So., 17.12.2017

Öffentliches Leben lahmgelegt Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva

Passagiere warten am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv während eines Streiks. Von dem vierstündigen Ausstand sollen unter anderem Flughäfen und Häfen, Banken und Behörden in ganz Israel betroffen sein.

Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen machen die Beschäftigten am Heimatsitz wütend, ein landesweiter Ausstand ist die Folge. Von dpa

So., 17.12.2017

Innenstädte schwächeln Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Innenstädte schwächeln: Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten werden Kunden dagegen vermisst. Von dpa


So., 17.12.2017

Toluoldiisocyanat Belastetes BASF-Produkt: 90 Prozent zurückgeholt

BASF hatte große Mengen TDI mit einer erhöhten Konzentration an Dichlorbenzol (DCB) hergestellt und ausgeliefert.

Ludwigshafen (dpa) - In der Affäre um ein verunreinigtes BASF-Kunststoffprodukt für Matratzen und Autositze kommt die Rückholaktion des Unternehmens voran. Von dpa


So., 17.12.2017

Verbraucherzentralen Mehr Beschwerden über teure Inlandsflüge

«Wir sehen, dass viele Menschen hier sehr viel mehr zahlen, als das früher der Fall gewesen ist» so Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, zu den Preisen bei Inlandsflügen.

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen spüren wachsenden Kundenärger über starke Preissprünge bei Inlandsflügen nach der Pleite von Air Berlin. Derzeit sei «eine deutliche Steigerung der Beschwerden über Ticketpreise» zu verzeichnen. Von dpa


So., 17.12.2017

Neue Banknotenserie Comeback des 500-Euro-Scheins im nächsten Jahrzehnt?

«Die Entscheidung des EZB-Rates, den 500er nicht mehr auszugeben, bezieht sich nur auf die zweite Banknotenserie mit neuen Sicherheitsmerkmalen», sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele.

Mit der Abschaffung des 500-Euro-Scheins wollen Europas Währungshüter Kriminellen das Handwerk erschweren. Doch das letzte Wort ist möglicherweise noch nicht gesprochen. Von dpa


So., 17.12.2017

Tarifvertrag Übergangsfrist für Mindestlohn in der Landwirtschaft endet

Bis Jahresende zahlen die Arbeitgeber in der Landwirtschaft einen Tariflohn von 9,10 Euro. Ab Januar muss der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 Euro gezahlt werden.

In der Landwirtschaft muss vom Januar an der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 Euro gezahlt werden. Allerdings liegt das tarifliche Mindestentgelt, das auch nicht tarifgebundene Betriebe zahlen müssen, derzeit darüber. Eine Entscheidung, wie es weitergeht, steht bevor. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Schwerer Vorwurf an Lufthansa «Flotte weg»: Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme

Schwerer Vorwurf an Lufthansa: «Flotte weg»: Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme

Niki Lauda macht der Lufthansa schwere Vorwürfe: Mit einem «ganz brutalen Plan» habe die Airline die Zerschlagung von Niki geplant und sich heimlich die noch verbliebenen Niki-Flieger zu eigen gemacht, sollte die EU-Kommission die Übernahme verbieten. Die Folge laut Lauda: «Die Flotte ist weg.» Von dpa


Sa., 16.12.2017

Mehr als zehn Prozent Zuwachs Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste

Die Pleite von Air Berlin hat der Bahn auf den Fernstrecken deutlich mehr Fahrgäste beschert.

Bei der Bahn läuft aktuell nicht alles rund. Ein Sorgenkind ist die neue ICE-Strecke Berlin-München. Dennoch sieht es mit den Fahrgastzahlen insgesamt gut aus. Ein Grund ist eine Firmenpleite. Von dpa


Sa., 16.12.2017

10 Meter breit, 40 Meter lang Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen

Das abgesackte Autobahnteilstück der A20 an der Trebeltalbrücke bei Tribsees.

«Wie konnte das nur geschehen?» Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. Vorrangig sind die Reparatur und die Bewältigung des Feiertagsverkehrs. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Absage an Kabinenpersonal Ryanair: Rasche Verhandlung mit Piloten

Die deutsche Vereinigung Cockpit (VC) will mit Ryanair über die Arbeitsbedingungen verhandeln.

Rom/Berlin (dpa) - Der irische Billigflieger Ryanair will noch vor Weihnachten mit Pilotengewerkschaften über die Arbeitsbedingungen sprechen, um drohende Streiks rund um die Feiertage zu verhindern. Andere Berufsgruppen sollen aber ausdrücklich außen vor bleiben. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Neuer Eröffnungstermin BER-Aufsichtsratschef: Kein Plan B für Flughafen-Eröffnung

Das Terminalgebäude des beleuchteten Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER).

Berlin (dpa) - Nach der Bekanntgabe des neuen Eröffnungstermins für den Hauptstadtflughafen BER im Herbst 2020 lehnt Chefaufseher Rainer Bretschneider alternative Planungen für den Fall neuer Verzögerungen ab. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Gewerbliche Kunden Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen

Marc-Oliver Prinzing, Vorsitzender des Bundesverbands Fuhrparkmanagement, wiest darauf hin, dass die Bedeutung der gewerblichen Kunden beim Diesel zugenommen habe.

Besonders gewerbliche Kunden kaufen nach wie vor Diesel-Fahrzeuge. Fuhrparkmanager spielen dabei eine wichtige Rolle - und sagen klar, dass sie auf den Diesel nicht verzichten können. Das Handwerk macht sich Sorgen wegen der jüngsten Ideen des VW-Chefs. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Maximal 200 km/h Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren

Nicht restlos winterfest: Ein ICE ist bei Schnee und Eis auf der Bahnstrecke Hannover-Berlin unterwegs.

Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit Vorsichtsmaßnahmen. Von dpa


Fr., 15.12.2017

48-Volt-Technologie Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen

Continental setzt auf die 48-Volt-Technologie im Bereich der Hybridantriebe.

Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Luxemburg gegen Nachforderung Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Nach Ermittlungen zahlt Amazon 100 Millionen Euro an die italienische Steuerbehörde.

Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro beilegen. Dies teilte die zuständige Agenzia delle Entrate mit. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Drohende Zahlungsunfähigkeit Beate Uhse insolvent - Geschäfte laufen weiter

Schild vor einem Beate Uhse-Laden. Das Unternehmen befindet sich in einer finanziellen Krise.

Die meisten Deutschen kennen Beate Uhse, doch die goldenen Jahre des Flensburger Sex-Unternehmens sind schon lange vorbei. Der Erotik-Konzern hat die Wende ins Internet-Zeitalter verpasst. Von dpa


Fr., 15.12.2017

VC Cockpit will verhandeln Billigflieger Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu

Vor wenigen Tagen hatten bereits die Pilotengewerkschaften verschiedener Länder zu Streiks bei Ryanair aufgerufen.

Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire eine Kehrtwende hin. Deutsche Pilotenvertreter sind guten Mutes - aber sie warnen Ryanair auch. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Mehr Rechte für Versicherte CDU will strenge Regeln für Verkauf von Lebensversicherungen

Mehr Rechte für Versicherte: CDU will strenge Regeln für Verkauf von Lebensversicherungen

Vielen Lebensversicherern fällt es wegen der Niedrigzinsen immer schwerer, an den Kapitalmärkten hohe Erträge zu erzielen und so Zusagen zu erfüllen. Doch für den Verkauf von Lebensversicherungs-Beständen sollen jetzt schärfere Regeln kommen. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Börse in Frankfurt Gewinne im Dax mit Rückenwind aus New York

Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nach zuletzt zwei Verlusttagen ein wenig erholt. Vor allem in den Schlussminuten des Handels setzte sich der deutsche Leitindex mit Rückenwind von den US-Börsen leicht in die Gewinnzone ab. Letztlich legte er um 0,27 Prozent auf 13.103,56 Punkte zu. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Aus für Tegel in drei Jahren? Neuer Hauptstadtflughafen soll nun 2020 eröffnen

Baustelle BER: Ein Schild am gar nicht mehr so neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld.

In den vergangenen Jahren ist ein Eröffnungstermin nach dem anderen gekippt. Der neue aber soll jetzt sicher sein, versprechen die Verantwortlichen des BER. Es ist aber auch noch eine Weile hin. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Wechsel im Top-Management Airbus-Konzernchef Tom Enders hört 2019 auf

Thomas Enders Anfang November während einer Pressekonferenz in Hamburg.

Der deutsche Airbus-Chef Tom Enders stand schon länger unter Druck. Jetzt kündigt der von Korruptionsverdacht belastete Flugzeuggigant einen Wechsel seines Top-Managements an. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Ryanair bekundet Interesse Käufer für österreichische Niki wird gesucht

Ein Flugzeug der insolventen Fluglinie Niki steht neben einer Air Berlin-Maschine auf dem Flughafen Schwechat bei Wien.

Die Insolvenz der Airline Niki hat diese Woche für Turbulenzen gesorgt. Während dringend nach einem Käufer gesucht wird, müssen Tausende Passagiere mit anderen Gesellschaften zurückfliegen. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Schließungen angekündigt H&M kündigt nach schwachem Quartal Laden-Schließungen an

H&M hat im Schlussquartal Einbußen verbucht und schnitt deutlich schlechter ab als erwartet.

Wie andere Modehändler mit großem Filialnetz kämpft auch H&M mit veränderten Kundenverhalten durch den Onlinehandel. Die Schweden stoßen mit ihrem klassischen Format an Grenzen - und reagieren. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Kurzarbeit und Altersteilzeit Opel mit Arbeitnehmern einig

Der einstmals glanzvolle Autohersteller Opel hat unter der Ägide des Vorbesitzers General Motors seit 1999 keinen Jahresgewinn mehr geschafft.

Der vom PSA-Konzern übernommene Autobauer Opel hat zu viele Leute an Bord. Da aber niemand entlassen werden soll, haben Management und Arbeitnehmer eine Reihe anderer Maßnahmen verabredet. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Gesetzesinitiative Bundesrat: Mehr Schutz vor Abzocke bei Kaffeefahrten

Bei vielen Busreisen für Senioren geht es um mehr als einen Tagesausflug. Oft werden auch überteuerte oder nutzlose Produkte angeboten.

Gerade ältere Menschen nehmen gerne mal an sogenannten Kaffeefahrten teil. Die vermeintlichen Schnäppchen, die sie dabei kaufen sollen, entpuppen sich oft als überteuerte oder nutzlose Produkte. Der Bundesrat will gegen eine solche Abzocke vorgehen. Von dpa


11901 - 11925 von 14490 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige