Do., 06.07.2017

Friedensnobelpreisträger Ärzte: Zustand von Liu Xiaobo verschlechtert sich

Friedensnobelpreisträger : Ärzte: Zustand von Liu Xiaobo verschlechtert sich

Dem chinesischen Nobelpreisträger Liu Xiaobo geht es immer schlechter. Dennoch will China den 61-Jährigen nicht ausreisen lassen. Menschenrechtler werfen Peking Skrupellosigkeit vor. Von dpa

Do., 06.07.2017

Skandale schrecken nicht ab AfD und FDP freuen sich über Mitgliederzuwachs

Der Thüringer AfD-Fraktionschef Björn Höcke gehört zu den bekanntesten Vertretern des rechtsnationalen Flügels.

Die von vielen schon totgesagte FDP wächst wieder. Auch die AfD legt wieder zu. Die jüngsten Skandale und Führungsquerelen haben zwar einige Mitglieder in die Flucht getrieben. Netto werden es aber mehr. Von dpa


Do., 06.07.2017

Russland zu Gesprächen bereit Trump: Nordkoreas Verhalten hat Konsequenzen

US-Präsident Donald Trump spricht in Warschau über Sicherheitsfragen.

Vor seinem Auftritt beim G20-Gipfel in Hamburg setzt Donald Trump Zeichen. Von Warschau aus droht er mit Konsequenzen gegen Nordkorea. Am Abend wollte er dazu Gespräche mit Japan und Südkorea führen. Von dpa


Do., 06.07.2017

Ankara reagiert scharf EU-Parlament: Beitrittsgespräche mit Türkei aussetzen

Ankara reagiert scharf : EU-Parlament: Beitrittsgespräche mit Türkei aussetzen

Straßburg (dpa) - Das EU-Parlament dringt auf eine formale Aussetzung der Beitrittsgespräche mit der Türkei. Die Abgeordneten stimmten in Straßburg parteiübergreifend für eine entsprechende Aufforderung an die EU-Kommission, die aber rechtlich nicht bindend ist. Von dpa


Do., 06.07.2017

Moskau reagiert zurückhaltend USA bieten Russland Kooperation in Syrien an

US-Außenminister Tillerson fordert, Russland müsse «den weiteren Einsatz jeglicher Chemiewaffen» durch die syrischen Regierungstruppen unterbinden.

Kurz vor dem ersten Treffen von Trump und Putin bei G20 loten die USA aus, wie die Karten zwischen Moskau und Washington verteilt sind. Außenminister Tillerson schlägt eine Zusammenarbeit in Syrien vor - stellt aber eine Reihe von Bedingungen. Von dpa


Do., 06.07.2017

Studie zur Erwerbsarmut Immer mehr Berufstätige sind armutsgefährdet

Eine warme Suppe wird an Bedürftige in einer Kirchengemeinde ausgegeben.

Bei der Beschäftigung eilt Deutschland von Rekord zu Rekord. Doch trotz der vielen Jobs ist nicht alles rosig. Denn diese Arbeit führt bei weitem nicht immer zu einem auskömmlichen Leben. Von dpa


Do., 06.07.2017

Staatsschutz ermittelt Polizei vermutet G20-Gegner hinter Brand in Porschezentrum

Ausgebrannte Fahrzeuge: Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

In einem Porschezentrum in Hamburg werden mitten in der Nacht zehn Autos in Brand gesetzt. Die Polizei vermutet militante Gegner des G20-Gipfels hinter der Tat. Von dpa


Do., 06.07.2017

Auf Abgeordnete eingeschlagen Ein Dutzend Verletzte bei Schlägerei in Venezuelas Parlament

Zahlreiche Männer stürmen auf das Gelände der Nationalversammlung in Caracas.

Das ölreichste Land der Welt kommt nicht einmal am Nationalfeiertag zur Ruhe. Anhänger und Gegner der sozialistischen Regierung gehen in der Nationalversammlung mit bloßen Fäusten aufeinander los. Mehrere Abgeordnete werden verletzt. Von dpa


Do., 06.07.2017

Symbolischer Schritt Gabriel: G20-Treffen sollten künftig in New York stattfinden

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz spricht mit Außenminister Sigmar Gabriel.

Beim Gipfel will die SPD der Kanzlerin nicht allein das Feld überlassen und präsentiert nun zum Start eigene Ideen. Von dpa


Do., 06.07.2017

Im Hamburger Hotel «Atlantic» Merkel trifft vor G20 auf Trump

Kommen in Hamburg zusammen: Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump.

Hamburg (dpa) - Einen Tag vor dem G20-Gipfel wird sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erstmals in Deutschland mit US-Präsident Donald Trump treffen. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Nach Raketentest Nordkorea-Krise: USA und Südkorea demonstrieren Stärke

Während einer gemeinsamen Übung der Streitkräfte der USA und Südkoreas werden an der Ostküste von Südkorea eine Rakete vom Typ Hyunmoo-2A (l) und eine ATACMS-Rakete abgefeuert.

Just am amerikanischen Unabhängigkeitstag und kurz vor dem G20-Gipfel feuert Nordkorea seine erste Interkontinentalrakete ab. Pjöngjang sieht sich in der Lage, die USA mit einem Atomsprengkopf zu treffen. Washington reagiert sofort - und droht auch vor den UN. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Krise am Golf Arabische Staaten scheuen neue Sanktionen gegen Katar

Die Skyline der katarischen Hauptstadt Doha.

Saudi-Arabien und seine Verbündeten wollen ihren Nachbarstaat Katar außenpolitisch auf Linie bringen. Doch das Emirat weigert sich, seinen TV-Sender Al-Dschasira dichtzumachen und den Kontakt zum Iran einzustellen. Eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Zwei Tage vor dem Gipfel Alternativgipfel kritisiert G20: «Kofferträger des Kapitals»

Der Gipfel für globale Solidarität ist eine Hamburger Gegenveranstaltung zum G20-Gipfel.

Der «Gipfel der globalen Solidarität» sucht nach neuen Wegen, um die Probleme der Welt zu lösen. Die Globalisierung habe zu Ausbeutung, Ungleichheit und Umweltzerstörung geführt. Was muss sich ändern? Von dpa


Mi., 05.07.2017

Nobelpreisträger in China Ärzte aus Deutschland und USA sollen Liu Xiaobo behandeln

Der Bürgerrechtler Liu Xiaobo (l) leidet unter Leberkrebs im Endstadium.

Peking will den kranken Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo nicht ausreisen lassen. Aber ausländische Ärzte dürfen ihn in China behandeln. Berlin begrüßte die Geste während des Besuchs von Chinas Staatschef Xi. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Protest gegen AfD-Kurs Höcke-Vize wirft wegen fehlender Abgrenzung nach rechts hin

Steffi Brönner, bisher Stellvertreterin von Thüringens AfD-Landeschef Höcke, hat ihr Parteiamt niedergelegt - und übt erstmals öffentlich Kritik an Höcke.

Nach der Veröffentlichung eines internen Chats in Sachsen-Anhalt hat die AfD jetzt auch in Thüringen ein Problem. Die Nummer vier des Landesverbandes, Steffi Brönner, gibt ihren Posten auf. Landeschef Höcke ist für sie ein «verwirrter Geschichtsromantiker». Von dpa


Mi., 05.07.2017

Nur ein Scherz Macher von Trumps Anti-CNN-Video entschuldigt sich

Das Prügelvideo mit Donald Trump als Schläger erregte viel Aufsehen. Hier Exemplare der «New York Post» mit einer Illustration des US-Präsidenten als Wrestler.

Washington (dpa) - Der Macher des Prügelvideos mit US-Präsident Donald Trump als Schläger und dem Nachrichtensender CNN als Opfer hat sich für sein Werk entschuldigt. Das Video sei ein Scherz gewesen, schrieb er unter dem Namen «HanAssholeSolo» auf der Online-Seite Reddit. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Eine Million zu wenig Der Wohnungsmangel erreicht die Mittelschicht

Plattenbauten sind noch zu haben: Leerstehende Wohnungen in einem Mietshaus in Berlin.

Mieter in Großstädten ächzen unter steigenden Mieten - oder finden gleich gar keine bezahlbare Wohnung. Der Mieterbund warnt durch den Wohnungsmangel vor sozialen Verwerfungen. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Chinas Staatschef in Berlin Merkel sieht Xi als Verbündeten gegen «Unruhe in der Welt»

Der chinesische Präsident Xi Jinping (l-r), Bundeskanzlerin Angela Merkel, Xis Ehefrau Peng Liyuan und Merkels Ehemann Joachim Sauer vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Berlins neue Pandas sind niedliche Botschafter Chinas. Auch in anderen Bereichen möchten Deutschland und das aufstrebende Riesenreich enger zusammenarbeiten. An erster Stelle steht zunächst einmal das Gelingen des G20-Gipfels. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Medienberichte Türkei verstärkt Spionage wegen geflüchteter Soldaten

Türkische Soldaten wurden nach Medienberichten dazu aufgefordert, geflohene türkische Soldaten auszuspionieren.

Nach dem Putschversuch in der Türkei sind Dutzende türkische Soldaten ins Ausland geflohen. Medienberichten zufolge wurden türkische Offiziere an Nato-Stützpunkten dazu aufgefordert, die Geflohenen auszuspionieren. Von dpa


Mi., 05.07.2017

YouGov-Umfrage Mehrheit glaubt nicht an Martin Schulz als Bundeskanzler

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

61 Prozent der Menschen in Deutschland sind nicht davon überzeugt, dass Martin Schulz deutscher Bundeskanzler werden kann. Das hat eine aktuelle Meinungsumfrage ergeben. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Kopf der Zelle verriet Pläne Drei mutmaßliche IS-Terroristen in Düsseldorf vor Gericht

IS-Anschlagsziel Düsseldorfer Altstadt: Drei Syrer müssen sich vor Gericht verantworten, weil sie nach Ansicht der Staatsanwaltschaft einen Terroranschlag in Düsseldorf begehen sollten.

Die Bundesanwaltschaft ist überzeugt: IS-Terroristen sollten im Auftrag des Islamischen Staats in Düsseldorf ein gewaltiges Blutbad anrichten. Drei von ihnen wird nun der Prozess gemacht. Von dpa


Mi., 05.07.2017

84 Prozent Große Mehrheit gegen Erdogan-Auftritt in Deutschland

Erdogan im Jahr 2014 bei einer Veranstaltung in der Lanxes-Arena in Köln.

Berlin (dpa) - Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland befürwortet das Auftrittsverbot für den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan am Rande des G20 Gipfels in Hamburg. Das ist das Ergebnis einer YouGov-Umfrage, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Von dpa


Mi., 05.07.2017

Sonderjustiz des Militärs Massenproteste in Venezuela: Bisher 90 Tote

Proteste gegen die Regierung des Präsidenten Nicolas Maduro in Caracas.

Showdown in Venezuela: Der zur Gegenspielerin von Präsident Maduro aufgestiegenen Generalstaatsanwältin droht die Absetzung, das könnte die Lage endgültig eskalieren lassen. Der bisherige Blutzoll ist hoch. Von dpa


Di., 04.07.2017

Die fünf wichtigsten Themen Auf großer Fahrt: Mit welchen Plänen kommt Trump zum Gipfel?

Sagt Kanzlerin Merkel seine Unterstützung beim G20-Gipfel in Hamburg zu: US-Präsident Donald Trump.

US-Präsident Trump kommt zum zweiten Mal in seiner Amtszeit nach Europa. Beim ersten Mal schlug er seine Gastgeber vor den Kopf. Heißt es diesmal wieder: «America First»? Von dpa


Mi., 05.07.2017

Starker Zuwachs in jedem Lager Verfassungsschutz: Immer mehr gewaltbereite Extremisten

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (r) und Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen präsentieren in Berlin den Verfassungsschutzbericht 2016.

Rechts, links, bei Ausländern, im Internet und auf der Straße: Überall nimmt laut Innenminister Thomas de Maizière die Intensität der Auseinandersetzung zu. Ist die Stabilität des Staates in Gefahr? Von dpa


7826 - 7850 von 8713 Beiträgen