Do., 18.07.2019

Nachteile für diverse Berufe Bundesfinanzhof regelt Reisekosten

Der Bundesfinanzhof hat für Klarheit bei der Abrechnung von Fahrtkosten gesorgt.

30 Cent pro Kilometer - für Angestellte mit flexiblen Einsatzorten gab es viele Jahre keine Pendlerpauschale. Das neue Reisekostenrecht hat das geändert, stellt aber unter anderem Polizisten und Piloten schlechter. Der Bundesfinanzhof hält das für rechtens. Von dpa

Do., 18.07.2019

EU-Wettbewerbshüter Unitymedia-Übernahme durch Vodafone unter Auflagen erlaubt

Vodafone darf den Kabelanbieter Unitymedia übernehmen - allerdings nur unter Auflagen. Fotos: dpa

2018 gab Vodafone die Übernahme des regionalen Kabelnetzanbieters Unitymedia bekannt, jetzt kam grünes Licht aus Brüssel - trotz massiver Kritik aus mehreren Ecken. Vor allem für die Deutsche Telekom ist die Freigabe eine schlechte Nachricht. Von dpa


Do., 18.07.2019

Illegale Geschäftspraktiken EU verhängt 242 Millionen Euro Strafe gegen Qualcomm

Das Logo von Qualcomm ist vor einem Standort des Chipkonzerns inn Santa Clara zu sehen.

Brüssel (dpa) - Die EU-Wettbewerbshüter haben gegen den Chipkonzern Qualcomm wegen illegaler Geschäftspraktiken eine Strafe von 242 Millionen Euro verhängt. Von dpa


Do., 18.07.2019

Expansion geplant App-Bank N26 wird zum wertvollsten deutschen Start-up

Der Gründer der N26 Bank, der Wiener Valentin Stalf, steht in den Geschäftsräumen des Unternehmens.

So wertvoll ist sonst keins: Die Smartphone-Bank N26 hat sich in einer neuen Finanzierungsrunde auf einen Milliardenwert gesteigert - und will weiter wachsen. Von dpa


Do., 18.07.2019

Mehr Umsatz Neuer Auftrieb für Easyjet durch steigende Ticketpreise

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Easyjet landet auf dem Flughafen Tegel.

Easyjet hat einen Top-Manager vom irischen Konkurrenten Ryanair abgeworben und sieht sich dank gestiegender Ticketpreise auf einem guten Weg. Von dpa


Do., 18.07.2019

Börse in Frankfurt Dax gibt nach - Kursrutsch bei SAP

Der Handelssaal der Börse in Frankfurt.

Frankfurt/Main (dpa) - Enttäuschende Quartalszahlen von SAP haben am Donnerstag die Stimmung der Anleger in Deutschland getrübt. Gegen Mittag gab der deutsche Leitindex Dax um 0,87 Prozent auf 12.233,94 Punkte nach. So niedrig war der Stand zuletzt vor drei Wochen. Von dpa


Do., 18.07.2019

Folgen für Streiks unklar Gericht: Vorstandswahl bei Ufo ungültig

Flugbegleiter mit Fahnen der Gewerkschaft Ufo bei einer Kundgebung. Die Wahl des aktuellen Ufo-Vorstandes ist gerichtlich für «schwebend ungültig» erklärt worden.

Darmstadt/Mörfelden-Walldorf (dpa) - Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo verstrickt sich immer tiefer in juristische Schwierigkeiten. Von dpa


Do., 18.07.2019

40 Spiele pro Saison DAZN übernimmt Bundesliga-Rechte von Eurosport

Die Apps der Sport-Streaming-Anbieter DAZN, Sky und Eurosport.

Der Streamingdienst DAZN zeigt ab August die Spiele, die bislang bei Eurosport zu sehen waren. DAZN-Kunden können zudem künftig Eurosport-Inhalte wie Olympia und Tennis-Turniere sehen. Von dpa


Do., 18.07.2019

Aktie unter Druck SAP bekommt Handelskrieg zu spüren

SAP beschäftigte zuletzt weltweit 98.300 Mitarbeiter. Zum Jahresende sollen es aber trotz der Abfindungen mehr sein.

Die SAP-Aktie war an der Börse zuletzt sehr gefragt. Doch die Ergebnisse zum zweiten Quartal sorgen nun für Ernüchterung - gleich an mehreren Stellen hakt es. Von dpa


Do., 18.07.2019

Börse in Frankfurt SAP zieht Dax runter

Dax-Kurve auf der Anzeigetafel der Frankfurter Börse.

Frankfurt/Main (dpa) - Eine vorerst beendete Party an den US-Börsen und reichlich Gegenwind bei den Unternehmen lassen Anleger am Donnerstagmorgen auf die Bremse treten. Eine Stunde nach Handelsbeginn gab der deutsche Leitindex Dax mit 12.272,27 Punkten um 0,56 Prozent nach. Von dpa


Do., 18.07.2019

Umfrage Was halten die Deutschen vom Geldabheben an der Ladenkasse?

Viele Supermärkte bieten einen Cashback-Service an. Doch laut einer Umfrage nutzen nur wenige Verbraucher die Gelegenheit, an der Kasse Geld abzuheben.

Wer Geld an der Ladenkasse abhebt, spart den Gang zum Geldautomaten. Eigentlich ganz praktisch. Doch wie gut kommt das Angebot bei den Bundesbürgern an? Von dpa


Do., 18.07.2019

Krüger-Nachfolge BMW-Aufsichtsrat will heute neuen Vorstandschef küren

BMW sucht bei einem Aufsichtsrats-Treffen nach einem neuen Vorstandschef.

Vor zwei Wochen hat BMW-Chef Harald Krüger das Handtuch geworfen. Nun berät der Aufsichtsrat über seinen Nachfolger. Als Favoriten gelten zwei Männer, die schon Jahrzehnte im Haus sind. Von dpa


Do., 18.07.2019

Quartalsbericht Netflix präsentiert schwache Abozahlen

Das Streamingportal Netflix präsentiert schwache Zahlen.

Netflix-Anleger sind eigentlich erfolgsverwöhnt, aber beim jüngsten Quartalsbericht wähnen sie sich im falschen Film. Das Wachstum flaut bedenklich ab. In den USA verliert der Streaming-Marktführer netto sogar Kunden. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Börse in Frankfurt Dax schließt klar im Minus

Dax-Kurve auf der Anzeigetafel der Frankfurter Börse.

Frankfurt/Main (dpa) - Die vorsichtige Erholung am deutschen Aktienmarkt hat nicht lange angehalten: Am Mittwoch schaffte es der Dax nur zeitweise in positives Terrain, fiel dann aber zurück und verlor am Ende 0,72 Prozent auf 12.341,03 Punkte. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Brüssel ermittelt Kartellamt erzielt mehr Rechte für Amazon-Händler

Nach Firmenangaben stammen 58 Prozent des weltweit über Amazon erwirtschafteten Bruttowarenumsatzes von den Marktplatz-Händlern.

Nutzt Amazon Daten von Händlern auf seiner Plattform, um sie zu benachteiligen? Die EU-Wettbewerbshüter gehen der Sache auf den Grund. In Deutschland erzielten die Kartellwächter unter anderem weltweit bessere Konditionen für die Händler. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Mängel behoben Deutsche Bahn nimmt wieder ICE-4-Züge ab

Nach Produktionsmängeln beim neuen ICE 4 nimmt die Deutsche Bahn nun wieder die Züge der Hersteller Siemens und Bombardier ab.

Bahnkunden können aufatmen - zumindest ein bisschen: Die Bahn nimmt fortan wieder die neuen ICE-4-Züge der Hersteller ab. Monatelang hatte sie die Abnahme wegen Produktionsmängeln verweigert, nun gibt es eine Einigung. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Schaden für Wirtschaft Ostdeutschland leidet stark unter Russland-Sanktionen

Fünf Jahre Russland-Sanktionen haben der Wirtschaft in Ostdeutschland deutlich mehr geschadet als den Unternehmen im Westen.

Der größte Teil der EU-Sanktionen gegen Russland sind fünf Jahre in Kraft. Frieden in der Ukraine haben sie nicht gebracht, dafür Milliardenverluste für Unternehmen auf beiden Seiten. Die deutsche Wirtschaft zweifelt daran, dass die Strategie zum Ziel führt. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Geldautomaten bevorzugt Umfrage: Noch Vorbehalte gegen Geldabheben an der Ladenkasse

Eine Frau hält eine Geldbörse mit zahlreichen Banknoten und Bankkarten in der Hand.

Nur jeder vierte Deutsche versorgt sich im Supermarkt mit Bargeld. Viele gehen lieber klassisch zum Geldautomaten, um Geld abzuheben. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Ungebrochenes Fluginteresse Ryanair sieht keine Flugscham bei den deutschen Passagieren

Ein Flugzeug der irischen Fluggesellschaft Ryanair im Landeanflug auf den Flughafen Frankfurt.

Trotz Umweltdiskussion: Nach Angaben der irischen Billigairline ist das Interesse der Deutschen an Flugreisen ungebrochen. Dennoch sieht Ryanair einen Unterschied zu anderen europäischen Passagieren. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Weiterer E-Tretroller-Anbieter Otto Now startet Vermietung von E-Tretrollern

E-Tretroller stehen am Straßenrand und warten auf Kunden.

Mit Otto Now gesellt sich ein weiterer E-Scooter-Verleiher zu den bekannten Namen wie Bird, Lime und Co. Könnte man meinen. Doch Otto Now drängt mit einem neuen Konzept auf den Markt. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Zielvorgaben erfüllt Ausbau der Windenergie hat Obergrenze für 2020 fast erreicht

Der Offshore-Windpark Butendiek, etwa 30 Kilometer vor der Insel Sylt in der Nordsee.

Zuverlässig leistet die Windenergie ihren Beitrag zur Energiewende. Um jedoch die Klimaziele und das Pariser Klimaabkommen zu erfüllen, müsse die Bundesregierung ambitionierter Auftreten. So die Forderung der Windkraft-Verbände. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Brexitfolgen Verbände: Großbritannien droht Arbeitskräftemangel

Britische Wirtschaftsverbänden warnen vor zu hohen Hürden für Zuwanderer. Einige Branchen könnten darunter leiden.

Die britische Regierung strebt strengere Einwanderungsregeln nach dem Brexit an. Wirtschaftsverbände warnen davor und sehen einen möglichen Fachkräftemangel in einigen Branchen. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Aktion gegen Warenvernichtung Greenpeace-Demonstranten beenden Protest auf Amazon-Lager

Greenpeace-Aktivisten hängen am Gebäude der Amazon-Logistik Winsen Transparente auf.

Der «Prime Day» sollte Amazon-Kunden anlocken - für Greenpeace Grund genug, dem Online-Händler aufs Dach zu steigen. Es ging um die Vernichtung neuwertiger Retouren. Jetzt haben die Demonstranten das Dach eines Logistikzentrums geräumt. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Keine Gewohnheitstiere mehr Markentreue ade: Deutsche Verbraucher probieren gerne Neues

Knorr, Langnese, Axe: Der niederländisch-britische Konzern Unilver ist mit zahlreichen Marken in Deutschland vertreten.

Immer mehr Markenhersteller haben zu kämpfen. Denn die Verbraucher in Deutschland haben immer mehr Spaß daran, beim Einkauf im Supermarkt etwas Neues auszuprobieren. Und werden dabei immer häufiger den Platzhirschen untreu. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Rückschlag für EU-Automarkt Europäische Pkw-Neuzulassungen gehen wieder deutlich zurück

VW-Neuwagen stehen bei einem Autohändler.

1,45 Millionen Pkw-Neuzulassungen in der EU hören sich gut an. Doch sind das 7,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Der europäische Branchenverband Acea versucht zu erklären. Von dpa


1 - 25 von 9447 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige