Karneval und Reformation
Luther rollt beim Rosenmontagszug in Mainz mit

Mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen wird in diesem Jahr 500 Jahre Reformation gefeiert. Selbst beim Karneval mischt Luther mit.

Donnerstag, 16.02.2017, 14:34 Uhr

Beim Rosenmontagsumzug in Mainz werden kleine Luther-Figuren unter den Besuchern verteilt.
Beim Rosenmontagsumzug in Mainz werden kleine Luther-Figuren unter den Besuchern verteilt. Foto: Susann Prautsch

Mainz (dpa) - Erstmals wird beim Mainzer Rosenmontagszug ein Motivwagen der Evangelischen Kirche mitrollen - schmücken wird ihn eine dreieinhalb Meter große Figur von Martin Luther .

Mit dem Gefährt werde an 500 Jahre Reformation erinnert, sagte am Donnerstag Präses Birgit Pfeiffer vom Evangelischen Dekanat Mainz. Rosenmontag ist in diesem Jahr am 27. Februar. Der Wagen soll auch noch bei anderen Veranstaltungen genutzt werden. Angedacht ist etwa, ihn am Tag der Deutschen Einheit nochmal in Mainz auf die Straße zu bringen.

Die Luther-Figur ist unter anderem mit einem Hammer ausgestattet - damit wird an die 95 Thesen gegen den Ablasshandel der Kirche erinnert, die Luther der Überlieferung nach am 31. Oktober 1517 an die Schlosskirche in Wittenberg schlug. Zudem hat Luther einen Hirtenstab, Wurst und Wein bei sich. Auch passendes Wurfmaterial gibt es: etwa Lutherbonbons und Luther-Figürchen.

Das Design stammt von Dieter Wenger, der seit 55 Jahren für den Mainzer Carneval Verein (MCV) Motivwagen baut. Rund 35 000 Euro hat der Wagen gekostet. Einen Teil zahlt das Dekanat, den anderen die Landeskirche.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4632781?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819399%2F
Nachrichten-Ticker