Mo., 11.01.2021

Ostseepipeline Maas skeptisch zu Schwesigs Hilfsaktion für Nord Stream 2

Rohre für den Bau der Erdgaspipeline Nord Stream 2 werden im Hafen Mukran auf der Insel Rügen gelagert.

Eine Stiftung soll das von US-Sanktionen bedrohte Pipeline-Projekt Nord Stream 2 in Mecklenburg-Vorpommern voranbringen. Außenminister Maas setzt dagegen noch immer auf eine gütliche Einigung mit Washinton. Von dpa

Mo., 11.01.2021

Öffnung trotz Corona? Händler protestieren gegen Ladenschließung

Ein Hinweisschild der Aktion «Wir machen aufmerksam» hängt am Eingang eines Bekleidungsgeschäfts in der Trierer Innenstadt.

Einzelhandel und Gastronomie unterliegen im Lockdown strengen Beschränkungen und leiden stark darunter. Manchen fehlt das Verständnis für die strikten Auflagen - es gibt Protest. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Umwelt- und Tierschutz Vorgaben für Bauern: Klöckner mahnt praktikable Lösungen an

Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft.

Auf die Bauern sollen zusätzliche Anforderungen etwa zum Schutz von Insekten zukommen - doch wie weitgehend sollen Beschränkungen sein? Die Bundesregierung nimmt den Dauerstreit jetzt mit ins neue Jahr. Von dpa


Mo., 11.01.2021

«Gravierender Eingriff» Mehr Homeoffice gegen Corona? Druck auf Unternehmen wächst

Für große Bereiche der Wirtschaft gibt es kaum verpflichtende Regeln fürs Homeoffice.

Tut die Wirtschaft im Kampf gegen das Coronavirus genug, um Arbeiten von zu Hause zu ermöglichen? Die Forderungen nach strengeren Regeln für Unternehmen werden lauter - auch weil für Schulen, Kitas, Gastronomie und Familientreffen längst scharfe Vorgaben gelten. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Börse in Frankfurt Dämpfer für Dax zum Wochenstart

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem starken Jahresauftakt sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt zu Beginn der zweiten Handelswoche erheblich vorsichtiger geworden. Der Dax rutschte am Montag zeitweise bis auf fast 13.800 Punkte ab und schloss 0,80 Prozent tiefer mit 13.936,66 Punkten. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Erstmals rein digital Online-CES startet mit Roll-Smartphone und Haushaltsroboter

Die Technikmesse CES - die üblicherweise mit einem Neuheiten-Feuerwerk in Las Vegas das Jahr in der Tech-Branche einläutet - wagt in Corona-Zeiten ein Experiment als reines Online-Event.

Eine Gadget-Messe, bei der man nichts ausprobieren kann: Die CES gibt es in diesem Jahr nur im Internet statt in riesigen Hallen in Las Vegas. Der Show nimmt das die übliche Wucht eines Tech-Festivals. Neue Ideen gibt es aber im Livestream zu sehen. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Inkassounternehmen Schuldner müssen Hausbesuchen nicht zustimmen

Manche Inkassounternehmen kündigen schriftlich einen Hausbesuch an. Doch Schuldner müssen dem nicht zustimmen.

Schulden muss man begleichen, keine Frage. Allerdings muss man dafür nicht alles tun. Zum Beispiel die Tür öffnen, wenn ein Mitarbeiter des Inkassounternehmens klingelt. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Nach Wirecard-Skandal Banken kritisieren möglichen Bafin-Personalaufbau

Der Sitz der Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) in Frankfurt. Die Bundesregierung will Konsequenzen aus dem Wirecard-Skandal ziehen und Schwachstellen bei der Bilanzkontrolle beseitigen.

Als Konsequenz aus dem Wirecard-Skandal hatte die Bundesregierung kurz vor Weihnachten einen Gesetzentwurf beschlossen, der die Befugnisse der Finanzaufsicht stärken soll. Nun gibt es eine Debatte, wie das Ganze finanziert werden soll. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Investitionsdeal China wollte EU-Staaten für Huawei-Bann bestrafen

In dem umstrittenen neuen Investitionsabkommen mit der Europäischen Union wollte China jene EU-Länder bestrafen, die den Zugang chinesischer Telekomfirmen wie Huawei zu ihren Märkten begrenzen oder blockieren.

Aus Sicherheitsgründen lehnen viele Länder eine Beteiligung des Huawei-Konzerns am Aufbau ihrer schnellen Mobilfunknetze ab. Mit Hilfe des Investitionsabkommens mit der EU wollte China dagegen vorgehen. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Plus im November Maschinenbau erhält erstmals wieder mehr Aufträge

Produktion in einem Maschinenbau-Unternehmen in Halle. Der Branchenverband VDMA spricht von einem «erfreulichen Ergebnis».

Kleiner Hoffnungsschimmer am Ende des Tunnels für die exportabhängige Schlüsselindustrie? Die Auftragslage im Maschinenbau legt nach Monaten des Corona-bedingten Einbruchs wieder leicht zu. Von dpa


Mo., 11.01.2021

Aktuelle Studie Deutschland für Familienunternehmen weniger attraktiv

Knapp vor dem Tabellenende: Deutschland ist für Familienunternehmen im internationalen Vergleich weniger attrakiv.

Viele Länder haben in den vergangenen Jahren die Unternehmenssteuern gesenkt, nicht jedoch Deutschland. Das macht den Standort für Familienunternehmen im internationalen Vergleich weniger attraktiv, wie aus einer Studie hervorgeht. Doch es gibt noch weitere Gründe. Von dpa


So., 10.01.2021

SUV weiter gefragt Elektro-Trend treibt PS-Zahlen bei Neuwagen in die Höhe

Ein Hybrid-Fahrzeug steht an einer Ladestation. Deutsche Autokunden fahren immer noch auf besonders leistungsstarke Neuwagen ab.

Die Autos auf den deutschen Straßen werden im Schnitt immer stärker und schneller. Das liegt an den Vorlieben der Kunden - und an einem staatlich geförderten Trend. Von dpa


So., 10.01.2021

Warnung vor Infektionen Müssen Unternehmen mehr im Kampf gegen Corona tun?

In einem Bürogebäude sind nur wenige Räume erleuchtet.

Keine großen Familientreffen, kein Sportverein, keine Schule: Der Lockdown schränkt das Freizeitleben der Menschen und den Bildungsbereich stark ein. Doch bei der Arbeit herrscht manchmal fast Alltag. Forderungen nach strengeren Regeln werden laut. Von dpa


So., 10.01.2021

In Corona-Zeiten Bundesbürger telefonieren länger als zuvor

In Zeiten fehlender persönlicher Kontakte verzeichnen die Telefonanbieter längere Telefonate.

Wer früher viel unterwegs war und wenig Zeit hatte für private Gespräche, der dürfte im vergangenen Jahr mehr Gelegenheit gehabt haben. Ein Blick in die Telefonstatistik bestätigt: In der Corona-Pandemie wurde mehr geplaudert. Von dpa


Sa., 09.01.2021

Corona-Krise Union gegen längere Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

Ein Zettel mit der Aufschrift «Wegen Corona geschlossen» hängt am Schaufenster eines Geschäfts.

Um eine Pleitewelle im Zuge der Corona-Krise zu verhindern, wurden die Vorgaben für Insolvenzanträge von Unternehmen zeitweise gelockert. Einer möglichen verlängerten Aussetzung der Insolvenzantragspflicht steht die Union skeptisch gegenüber. Von dpa


Sa., 09.01.2021

Abfallwirtschaft Plastikmüll-Exporte ins Ausland gesunken

Arbeiter öffnen in Malaysia einen Container voller nicht recycelbarer Kunststoffe. 2020 wurden 151.000 Tonnen Plastikmüll nach Malaysia verschifft.

Müll wird ins Ausland verschifft? Was merkwürdig klingt, ist seit langem Realität in der Abfallwirtschaft. Schiffe mit deutschem Plastikmüll an Bord steuern häufig einen Staat in Südostasien an. Von dpa


Sa., 09.01.2021

Konkurrenz durch Tesla VW-Betriebsratschef fordert mehr Schlagkraft

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh.

VW muss sich im Wettstreit mit Tesla strecken, daran hat auch der Betriebsratschef keinen Zweifel. Osterloh fordert vom Vorstand aber, neben Sparzielen vorhandene Ressourcen besser auszuschöpfen - und wundert sich, dass neue Gehaltsregeln erst im zweiten Anlauf greifen. Von dpa


Sa., 09.01.2021

Vorwurf der Bestechung Deutsche Bank stimmt Millionenvergleich in USA zu

Die Deutsche Bank zahlt bei einem Vergleich in den USA mehrere Millionen Dollar.

Die Deutsche Bank ist rechtlichen Ärger in den USA gewohnt - in den vergangenen Jahren gab es bereits etliche Strafen und Vergleiche. Nun wird eine weitere juristische Baustelle geschlossen, es geht um Korruptionsvorwürfe und Marktmanipulation. Von dpa


Fr., 08.01.2021

Mehr Aufträge als Stornos Airbus liefert im Corona-Jahr 566 Jets

Bei Airbus wurde 2020 mehr bestellt als abgesagt.

Die Pandemie hat die Flugbranche besonders hart getroffen. Viele Fluggesellschaften konnten sich nur dank staatlicher Hilfen vor der Pleite retten - das machte sich auch in den Bestellungen neuer Jets bemerkbar. Von dpa


Fr., 08.01.2021

727-Max-Debakel Boeing zahlt mehr als 2,5 Milliarden Dollar Strafe

Boeing war in Verdacht geraten, seine Modellserie 737 Max überstürzt auf den Markt gebracht und die Sicherheit vernachlässigt zu haben.

Die Affäre um den Unglücksjet 737 Max lässt Boeing keine Ruhe. Dem Airbus-Rivalen wurde wegen des Vorwurfs eines betrügerischen Komplotts eine hohe Strafe aufgebrummt. Mitarbeiter sollen die US-Behörden getäuscht und so die Flugsicherheit gefährdet haben. Von dpa


Fr., 08.01.2021

Börse in Frankfurt Dax im Aufwind - Erste Börsenwoche 2021 endet mit Rekorden

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Am Ende einer starken ersten Börsenwoche des Jahres ist der deutsche Aktienmarkt im Rekordmodus geblieben. Von dpa


Fr., 08.01.2021

Autonom fahrende Elektroautos Verwirrung um Apple als Partner von Hyundai

Spekulationen über eine Zusammenarbeit von Hyundai und Appple haben den Aktienkurs des Autobauers in die Höhe schießen lassen.

Ein möglicher Einstieg von Apple in den Bau selbstfahrender Autos oder die Entwicklung der entsprechenden Technik wird von der Branche seit Jahren genau beobachtet. Entschieden ist nichts - aber Spekulationen sorgen schon mal für Wirbel. Von dpa


Fr., 08.01.2021

Videoüberwachung im Betrieb Millionenbuße gegen Notebooksbilliger.de

Notebooksbilliger.de hält sowohl die Begründung als auch das Bußgeld selbst für deutlich überzogen.

Die Datenschutz-Grundverordnung enthält enge Vorgaben dazu, wann Videoaufzeichnungen von Mitarbeitern in Unternehmen erlaubt sind. Im Fall des Händlers Notebooksbilliger.de soll es teils nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Doch die Firma hält dagegen. Von dpa


Fr., 08.01.2021

Ex-VW-Chef Betrugsprozess gegen Winterkorn vor möglicher Verschiebung

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen.

Schon die Zulassung der Anklage dauerte rund eineinhalb Jahre - mit Spannung wird nun auch der Beginn des großen «Dieselgate»-Prozesses im Fall Winterkorn erwartet. Ob es in wenigen Wochen losgehen kann, darf aber bezweifelt werden. Dem Ex-VW-Chef soll es nicht gut gehen. Von dpa


Fr., 08.01.2021

Einbruch beim Automarkt Auto-Neuzulassungen 2020 um 19 Prozent zurückgegangen

Seit einem Jahrzehnt wurden nicht so wenige Autos zugelassen, wie im vergangenen Jahr.

Wer sich um den Arbeitsplatz oder sein Unternehmen sorgt, überlegt doppelt, ob er sich ein neues Auto zulegt. Die Verkäufe sind 2020 so stark eingebrochen wie seit Jahren nicht. Einige Elektromodelle boomen zwar - aber ist das schon ein stabiler Trend? Von dpa


151 - 175 von 17175 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige