Einschaltquoten
TV-Monat Oktober: RTL legt zu

Die öffentlich-rechtlichen Sender bleiben relativ stabil, RTL setzt dagegen seinen Wachstumskurs fort. Auch ProSieben ist stark im Aufwind.

Montag, 31.10.2016, 17:22 Uhr

RTL macht weiter Boden gut.
RTL macht weiter Boden gut. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin (dpa) - Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben im TV-Monat Oktober ihre Marktanteile annähernd gehalten. Nummer eins blieb das ZDF mit einem unveränderten Anteil von 11,9 Prozent. Gleich dahinter landete das Erste mit 10,8 Prozent, das im Vergleich zum September leicht verloren hat (11,0 Prozent).

Der private Marktführer RTL legte im Monatsvergleich erneut zu, von 10,1 auf 10,4 Prozent. Schon im September war er auf Wachstumskurs gewesen. Sat.1 hat von 7,8 Prozent auf 7,4 Prozent etwas verloren. Vox dagegen ist von 5,6 auf 5,8 Prozent gewachsen,  ProSieben ebenfalls - von 4,8 auf 5,4 Prozent.

Kabel eins steigerte sich leicht von 3,8 auf 3,9 Prozent. RTL II hielt sein Niveau bei 3,5. Super RTL legte von 1,8 auf 1,9 erneut etwas zu. Die dritten ARD-Programme gewannen von 11,9 auf 12,1 Prozent.

Beim Publikum zwischen 14 und 59 Jahren lag RTL mit 12,0 Prozent (September: 12,3 Prozent) auf Platz eins, gefolgt von ProSieben mit 8,3 Prozent (7,5 Prozent).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4404483?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819397%2F
Nachrichten-Ticker