Mi., 10.04.2019

Proteste gegen Uber und Co. Taxi-Proteste legen bundesweit Innenstädte lahm

Taxifahrer fahren auf der Straße des 17. Juni zum Versammlungsort am Brandenburger Tor.

Innenstädte voller Taxis: Die Fahrer stören bundesweit in Großstädten den Verkehr erheblich. Sie wehren sich gegen Pläne von Verkehrsminister Scheuer. Er will den Markt für neue Anbieter öffnen. Von dpa

Mi., 10.04.2019

Wegen gestiegener Kosten Telekom-Konkurrenz soll mehr für die «letzte Meile» zahlen

Glasfaser-Kabel mit farbigen Einzelsträngen: Die Konkurrenz fürchtet, dass die Telekom zu wenig in den Glasfaserausbau investiert.

Die Telekom darf sich über eine Finanzspritze freuen - und zwar von ihren Wettbewerbern. Klingt skurril, ist aber Realität in Telekommunikationsbranche hierzulande. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Börse in Frankfurt Dax legt nach Schwächephase wieder zu

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat nach der Schwächephase seit Wochenbeginn am Mittwoch wieder den Weg nach oben gefunden. Zum Handelsschluss gewann der deutsche Leitindex 0,47 Prozent auf 11.905,91 Punkte. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Deutschland soll investieren IWF warnt: Risiken für neue Krise nicht unterschätzen

Bankenviertel in Frankfurt am Main: Der IWF warnt, dass weiterhin erhebliche Risiken durch eine zu große Häufung von Staatsanleihen klammer Länder in den Bilanzen einiger Institute bestehen.

Die Schulden sind auf Rekordniveau und die Politik reguliert nur zögerlich. Der Internationale Währungsfonds ist mit der Stabiltät auf den Märkten nicht zufrieden. Das gilt auch für die Eurozone. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Umsatzanteil bei 88 Prozent Ultra-HD-Fernseher in Deutschland immer beliebter

Ultra-HD-Fernseher haben die vierfache Auflösung eines Full-HD-Fernsehers und werden in Deutschland immer beliebter.

Berlin (dpa) - Der Verkauf von TV-Geräten mit Ultra-HD-Auflösung (UHD) ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Etwa 9,5 Millionen UHD-fähige Fernseher in Deutschland wurden 2018 verkauft, wie der «Astra TV-Monitor 2018» des Marktforschungsinstituts Kantar TNS zeigt. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Rund 904.000 Strafen Weniger Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger

Insgesamt waren im vergangenen Jahr 441.000 Hartz-IV-Empfänger mindestens von einer Sanktion betroffen.

In der Politik werden sie seit Monaten diskutiert: Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger, die Termine verpassen oder Jobs ablehnen. In diesen Fällen müssen Jobcenter Leistungen kürzen. Vor allem Jüngere trifft es härter. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Weiter Niedrigzinskurs EZB hält sich alle Optionen offen

Die Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) ragt aus dem morgendlichen Dunst über der Bankenmetropole heraus.

Die Konjunktur im Euroraum hat sich abgekühlt, die Aussichten haben sich eingetrübt. Die EZB ist zum Handeln bereit. An den Niedrigzinsen dürfte sich auf absehbare Zeit nichts ändern. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Vertuschung von Mängeln Boeing nach Flugzeugabstürzen von Aktionären in USA verklagt

Eine Boeing 737 Max 8 auf dem Boeing Field in Seattle. Aktionäre haben Boeing wegen angeblicher Vertuschung von Sicherheitsmängeln verklagt.

Chicago (dpa) - Nach den Flugzeugabstürzen in Indonesien und Äthiopien haben Aktionäre den US-Luftfahrtriesen Boeing wegen angeblicher Vertuschung von Sicherheitsmängeln verklagt. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Bleibt das Förderlimit? Kreise: OPEC sagt Spitzentreffen nächste Woche ab

Hauptquartier der OPEC, der Organisation erdölexportierender Länder, in Wien.

Wien (dpa) - Die für nächste Woche geplanten Treffen des Ölkartells Opec und von zehn Nicht-Opec-Staaten in Wien sind nach Angaben informierter Kreise abgesagt. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Verlust von 30 Millionen Euro Flugsicherung erwartet weiter Engpässe am Himmel

Wegen fehlender Lotsen und überlasteter Lufträume waren die von der Flugsicherung verursachten Verspätungen deutlich angewachsen von 0,5 Minuten 2017 auf 1,23 Minuten pro Flug im vergangenen Jahr.

Fehlende Lotsen sind ein wichtiger Grund für die Engpässe im europäischen Luftverkehr. Die Deutsche Flugsicherung sieht sich eingeklemmt zwischen Anforderungen der Airlines und Vorgaben der EU. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Staatshilfe für Banken Türkei stellt Konjunkturpaket vor

Der türkische Finanzminister Berat Albayrak will im Kampf gegen die schwächelnde Konjunktur, die Banken mit Staatskrediten stärken.

Istanbul (dpa) - Mit einem Konjunktpaket will die Türkei die schwächelnde Wirtschaft stützen. Unter anderem wolle man die Banken mit Staatskrediten stärken, sagte Finanzminister Berat Albayrak bei der Vorstellung des Reformprogramms in Istanbul. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Sonderausgaben So setzen privat Versicherte ihre Beiträge steuerlich ab

Privatversicherte müssen im Gegensatz zu gesetzlich Versicherten auf eine spezielle Formalie achten.

Privat Krankenversicherte können bei der Steuererklärung nicht automatisch ihre Beiträge als Sonderausgaben absetzen. Voraussetzung ist ihre vorherige Zustimmung zur Datenübermittlung. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Irrtum über Schulden Lässt sich die Ausschlagung eines Erbes zurücknehmen?

Schlägt ein Erbe eine Erbschaft aus, weil er Schulden beim Verstorbenen vermutet, kann dies hinterher nicht immer rückgängig gemacht werden. Foto

Wer erbt, kann auch Schulden erben. Davor haben viele Menschen Angst und schlagen die Erbschaft aus, wenn sie eine Verschuldung des Verstorbenen vermuten. Aber kann dieser Schritt auch rückgängig gemacht werden? Von dpa


Mi., 10.04.2019

Für Taschengeld und Co. Das erste Konto - worauf Eltern und Kinder achten sollten

Eine Predpaid-Kreditkarte hat einen wesentlichen Vorteil: Es kann immer nur so viel Geld ausgegeben werden, wie vorher eingezahlt wurde. Daher ist sie gut geeignet für Jungendkonten.

Erwachsene kommen nicht ohne ein eigenes Konto aus. Aber was ist mit dem Nachwuchs? Gibt es ein Alter, ab dem Kinder ein eigenes Konto haben sollten? Und welche Bedingungen sind für Minderjährige wichtig? Von dpa


Mi., 10.04.2019

6,6 Prozent mehr als 2018 Milliarden für Aktionäre - Dividenden-Rekord 2019

Blick in den Handelssaal an der Börse in Frankfurt am Main. Noch nie schütten Deutschlands Aktiengesellschaften so viel Geld an ihre Anteilseigner aus, wie in diesem Jahr.

Deutschlands Aktiengesellschaften schütten so viel Geld an ihre Anteilseigner aus wie nie. Allerdings könnte 2019 auf absehbare Zeit das letzte Rekordjahr gewesen sein. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Zusätzlich 100 Jobs geschaffen Porsche erweitert Leipziger Werk um Achsenfertigung

Blick auf das Porsche Werk Leipzig. Der Autobauer Porsche erweitert sein Leipziger Werk um eine Achsenfertigung für den Elektro-Macan.

Leipzig (dpa) - Der Autobauer Porsche erweitert sein Leipziger Werk um eine Achsenfertigung für den Elektro-Macan. Damit würden ungefähr 100 Jobs zusätzlich geschaffen, sagte Unternehmenssprecher Christian Weiss am Mittwoch. Zuvor hatte die «Leipziger Volkszeitung» darüber berichtet. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Weniger Fördergelder vergeben KfW verbucht Gewinnsprung in 2018

KfW-Zentrale in Frankfurt am Main. Die staatliche Förderbank konnte im vergangenen Jahr einen Gewinnsprung verbuchen.

Die Zinsflaute belastet die Finanzbranche. Das bekommt auch die KfW zu spüren. Zwar verdient die Förderbank unter dem Strich mehr als im Vorjahr. Doch die Kosten sind aus Sicht des Instituts zu hoch. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Kerngeschäft in Fernost Autozulieferer Webasto kauft in Asien zu

Der Autozulieferer Webasto stemmt die größte Übernahme seiner Unternehmensgeschichte und stärkt sein Asiengeschäft.

Asiatische Autokäufer lieben Panoramadächer. Der Hersteller Webasto macht in der Region 42 Prozent seines Umsatzes. Jetzt hat er die größte Übernahme seiner Firmengeschichte abgeschlossen. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Agrarministerkonferenz Wissing kritisiert pauschale Verbote von Herbiziden

Ein Landwirt fährt mit einem Traktor über ein Gerstenfeld und versprüht Pflanzenschutzmittel.

Mainz/Landau (dpa) - Zum Auftakt der Agrarministerkonferenz in Landau hat sich der rheinland-pfälzische Minister Volker Wissing gegen pauschale Verbote von Pflanzenschutzmitteln ausgesprochen. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Preise steigen weiter Studie: Konjunktur am Bau verliert an Schwung

Arbeiter auf einer Baustelle. 2018 hatte vor allem der starke Wohnungsbau und das milde Wetter dem Hochbau ein preisbereinigtes Wachstum von 2,9 Prozent beschert.

Seit Jahren boomt das Geschäft mit Immobilien - zum Leidwesen von Mietern und Wohnungskäufern. Nun könnte sich die Konjunktur am Bau abschwächen. Davon dürften Verbraucher aber vorerst wenig spüren. Im Gegenteil. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Mehr Smoothies und Säfte Bundesbürger trinken weniger Milch

In Deutschland wird weniger Milch getrunken.

Ein Glas Milch am Frühstückstisch oder mal zwischendurch ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit. Doch die Gewohnheiten ändern sich. Auch andere Lebensmittel waren 2018 weniger gefragt. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Steuern sparen Kittel und Co. - Berufskleidung macht sich bezahlt

Schornsteinfeger haben typische Berufskleidung. Da man diese Sachen selten auch privat trägt, kann man die Kosten dafür beim Finanzamt geltend machen.

Die Kosten typischer Arbeitskleidung lassen sich von der Steuer absetzen. Bei einigen Berufs-Outfits ist die Abgrenzung einfach. Oft handelt es sich jedoch um Einzelfallentscheidungen, was das Finanzamt anerkennt - und was nicht. Von dpa


Di., 09.04.2019

Börse in Frankfurt Dax rutscht deutlich unter 12.000 Punkte

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Konjunktursorgen sowie die wachsenden Spannungen im amerikanisch-europäischen Handelskonflikt haben dem Dax am Dienstag einen deutlichen Dämpfer verpasst. Von dpa


Di., 09.04.2019

Auch wegen Deutschland IWF: Weltwirtschaft kommt ins Stolpern

Container im Hamburger Hafen. Die deutsche Wirtschaft wird im laufenden Jahr voraussichtlich nur um 0,8 Prozent wachsen.

Handelskriege, Brexit und hohe Schulden: Die Weltwirtschaft wächst so langsam wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren nicht mehr. Auch das Autoland Deutschland ist für den Rückgang mitverantwortlich. Von dpa


Di., 09.04.2019

Von Betrunkenem angefahren Württembergische-Vorstand Heinen stirbt nach Verkehrsunfall

Norbert Heinen ist bei einer Radtour von einem betrunkenen Autofahrer angefahren und tödlich verletzt worden.

Stuttgart/Troisdorf (dpa) - Der frühere Chef der Württembergischen Versicherungen und amtierende Vorstand, Norbert Heinen, ist bei einer Radtour von einem betrunkenen Autofahrer angefahren und tödlich verletzt worden. Von dpa


151 - 175 von 8426 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige