Mi., 21.06.2017

Verbraucherschützer warnen Haushaltsgeräte verbrauchen oft mehr Strom als angegeben

In Zukuft soll Herstellern verboten werden, den Verbrauch unter Testbedingungen künstlich zu drücken.

Ob Fernseher oder Geschirrspüler: Beim Kauf von neuen Haushaltsgeräten achten viele Verbraucher auf einen möglichst geringen Verbrauch. Das spart Geld. Doch die angegebenen Werte entsprechen längst nicht immer dem alltäglichen Strombedarf. Von dpa

Mi., 21.06.2017

Neue Hürde Milliarden-Übernahme von Stada droht zu scheitern

Zögerliche Aktionäre: Stada-Übernahme droht zu platzen.

Der geplante Verkauf des Arzneimittelherstellers Stada an Finanzinvestoren wackelt gehörig. Kurz vor Ende der Annahmefrist für das Übernahmeangebot halten sich immer noch viele Aktionäre zurück. Es bleibt nur noch wenig Zeit. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Superzug vibriert Bahn hat Technikproblem mit neuen ICE-Zügen

Ein ICE der vierten Generation in Berlin.

Berlin (dpa) - Die neuen ICE-Züge der Deutschen Bahn fahren noch nicht einwandfrei. Bei den beiden Zügen im Probebetrieb sei ein «hochfrequentes Vibrieren» festgestellt worden, teilte die Bahn mit. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Risikogruppe Kleinunternehmer Weniger Insolvenzen bei Firmen und Verbrauchern

Bereits im vergangenen Jahr hatte es weniger Insolvenzen von Unternehmen und Verbrauchern gegeben.

Während die Insolvenzzahlen bei Unternehmen in Deutschland insgesamt seit Jahren sinken, rutschen immer mehr Klein- und Kleinstfirmen in die Pleite. Besonders junge Unternehmer geraten oft in wirtschaftliche Schieflage. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Preise abgesprochen Leuchten-Kartell: Millionenstrafe gegen deutsche Unternehmen

Die drei Zulieferer von Fahrzeugleuchten hätten ihre Preise und Bedingungen für den gesamten Europäischen Wirtschaftsraum über drei Jahre hinweg koordiniert, erklärte die Kommission i Brüssel.

Brüssel (dpa) - Wegen eines Kartells bei Fahrzeugleuchten bittet die EU-Kommission zwei deutsche Autozulieferer zur Kasse. Die Unternehmen Automotive Lighting und Hella sollen eine Strafe von gut 26,7 Millionen Euro zahlen. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Druck von Investoren Uber-Chef Kalanick nach massiver Kritik zurückgetreten

Travis Kalanick, CEO des Vermittlungsdienstes für Fahrdienstleistungen, Uber.

Trotz Vorwürfen einer miesen Unternehmenskultur mit Sexismus und Diskriminierung hielt Uber-Chef Travis Kalanick an seinem Job fest. Jetzt platzte Investoren wohl der Kragen. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Projekte lohnen nicht mehr Immobilienwirtschaft klagt über hohe Baukosten

Baustelle: Die Immobilienwirtschaft sieht den derzeitigen Bauboom in Gefahr, weil sich Neubauprojekte für Investoren oft nicht mehr lohnen.

In Deutschland wird gebaut wie schon lange nicht mehr - doch die Immobilienwirtschaft schaut sorgenvoll in die nähere Zukunft. Nicht nur strenge Klimaschutz-Vorschriften und hohe Grunderwerbssteuern machen manche Neubauprojekte unprofitabel. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Rekordergebnis Scheidender Rewe-Chef Caparros geht zu C&A

Der scheidende Chef des Handels- und Touristikkonzerns Rewe, Alain Caparros, wird künftig das Europageschäft der Düsseldorfer Modekette C&A leiten.

Von Köln nach Düsseldorf: Alain Caparros wechselt vom Einzelhandelsriesen Rewe zum Textilhändler C&A. Vor seinem Weggang präsentierte der Manager ein Rekordergebnis. Kann er die Modekette ähnlich voranbringen? Von dpa


Mi., 21.06.2017

Ifo-Institut erhöht Prognose Konjunktur gewinnt weiter an Stärke

Als Wachstumstreiber sehen die Wirtschaftsforscher die lebhafte Konsumnachfrage der privaten Haushalte und die rege Bautätigkeit.

Die Wirtschaftsforscher sind sich einig: Mit der Konjunktur in Deutschland geht es weiter bergauf. Im kommenden Jahr könnte das Wachstum noch einmal spürbar zulegen. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Ex-Arcandor-Chef Gericht stellt Strafprozess gegen Middelhoff ein

Thomas Middelhoff war bereits 2014 unter anderem wegen Veruntreuung von Firmengeldern bei Arcandor zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Der Prozess gegen den früheren Top-Manager endet viel schneller als erwartet. Nach nur sechs Wochen zieht das Gericht einen Schlussstrich. Überzeugt von seiner Unschuld ist die Kammer dennoch nicht. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Fernseh-Verkäufer Deutschland ist Europas Teleshopping-Hochburg

Fernseh-Verkäufer : Deutschland ist Europas Teleshopping-Hochburg

Persönliche Ansprache und vermeintliche Lösungen für Probleme, von denen man vorher gar nicht wusste, dass man sie hat: Das Erfolgsrezept von Teleshopping ist ebenso einfach wie wirkungsvoll. Manche Fans hierzulande bestellen mehrmals pro Woche. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Erbrechts-Tipp Sehschwäche macht Testament nicht immer nichtig

Wer sein Testament eigenhändig schreibt und unterschreibt, muss auch in der Lage sein, das Geschriebene zu prüfen. Eine Augenkrankheit kann dies unter Umständen verhindern.

Ein Testament, dass trotz Augenkrankheit selbstständig geschrieben, unterschrieben und überprüft wird, ist gültig. Dabei dürfen auch Hilfsmittel wie eine Lupe eingesetzt werden. Dies zeigt ein aktueller Rechtsstreit. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Gerichtsurteil Krankenhaus muss Kosten für Gebärdensprachdolmetscher zahlen

Die Kosten für einen Gebärdensprachdolmetscher sind in den üblichen Pauschalen, die ein Krankenhaus erhält, bereits enthalten.

Krankenhäuser müssen dafür sorgen, dass die Kommunikation zwischen Arzt und Patient sichergestellt ist. Braucht ein Patient einen Gebärdensprachdolmetscher, muss die Klinik die Kosten tragen. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Steuerurteil Beitragserstattungen eines Versorgungswerks sind steuerfrei

Rückerstattete Beitrräge an ein Versorgungswerk müssen nicht versteuert werden, wenn die Mitgliedschaft nur kurze Zeit Bestand. Dies urteilte das Finanzgericht Rheinland-Pfalz.

Berufsständische Versorgungswerke sichern Freiberufler wie Ärzte oder Rechtsanwälte im Alter oder bei Invalidität finanziell ab. Ändert sich die Jobsituation, wird die Mitgliedschaft jedoch oft aufgegeben. Sind die erstatteten Beiträge dann zu versteuern? Von dpa


Mi., 21.06.2017

Bonitätsprüfung Schufa-Daten kontrollieren: So erhalten Verbraucher Einblick

Nicht immer sind Angaben zur Bonität einer Person aktuell. Verbraucher sollten die Einträge daher überprüfen.

Ob beim Abschluss eines Handyvertrages oder beim Einkauf im Internet - bei vielen Geschäften kommt es auf die Bonität des Kunden an. Auskunft darüber gibt in vielen Fällen die Schufa. Stimmen die Angaben nicht, haben Verbraucher oft das Nachsehen. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Versicherungen im Alter Welche Policen Senioren brauchen

Versicherungen im Alter : Welche Policen Senioren brauchen

Versicherungen sind nicht unbedingt unbegrenzt haltbar. Zumindest werden nicht alle Policen, die während des Erwerbslebens erforderlich waren, auch im Rentenalter gebraucht. Spezielle Senioren-Versicherungen sind aber auch nicht immer hilfreich. Von dpa


Mi., 21.06.2017

Die richtige Geldanlage 50:50 oder 30:60:10? - Vermögen richtig streuen

Sparer sollten ihr Geld streuen. Doch dieser Rat ist einfacher gegeben, als umgesetzt. Denn wie das Vermögen verteilt wird, hängt unter anderem von der eigenen Risikobereitschaft ab.

Nicht alle Eier in einen Korb legen - diese Grundregel bemühen Anlageexperten immer wieder. Anders gesagt: Anleger müssen ihr Vermögen streuen, wenn sie nicht zu große Verlustrisiken in Kauf nehmen wollen. Doch wie verteilt man sein Geld richtig? Von dpa


Di., 20.06.2017

Trotz riesigem Schuldenberg Air-Berlin-Chef will keine Bürgschaften mehr

Trotz riesigem Schuldenberg : Air-Berlin-Chef will keine Bürgschaften mehr

Air Berlin steht weiter unter Druck. Aber wie brenzlig ist die Lage wirklich? Nachdem der Chef vor den Aktionären gut Wetter machte, hält er nun auch öffentliche Hilfen nicht mehr für erforderlich - vorerst. Von dpa


Di., 20.06.2017

Verkehrsflugzeuge gefragt Großaufträge für Boeing und Airbus - niemand will Riesenjets

Verkehrsflugzeuge gefragt : Großaufträge für Boeing und Airbus - niemand will Riesenjets

Die Messe in Le Bourget ist ein Schaulaufen der großen Flugzeugbauer. Vor allem der US-Branchenriese Boeing und sein europäischer Erzrivale Airbus liefern sich einen Wettstreit. Aber diesmal zieht auch ein Newcomer mit Modellen eines Überschall-Fliegers die Blicke auf sich. Von dpa


Di., 20.06.2017

Überholt Turkish Lufthansa als beste Airline Europas ausgezeichnet

Ein Lufthansa Airbus A380-800 mit dem Namen «New York» startet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Paris (dpa) - Die Lufthansa kommt auf ihrem Modernisierungskurs voran. Die Kerngesellschaft des Lufthansa-Konzerns wurde in Paris als beste Airline Europas ausgezeichnet und zog damit am bisherigen Europa-Champion Turkish Airlines vorbei. Von dpa


Di., 20.06.2017

Ethik für Maschinen Zwischen Leben und Tod - Das Computer-Auto erhält Regeln

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hält große Stücke auf selbstfahrende und vernetzte Autos.

Auch wenn Algorithmen Autos steuern, gibt es das Restrisiko eines Unfalls. Wie soll sich der Wagen dann verhalten? Eine Kommission präsentiert eine Ethik für die Maschine - und erkennt ihre Grenzen. Von dpa


Di., 20.06.2017

Merkel und Schulz beim BDI Wirtschaft warnt vor Stillstand

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit BDI-Präsident Dieter Kempf und BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang beim Tag der Deutschen Industrie 2017 in Berlin.

Auf allzu heftige Angriffe verzichten Kanzlerin Merkel und ihr SPD-Herausforderer Schulz vor den Industriemanagern. Sie wollen sich als verlässliche Partner der Wirtschaft präsentieren. Die CDU-Chefin erwähnt den SPD-Chef nicht - und bleibt beim Wahlprogramm nebulös. Von dpa


Di., 20.06.2017

Diesel-Krise Autobranche streitet sich mit Deutscher Umwelthilfe

Angesichts neuer Berichte über mögliche Abgas-Manipulationen sinkt seit Monaten in Deutschland bei den Pkw-Neuzulassungen der Marktanteil von Dieseln.

Für viele in der Autolobby ist die Deutsche Umwelthilfe ein rotes Tuch. Je mehr das Image des Diesel belastet ist, desto schärfer wird der Ton. Die Umwelthilfe kontert. Von dpa


Di., 20.06.2017

Gigantischer Steuerskandal «Cum-Ex»: Opposition wirft Koalition fehlende Aufklärung vor

Über dubiose Dividenden-Steuertricks haben Investoren und Banken Milliarden kassiert - zulasten des Staates.

Mehr als ein Jahr lang nimmt ein Untersuchungsausschuss umstrittene Aktiendeals unter die Lupe, mit denen der Staat um Milliarden geprellt wurde. Zu einem gemeinsamen Bericht können sich Koalition und Opposition am Ende nicht durchringen. Von dpa


Di., 20.06.2017

Verschärfung angefordert Immobilienwirtschaft: Mietpreisbremse nutzt Gutverdienern

Die Mietpreisbremse soll rapide Mietanstiege verhindern.

Berlin (dpa) - Die Mietpreisbremse nutzt nach Einschätzung der Immobilienwirtschaft vor allem Besserverdienenden, die sich wegen ihres Jobs oder aus Lifestyle-Gründen kein Eigentum zulegen. Von dpa


11376 - 11400 von 11961 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige