Terminänderung in der Corona-Krise
ZDF verschiebt Dreharbeiten für zwei Wilsberg-Folgen

Münster -

Aufgrund der Corona-Krise hat das ZDF die Dreharbeiten für zwei Folgen der Krimiserie Wilsberg verschoben. Unterdessen schreibt die am vergangenen Samstag gezeigte Episode der in Münster gedrehten Reihe Geschichte.

Donnerstag, 23.04.2020, 15:45 Uhr
Wilsberg (Leonard Lansink, l.) und Ekki (Oliver Korittke)
Wilsberg (Leonard Lansink, l.) und Ekki (Oliver Korittke) Foto: ZDF

Auch die Macher der ZDF-Fernsehserie „Wilsberg“ leiden unter den Folgen der Corona-Krise. Nach Informationen unserer Zeitung sind die Dreharbeiten für die Folgen 71 und 72 „aufgrund der behördlichen Auflagen“ verschoben worden. Trotzdem hofft das Produktionsteam darauf, dass noch in diesem Jahr die geplanten Dreharbeiten für insgesamt vier Folgen über die Bühne gehen. Auch für das Jahr 2021 sind weitere vier Episoden in Planung.

Zwei weitere Folgen sind bereits im Kasten

Immerhin gibt es bei der Reihe um den münsterischen Privatdetektiv Georg Wilsberg (Leonard Lansink) noch einen Puffer für das ZDF. Denn zumindest zwei noch nicht ausgestrahlte Episoden sind bereits im Kasten und in der Endfertigung. Die beiden Folgen waren in Münster und Köln gedreht worden.

Unterdessen hat die 68. Folge „Vaterfreuden“ am Samstag einen Rekord in der mehr als 25-jährigen Geschichte der Reihe erzielt. Die Einschaltquote beträgt in der Endabrechnung 9,06 Millionen, was einem Marktanteil von 26,8 Prozent entspricht. Damit liegt die Episode deutlich über dem bisherigen Rekordhalter, der im Januar 2018 ausgestrahlten und auf Norderney gedrehten Folge „Morderney“. Damals schalteten mehr als 8,3 Millionen Zuschauer ein.

Die neuen Folgen: Dubiose Machenschaften in Bäckerei-Imperium

Sendetermine für die beiden neuen bereits gedrehten Folgen stehen noch nicht fest. In der 69. Episode „Alles Lüge“ lernt Georg Wilsberg die attraktive Ärztin Dr. Britta Lüders kennen. Ihr ehemaliger Patient Oliver Busch verbreitet Lügen über sie im Internet. Als Wilsberg die Wohnung des früheren Junkies betritt, liegt dieser tot neben seinem Laptop.

In der 70. Folge mit dem Arbeitstitel „Unser tägliches Brot“ soll Wilsberg für den Mehrheitseigner eines Pumpernickel-Backhauses einen fragwürdigen Auftrag übernehmen: Er soll einem Mitarbeiter und unbequemen Betriebsrat einen Diebstahl nachweisen. Um mehr über die dubiosen Machenschaften in dem Bäckerei-Imperium herauszufinden, lässt sich Wilsberg in das Unternehmen einschleusen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7381740?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819397%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7381740?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819397%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker