Schauspieler
Ilja Richter kritisiert «Dschungelcamp»

Alte Menschen wirkten manchmal unschuldiger als 40- oder 50-Jährige, meint der 66-jährige Schauspieler und Fernsehmoderator. Er habe allerdings «mehr weißhaarige Idioten getroffen als Weise». Vom «Dschungelcamp» hält er nicht viel.

Montag, 10.12.2018, 16:12 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 16:14 Uhr
Der Schauspieler Ilja Richter macht aus seinem Herzen keine Mördergrube.
Der Schauspieler Ilja Richter macht aus seinem Herzen keine Mördergrube. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Der Schauspieler Ilja Richter (66) sieht Grenzen, was neues Terrain angeht.

«Ins Fernseh-Dschungelcamp beispielsweisewürde ich um des Neulands willen auf keinen Fall gehen», sagte der frühere TV-Moderator dem «Senioren Ratgeber». «Dort wird etwas gemacht, das mit schlechtem Geschmack und der beschmutztenWürde des Menschen zu tun hat.»

Auf die Frage, ob er dem Alter gute Seiten abgewinnen könne, sagte der 66-Jährige: «Es bringt uns vielleicht ein Stückchen Unschuld zurück.» Alte Menschen wirkten manchmal unschuldiger als 40- oder 50-Jährige. «Gelassener, weiser, wenn man Glück hat. Oder kindlicher, kindischer, wenn man Pech hat. Ich habe allerdings mehr weißhaarige Idioten getroffen als Weise.»

Richter hat in zahlreichen Filmen und Theaterstücken mitgespielt. Er wurde besonders durch die Sendung «Disco» bekannt, die er in den 70er Jahren moderierte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6249260?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819397%2F
Nachrichten-Ticker