Mo., 15.07.2019

Kontrolle ist wichtig Kreditkartenabrechnungen im Urlaub aufheben

Bei der Kreditkartenabbuchung ist es nicht möglich, die Belastung einfach zu widerrufen. Unstimmigkeiten müssen der Hausbank gemeldet werden.

Wenn Urlauber mit Kreditkarte zahlen, sollten sie die Quittungen immer aufbewahren. Kommt es zu Unstimmigkeiten, können die Belege als Nachweis dienen. Wie Bankkunden in dem Fall vorgehen. Von dpa

Mo., 15.07.2019

Keine Entspannung in Sicht Handelskrieg bremst China: Wachstum auf 6,2 Prozent gefallen

In einem Hafen stehen Container und Containerbrücken (Archiv).

Der Handelskrieg macht Chinas Wirtschaft zu schaffen. Entspannung ist nicht in Sicht. Peking steuert mit Konjunkturmaßnahmen gegen. Doch wächst die Verschuldung. Was bedeutet das für deutsche Exporteure? Von dpa


Mo., 15.07.2019

Außenhandel ist rückläufig Rückgang des Wachstums in China durch Handelskrieg erwartet

Außenhandel ist rückläufig: Rückgang des Wachstums in China durch Handelskrieg erwartet

Peking (dpa) - Vor dem Hintergrund des Handelskrieges mit den USA gibt Chinas Statistikamt an diesem Montag die Zahlen für das Wachstum der chinesischen Wirtschaft im zweiten Quartal bekannt. Experten rechnen mit einer Verringerung des Wachstums im Vergleich zum ersten Quartal. Von dpa


So., 14.07.2019

Billig-Airline wächst weiter Easyjet spürt keinen Klima-Effekt bei Buchungen

Eine Easyjet-Maschine landet auf dem Flughafen Tegel.

Vor anderthalb Jahren baute Easyjet eine weitere Basis in Berlin auf. Inzwischen sind die Briten am Standort Marktführer. Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum - trotz des Klimawandels. Von dpa


So., 14.07.2019

Vom Flugzeug auf die Schiene Diskussion um Ticketpreise im Fernverkehr der Bahn

In Köln steht ein ICE im Kölner.

Klimarettung und auch noch weniger Staus: Steigen mehr Leute auf die Bahn um, wenn die Tickets günstiger sind? Könnte sein, aber es müssen erst einmal ausreichend Züge fahren, monieren die Grünen. Von dpa


So., 14.07.2019

Cambridge-Analytica-Affäre Bericht: Datenschutz-Skandale kosten Facebook Milliarden

Facebook machte im vergangenen Jahr einen Gewinn von knapp 56 Milliarden Dollar.

Der Cambridge-Analytica-Skandal kommt Facebook teuer zu stehen. Mit der US-Behörde FTC einigte sich der Onlinekonzern auf eine Milliardenzahlung. Dabei ist Facebook wohl noch glimpflich davongekommen. Von dpa


So., 14.07.2019

Energiewende Windenergie-Ausbeute aus der Nordsee steigt um 16 Prozent

Der Bund will einen Anteil von 65 Prozent erneuerbarer Energien an der Stromversorgung erreichen, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens einzuhalten.

Die Windenergie auf See leistet einen zuverlässigen Beitrag zur Energiewende. Doch der wird nicht ausreichen, um die Klimaziele der Bundesregierung und des Pariser Klimaabkommens zu erfüllen. Von dpa


So., 14.07.2019

Rekordtief Datenklau an Geldautomaten: Weniger Schaden durch «Skimming»

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres haben Kriminelle 170-mal Geldautomaten in Deutschland manipuliert, um Kartendaten und Geheimnummer von Bankkunden auszuspähen.

Weniger Fälle, weniger Schaden: Datendiebe haben an Geldautomaten seltener Erfolg. Doch noch finden Kriminelle Lücken im weltweiten Sicherheitsnetz. Von dpa


So., 14.07.2019

Berlin Mäßige Bilanz bei Bußgeld wegen illegaler Ferienwohnungen

Weil die Mieten in der Stadt stark steigen, reguliert der Senat den Markt für Ferienwohnungen - damit mehr Wohnungen dauerhaft an Berliner vermietet werden können.

Wird eine Wohnung dauerhaft an Urlauber vermietet, fehlt sie Einheimischen, die dringend eine Bleibe suchen. Seit einem Jahr steuert Berlin mit neuen Regeln dagegen - mit mäßiger Bilanz. Von dpa


Sa., 13.07.2019

Kampf gegen Produktfälschungen Amazon will Markenprodukte mit Seriennummer schützen

Amazon will auch in Deutschland stärker gegen Produktfälschungen vorgehen.

Seattle (dpa) - Amazon hat im Vorfeld seines Einkaufs-Events «Prime Day» Produktfälschungen auch in Deutschland den Kampf angesagt. Von dpa


Sa., 13.07.2019

Deutsche Industrie begeistert Afrikas Freihandelsabkommen beflügelt Investitionspläne

Ein Containerschiff liegt in einem Hafen bei Accra in Ghana.

Afrika gibt den Startschuss für die Einrichtung eines Binnenmarktes ab Juli 2020. Die Pläne sind ambitioniert, beflügeln aber bereits die Fantasie der Investoren. Von dpa


Sa., 13.07.2019

Wirtschaftsminister in den USA Altmaier schlägt Fachkräfte-Allianz mit den USA vor

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (r) besichtigt zusammen mit der Gouverneurin von Alabama, Kay Ivey (M), und Mercedes-Manager Jörg Burzer (2.r) das Mercedes-Werk in Tuscaloosa.

Der Bundeswirtschaftsminister will alles versuchen, um den Handelskonflikt zwischen den USA und der EU beizulegen. Er legt neue Vorschläge auf den Tisch. Aber kann das die Amerikaner überzeugen? Von dpa


Sa., 13.07.2019

Verbraucherschutz Provision bei Restschuldversicherung: Deckelung gefordert

Verbraucherschutz: Provision bei Restschuldversicherung: Deckelung gefordert

Beim Verkauf von Versicherungen sorgen Provisionen immer wieder für Diskussionen. Verbraucherschützer sehen vor allem bei Restschuldversicherungen schnellen Handlungsbedarf. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Signal im Handelskonflikt Altmaier besucht US-Werk von Mercedes

Bundeswirtschaftsminister Altmaier hält eine Lösung im schwierigen Handelskonflikt mit den USA für möglich.

Fast eine Woche lang ist Wirtschaftsminister Altmaier in den USA unterwegs. Im Handelskonflikt versucht er die Amerikaner mit Argumenten zu überzeugen. Statt Konflikten sei mehr Kooperation notwendig. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Klimaschutz Erste deutsche Manager plädieren für CO2-Steuer

Als Chef des größten europäischen Logistikkonzerns glaube er nicht, dass Klimaschutz der Wirtschaft schade, sagte Appel.

Die Politik streitet über einen CO2-Preis, der Sprit und Heizöl teurer machen würde - denn Deutschlands Klimaschutzziele sind in Gefahr. Unterstützung für eine mögliche CO2-Steuer kommt nun von unerwarteter Seite. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Nach Verlustjahren Waffenhersteller Heckler & Koch mit Gewinn

Eigenen Angaben zufolge hat der hoch verschuldete Waffenhersteller Heckler & Koch die Verlustzone verlassen.

An Heckler & Koch scheiden sich die Geister. Für Friedensaktivisten ist das schwäbische Unternehmen ein rotes Tuch, für viele Militärs weltweit steht es für solide Produkte. Die Firma war im vergangenen Jahr tief in den roten Zahlen - und sieht nun etwas Licht im Tunnel. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Streiks noch im August? Ufo startet Urabstimmung bei Eurowings

Ufo hat ihre Mitglieder bei der Lufthansa-Tochter Eurowings zur Urabstimmung über einen unbefristeten Streik aufgerufen.

Die Tarifverträge sind fertig, dennoch könnte es bei der Lufthansa-Tochter Eurowings im Sommer noch zu Streiks kommen. Das Unternehmen und die Gewerkschaft der Flugbegleiter stehen sich unversöhnlich gegenüber. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Börse in Frankfurt Dax beendet schwache Woche kaum verändert

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Dem Dax hat am Ende einer verlustträchtigen Woche die Kraft gefehlt. Am Freitag bewegte sich der deutsche Leitindex kaum noch. Zum Handelsschluss stand das Börsenbarometer 0,07 Prozent tiefer bei 12.323,32 Punkten. Damit ergibt sich ein Wochenminus von 1,95 Prozent. Von dpa


Fr., 12.07.2019

VW-Plattform im Fokus VW und Ford beginnen Allianz bei Elektro- und Roboterautos

Jim Hackett (l), Vorstandsvorsitzender von Ford und Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender von VW unterhalten sich auf dem Messestand von VW.

Dass sich Autokonzerne bei bestimmten Projekten verbünden, ist keine Seltenheit mehr. Die Branche muss enger zusammenrücken, denn die Kosten sind hoch und das Silicon Valley macht bei Innovationen Druck. VW und Ford erweitern ihre Partnerschaft deshalb deutlich. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Fortgeschrittene Gespräche Chinesen greifen nach Thomas Cook - Condor-Verkauf auf Eis

Fortgeschrittene Gespräche: Chinesen greifen nach Thomas Cook - Condor-Verkauf auf Eis

Der älteste Reiseveranstalter der Welt könnte bald mehrheitlich einem chinesischen Mischkonzern gehören. Die Folgen für die deutsche Airline Condor sind noch unklar. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Flucht in Niedrigsteuerländer Studie zu Steueroasen: Großkonzerne meiden Bahamas & Co

Der Schriftzug «Panama» an einem Containerschiff: Die klassischen Steueroasen haben an Attraktivität eingebüßt.

Das Risiko, erwischt zu werden, ist zu groß geworden: Klassische Steueroasen verlieren für die Großkonzerne an Attraktivität. Zu höheren Steuerzahlungen führt das aber nicht unbedingt. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Handelskonflikt Handelskrieg mit USA lässt Chinas Außenhandel einbrechen

In einem Hafen stehen Container und Containerbrücken. Der Handelskrieg mit den USA setzt Chinas Wirtschaft kräftig zu.

Die Sonderzölle im Handelskonflikt bremsen den Warenaustausch zwischen den beiden größten Volkswirtschaften. Wann finden die USA und China zumindest wieder an den Verhandlungstisch zurück? Von dpa


Fr., 12.07.2019

Neue Gewinnwarnung Diesel und andere Sorgen: Daimler dämpft Erwartungen weiter

Daimler schockiert mit einem Riesenverlust.

Teure Probleme nicht nur mit dem Diesel verhageln dem neuen Daimler-Chef Källenius weiter den Start. Nach der Gewinnwarnung vom Juni hat der Autobauer jetzt ein weiteres Mal genau nachgerechnet. Das Ergebnis ist nicht gut. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Ärger über Maßanzug-Affäre Sewing: Spürbarer Jobabbau bei Deutscher Bank auch im Inland

Dunkle Wolken sind über der Zentrale der Deutschen Bank aufgezogen.

«Respektlos», «kein Verständnis» - Deutsche Bank-Chef Sewing findet klare Worte für das Verhalten von zwei Mitarbeitern in London. Zugleich macht er klar: Beim Konzernumbau werden auch in Deutschland im größeren Umfang Stellen gestrichen. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Finance for Future Das eigene Vermögen klimafreundlich anlegen

Klimasparbriefe oder Tages- und Festgeld von nachhaltigen Banken ermöglichen es, sein Geld umweltbewusst anzulegen. Die Beteiligung an Windanlagen könnte jedoch riskant sein.

Der Klimawandel ist ein Thema, das derzeit viele bewegt. So mancher stellt sein eigenes Verhalten infrage. Das kann durchaus helfen, den eigenen CO2-Abdruck zu verringern. Allerdings ist noch mehr möglich - etwa mit einer grünen Geldanlage. Von dpa


26 - 50 von 9414 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige