Skeleton
Deutsche Skeletonis in St. Moritz schwach

St. Moritz (dpa) - Deutschlands Skeleton-Piloten sind auch beim zweiten Weltcup-Rennen in St. Moritz hinterhergefahren. Der Oberhofer Alexander Kröckel landete als Bester des Trios auf Rang acht.

Sonntag, 12.01.2014, 12:26 Uhr

Der Eisenacher Frank Rommel kam auf Platz 13, während sich der Oberhofer Christopher Grotheer als 23. nicht für den zweiten Lauf qualifizieren konnte. Damit warten die Deutschen im Olympia-Winter weiter auf den ersten Podestplatz. Zudem hat bislang kein Athlet die interne Olympia-Qualifikation geschafft. Den Sieg sicherte sich nach zwei Läufen der Lette Martins Dukurs vor seinem Bruder Tomass. Dritter wurde der Kanadier John Fairbairn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2150813?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker