Von Roland Kaiser bis Maluma
Rock- und Pop-Konzerte im März

Im März gibt es Schlagermusik auf Deutsch, Englisch und Spanisch: Roland Kaiser, James Blunt und Maluma stellen ihr neues Album vor. 2raumwohnung aus Berlin feiern Geburtstag.

Samstag, 29.02.2020, 23:59 Uhr aktualisiert: 01.03.2020, 05:02 Uhr
Roland Kaiser geht auf eine ausgiebige Deutschland-Tournee.
Roland Kaiser geht auf eine ausgiebige Deutschland-Tournee. Foto: Robert Michael

Berlin (dpa) - Roland Kaiser feiert sein neues Album mit einer ausgiebigen Tour - doch nicht nur Fans deutscher Schlagermusik kommen im März auf ihre Kosten. Der Brite James Blunt meldet sich ebenfalls mit neuem Album zurück, und Latin-Superstar Maluma spielt auf seiner Welttournee drei Konzerte in Deutschland.

Nicht ganz Schlager, aber Popmusik im weitesten Sinne spielen Max Herre und das Duo 2raumwohnung, das sein 20-jähriges Bestehen feiert. Die österreichischen Indie-Rocker von Wanda präsentieren die Weiterentwicklung ihres allseits beliebten Italo-Austropops.

ROLAND KAISER sang sich in den 70er und 80er Jahren mit Gassenhauern, wie «Sieben Fässer Wein», «Santa Maria» oder «Joana», in die Herzen der Schlagerfans. Heute begeistert er mit seinem Schlagerpop auch viele junge Leute. Vor knapp einem Jahr veröffentlichte der Sänger, der auf seinen Konzerten galant mit Anzug, Weste und Krawatte auftritt, sein 27. Studioalbum «Alles oder Dich».

Darauf verbindet der als Ronald Keiler in Berlin geborene Musiker altbewährte Schlagertexte mit modernem Popsound, Elektrogitarren und Tanzbeats. Für ihn gebe es ohnehin keine klare Trennlinie zwischen Pop und Schlager. Unverkennbar: Der Schlagerstar verschließt sich Einflüssen junger Musiker nicht und hört mit seiner Tochter auf Autofahrten auch mal amerikanischen Rap. «Ich muss das nicht alles mögen, aber will akzeptieren, dass es für junge Leute von Relevanz ist.» Ab März stellt der jung gebliebene Schlagerstar sein neues Album auf einer ausgiebigen Deutschland-Tournee vor. Start ist in Riesa (13.3).

Sein erster großer Hit verfolgt JAMES BLUNT bis heute. Auf «You're Beautiful» besingt der Brite 2005 eine große Liebe. Seitdem wird er als Schmusesänger und Romantiker abgestempelt. Auf Blunts sechstem Album «Once Upon A Mind», das im Oktober des vergangenen Jahres erschien, geht es erneut um große Gefühle - doch nicht alle sind romantisch. Im Song «Monsters» etwa singt Blunt über die Beziehung zu seinem erkrankten Vater, der auf eine Spenderniere wartet.

Die elf Tracks auf «Once Upon A Mind» seien die ehrlichsten seiner Karriere, sagt er. Neben zwei Balladen über seinen Vater singt der 45-Jährige auch über Ehefrau Sofia Wellesley. Trotzdem stellt Blunt klar, dass er keinesfalls ein romantischer Typ sei - auch wenn ihm das seit «You're Beautiful» unterstellt werde. «Ich war auf Drogen abgestürzt und habe die Freundin eines Anderen gestalkt», erklärt der Brite. «Dieser Typ ist nicht romantisch. Dieser Typ ist unheimlich.»

Was wirklich dran ist an dem Musiker, davon können sich Fans selbst ein Bild machen. James Blunt kommt bis Juli für 17 Termine nach Deutschland. Los geht's in Berlin (9.3).

MALUMA gehört zu einer neuen Generation Reggaeton-Musiker: der Rhythmus hämmert bei ihnen mittlerweile nicht mehr ganz so knallhart, und manchmal klingen die Lieder sogar wie Schmusesongs. Geblieben sind aber die höchst brisanten Texte eindeutig sexuellen Inhalts - für die einen klar sexistisch bis frauenfeindlich, für die anderen lediglich Beiwerk zum mitreißenden Rhythmus.

Reggaeton ist heute weltweit bekannt - und erfolgreich wie nie: Der Sommerhit «Despacito» von Luis Fonsi und Daddy Yankee brach 2017 alle Rekorde als eines der meistgehörten Lieder in der Geschichte des Streamings und der Musikplattformen. Auch in Europa gibt es längst zahllose Anhänger der Musikrichtung, die inzwischen weitere Stars hervorgebracht hat.

Einer der angesagtesten Reggaeton-Künstler ist derzeit der Kolumbianer Maluma aus Medellín, der mit dem bürgerlichen Namen Juan Luis Londoño Arias heißt. Im vergangenen Jahr war er auf der ersten Single «Medellín» von Madonnas neuem Album «Madame X» zu hören. Nun kommt der Latin-Superstar für drei Konzerte nach München (3.3), Stuttgart (5.3) und Frankfurt (21.3), um dort sein neues Album «11:11» vorzustellen.

MAX HERRE war der Frontmann von Freundeskreis, dann startete er als Solokünstler durch. Nach sieben Jahren Pause meldete er sich im November mit neuem Album zurück. «Athen» ist ein Roadtrip in die eigene Vergangenheit und zurück ins Jetzt: das Deutschland von 2019. Zwischen den Blicken zurück auf die Musiklandschaft längst vergangener Staaten, auf Beziehungen und Lebensphasen, auf die eigenen Kinder, die erwachsen werden, sorgt sich Herre darum, wo sich das Land, in dem er groß geworden ist, hin entwickelt hat.

Rassisten habe es immer gegeben, aber inzwischen gebe es eine Partei, «die im Bundestag sitzt, unter deren Schirm - zumindest deren rechtem Flügel - sich Menschen sammeln können mit der Gesinnung», sagt Herre, der in der Vergangenheit immer wieder politisch Stellung bezogen hat und das auch auf «Athen» tut. Live zu erleben ist Max Herre in mehreren deutschen Städten. Start der Tour ist in Fürth (2.3), danach geht es weiter nach Mannheim (3.3) und Stuttgart (4.3).

2RAUMWOHNUNG feiern in diesem Jahr ihren 20. Bandgeburtstag. Seit Jahren steht das Duo aus Berlin für deutschsprachigen Elektro-Pop, der mal mehr Richtung Techno geht, mal knapp am Schlager vorbeischrammt. Immer wieder landeten Sängerin Inga Humpe und ihr Lebensgefährte Tommi Eckart Hits. Darunter vor allem Partynummern mit einprägsamen Zeilen, wie «Ich und Elaine», «36 Grad» oder «Sexy Girl». 2017 erschien das achte Album «Nacht und Tag», das erste Doppelalbum der Gruppe. Zum 20. Geburtstag soll es zwei neue Songs und eine Kollektion alter Hits geben.

«Solange wir an einem Album arbeiten, verstehen wir uns bestens. Wir brauchen uns ja auch gegenseitig dafür», erklärte Eckert 2017 zur langjährigen Zusammenarbeit. Unstimmigkeiten entstünden eher in der Freizeit. «Da wir aber selten Freizeit nötig haben und Inga sowieso immer liest, wenn sie Zeit hat, kommt es auch dort kaum zu Streitereien.» Fans können 20 Jahre 2raumwohnung unter anderem in Osnabrück (17.3), Köln (19.3) und Frankfurt (20.3) feiern.

Drei Alben voller Weltschmerz und Aufbruchstimmung haben die fünf Musiker der österreichischen Band WANDA seit 2014 schon veröffentlicht, im September folgte mit «Ciao!» Nummer vier. Darauf enthalten: einige Überraschungen, die zu einem großen Wagnis werden könnten. Die italienischen Zeilen jedenfalls, ein Wanda-Markenzeichen, sind verschwunden. Nicht absichtlich, wie Sänger Wanda betont, Texte schreiben sei für solche Absichten ein viel zu unbewusster Prozess. Ihrem Italo-Austropop-Sound haben die Wiener Indie-Rocker zudem neue Elemente hinzugefügt.

Thematisch bleiben sich die Österreicher aber treu: Die Fans können sich auch dieses Mal auf viel Melancholie, eingehüllt in angenehm aus der Zeit gefallenen Rock 'n' Roll, freuen. Und selbst wenn der Begriff nicht fällt: Auch auf «Ciao, Baby» lauert Amore hinter jeder Ecke.

Österreichische Bands waren in Deutschland selten so erfolgreich wie in den vergangenen Jahren: Wanda und Bilderbuch gehen dabei vorneweg. Zu erleben ist die Band unter anderem in Ulm (2.3), Hannover (3.3) und Leipzig (4.3).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7302876?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819397%2F
Nachrichten-Ticker