«Both Directions At Once»
Coltrane-Album führt Jazz-Jahrescharts an

Einige Stücke entstanden 1963, wurden aber erst jetzt veröffentlicht. John Coltranes «Lost Album» brach alle Rekorde.

Dienstag, 18.12.2018, 16:04 Uhr aktualisiert: 18.12.2018, 16:06 Uhr
John Coltrane war eine Klasse für sich.
John Coltrane war eine Klasse für sich. Foto: Jazzecho

Baden-Baden (dpa) - Das lange verschollene Album «Both Directions At Once» des Saxofonisten John Coltrane ist die erfolgreichste Jazz-Veröffentlichung des Jahres 2018 in Deutschland.

Die im Nachlass von Coltranes erster Frau entdeckte Aufnahme war 55 Jahre nach ihrer Entstehung auf den Markt gekommen und eroberte Platz eins der Offiziellen Deutschen Jazz-Jahrescharts, wie GfK Entertainment am Dienstag mitteilte.

Der 1967 gestorbene Jazz-Revolutionär Coltrane folgt auf Vorjahressieger Gregory Porter («Nat 'King' Cole & Me»). Auf dem zweiten Platz stehen dieses Jahr Trompeter Till Brönner und Bassist Dieter Ilg mit «Nightfall», Dritter ist der Saxofonist Kamasi Washington mit «Heaven And Earth».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6267362?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819397%2F
Nachrichten-Ticker