Familienzeit
Til Schweiger als Lehrer? Die Kinder hätten es begrüßt

Die Kinder des Schauspielers hätten ihren Vater gern mehr um sich gehabt - und dafür auch auf einigen Luxus verzichtet.

Mittwoch, 27.03.2019, 15:50 Uhr aktualisiert: 27.03.2019, 15:52 Uhr
Til Schweiger wäre auch als Lehrer glücklich geworden.
Til Schweiger wäre auch als Lehrer glücklich geworden. Foto: Jörg Carstensen

Hamburg (dpa) - Til Schweigers Kindern wäre es lange Zeit lieber gewesen, wenn ihr Vater Lehrer statt Schauspieler geworden wäre.

«Sie haben gesagt: Als Lehrer hättest du viel mehr Zeit für uns. Du hättest oft Ferien, wärst jeden Tag zu Hause und nicht wochenlang im Ausland», sagte der Star aus «Honig im Kopf» in einem Interview für den Hamburg-Teil der «Zeit».

Auf den Einwand, dass es dann keinen Wohnsitz in Malibu am Meer gegeben hätte, hätten sie geantwortet: «Ist uns doch egal, Hauptsache, wir haben dich!»

Schweiger (55) hätte sich gut ein Leben als Lehrer vorstellen können. Sein bester Freund arbeite als Grundschullehrer. «Den besuche ich ab und zu, sitze im Unterricht und sehe, wie die Kinder an ihm kleben und wie er sich mit Freude Neues für seinen Lehrplan überlegt. Das wäre auch etwas für mich gewesen.»

Schweiger, Sohn eines Lehrerpaares, betonte: «Ich wäre mit großer Lust in den Unterricht gegangen.» Er glaube, er «hätte ein sehr zufriedenes Leben».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6500552?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819399%2F
Nachrichten-Ticker