Smartphone-Regeln
Alte Handys für niederländische Prinzessinnen

Wenn es um die Handys ihrer Töchter geht, dann haben König Willem-Alexander und Königin Máxima das erste und das letzte Wort. Und geliehen sind die Dinger auch nur.

Donnerstag, 27.04.2017, 12:47 Uhr

Königstag in Tilburg: Willem-Alexander und Máxima feiern mit den Prinzessinnen (l-r) Amalia, Ariane und Alexia den 50. Geburtstag des Königs.
Königstag in Tilburg: Willem-Alexander und Máxima feiern mit den Prinzessinnen (l-r) Amalia, Ariane und Alexia den 50. Geburtstag des Königs. Foto: Peter Dejong

Den Haag (dpa) - Am niederländischen Hof herrscht ein strenges Handy-Regime für die drei Prinzessinnen: Amalia (13), Alexia (11) und Ariane (10) hätten zwar alle seit ihrem 10. Geburtstag ein Mobiltelefon, sagte ihr Vater König Willem-Alexander in einem TV-Interview. «Doch wir bestimmen, wann sie es benutzen dürfen.»

Die Prinzessinnen bekamen auch nicht etwa neue Telefone, sondern die abgelegten Handys von Papa Willem-Alexander und Mama Máxima. «Und wir haben sie ihnen nur geliehen», betonte der König in dem Interview vom Mittwochabend.

Die Eltern bestimmen auch, wann die Handys ausgeschaltet werden: in den Ferien und abends. «Zumindest theoretisch ist das so», sagte der König lachend. «In der Praxis sieht das allerdings manchmal anders aus.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4792979?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819399%2F
Nachrichten-Ticker