Paralympics
Gespür für Gold: Putin beklatscht russische Staffel

Krasnaja Poljana (dpa) - Russlands Staatspräsident Wladimir Putin hat bei den Paralympics von Sotschi einmal mehr sein Gespür für Gold bewiesen.

Samstag, 15.03.2014, 11:16 Uhr

Der Kremlchef kam gerade rechtzeitig ins Langlauf-Stadion, um den erwarteten Sieg der russischen Staffel in der offenen Klasse mitzuerleben. Dabei gab er sich volksnah: Begleitet von Sportminister Witali Mutko beklatschte er inmitten der Zuschauer auf der voll besetzten Tribüne den Erfolg des Quartetts um Roman Petuschkow, der beim sechsten Start seine sechste Goldmedaille gewann.

Bei der Siegerehrung hielten sich die zweitplatzierten Sportler aus der Ukraine erneut die Medaillen zu. Wie schon in den vergangenen Tagen protestierten sie auf diese Weise stumm gegen Russlands Politik gegenüber ihrem Land. Für ein gemeinsames Foto stellten sie sich ebenso wie die drittplatzierten Franzosen zu den russischen Siegern auf das oberste Podest.

Medienwirksam traf sich Putin danach mit den russischen Staffelläufern zu einem kurzen Gespräch und präsentierte sich mit ihnen mit erhobenem Daumen den Fotografen. Anschließend reichte der Kremlchef auch der ukrainischen Startläuferin Olena Jurkowska die Hand und wechselte einige Worte mit ihr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2324008?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819543%2F
Nachrichten-Ticker