So., 07.10.2018

Schusswechsel mit Separatisten Unruhen bei Präsidentenwahl in Kamerun

Anhänger der Präsidentschaftskandidaten der Opposition, Cabral Libii, während einer Wahlkampfkundgebung.

Bei der Präsidentenwahl im Kamerun will sich Staatschef Biya eine neue Amtszeit sichern. Doch in einem Landesteil kämpfen Separatisten um Unabhängigkeit. Unruhen prägen dort die Abstimmung. Von dpa

So., 07.10.2018

Kritiker: Kein Koscher-Stempel Jüdische AfD-Mitglieder gründen umstrittene Vereinigung

Mit Kippa: Jüdische Mitglieder der AfD haben eine Bundesvereinigung innerhalb ihrer Partei gegründet.

Das Vorhaben löste Irritationen und Kritik aus: Zwei Dutzend jüdische AfD-Mitglieder haben sich zusammengeschlossen. Sie argumentieren, ihre Partei sei pro-israelisch und distanziere sich von Antisemitismus. Mehrere jüdische Organisationen sehen das anders. Von dpa


So., 07.10.2018

Innenminister Salvini droht Wenn Bayern mehr abschiebt, will Italien Flughäfen schließen

Abflug in München: Ein mit abgelehnten Asylsuchenden besetztes Flugzeug rollt vom Flughafen zur Startbahn.

Die bayerische Staatsregierung dringt auf schnellere Abschiebungen. Vor allem bei «Dublin-Fällen» kommt es auf die Zeit an. Gelingt die Überstellung - etwa nach Italien - binnen sechs Monaten nicht, ist Deutschland für den Asylantrag zuständig. Doch Salvini blockt ab. Von dpa


So., 07.10.2018

Ultrarechter ist Favorit Inmitten der Krise: Brasilien wählt neuen Präsidenten

Jair Bolsonaro, ultrarechter Kandidat für das Amt des brasilianischen Präsidenten, feiert sich schon als Sieger.

Die Brasilianer haben Korruption, Gewalt und Misswirtschaft satt. Der ultrarechte Ex-Militär Bolsonaro will mit harter Hand durchgreifen. Mit seinen frauenfeindlichen Sprüchen und seiner Faszination für die Zeit der Diktatur macht er vielen aber auch Angst. Von dpa


So., 07.10.2018

Gespräche über Atom-Abrüstung Pompeo sieht Fortschritte in Verhandlungen mit Nordkorea

Gespräche über Atom-Abrüstung: Pompeo sieht Fortschritte in Verhandlungen mit Nordkorea

Washington und Pjöngjang ringen um einen Durchbruch in den Verhandlungen über das nordkoreanische Atomprogramm. Zum vierten Mal reist US-Außenminister Pompeo nach Nordkorea, um mit Kim zu reden. Ein zweiter Gipfel mit Trump scheint näher zu rücken. Von dpa


So., 07.10.2018

Ärger zwischen Ankara und Riad Saudi-Arabien weist Berichte über Mord an Journalist zurück

Absperrgitter auf der Straße zum saudi-arabischen Konsulat in Istanbul. Foot: Lefteris Pitarakis/AP

Er betritt das Istanbuler Konsulat und kommt nicht heraus: Der Krimi um einen verschwundenen saudischen Regimekritiker geht weiter und könnte eine diplomatische Krise auslösen. Von dpa


So., 07.10.2018

Polizei zieht aus dem Wald ab Aktivisten bauen im Hambacher Forst neue Baumhäuser

Polizei zieht aus dem Wald ab: Aktivisten bauen im Hambacher Forst neue Baumhäuser

Der Hambacher Forst gehört offenbar wieder den Braunkohle-Gegnern. Nach einem gerichtlich verfügten Rodungsstopp und einer Demonstration mit Zehntausenden Teilnehmern soll die Polizei am Montag abziehen. Und im Wald wird schon wieder gebaut. Von dpa


So., 07.10.2018

Dauerkonflikt ermüdet Wähler Nationalisten stehen vor Wahlsieg in Bosnien-Herzegowina

Unterstützer des Präsidenten der Republik Srpska, Milorad Dodik, schwenken bei einer Wahlkundgebung serbische Fahnen.

Bosnien-Herzegowina steckt seit Jahren in der Sackgasse. Wahlen könnten die Politik ändern. Doch warum stehen dann wieder die Nationalisten vor einem Sieg? Von dpa


So., 07.10.2018

Trump: «Sieg über linken Mob» Berufung von Kavanaugh ans höchste Gericht spaltet die USA

US-Präsident Donald Trump am Samstag während einer Wahlkampfveranstaltung im US-Bundesstaat Kansas.

Allen Missbrauchsvorwürfen zum Trotz ist Brett Kavanaugh als Richter ans höchste US-Gericht aufgerückt. Donald Trump triumphiert angesichts der Berufung seines Kandidaten. Die Demokraten sind tief bestürzt. Die Fronten im Wahlkampf sind nun erst recht verhärtet. Von dpa


So., 07.10.2018

Niederlage bei Parlamentswahl Lettische Mitte-Rechts-Regierung verliert Mehrheit

Abgabe eines Wahlscheins in einem Wahllokal in Riga.

Die pro-russische Partei Harmonie hat die Parlamentswahl in Lettland gewonnen. Die Mitte-Rechts-Koalition büßte ihre Mehrheit ein. Doch die Regierungsbildung wird schwierig - und der Wahlsieger kaum an die Macht kommen. Von dpa


So., 07.10.2018

Ultrakonservative Kampagne? Vertuschungsvorwurf gegen Papst: Vatikan startet Gegenschlag

Papst Franziskus bei der Bischofssynode: Der kirchliche Missbrauchsskandal ist wieder voll aufgebrochen.

Im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche ist Papst Franziskus selbst unter Druck geraten. Nun rüffelt ein ranghoher Kardinal den Verantwortlichen für die massiven Vorwürfe gegen den Pontifex. Von dpa


So., 07.10.2018

JU-Deutschlandtag in Kiel Unionspolitiker rufen vor Bayernwahl zu Geschlossenheit auf

Annegret Kramp-Karrenbauer, Generalsekretärin der CDU, auf dem Deutschlandtag der Jungen Union.

CSU und CDU stehen bei den Wahlen in Bayern und Hessen vor einem Desaster - und die CSU-Spitze streitet weiter. Kommt der Appell zur Geschlossenheit zu spät? Von dpa


So., 07.10.2018

Bundestagspräsident Schäuble: Demokratie stark genug für SPD-Austritt aus GroKo

Wolfgang Schäuble während einer Rede zum Tag der Deutschen Einheit.

Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hält die deutsche Demokratie für gefestigt genug, auch einen möglichen Austritt der SPD aus der großen Koalition und eine sich eventuell anschließende Minderheitsregierung zu verkraften. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Wichtiger Erfolg für Trump US-Senat bestätigt Kavanaugh als Richter am Supreme Court

Eine Demonstrantin hält in Washington ein Schild, mit der Aufschrift «Stop Kavanaugh» hoch. Der unter anderem wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe hochumstrittene Jurist Kavanaugh soll als Richter am höchsten US-Gericht bestätigt werden.

Die Proteste gegen Brett Kavanaugh waren heftig, seine Berufung ans Oberste Gericht der USA konnte das nicht verhindern. Mit knapper Mehrheit stimmt der Senat der Personalie zu - ein Erfolg für Donald Trump. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Parlamentswahl im Baltikum Prognosen: Lettland steht vor einem Machtwechsel

Ein Wahlplakat der oppositionellen Partei Harmonie mit der Aufschrift "Atbalsti parmainas" (Unterstütze den Wechsel) in einer Straße von Riga.

Ob sich die Mitte-Rechts-Regierung in Lettland nach der Wahl halten kann, galt schon im Vorfeld als fraglich. Nach ersten Prognosen schaut es nicht gut für sie aus. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Neonazis beim Rockkonzert Rechte greifen Polizisten in Apolda mit Steinen an

Ein Besucher wird vor Beginn eines Rechtsrock-Konzerts in Apolda von der Polizei kontrolliert.

In Apolda wehren sich Bürger mit einem Volksfest und einem Gottesdienst gegen ein Rechtsrock-Konzert. Am Abend kommen dort Hunderte Rechtsextreme zusammen - und greifen die Polizei an. Es gibt Verletzte. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Rufe nach Geschlossenheit Merkel warnt vor weiterer Spaltung der Union

Applaus! Der schleswig-holsteinische JU-Landeschef Tobias Loose (l.) und der JU-Bundesvorsitzende Paul Ziemiak beklatschen Parteichefin Angela Merkel.

Die Umfragen sind miserabel. CSU und CDU stehen in Bayern und Hessen vor einem Desaster. Kommt der Appell zur Geschlossenheit zu spät? Von dpa


Sa., 06.10.2018

Nach Rodungsstopp Veranstalter: 50.000 Demo-Teilnehmer am Hambacher Forst

Tausende Menschen demonstrieren in der Nähe des Hambacher Forsts zum Thema «Wald retten! Kohle stoppen!» gegen die Rodungspläne von RWE für den Wald.

Mit einer Mischung aus Demo und Happening feiern Braunkohle-Gegner den Rodungsstopp für den Hambacher Forst. Aktivisten verkünden die Wiederbesetzung des Waldes. Dessen Rettung soll aber nur der Anfang sein. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Nach deftigem Umfrage-Absturz Seehofer sieht die Schuld bei Söder - und will weitermachen

Innenminister Horst Seehofer und sein Parteikollege Verkehrsminister Andreas Scheuer in der CSU-Parteizentrale in München.

Freund, Feind, Parteifreund: Die Niederlage bei der Landtagswahl ist noch nicht besiegelt, da streiten sich Horst Seehofer und Markus Söder schon über die Schuldfrage. Der CSU-Chef und Bundesinnenminister sieht sich auf einer Mission. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Schlusspunkt unter Abgang Österreichs Ex-Kanzler Kern will zurück in die Wirtschaft

Christian Kern (SPÖ), ehemaliger Bundeskanzler von Österreich, verlässt die politische Bühne und kehrt in die Wirtschaft zurück.

Das Rücktritts-Chaos von Christian Kern hat nun ein Ende: Der österreichische Ex-Kanzler macht Schluss mit der Politik. Er sehnt sich stattdessen nach seinem alten Leben zurück. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Rom zeigt sich unbeeindruckt Brüssel besorgt über Italiens Schuldenpläne

Die Finanzpläne der Regierung in Rom sorgen in Brüssel für Unruhe.

Die EU-Kommission wirft der italienischen Regierung vor, mit der neuen Finanzplanung von der gemeinsamen Wirtschaftspolitik abzuweichen. Rom zeigt sich unbeeindruckt - wieder einmal. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Klares Ja erwartet Referendum über Verbot von Homoehe in Rumänien

Ein Mann verlässt mit einem Kind auf seinen Schultern eine Wahlkabine. In Rumänien hat ein zweitägiges Referendum über die Festschreibung des Verbots der gleichgeschlechtlichen Ehe in der Verfassung begonnen.

Bukarest (dpa) - In Rumänien hat ein zweitägiges Referendum über die Festschreibung des Verbots der gleichgeschlechtlichen Ehe in der Verfassung begonnen. Derzeit definiert Rumäniens Verfassung die Ehe geschlechtsneutral als Bund zwischen «Ehegatten». Von dpa


Sa., 06.10.2018

Ex-Zentralratspräsidentin Knobloch: US-Botschafter Grenell redet wie die AfD

Richard Grenell, Botschafter der USA in Deutschland, spricht während des Deutschlandtags der Jungen Union (JU) in Kiel.

Schwere Vorwürfe der ehemaligen Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch: US-Botschafter Richard Grenell gefährde mit seiner Agenda die Juden in Deutschland und die liberale Demokratie. Den Aufstieg der AfD verglich sie mit dem der NSDAP in den 1920er-Jahren. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Zahl steigt deutlich 1,5 Millionen Rentnern wird ihr Geld ins Ausland überwiesen

Immer mehr Senioren lassen sich ihre in Deutschland erworbene Rente ins Ausland schicken.

Rentner mit Altersbezügen aus der gesetzlichen Rentenkasse leben immer häufiger im Ausland. Ihre Zahl ist seit dem Jahr 2000 von 1,1 auf 1,5 Millionen gestiegen. Von dpa


Sa., 06.10.2018

Erneuter Kleidungs-Fauxpas Kritik an Melania Trump für Kolonialzeit-Hut in Kenia

Melania Trump bei einer Safari im Nairobi Nationalpark mit Tropenhelm. Die First Lady hatte bereits in der Vergangenheit mit der Wahl ihrer Kleidung Empörung ausgelöst.

Melania Trump reist ohne ihren Mann, US-Präsident Donald Trump, durch Afrika. Auf ihrer ersten Solo-Reise fällt die First Lady vor allem durch einen Hut auf, der an Kolonialherrscher in Afrika erinnert. Von dpa


126 - 150 von 6729 Beiträgen