbeitgebers nicht nehmen kann. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg. Vielmehr könnten solche Ansprüche übertragen und angesammelt werden. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Air-Berlin-Tochter Lauda will erneut für Fluglinie Niki bieten

Niki Lauda hat die Ferienfluglinie Niki einst gegründet.

Wien (dpa) - Im Ringen um die Zukunft der Air-Berlin-Tochter Niki rechnet sich der Ex-Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda wieder Chancen aus. Er werde mit dem Touristikkonzern Thomas Cook erneut für die Fluglinie bieten, wenn die EU-Kommission die Übernahme durch die Lufthansa nicht genehmigen sollte. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Bank im Umbau ING-Diba will mehr Kunden mit Hauptbankverbindung

Nick Jue ist seit Mitte 2017 Vorsitzender des Vorstands der ING-DiBa.

Verlockende Sparzinsen haben die ING-Diba über Jahre groß gemacht. Nun will die Direktbank mehr Geschäfte mit einzelnen Kunden machen. Um das Ziel zu erreichen, baut der neue Vorstandschef kräftig um. Was bedeutet das für die Mitarbeiter? Von dpa


3576 - 3600 von 5945 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige