Do., 11.07.2019

Anruf aus Kiew Putin und Selenskyj sprechen erstmals über Ukraine-Konflikt

Russlands Staatspräsident Wladimir Putin (l) und Wolodymyr Selenskyj, Staatspräsident der Ukraine.

Bisher hatte Kremlchef Wladimir Putin dem ukrainischen Präsidenten noch nicht einmal zur Wahl gratuliert. Jetzt griff Wolodymyr Selenskyj selbst zum Hörer, um den russischen Präsidenten anzurufen. Eine kleine Sensation im Verhältnis zwischen Moskau und Kiew. Von dpa

Do., 11.07.2019

Beobachtungsobjekt Verfassungsschutz: Identitäre Bewegung ist klar rechtsextrem

Aufkleber der rechten Identitären Bewegung auf einem Wahlplakat der SPD in Tübingen.

Sie klettern auf das Brandenburger Tor oder protestieren auf einem eigens dafür beschafften Schiff im Mittelmeer gegen illegale Migration. Auch wenn körperliche Gewalt nicht zur Strategie gehört: Der Verfassungsschutz hält die Identitäre Bewegung nicht für harmlos. Von dpa


Do., 11.07.2019

Atom-Konflikt Iran soll britischen Tanker in der Golfregion bedrängt haben

Die britische Fregatte HMS Montrose.

Der britischen Regierung zufolge versuchten iranische Boote, einen britischen Tanker an der Durchfahrt durch die Meerenge zu hindern. Erst als eine britische Fregatte nahte, drehten sie ab. Teheran bestreitet, an dem Vorfall beteiligt gewesen zu sein. Von dpa


Do., 11.07.2019

AfD bietet Mitgliedschaft an Parteigericht will Sarrazin aus SPD werfen - der wehrt sich

Immer noch Sozialdemokrat: Thilo Sarrazin stellt sein Buch «Der neue Tugendterror» vor.

Die SPD-Spitze ist ihrem Ziel ein Stück nähergekommen, den umstrittenen Autor Thilo Sarrazin aus der Partei auszuschließen. Doch der gibt sich noch lange nicht geschlagen. Von dpa


Do., 11.07.2019

Nahe der türkischen Grenze 13 Tote, viele Verletzte: Anschlagsserie in Nordsyrien

Ein Mitglied der syrischen Weißhelme.

Eine schwere Anschlagsserie erschüttert den Norden Syriens. Fünf Bomben explodieren in mehreren Orten. Zahlreiche Menschen sterben oder werden verletzt. Auch eine Kirche wird zum Ziel. Hängen die Angriffe zusammen? Von dpa


Do., 11.07.2019

Brisantes Papier Affären und Skandale: SPD macht Stimmung gegen von der Leyen

Ursula von der Leyen steht im Zentrum einer SPD-Kampagne gegen ihre Kandidatur als EU-Kommissionschefin.

Um Ursula von der Leyen als EU-Kommissionschefin zu verhindern, greifen die Sozialdemokraten im Europaparlament zu härteren Mitteln. In einem Papier für europäische Parteifreunde wird viel schlechtes aufgeführt. Die Parteispitze will von dem Schreiben aber nichts gewusst haben. Von dpa


Do., 11.07.2019

Aus Lager in Syrien Gericht: Deutschland muss IS-Angehörige zurückholen

Eine Frau trägt ihr Kind durch ein Lager im syrischen Baghus, in dem Angehörige von IS-Kämpfern untergebracht sind.

Deutschland muss Angehörige von IS-Kämpfern aus Syrien zurückholen, hat ein Berliner Gericht entschieden. Im konkreten Fall geht es um eine Mutter und drei Kinder. Jetzt steht das Außenministerium in der Pflicht. Von dpa


Do., 11.07.2019

Stühle vor dem Kanzleramt Nach Zitteranfällen: Merkel hört Nationalhymnen im Sitzen

Während der Nationalhymnen: Bundeskanzlerin Angela Merkel sitzt neben der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen.

Zittert sie wieder oder zittert sie nicht? Vor allem das interessiert viele Menschen inzwischen, wenn die Kanzlerin andere Regierungschefs empfängt. Bei der Begrüßung der dänischen Ministerpräsidentin Frederiksen löst Merkel das Problem höchst unkonventionell. Von dpa


Do., 11.07.2019

Rechte Terrorgruppe Bewährungsstrafe für «Oldschool Society»-Mitglied

Der wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung Verurteilte hat die «Oldschool Society» mitgegründet.

Die «Oldschool Society» wollte Asylbewerber angreifen und wird von den Behörden als terroristische Vereinigung eingestuft. Ein Gründungsmitglied kam nun vor Gericht glimpflich davon. Von dpa


Do., 11.07.2019

Fahrverbote in Teilen Tirols Transitstreit: Österreich bereit zu Dialog mit Deutschland

Tirol hatte zuletzt Fahrverbote auf Ausweichstrecken im Großraum Innsbruck durchgesetzt, um so die Dörfer in Autobahnnähe zu entlasten.

Der Streit zwischen Deutschland und Österreich um die Fahrverbote in Teilen Tirols schwelt weiter. Ein Treffen auf höchster Ebene könnte eine Deeskalation der Lage bringen. Von dpa


Do., 11.07.2019

Streit geht weiter Kassenärzte gegen Homöopathie-Kostenerstattung

«Nnicht auf Kosten der Solidargemeinschaft»: Andreas Gassen, Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

Die Homöopathie ist umstritten, weil Fachleute den gesundheitlichen Nutzen anzweifeln - aber viele Krankenkasse übernehmen die Kosten für solche Leistungen. Politiker und Ärzte wollen dem nun ein Ende setzen. Von dpa


Do., 11.07.2019

Wohl kein Sicherheitsschaden Panne beim LKA: Akten mit Daten über V-Leute gestohlen

Das niedersächsische Landeskriminalamt in Hannover: Bei einem Einbruch in das Auto eines LKA-Beamten wurden Akten mit Daten von V-Leuten gestohlen.

Aus dem Auto eines niedersächsischen LKA-Beamten wird eine Tasche gestohlen. Darin sind neben Geld und persönlichen Dingen auch Akten mit höchst sensiblen Informationen. Von dpa


Do., 11.07.2019

Umstrittener Deal Italien baut Kooperation mit libyscher Küstenwache aus

Libysche Flüchtlinge versuchen, an Bord eines Schiffs der libyschen Küstenwache zu gelangen.

Italiens Regierung setzt ihren Anti-Migrations-Kurs fohrt und kündigt eine stärkere Unterstützung der libyschen Küstenwache an. Die Kooperation aber ist umstritten - auch wegen der Menschenrechtslage in dem nordafrikanischen Land. Von dpa


Do., 11.07.2019

Schutz für Online-Riesen US-Regierung droht Frankreich wegen Digitalsteuer

Apps der US-Internetkonzerne Google, Amazon und Facebook: Washington hält die geplante französische Steuer für diskriminierend gegenüber multinationalen Firmen mit Sitz in den USA.

Internet-Riesen wie Google und Apple müssen in Frankreich nun Steuern für ihre digitalen Angebote zahlen. Die USA kündigen Gegenmaßnahmen an, während Frankreichs Wirtschaftsminister für eine internationale Lösung wirbt. Von dpa


Do., 11.07.2019

Studie Jeder Zweite empfindet den Islam als Bedrohung

Die Studie sieht bei religiöser Toleranz Defizite - vor allem der Islam hat es schwer und wird von vielen negativ wahrgenommen.

Vorbehalte gegen den Islam sind hartnäckig und weit verbreitet. Vor allem dort, wo fast keine Muslime leben. Auf Dauer könnte das die Demokratie gefährden, warnt eine Studie. Von dpa


Do., 11.07.2019

Tödliche Folgen Bundespolizei warnt Schüler vor Selfies im Bahngleis

Tödliche Folgen: Bundespolizei warnt Schüler vor Selfies im Bahngleis

Manche Mädchen empfinden Bahngleise als Symbol für unendliche Freundschaft. Daher posten sie in sozialen Medien Fotos von sich auf Gleisen. Doch die Selfies können tödlich enden. Von dpa


Do., 11.07.2019

Solidaritätskundgebung Protest gegen Abschiebung in Leipzig

Bei der Demonstration sind Elf Polizisten verletzt und drei enschen vorläufig festgenommen worden.

Ein Flüchtling soll abgeschoben werden und Hunderte Menschen stellen sich in der Nacht dagegen. Zwischenzeitlich eskaliert die Lage. Von dpa


Do., 11.07.2019

Frederiksen in Berlin Merkel empfängt neue dänische Ministerpräsidentin

Kanzlerin Merkel vor Soldaten des Wachbataillons im Ehrenhof des Bundeskanzleramts.

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt heute die neue dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen in Berlin. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Wahl zur EU-Kommissionschefin Von der Leyen wirbt um Stimmen - Grüne lehnen sie ab

Die Charme-Offensive in Brüssel geht weiter: Ursula von der Leyen im Gespräch mit David-Maria Sassoli, dem neuen Präsidenten des EU-Parlaments.

Ursula von der Leyen wirbt im Europaparlament um Stimmen. Doch es gibt gleich einen ersten Dämpfer. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Mutmaßliche Vergewaltigung Mülheim: Inhaftierter 14-Jähriger war bei Präventivmaßnahme

Drei 14-Jährige und die beiden Zwölfjährigen stehen im Verdacht, am Freitagabend in Mülheim an der Ruhr eine junge Frau in einem Waldstück vergewaltigt zu haben.

Der Staat hatte schon länger ein Auge auf den 14-Jährigen, der an einer mutmaßlichen Vergewaltigung beteiligt gewesen sein soll. «Kurve kriegen» heißt die Maßnahme, die verhindern soll, dass Jugendliche zu Intensivtätern werden. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Vorwürfe an Boris Johnson Nach Trump-Kritik: Britischer Botschafter in USA wirft hin

Kim Darroch hat sein Amt nach dem Streit mit Donald Trump niedergelegt.

Der US-Präsident hatte ihn als «dummen Kerl» und «aufgeblasenen Deppen» beschimpft. Nun wirft der oberste britische Diplomat in Washington hin. Spielte eine Äußerung des Premierminister-Kandidaten Boris Johnson eine Rolle bei der Entscheidung? Von dpa


Mi., 10.07.2019

Sorgen um die Kanzlerin Merkel nach neuem Zitteranfall: «Keine Sorgen machen»

Bundeskanzlerin Angela Merkel erlitt beim Empfang des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne erneut einen Zitteranfall.

Drei Zitteranfälle in gut drei Wochen - kann die Kanzlerin noch die volle Leistung bringen? Sie selbst hat darauf eine klare Antwort. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Aufarbeitung nach Fall Lübcke Steinmeier stellt sich hinter bedrohte Kommunalpolitiker

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l) spricht mit Kommunalpolitikern im Schloss Bellevue.

Selten zuvor haben Kommunalpolitiker so große Aufmerksamkeit des Bundespräsidenten genossen wie derzeit. Steinmeier ist besorgt wegen der zunehmenden Bedrohung zum Beispiel von Bürgermeistern. Bei einer Gesprächsrunde im Schloss Bellevue erhält er tiefe Einblicke. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Neue Wirtschaftsförderung Bundesregierung verspricht mehr Geld für abgehängte Regionen

Manche Regionen sind auch verkehrstechnisch abgehängt: Blick auf den seit Jahren stillgelegten Bahnhof in Teschenhagen auf der Insel Rügen.

Nicht überall in Deutschland lebt es sich gleich gut. Die Kluft zwischen Boomregionen und den Abgehängten wächst. Der Bund will sich dagegen stemmen - doch das funktioniert nur, wenn die Reicheren verzichten. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Nein zum «Personenkult» 100 AfD-Funktionäre proben Aufstand gegen Rechtsaußen Höcke

Björn Höcke, AfD-Fraktionschef im Thüringer Landtag, stammt aus Rheinland-Pfalz.

In der AfD rumort es kräftig. Im Zentrum der Kritik steht Björn Höcke, der von einigen seiner Anhänger regelrecht angehimmelt wird. Prominente AfD-Leute begehren nun auf. Andere warnen davor, kurz vor drei Landtagswahlen öffentlich schmutzige Wäsche zu waschen. Von dpa


76 - 100 von 10200 Beiträgen