Hilfsorganisationen
Freida Pinto: Für fünf Tage Politiker sein

Hamburg (dpa) - Die indische Schauspielerin Freida Pinto («Slumdog Millionär») wünscht sich von Politikern deutlich mehr Hilfe für Kinder.

Samstag, 01.03.2014, 14:26 Uhr

Allzu oft hieße es, «es sei zu teuer, in Schulen, in Gesundheit und Sicherheit für Kinder zu investieren», sagte Pinto der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Hamburg . Am liebsten möchte sie selbst - für fünf Tage - Politiker sein.

Die Schauspielerin ist globale Botschafterin der Kampagne «Because I am a Girl» des Kinderhilfswerks Plan International. In Hamburg sollte sie an diesem Samstagabend als Gast auf einer Benefizgala zum 25-jährigen Bestehen der deutschen Abteilung des Hilfswerks auftreten.

Frage: Freida, warum liegen Ihnen Kinder so am Herzen, dass Sie sich für Plan International engagieren?

Antwort: Sie sind die Grundlage der Zukunft. Wenn man etwas beginnt, dann fängt man ja immer mit dem Kleinsten an, mit den Wurzeln. Nur mit Kindern können wir bauen, was wir «die Welt» nennen. Wenn man also nicht mit kinderbezogenen Aufgaben anfängt - von Erziehung bis zu Gesundheit, von Sicherheit bis zu Gerechtigkeit -, dann wachsen Kinder zu Erwachsenen heran, die nicht wirklich die Fähigkeiten besitzen, das zu tun, was wichtig ist. Mir selbst wurde in meiner Kindheit immer gesagt, dass meine Ideen und Gedanken genauso wichtig seien wie die von Erwachsenen. Das hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Jedes Kind sollte diese Chance bekommen.

Frage: Was tut gerade Plan dafür?

Antwort: Plan wirkt in seinen Projekten auf sehr praktische Weise. Wenn etwa ein Mädchen oder ein Junge sagen, sie hätten einen bestimmten Berufswunsch, dann wird alles getan, damit sie dieses Ziel erreichen. Zwar sind die schulischen und sonstigen Angebote nicht so hochklassig wie in privilegierteren Verhältnissen, aber es reicht aus.

Frage: Was haben Sie erlebt auf Ihren Reisen, die Sie bislang nach Sierra Leone , Äthiopien und durch Indien führen?

Antwort: Es ist ja nicht so, dass ich nur dort hinfahre und mir alles angucke. Vielmehr ist es so, dass die Kinder mich inspirieren. Ich bin in Mittelklasse-Verhältnissen aufgewachsen, bekam eine gute Erziehung und konnte reisen. Diese Kinder müssen darum kämpfen, vielleicht ein Zehntel von dem zu erreichen, was wir haben. Aber sie sind bereit, dafür zu arbeiten und erwarten keine Wunder über Nacht. Das zu erleben hat mich bereichert. Zum Beispiel war ich total überrascht, wie gut die Mädchen - und auch die Jungen - in Sierra Leone bereits die englische Sprache gelernt haben.

Frage: Die Arbeit des Hilfswerks unterstützt sehr viele Kinder, ihre Familien und Gemeinden. Aber die politischen Verhältnisse grundlegend ändern kann sie nicht. Ist es also nicht auch ein Tropfen auf den heißen Stein?

Antwort: Da ist natürlich etwas dran. Ich wünschte, ich könnte für fünf Tage Politiker sein. Die sagen ständig, es sei zu teuer, in Schulen, in Gesundheit und Sicherheit für Kinder zu investieren. Es wäre mir ein großes Anliegen, an genau dieser Denkweise etwas zu verändern. Denn wenn nicht in die Anfänge investiert wird, ist der Schaden später umso größer und die Welt geht kaputt.

Frage: Sie sind mit Ihrem Filmpartner aus «Slumdog Millionär», Dev Patel , zusammen. Wie sieht es mit dem Wunsch nach eigenen Kindern aus?

Antwort: Im Moment bin ich dazu noch nicht bereit. Aber es kann durchaus sein, dass ich zehn Kinder habe, wenn ich vierzig bin. Schön fände ich es auf jeden Fall, wenigstens ein Mädchen und einen Jungen zu haben.

ZUR PERSON: Die Inderin Freida Pinto (29) wurde 2008 durch ihre Rolle im Kinofilm «Slumdog Millionär» berühmt. Erst danach nahm sie Schauspielunterricht und drehte unter anderem mit Woody Allen. Sie arbeitete auch als Fernsehmoderation und als Model. Seit Juli 2012 engagiert sich Pinto als Botschafterin des Kinderhilfswerks Plan International - für die globale Kampagne «Because I am a Girl», die Mädchen zu einem besseren Leben verhelfen soll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2270099?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819399%2F
Nachrichten-Ticker