Mi., 20.02.2019

Privat absichern Sorge ich finanziell genug für das Alter vor?

Geld für das Alter beiseite legen müssen viele. Doch wie hoch der Sparbetrag sein muss, ist bei jedem Sparer unterschiedlich. Faustformeln können Orientierung geben.

Die meisten Bundesbürger wissen, dass sie privat für das Alter vorsorgen müssen. Doch viele können nicht einschätzen, wie viel ihnen tatsächlich fehlt, um im Ruhestand keine finanziellen Sorgen zu haben. Können Faustformeln hier helfen? Von dpa

Di., 19.02.2019

In Washington Neue Gesprächsrunde im Handelsstreit zwischen USA und China

China und die USA werden ihren Handelsstreit wohl nicht innerhalb der selbst gesetzten Frist bis zum 1. März beilegen.

Seit Wochen laufen angestrengte Gespräche zwischen Amerikanern und Chinesen, um die erbitterte Handelsauseinandersetzung beider Staaten zu beenden. Nach dem jüngsten Treffen in Washington geht es nun in Washington weiter. Noch ist kein Deal in Sicht. Von dpa


Di., 19.02.2019

Sammlerstücke unter Strom Bringen E-Autos später auch Rendite?

Der i8 von BMW zieht die Blicke auf sich. Aber steigt ein solches elektrisches Auto später auch im Wert wie viele heutige Klassiker mit Verbrennermotoren?

Noch ist das Interesse am Old- und Youngtimer hoch. Doch schon heute lässt die Begeisterung an alten Autos nach, die Auktionspreise fallen. Und das ist womöglich nur der Anfang. Denn Experten hegen Zweifel, ob Sammler auch mit E-Autos Rendite erwirtschaften können. Von dpa


Di., 19.02.2019

Bußgelder drohen EU schreibt erstmals auch Lastwagen niedrigere CO2-Werte vor

Die Fahrzeughersteller hatten bis zuletzt versucht, die neuen C02 Vorgaben für Nutzfahrzeuge zu verhindern.

Nach den Autobauern bekommen nun auch die Hersteller von Lastwagen und Bussen von der EU CO2-Ziele für den Klimaschutz vorgegeben. Die Hersteller rebellieren. Von dpa


Di., 19.02.2019

Revision zugelassen VW-Dieselskandal: Dämpfer für VW-Kunden vor Gericht

Der VW-Konzern sieht sich in dem Skandal einer Vielzahl von Klagen gegenüber.

Das Oberlandesgericht Braunschweig wies die Klage eines Autobesitzers ab, der sich im Dieselskandal von VW betrogen fühlt. Weil das Gericht aber eine Revision zuließ, könnte der Fall Signalwirkung bekommen. Von dpa


Di., 19.02.2019

Gerichtsentscheid Erben darf keine Besuchspflicht auferlegt werden

Eine im Testament festgeschriebene Besuchspflicht ist sittenwidrig, urteilten die Richter.

Viele Großeltern wünschen sich regelmäßigen Kontakt zu ihren Enkeln. Doch der sollte freiwillig zustande kommen. Denn setzen Großeltern ihre Enkel unter Druck - noch dazu in einem Testament - kann das am Ende unerwünschte Folgen haben. Von dpa


Di., 19.02.2019

Großaktionär Fosun Chinesischer Großaktionär greift nach Modekette Tom Tailor

om Tailor kämpfte zuletzt mit einer Reihe von Problemen und steckte vor allem wegen der Marke Bonita tief in den roten Zahlen.

Ein neuer Vorstand sollte bei Tom Tailor die Trümmer des Vorgängers beiseite räumen und die Modekette wieder auf Kurs bringen. Das klappte nur so halb. Nun will der chinesische Großaktionär die Modekette komplett übernehmen. Von dpa


Di., 19.02.2019

Unterstützung von Ericsson Huawei-Gründer: «USA können uns nicht vernichten»

«Die Welt kann uns nicht den Rücken kehren, weil wir fortschrittlicher sind», sagt der Huawei-Gründer.

Huawei stellt sich dem Druck von Regierungen entgegen, die den Konzern beim 5G-Ausbau ausschließen wollen. Konzerngründer Ren spricht den USA die Macht ab, Huawei zu zerstören. Schützenhilfe bekommen die Chinesen von einem europäischen Wettbewerber. Von dpa


Di., 19.02.2019

3500 Jobs gehen verloren Honda schließt Werk in Großbritannien

Takahiro Hachigo, Präsident und CEO von Honda, spricht während einer Pressekonferenz. Yuya Shino/Kyodo News/dpa

Bittere Nachricht für die britische Wirtschaft: Etwa fünf Wochen vor dem geplanten Brexit gibt Honda das Aus für sein Werk in England bekannt. Grund sei aber nicht der Ausstieg des Landes aus der EU. Von dpa


Di., 19.02.2019

Forscher Zahl der offenen Stellen in Deutschland auf Höchststand

Ein Zettel mit der Aufschrift "Wir stellen ein und wollen Sie!" hängt in einem Schaufenster in Hannover.

Nürnberg (dpa) - Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat einen neuen Rekordstand erreicht. Im vierten Quartal 2018 gab es nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) deutschlandweit rund 1,46 Millionen unbesetzte Jobs. Von dpa


Di., 19.02.2019

Studie Immobilienbranche: Baukindergeld feuert Preise weiter an

Die Preise für Wohnimmobilien in Städten zogen 2018 um mehr als acht Prozent an.

Berlin (dpa) - Das Baukindergeld macht Häuser, Wohnungen und Grundstücke aus Sicht der Immobilienbranche noch teurer. In vielen Fällen schlage der Verkäufer die Prämie auf den Verkaufspreis auf, teilte der Zentrale Immobilien-Ausschuss am Dienstag in Berlin mit. Von dpa


Di., 19.02.2019

Komplexe Regularien Kuba steigert Zigarren-Absatz trotz strengerer Gesetze

Siebzig Prozent der im vergangenen Jahr weltweit verkauften 140 Millionen Zigarren kommen aus dem kubanischen Konzern Habanos S.A.

Havanna (dpa) - Kuba hat im vergangenen Jahr trotz zunehmend strenger Anti-Tabak-Gesetze seinen Absatz an Zigarren im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Von dpa


Di., 19.02.2019

Impact Investing Wirkungsorientiertes Investieren breitet sich langsam aus

Beim Impact Investing ist den Geldgebern die Rendite weniger wichtig als die nachhaltige Wirkung.

Viele Start-ups widmen sich sozialen und ökologischen Problemen - und können dabei auf eine wachsende Zahl von Investoren bauen, die diese Werte teilen. In Deutschland war das bislang eine Nische. Hat sich das geändert? Von dpa


Mo., 18.02.2019

Nach Mitgliederbefragung Flughafen-Sicherheitspersonal: Verdi will nachverhandeln

Die Gewerkschaft pocht auf Nachverhandlungen.

Berlin (dpa) - Der Tarifkonflikt für das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen bricht trotz der nach Warnstreiks ausgehandelten Einigung wieder auf. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Kritik an Trumps Zollplänen US-Strafzölle auf EU-Autos? Brüssel droht mit Vergeltung

Ein Autotransporter mit Neuwagen fährt über eine Bundesstraße.

Nervosität geht um in der EU. Die Sorge nimmt zu, dass US-Präsident Trump Sonderzölle auf europäische Autos verhängt. Diese könnten Deutschland besonders hart treffen. Während die US-Regierung noch zu ihren Plänen schweigt, droht Brüssel bereits mit Reaktionen. Von dpa


Mo., 18.02.2019

IG Metall fordert Urlaubsgeld Stahl-Tarifverhandlungen gehen in die in vierte Runde

Weitere Warnstreiks seien auch in den kommenden Tagen nicht ausgeschlossen, sollten die Arbeitgeber kein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen, hieß es bei der IG Metall.

Düsseldorf (dpa) - Nach Warnstreiks von rund 14.500 Beschäftigten sind die Tarifverhandlungen in der nordwestdeutschen Stahlindustrie am Montag in Düsseldorf in die vierte Runde gegangen. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Jeder vierte Fernzug zu spät Bahn-Verspätungen - Kunden holen sich Millionen zurück

Bei der Entschädigung gilt: Kommt der Reisende mindestens eine Stunde zu spät, erhält er auf Antrag ein Viertel des Fahrpreises zurück. Ab zwei Stunden ist es die Hälfte.

Zugreisende mussten 2018 eine Menge aushalten: Jeder vierte Fernzug der DB kam zu spät. Das kostet das Staatsunternehmen Millionen. Denn immer mehr Reisende nehmen ihre Rechte wahr. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Mutmaßliche Manipulationen Wirecard-Kurskapriolen: Aufsicht und Staatsanwalt reagieren

In jüngster Zeit glich der Verlauf des Börsenkurses von Wirecard einer Achterbahnfahrt.

Im Zusammenhang mit mutmaßlichen Manipulationen des Aktienkurses des Zahlungsdienstleisters kehrt keine Ruhe ein: Der Fokus der Münchner Staatsanwaltschaft richtet sich nun gegen einen Journalisten eines Wirtschaftsblattes. Auch die Finanzaufsicht leitet Schritte ein. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Staatliche Hilfe Säumige Elternteile zahlen Unterhaltsvorschuss kaum zurück

Alleinerziehende Mütter und Väter erhalten eine staatliche Finanzhilfe, wenn der andere Elternteil seinen Unterhaltspflichten nicht nachkommt.

Wenn Elternteile - in der Praxis meist Väter - keinen Unterhalt für ihren Nachwuchs zahlen, springt oft Vater Staat ein. Eigentlich soll sich die öffentliche Hand das Geld zurückholen. Doch immer öfter gelingt das nicht. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Mehr Konkurrenz für Taxis Scheuer will Fahrdienst-Markt öffnen

MyTaxi sieht die Chance, Deutschlands Innenstädte spürbar vom Verkehr zu befreien.

Vor sechs Jahren wurde das Fernbus-Geschäft in Deutschland liberalisiert. Nun will die Bundesregierung an den Fahrdienst-Markt heran, der sich grundlegend verändert. Bisherige rechtliche Hürden für Dienste wie Uber sollen beseitigt werden. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Bundesbank Monatsbericht Wohnraum wird auch auf dem Land immer teurer

Wohnhäuser auf dem Land in Brandenburg.

Frankfurt/Main (dpa) - Der rasante Anstieg der Immobilienpreise hat nach Beobachtung der Bundesbank auch die ländlichen Regionen in Deutschland voll erfasst. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Urteil Jobcenter muss Teilnahme an Abiball nicht finanzieren

Für die Teilnahme an einem Abiball gibt es keine zusätzliche finanzielle Unterstützung, weil Grundsicherungsleistungen nur der Existenzsicherung dienen.

Hart-IV-Bezieher erhalten in manchen Fällen eine zusätzliche finanzielle Unterstützung. Dazu zählt aber nicht der Abiball der Kinder. Denn Grundsicherungsleistungen dienen einem anderen Zweck. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Abkühlung belastet USA bleibt wichtigster Einzelmarkt für deutsche Exporte

Gefragt sind im Ausland vor allem Maschinen und Kraftfahrzeuge aus deutscher Produktion.

Der Ton im Handelsstreit wird rauer. Auf die Vereinigten Staaten als Absatzmarkt verzichten können Deutschlands Exporteure freilich nicht. Das zeigen auch die jüngsten Zahlen. Von dpa


Mo., 18.02.2019

«Die Welt schläft nicht» Kanzlerin fordert mehr Tempo bei Digitalisierung

Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach im niedersächsischen Duderstadt bei einem Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Medizintechnikherstellers Ottobock.

Duderstadt (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat mehr Tempo bei der Digitalisierung der Wirtschaft gefordert. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Rotterdam und Antwerpen vorne Hamburger Hafen fällt gegenüber Konkurrenz zurück

Rotterdam und Antwerpen vorne: Hamburger Hafen fällt gegenüber Konkurrenz zurück

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Hafen ist im vergangenen Jahr weiter gegenüber der Konkurrenz aus Rotterdam und Antwerpen zurückgefallen. Von dpa


26 - 50 von 7652 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige