Körperkult
Hunderte Tattoo-Fans bei der «Tattoo-Convention»

Porträts von Partnern, Kindern oder Tieren - «Realistic Tattoos» - und bunte Aquarell-Tattoos sind zur Zeit besonders gefragt.

Sonntag, 23.04.2017, 12:06 Uhr

Der spanisch-venezolanische Body-Künstler und Tätowierer Emilio Gonzalez auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt am Main.
Der spanisch-venezolanische Body-Künstler und Tätowierer Emilio Gonzalez auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler

Frankfurt/Main (dpa) - Hunderte Tattoo-Fans haben sich auf dem Frankfurter Messegelände über Trends beim Tätowieren informiert. Bis zum Samstagnachmittag seien bis zu 2000 Menschen zur «Tattoo-Convention» gekommen, sagte Organisator Thomas Köhler am Samstag, dem zweiten Tag der Veranstaltung.

Besonders gefragt seien Porträts von Partnern, Kindern oder Tieren - «Realistic Tattoos» - oder bunte Aquarell-Tattoos. Rund 650 Tätowierer aus mehr als 40 Ländern zeigten bis zum Sonntag ihre Künste. Der Fantasie sind bei der Körperkunst kaum Grenzen gesetzt: Eine Frau trug zum Beispiel ein eintätowiertes Pferd auf dem Rücken, ein Mann zeigte sich mit über 450 Piercings.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4783625?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819399%2F
Nachrichten-Ticker